Waldarbeit? Natürlich mit Brio!

*Enthält Werbung*

Es gibt ein paar Dinge, für die werden Jungs einfach nie zu alt. Unsere Holzeisenbahn ist zum Beispiel so ein Teil, denn obwohl unser Schulkind erst vor einiger Zeit meinte, dass das ja Babykram wäre, baut er liebend gern die kompliziertesten Strecken zurecht und hilft seinem 4jährigen Bruder beim Fahren. Und wehe, irgendwer bewegt die Züge vom Großen! :D
Bis vor einiger Zeit war unsere Streckenführung dabei noch recht eintönig, denn bis auf eine Brücke und einen Bahnübergang bildeten lediglich spezielle Haus-Bausteine und Zootiere die Deko entlang der Strecke. Seit Ostern besitzt der Kleine jedoch ein supercooles Waldarbeiter-Set*/**, dass ich euch heute endlich vorstellen möchte. Wie immer folgt aber zuerst ein kleiner Blick auf den Hersteller „Brio“.

Brio Waldarbeiter-Set

Was ihr bestimmt noch nicht über Brio wusstet …

Brio wird sicherlich jedem ein Begriff sein, denn fast jeder mit kleinen Kindern hat wohl eine der Holzeisenbahnen mitsamt Zügen mit Magnetverbindung zu Hause. Aber wusstet ihr, dass Brio bereits 1884 in Schweden gegründet wurde? Oder das man 1984 im schwedischen Stammsitz in Osby ein Lekoseum, ein Spielzeugmuseum, eröffnete? Dort finden sich hauseigene, aber auch Produkte anderer Hersteller und mit vielen der Exponate darf man sogar spielen! Hättet ihr gedacht, dass das Kugellabyrinth im Original von Brio stammt und schon im Jahre 1946 auf den Markt kam? Oder wusstet ihr, dass Brio Anfang 2015 von Ravensburger übernommen wurde? Zu diesem Zeitpunkt hatte Brio trotz 38 Mrd. Umsatz, weltweiter Niederlassungen und Lieferungen in 50 Länder gerade einmal 80 Mitarbeiter.

Doch so rasant sich Brio selbst auch entwickelte, so blieben sie ihrer Grundidee über all die Jahre treu. Das von ihnen hergestellte Spielzeug soll Kinder nämlich nicht unterhalten, sondern ihre Kreativität anregen, intuitiv verständlich sein und ihre Entwicklung unterstützen. Dass es dabei höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen muss, versteht sich dabei fast von selbst und nicht umsonst wurden ihre Produkte mehrfach mit dem „SpielGut“-Abzeichen ausgezeichnet.

Die Produktpalette umfasst heute sehr viel mehr als nur die Holzeisenbahnen mit ihrem Zubehör. So gibt es außerdem die Labyrinth-Spiele, Builder Holzbaukästen, Puppenwagen, Spielküchen, Lauflernwagen und viele Dinge mehr. Selbst „richtige“ Kinderwagen gibt es, auch wenn diese inzwischen unter dem Dach von Britax-Römer erscheinen.

Waldarbeiter von Brio

Die Holzeisenbahn – Unendliche Spielideen

Aus „Ich kauf mal eben eine Holzeisenbahn“ könnte bei Brio tatsächlich schon eine tagesfüllende Beschäftigung werden, so groß ist das Angebot inzwischen. Es gibt Einsteigersets für die ganz Kleinen, kleine, mittelgroße und ganz große Sets, aber auch spezielle Sets, wie zum Beispiel zum Thema Bauernhof, Freizeitpark, Passagierfähre oder eben der Waldarbeit. Zu jedem Basisset gibt es wiederum reichlich Ergänzungsmöglichkeiten mit Schienen, Gebäuden oder Fahrzeugen. Nicht vergessen sollte man dabei aber auch die ganzen verschiedenen Züge, die man einzeln kaufen kann. Wie wäre es zum Beispiel mit der batteriebetriebenen Monorail-Bahn, für die es sogar weitere extra Sets gibt?
Einen ganz guten Überblick über die aktuelle Produktpalette bekommt ihr hier bei Brio. Einfach das Thema auswählen und unten immer wieder auf „Sehen sie mehr“ klicken.

Brio Quad

Auf in den Wald!

Erst im Frühjahr 2016 gesellte sich das Waldarbeiter-Set zur großen Brio-Familie. Es umfasst zwar nur 24 Teile, doch die haben es ganz schön in sich. Da gibt es eine große, aus einem Stück gefertigte, Brücke, die das Herzstück der erhöhten Bahnstrecke bildet. „Felsbrocken“ bilden die Stützen für den restlichen Teil, bevor es dann wieder zurück auf den Erdboden geht. Für Waldarbeiter Thomas ist dieses Bergab-Stück bei uns immer der Lieblingsteil seines Arbeitsweges, denn hier kann er mit seinem Geländewagen auf den Schienen immer so schön schnell fahren. Kaum unten angekommen, geht jedoch der Ernst des Tages los. Er nimmt seinen Werkzeugkoffer mitsamt riesiger Kettensäge und beginnt, ausgesuchte Bäume im heutigen Areal zu fällen. Von Ästen befreit werden sie wenig später von der Verlade-Lok auf einen Anhänger verfrachtet und dann bergauf aus dem Wald hinaus an die Rutsche zum Sägewerk** gebracht. Das Sägewerk selbst gehört nicht zum Waldarbeiterset, gibt es aber ganz neu als einzelnes Set zu kaufen. Es kommt mit Licht- und Soundeffekten und dazu noch mit diversem Zubehör – ganz sicher eine absolut großartige Ergänzung! Die Rutsche dagegen ist in einen der Felsen integriert.

Das Waldarbeiterset selbst bildet die Basis für weitere Produkte zum Thema. Da gibt es zum Beispiel noch eine weitere Holz-Verladelok**, die grün statt gelb ist. Viel cooler finde ich da allerdings den Traktor mit Holzanhänger**, dessen Ladung auch dank Magnet von der Speziallok aufgenommen werden kann. Und wem noch ein Zug zum Spielen fehlt, für den ist vielleicht der Holz Transportzug** mit zwei Anhängern und Baumstämmen etwas. Ganz sicher ist auch er perfekt, um die Ladungen zum o.g. Sägewerk zu transportieren.

Brio Holzeisenbahn

perfekt als Ergänzung zu bestehenden Bahnen …

Ein Set mit Ausbau-Potential

Während unseren Jungs der Kaufpreis natürlich völlig egal ist, ging unser erster Gedanke ehrlich gesagt schon zu den, für eine UVP von immerhin knapp 60€, ganz schön wenigen 24 Teilen. Die aufgebaute Strecke ist mit Außenmaßen von jeweils gut einem halben Meter kurz und knackig, lässt sich aber trotzdem supergut bespielen. Nach dem ersten Sichten war für uns schnell klar, dass wir die aktuellen rund 45€ als Kaufpreis absolut angemessen finden, auch wenn es immer noch eine ganze Menge Geld ist. Die Verarbeitung ist dafür gewohnt super, alle Teile sind stabil und halten auch etwas wilderem Bespielen absolut stand. Die Verladelok, aber auch das Quad mitsamt Figur und Kettensäge sind super. Etwas enttäuscht waren wir jedoch, dass es gerade mal eine einzige Tanne im Set gab, denn in einem Waldarbeiterset hätten wir doch wenigstens zwei oder drei Bäume zum Fällen erwartet. Unseren Jungs war das aber völlig egal. Als die eine Tanne gefällt war, liefen sie einfach zu unserer Eisenbahnkiste, stellten ein paar von unseren Bäumen dazu und schon konnte es weitergehen.

Der Aufbau war (dank Papa’s Hilfe) kein Problem, denn auf der Packung gibt es ja ein kleines Bild, wie die fertige Strecke aussehen soll. Auch allein klappt es aber dank der ganz einfachen Bauweise super. Ein besonderes Highlight ist dabei für den Kleinen auch heute noch die riesige Rundbogenbrücke, die inzwischen fast immer den Mittelpunkt bildet, wenn er die Strecke neu und mit unseren Bahnteilen verlängert, aufbaut.
Das Handling der Verladelok mit Anhänger ist super und gerade die Möglichkeit, sie komplett um die eigene Achse zu drehen, macht sie hier zur beliebtesten und umkämpftesten Lok überhaupt. Ein wenig aufpassen muss man nur wenn sie beladen ist, denn dann bekommt sie bei seitlicher Drehung leicht Schlagseite und kann umkippen. Bei uns wird das  allerdings teilweise sogar so gewünscht, denn dann kann der fischertechnik-Kran des Großen endlich mal wieder zum Einsatz kommen.

Unsere Jungs finden das Set großartig und spielen liebend gern damit. Endlich können sie so tun als wären sie Papa, der jeden Winter in den Wald geht und dort Bäume fällt. Endlich gibt es ein paar supercoole Extras für ihre Bahnstrecke. Und endlich kommen unsere vielen Bäume auch richtig zum Einsatz. ;)

Verladelok von Brio

* Das Set wurde uns von Brio kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung beeinflusst das jedoch nicht. 
** Affliate-Link

12 Kommentare

  1. Tim

    Die Eisenbahnen von früher.. Hat immer mega viel Spaß gemacht! :-P Heutzutage werden die auch nur noch gebaut um Pokemon Go Eier schlüpfen zu lassen :-D

    Antworten
    1. Sandra

      Also hier werden sie zum Spielen und Spaß haben gebaut ;)

      Ich musste mich übrigens grad erstmal einlesen – wusste gar nicht, dass man bei Pokemon Go überhaupt Eier ausbrüten kann. Finde das aber großartig, allein schon mit der Modelleisenbahn :D

      Antworten
  2. Stefan

    Holzspielzeug ist im Trend – weil es zeitlos und schön ist. Ich erinnere mich wie wir früher mit Holzbausteinen gespielt haben. Ich finde die Holzeisenbahn sieht gut aus – demnächst steht der Geburtstag meines 3-jährigen Neffen´s bevor und ich denke, dass ich das richtige Geschenk schon gefunden habe.

    Antworten
    1. Sandra

      Eine tolle Idee, das lohnt sich auf jeden Fall :)

      Antworten
  3. Robert

    Ach waren das noch Zeiten. Das war noch richtiges Spielzeug. Nicht so Plastik zeug wie heute…
    Hat mir als Kinder immer sehr viel Spaß gemacht. Vor allem das neue Kreieren von Strecken.

    Ist sicher ein schönes Weihnachtsgeschenk für meinen kleinen groß Cousin.

    Antworten
  4. Dodo

    Die sind ja klasse! Ich wusste gar nicht das es Themen basierte Holz Eisenbahnen gibt. Holz Eisenbahn… ;-)

    Antworten
  5. Holzspielzeug Fan

    Unsere Kinder lieben ihre Brio Bahn. Und das seit Jahren! Und es werden jedes Jahr mehr Schienen und mehr Zubehör :)

    Antworten
    1. Sandra

      Kann ich verstehen, hier ist es ähnlich :D

      Antworten
  6. Christina

    Das Tolle sind die Variationsmöglichkeiten daran – immer wieder neue Strecken bauen und kreativ sein zu können. Brio ist wohl zeitlos und fasziniert nicht nur die Kinder, sondern auch manchmal noch den einen oder anderen Papa der gerne beim Bauen hilft ;) Auch toll für die Kleinen in Bezug auf Auge-Hand-Koordination und räumlicher Wahrnehmung. LG Christina

    Antworten
  7. Mark

    Ich habe auch noch eine Eisenbahn zuhause die sehr riesig ist . Die habe ich mal von meinem Großvater bekommen aber ich habe sie irgentwie noch nicht ausprobiert was ich eigentlich sehr schade finde.

    Antworten
  8. Dana Pfeiffer

    Ich habe als Kind auch immer sehr gerne mit Holzeisenbahnen gespielt. Habe diese auch extra für meine Kinder aufgehoben und selbst die Spielen heute gerne damit.

    Antworten
  9. Mona

    Holzspielzeug von „Brio“ kennen wir als Eltern zweier Kinder auch. Unsere Kinder haben auch einiges davon. Es ist nicht so, dass dieses nur klassisch wirkt und qualitativ weitaus höherwertiger ist, sondern vor allem einen pädagogischen Mehrwert für Kinder bietet.

    Eltern, aber vor allem Kinder spüren das in der entsprechenden psychologischen Entwicklung. Sowas spricht sich rum. In Zeiten, wo Themen wie „Ernährung“ eine immer größere Rolle spielen, bekommen auch Themen wie „Nachhaltiges Spielzeug“ wieder eine immer größere Beachtung von Seite diverser Elten.

    Das ist großartig, wie ich finde! :-)

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.