Tragwerk – Jacke Gustav

Werbung

Vor einiger Zeit hatte ich euch bereits ein bisschen was über die Kinderkleidung von Tragwerk erzählt. Nachdem mein Sohn im Moment ständig die Kamera haben will, wenn er sie sieht, hatte ich gestern endlich Glück. Ich hatte ein sehr witziges „Fotoshooting“ mit meinem Sohn und nun kann ich euch endlich auch die Jacke von Tragwerk vorstellen ;) Aber zuerst zur Bestellung.

Ich hatte euch ja damals schon erzählt, dass meine Bestellung unheimlich schnell ankam. Sonntag abend bestellt, Dienstag vormittag klingelte schon DHL – und das über eine Distanz von rund 800km. Schneller geht es wirklich nicht! Der Paketbote brachte ein gut verpackte Paket, dass ein bisschen klapperte. Ungewöhnlich bei einem Kleidungsstück. Aber nach dem Öffnen zeigte sich warum:



Mit im Paket lagen ein Katalog und eine Karte, sowie eine wunderschöne Holzgiraffe. Mein Sohn liebt sie und schleppt seine „haffe“ inzwischen fast überall mit hin.

Die Jacke, die ich mir meinem Sohn bestellt hatte, heißt Gustav und besteht aus Frottee. Ich liebe Sachen aus Frottee, denn sie sind schön luftig, wärmen aber trotzdem auch. Oben seht ihr die Farbe spinat. Außerdem erhältlich ist die Jacke in himbeer und kirsche und in den Größen 56/62 – 104/110.

  • schmal geschnitten (nicht eng!)
  • gefütterte Kapuze
  • 2 seitliche Taschen
  • Reißverschluss vorn
  • farblich abgesetzte Blenden

Mein Sohn trägt im Moment Größe 92, ist allerdings schon fast bei der 98 angelangt. Die Ärmel sind ihm hier noch ein ganzes Stück zu lang, allerdings gehört das auch zum Konzept von Tragwerk. Alle Ärmel und Beine sind immer ein Stück länger geschnitten, damit ein Kleidungsstück möglichst lange getragen werden kann. Ich finde das super. Lieber kremple ich die Ärmel ein Stückchen um. …

Die Kapuze besteht aus 2 Lagen Stoff: Außen Frottee, innen Baumwolle. Sie ist eher eng geschnitten, so dass sie auch wirklich auf dem Kopf bleibt, aber trotzdem weit genug um nicht zu stören.

Der Reißverschluss ist total klasse. Oben am Ende sind beide Seiten eingefasst, so dass man sein Kind nicht aus Versehen einklemmen kann. Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber mein Sohn schaut beim Jacke zumachen immer prinzipiell auf seine Füße. Einklemmen normalerweise vorprogrammiert. Hier garantiert nicht :)
Der Zipper zum dran ziehen ist perfekt für Kinderhände gemacht. Sohnemann steckte sofort seine Finger rein und zog wild die Jacke auf und zu. Eigentlich sehr positiv, denn so kann er die Jacke auch problemlos wieder ausziehen. Bei uns hat es sich inzwischen bewährt, die Jacke schon fast beim aus der Tür gehen anzuziehen. Sonst hat er sie bis dahin schon mindestens 3x wieder ausgezogen – einfach weil er es kann ;)

Die Taschen liegen einerseits eng an, lassen sich aber trotzdem relativ weit dehnen. Mein Sohn hatte schon alles mögliche darin – meist Legosteine oder irgend etwas richtig ausbeulendes. Die Tasche blieb aber trotzdem immer in Form und sieht bis jetzt kein Stück verformt oder ausgebeult aus.
Praktisch ist auch der recht kleine Zugang zur Tasche. Ich komme problemlos rein und kann eine Faust machen – so ist meine komplette Hand bis zum Handgelenk weg. Mein Mann würde da nicht mal ansatzweise reinkommen.

Die Oberfläche der Jacke fühlt sich ein bisschen „rauh“ an – wie Frottee halt. Trotzdem ist es aber ein sehr weiches Material. Es ist zwar angenehm dünn, aber trotzdem sehr dicht. Auch wenn man die Jacke auseinander zieht, ist es dicht.

Auf dem Bild täuscht es ein bisschen – die Jacke ist zwar schmal geschnitten, aber nicht eng. Er könnte sogar einen dicken Pullover anziehen und die Jacke würde noch passen.

Gustav hält wirklich sehr viel aus … Als leichte Sommerjacke und auch als Übergangsjacke mit einem Pullover drunter kann ich euch die Jacke absolut empfehlen. Die Farbkombination fand ich beim Sehen im Shop ja ein bisschen fragwürdig, aber in Wirklichkeit sieht sie super aus. Beide Farben leuchten sehr schön, ohne dabei aufdringlich zu sein.

Sohnemann liebt Gustav – wohl auch, weil er ihn selbst so einfach an- und ausziehen kann. Das geht mit den wenigsten Kleidungsstücken. Allerdings erwartet er inzwischen, dass ich auch Fotos mache, wenn er die Jacke an hat ;)

Kaufen könnt ihr sie im Onlineshop von Tragwerk. Übrigens lohnt es sich auch, den Newsletter zu abonnieren. Hier erhaltet ihr neben Informationen auch immer mal wieder Infos zu Verkaufsaktionen oder kleine Gutscheine, wie zum Beispiel „versandskostenfrei bestellen“.

(Die Jacke wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ändert das nicht.)

1 Kommentar

  1. Pingback: Sandra's Testblog Schlussverkauf bei Tragwerk

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.