Speed Cups² – nicht nur für Kinder perfekt

[bezahltes Posting]

Ich erwähnte ja schon so ein oder zwei Mal, dass ich sehr gern spiele und genau diese Liebe versuche ich auch, an unsere Kinder weiterzugeben. Mein Mann steht Gesellschafts- oder Kartenspielen eher neutral gegenüber, aber die beiden Jungs sind da ganz eindeutig auf meiner Seite. Und so bin ich auch immer wieder auf der Suche nach neuen Spielen. Inzwischen haben sich meine Prioritäten allerdings etwas verschoben, denn ich schaue mehr und mehr darauf, dass die Spiele ein bisschen mehr Anreiz für unseren 5jährigen bieten. Hau-Drauf- oder sonstige Reaktionsspiele für sein Alter sind zwar klasse, aber ab und zu darf auch das logische Denken ein bisschen mehr gefordert werden.

Inhalt Speed Cups

AMIGO?

Für mich ist AMIGO eher ein recht unscheinbarer Spieleverlag, von dem ich aus dem Stehgreif kein einziges Spiel nennen könnte (mal abgesehen von Speed Cups). Schaut man aber die Produkte aus dem Hause durch, kommt ein Aha-Effekt nach dem anderen, denn vor allem die Kartenspiele sind überall bekannt und beliebt und wir haben sogar reichlich davon im Regal. ;) Da wäre zum Beispiel Bohnanza mit sämtlichen Nachfolgern, 6 nimmt und Halli Galli. Aber auch UNO wurde ein paar Jahre lang von Amigo hier in Deutschland herausgebracht. 1998 gab es für das Brettspiel „Elfenland“ sogar die Auszeichnung „Spiel des Jahres“.
Wusstet ihr, dass auch die beliebten Sammelkartenspiele von Yu-Gi-Oh! TCG, Pokémon und Magic the Gathering von Amigo vertrieben werden? Ich nicht und dabei habe ich jahrelang Magic gespielt und immer noch diverse Ordner mit Karten hier stehen. …

Vor ein paar Wochen landeten wir nun bei Speed Cups von AMIGO. Seit dem letzten Monat gibt es Speed Cups2, dass man sowohl als Erweiterung zum normalen Speed Cups, aber auch allein spielen kann. Einzig auf die Glocke müsste man in Teil 2 verzichten, auch kann man es als einzelnes Spiel nur maximal zu zweit spielen.
Um Speed Cups 2 besser zu verstehen, zeige ich euch am besten erst einmal das „normale“ Speed Cups, das für bis zu 4 Personen geeignet ist.

Die Verpackung von Spiel 1 und 2

Speed Cups

Alles begann hier mit Speed Cups, einem Spiel von Haim Shafir, dem Erfinder von Halli Galli. Meine beiden Kinder waren sofort Feuer und Flamme – der Große, weil man bunte Karten nachbauen muss und der Kleine, weil man stabile Plastikbecher wild stapeln kann. Noch dazu gibt es eine Glocke, die für beide Kinder so ziemlich das tollste überhaupt ist. Der große Sohn nahm sich zeitweise sogar die Aktionskarten mitsamt Becher und Glocke in sein Zimmer, um dort ein bisschen zu bauen.

Der Spielablauf ist dabei sehr einfach und schnell erklärt. Jeder der maximal 4 Mitspieler bekommt 5 Becher. Die Glocke und die verdeckten Aktionskarten werden in die Tischmitte gelegt. Die oberste Karte wird umgedreht und alle müssen so schnell wie möglich ihre Becher stapeln, wie es die die Karte vorgibt. Das kann sowohl nebeneinander, als auch übereinander sein! Wer fertig ist, haut auf die Glocke – damit ist die Runde für alle beendet. Es wird kontrolliert, ob derjenige auch alles richtig gestapelt hat, dann gehört ihm die Karte. Ansonsten wird beim nächsten geschaut.
Die Becher bleiben dann so stehen, die nächste Karte wird umgedreht und alles beginnt wieder von vorn. Wurden alle Karten ausgespielt, ist das Spiel zu Ende. Wer die meisten Karten hat, ist der Gewinner.

mit der grlößte Spaß in Speed Cups - die Glocke hauen

Speed Cups allein ist schon super und macht richtig viel Spaß. Obwohl es nur 24 Karten sind, wird es so schnell nicht langweilig, dafür aber schnell hektisch, laut und lustig. Für mich hätten es hier gern sehr viel mehr Karten sein dürfen, aber dafür gibt es ja  Teil 2.

Speed Cups 2

Das normale Spiel ist für 4 Personen ausgelegt. Für eine normale Familie reicht das in der Regel aus, sobald wir jedoch Besuch bekommen, könnte er schon nicht mehr mitspielen. Genau dafür ist nun Speed Cups 2 ideal. Es bringt zum einen zwei Sätze Cups mit, so dass nun bis zu 6 Personen miteinander spielen können. Außerdem enthält es neue Karten, die den Spielern noch einiges mehr abverlangen und allein deshalb schon sehr viel mehr Spaß machen. Denn jetzt wird nicht nur in eine Richtung, sondern auch durchaus gleich in mehrere Richtungen und Ebenen gestapelt!

Speed Cups 2 Inhalt

Wer sowieso nur zu weit spielt und Speed Cups noch nicht besitzt, kann trotzdem direkt mit Speed Cups² starten. Eine Glocke gibt es hier nicht, dafür gibt es die Regel, dass man sich die abgearbeitete Aktionskarte nimmt, sobald man fertig gestapelt hat. Die Wirkung ist die gleiche, wie wenn man auf die Glocke gehauen hätte – die Runde ist zu Ende. Ansonsten gibt es 19 neue Spielkarten und 2 Sätze farbiger Becher (Cups), die Spielregeln sind bis auf die Ausnahme mit der Glocke komplett gleich.
Wer schon Speed Cups besitzt, nimmt sich entweder Cups und Karten oder eben nur die Karten und mischt sie mit den anderen – so er denn will. Man kann natürlich auch nur die neuen oder die alten nehmen. Ganz wie man möchte.

gebautes aus Speed Cups 2

Speed Cups mit Kindern

Die offizielle Altersangabe liegt bei ab 6 Jahren. Mit ein bisschen Rücksichtnahme kann man das Spiel jedoch auch gut mit kleineren Kindern spielen.
Unser 2jähriger hat zwar jedes Mal Becher in der Hand, läuft aber natürlich außer Konkurrenz. Dafür sieht man schon, dass er immer wieder schaut, was wir machen und versucht, uns nachzuahmen.
Der große Sohn wurde erst vor 2 Wochen 5 Jahre alt und er liebt das Spiel. Am Anfang gab es sehr viele Tränen, wenn er mal eine Karte nicht gewann, aber auch das legte sich nach einiger Zeit. Die Frustgrenze sollte hier bei kleinen Kindern nicht zu niedrig sein.

Nun ist unser Erwachsenentempo für den großen Sohn natürlich viel zu schnell. Damit wir nicht immer absichtlich langsam machen müssen, zählen wir inzwischen immer bis 5, die ersten Male haben wir sogar bis 10 gezählt. Im Klartext heißt das, dass unser Sohn die Karte umdreht, während wir in eine andere Richtung schauen. Wir zählen laut bis 5 (relativ zügig eigentlich), dann legen auch wir mit dem Bauen los. Wenn wir dann irgendwann merken, dass Sohnemann bei 5 eigentlich schon immer gleich fertig ist mit Bauen, wird die Zahl natürlich nach unten korrigiert.
Wir kommen mit unserer Regel sehr gut klar, zumal es dadurch immer noch ein ernsthaftes Spiel ist und wir nicht absichtlich schummeln oder es ihm leichter machen müssen.

Übrigens findet der Große die Karten von Speed Cups² sehr viel besser, auch wenn sie schwerer sind. Er meinte, dass es viel spannender wäre, auch mal auf verschiedenen Haufen zu bauen und nicht immer nur in die gleiche Richtung zu stapeln.
Ab und an versucht er dann auch, die Figuren der Karten 1:1 nachzubauen. Dann muss die rote Tänzerin auch unbedingt vom schwarzen Tänzer getragen werden …

im Bauen von Speed Cups²

Fazit

Wer kurze, schnelle Spiele mag, wird Speed Cups und Speed Cups² lieben. Es ist lustig, aber auch fordernd und vor allem beim 5jährigen Sohn merkt man, dass es auf Dauer sehr die Koordination und Auffassungsgabe schult.
Regeln gibt es fast keine und auch sonst braucht man nicht viel. Nicht einmal viel Platz, so dass sich die Spiele auch sehr gut als Reisespiele eignen.
Die 19 neuen Karten von Speed Cups² finde nicht nur ich sehr viel besser, denn sie bieten noch mehr Spielspaß. Statt nur neben- oder übereinander zu bauen, wird nun auch zusätzlich davor- oder dahinter gebaut. Genaues Hinschauen ist also gefragt!

Für uns ist Speed Cups zusammen mit Speed Cups² eins der absoluten Lieblingsspiele des Jahres. Ich hoffe sehr, dass es irgendwann entweder einen Teil 3 oder vielleicht einfach zusätzliche Karten zu kaufen gibt.
Bis dahin hoffe ich einfach, dass wir hier alle endlich mal gesund sind, so dass wir dann auch endlich mal zu 6. spielen können. Ein paar Eindrücke habe ich aber trotzdem für euch:

(Das Spiel „Speed Cups² wurde mir für diesen Test bereits vor Verkaufsstart zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ändert sich dadurch natürlich nicht.)

 Blog-Marketing ad by hallimash

3 Kommentare

  1. Olga

    echt cooles Spiel für Kinder! glg

    Antworten
  2. Frasco

    Für Kinder sind solche Spiele optimal und haben einen deutlich besseren Effekt als Playstation und Wii. Unser Sohn ist im letzten Urlaub zum ersten Mal in Kontakt mit Speedcups gekommen. Seitdem wird bei uns fleißig trainiert und nebenbei ist es gut für Konzentration und Motorik.

    Antworten
  3. Stephan

    Finde ich eine Tolle Sache… Kinder fördern so ihre Koordination und Motorik!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.