Sorry …

In den letzten Tagen habe ich mich etwas rar gemacht, dabei habe ich hier so viele tolle Testobjekte und andere Dinge, die ich euch gern vorstellen möchte.

Allerdings hat es auch einen Grund – nein, eigentlich zwei.
Zum einen bekommen wir Ende dieser Woche endlich so etwas wie einen richtigen Garten. Bis jetzt gleicht er noch einem Trümmerfeld, aber bald wird er glatt geschoben und dann genau so aussehen, wie ich es will :) Dann fehlt nur noch der Rasensamen und Geduld. Aber bis es so weit ist, muss noch einiges vorbereitet werden und das macht sich leider nicht von allein.
Die andere Geschichte ist leider nicht so erfreulich und kostet mich im Moment sehr viel Kraft und Nerven. Irgendwann werde ich die bestimmt mal hier erwähnen, aber noch ist nicht die Zeit dafür.

Also – nicht wundern, wenn es im Moment etwas langsamer läuft …

 

6 Kommentare

  1. Agnes Keßler

    Liebe Sandra,
    ich schicke dir für die andere „negative Sache“ Kraft und dass doch noch alles gut wird.
    Lieben Gruß
    A.K.

    Antworten
  2. Nicklyea

    Hallo Sandra,

    auch ich schicke Dir viel Kraft und drücke Dir ganz fest die Daumen, das alles gut wird. :-)

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
  3. Erdbeerchen89

    Hallo Sandra,
    erstmal wünsche ich dir ganz viel Spaß im neuen Garten (wenn es soweit ist). Oh ja, es ist einfach wuuunderschön im eigenen Garten entspannen zu können :)

    Und natürlich haben wir Verständnis dafür, wenn du nicht so viel bloggst.
    Ich schicke dir ganz viel Stärke und denke an dich :-*

    Liebe Grüße,
    Erdbeerchen

    Antworten
  4. Sandra (Beitrag Autor)

    Dankeschön für Eure Wünsche!

    Ich begnüge mich im Moment mit Unkraut ziehen, das entspannt irgendwie. ;)

    Antworten
  5. Agnes Keßler

    Und wenn du Unkraut zwischen deinen Pflastersteinen hast oder so einen Moos auf ihnen dann… Kleiner Tip:…meine Mama benutzt dann dafür immer ganz normalen Essig aus dem Discounter und verteilt ihn auf dem Unrkaut…meistens, wenn es total heiß draußen ist und es nicht regnen soll die nächsten Tage…dann verdirbt das Unkraut durch die Hitze und den Essig und paar Tage später kann man es einfach mit einem Besen wegfegen…das Unkraut muss vorher ganz gelblich werden…
    A.K.

    Antworten
  6. Melanie

    Mach dir keinen Kopf :) wir bleiben dir trotzdem treu!!!!

    Viel Kraft auch für „das andere“ !!!!!!!

    lg

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.