Sodastream – Zitrusfrüchte

Werbung

Nicht jeder, der Limonade mag, steht gleich auf Cola. Es gibt ja auch noch Orangen- und Zitronenlimonade! Klar, dass die natürlich im Angebot von Sodastream nicht fehlen darf. Das beste daran: Sie hat wesentlich weniger Kalorien als die normale Variante :)

Orange

Sie sieht aus wie eine klassische Orangenlimo, sie schmeckt aber nicht so, sondern vieeeel besser. Sehr viel fruchtiger und natürlicher. Auch der Sirup selbst schmeckt sogar. Ich hatte ein klein bisschen probiert und befürchtet, dass es ganz furchtbar künstlich schmeckt. Tat es aber nicht, eher im Gegenteil.

Ich war wirklich positiv überrascht über den Geschmack und kann „Orange“ auf jeden Fall guten Gewissens weiterempfehlen :)
In einer Flasche befindet sich Sirup für 12 Liter fertiges Getränk. Wir nehmen immer nicht ganz so viel Sirup, so dass wir wahrscheinlich auf 15 oder mehr Liter kommen werden. Dafür ist der Preis von 3,79 Euro absolut in Ordnung.

 

Orange light


Die Light-Variante und ich – wir hatten alles andere als einen guten Start. Die Flaschen sind hier kleiner, so dass sie nur 9 Liter fertiges Getränk ergeben. An sich ist das gar nicht schlim, aber der Drehverschluss ist hier irgendwie anders. Die Flasche ließ sich nicht richtig auf- und auch nur mit viel Druck wieder zudrehen. So, als würde sie ständig unter Druck stehen. Dementsprechend spritzte auch der halbe Sirup beim Öffnen durch die Küche. :( Beim Zitronensirup war es übrigens das gleiche…..

Zuerst fällt auf, dass der Sirup kein Sirup im eigentlichen Sinne ist, sondern eine Konsistenz wie Wasser hat. Auch schmeckt er pur zwar fruchtig, aber deutlich nach Süßstoff.
In Wasser aufgelöst – so wie es sich ja gehört – schmeckt die Light-Variante herber als die normale, aber trotzdem nicht weniger fruchtig. Auch diese Sorte ist total lecker.
Und während die normale Orangenlimo noch 14,6kcal/100ml hat, schlägt diese gerade mal mit 1kcal/100ml zu. Schon ein sehr deutlicher Unterschied, den man allerdings auch teuer bezahlen muss. Für die 9l zahlt man den gleichen Preis, wie für die „gehaltvolle“ Variante: 3,79 Euro.
Wer sich nach Weight Watchers richtet, kann auch hier wieder bedenkenlos zur normalen Variante greifen, denn mit unter 18kcal / 100ml liegt auch die Orangenlimo im grünen Bereich und kann zumindest von den Punkten her wie Wasser getrunken werden. Trotzdem sollte man natürlich bedenken, dass es halt Limo ist und diese trotzdem noch in Maßen genießen!

Zitrone

Obwohl ich eigentlich ganz gern Zitronenlimonade trinke, bin ich dabei immer relativ kritisch. Ich finde es schwer, eine gute Limo zu finden, die nicht so künstlich schmeckt. Sodastream ist das gut gelungen. Sie hat zwar einen leichten Beigeschmack und ist ein bisschen zu süß für meinen Geschmack. Allerdings harmoniert es insgesamt ganz gut mit der Säure der Zitrone.
Der Sirup ist auch hier wieder recht dick und vor allem klar – wie eine Zitronenlimo sein sollte. Auch er schmeckt pur relativ fruchtig und wenig künstlich, nur halt zu süß.

Kleiner Tipp: Tinto de verano ist ein leckeres Sommergetränk in Andalusien/Spanien und besteht aus Rotwein und einer speziellen süßen spanischen Zitronenlimonade. Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber es müsste mit dem Sirup relativ gut funktionieren. Ganz normal ins Wasser mischen und dann zum Rotwein ins Glas. Mischungsverhältnis etwa 50:50. Probiert es mal aus, das ist total lecker :) Sollte nur sehr gut gekühlt getrunken werden.

Auch diesen Sirup kann ich absolut weiterempfehlen. Wie auch bei der Orangenlimo bekommt man aus einer Flasche 12 Liter zubereitetes Getränk. Auch hier nehmen wir weniger – wie eigentlich bei allen Sorten.  Eine Flasche kostet auch hier 3,79 Euro.

Zitrone light

Auch hier hatte ich wieder mit dem Flaschenverschluss zu kämpfen, allerdings war er nicht ganz so wehrsam. Nach dem Aufschrauben war ich etwas verwundert, weil ich dachte, mich in der Flasche geirrt zu haben. Doch da stand ganz eindeutig Zitrone. Der Sirup hat auch hier wieder eine Konsistenz wie Wasser, sieht aber dazu nicht klar aus, sondern hell-orange. Völlig anders also, als die normale Variante.
Pur schmeckt der Sirup nicht doll, aber dafür ist er ja auch nicht gedacht. In Wasser aufgelöst schmeckt er immer noch recht süß und vor allem auch künstlich. Mein Fall war es leider überhaupt nicht. Allerdings muss ich fairerweise sagen, dass er sehr sehr kalt und mit viel Eis darin trinkbar ist. Warm bzw. Zimmertemperatur dagegen war nicht so angenehm.

Im Vergleich zur normalen Variante mit 14,9kcal/100ml hat die light-Variante genau 2,1kcal. Auch wenn das natürlich ein guter Grund ist, werde ich trotzdem auf light verzichten. Ohne schmeckt in diesem Fall einfach viel besser ;) Außerdem gibt es auch hier dann mehr für’s Geld, denn wieder kosten beide Flaschen 3,79 Euro.

 

Es gibt noch einige andere Sirups, die ich nicht getestet habe, euch aber nicht vorenthalten möchte:

  • Limette (für 9 Liter)
  • Mandarine (für 9 Liter)
  • Grapefruit (für 9 Liter)
  • Valencia Orange – limited Edition (für 9 Liter)
  • Mexico Limette – limited Edition (für 9 Liter)
  • Florida Grapefruit – limited Edition (für 9 Liter)
  • Zitrone-Limentte – Sodastream Naturals
  • Orange – Sodastream Naturals
  • Pink Grapefruit – Sodastream Naturals

Vor allem die Naturals-Serie interessiert mich auf jeden Fall, verspricht Sodastream hier doch rein natürliche Erfrischung ohne Süßstoffe. Leider habe ich die Sorten bei uns noch nicht gesehen. Aber das ändert sich hoffentlich noch und dann werden auch die getestet :)

(Die Produkte wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

2 Kommentare

  1. Herr S.

    Probier Zitrone-Limette! Der Erfrischungsknaller mit Gesichtverziehfaktor ;-)
    Orange ist wirklich lecker, hatten wir auch schon.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      danke für den Tipp, dann werd ich wohl demnächst mal einkaufen gehen ;)

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.