Smithy – Komfort und Spaß im Kinderwagen und zu Hause

Werbung

Endlich ist der Sommer auch bei uns angekommen, auch wenn die fast täglich 30° schon fast ein bisschen viel sind. Aber ich will gar nicht meckern, denn sobald ein bisschen Wind weht, ist es ziemlich gut auszuhalten. Schwierig wird es nur, wenn es so eine drückende Schwüle ist und der Kleine noch dazu fast 40° Fieber hat, wie in den letzten Tagen, denn dann klebt alles immer so. Vor allem der kleine Mann am Kinderwagenbezug und das findet er natürlich gar nicht gut.
Beim Großen hatte ich damals schon überlegt, eine Auflage zu kaufen, weil der Kinderwagenbezug nicht mehr wirklich schön war. Nachdem unser großer Babymarkt allerdings nur Sommer-Wagensäcke führte, wurde es aus der Not heraus so einer. Bereut habe ich den Kauf damals nicht, denn der Sommer war mal wieder ziemlich kalt und eine leichte Decke über den Füßen genau richtig. In diesem Jahr aber ist alles anders. Das Wetter ist heiß, der Wagensack unrettbar kaputt und ich habe eine Alternative. Eine tolle Alternative und für mich fast ein Stück wie die eierlegende Wollmilchsau. Die Rede ist von unserer neuen Buggy-Auflage von Smithy.

die Buggy Auflage eingebaut

passt oben perfekt, unten leider ein Stück zu kurz

Viele durchdachte Details

Zugegeben – als ich den Preis von knapp 50 Euro sah, musste ich schon schlucken. Allerdings machen die vielen Details den Unterschied zu anderen Auflagen aus und damit finde ich den Preis mehr als angemessen und sogar günstig.

Die Auflage besteht aus einem dicken Frotteestoff, der aber trotzdem total weich ist. Für die Auflage wurden 2 Lagen Frottee verwendet und so wie es sich anfühlt, noch mit einer dünnen Schicht Volumenflies gefüttert. Sie ist weich und beweglich, aber trotzdem „dick“. Noch dazu schwitzt man dank des Frottee nicht so leicht.

smithy_Befestigung Buggy auflage

Der Gummizug wird zur Befestigung einfach über die Rückenlehne gezogen

Sie ist universal passend und wird oben mit einem Gummiband befestigt, in der Mitte dank Bändern am Kinderwagen/Buggy angebunden. Der untere Teil hängt einfach herunter. Für unseren Mutsy ist die Auflage leider ein kleines Stück zu kurz, allerdings ist beim Mutsy sowieso immer alles ein bisschen anders und höher oder größer. Stören tut es mich auf jeden Fall nicht und vielleicht setze ich mir die Fußauflage einfach mittels Kam Snaps ein Stück weiter nach unten, dann passt es auch wieder in der Länge.

Die absoluten Highlights der Auflage sind für mich aber das Nackenhörnchen und das doppelte Fußteil.

das abnehmbare Fußteil

Sobald die lieben Kleinen größer werden und auch laufen, haben sie natürlich auch dreckige Füße. Ich kann mich noch gut erinnern, dass unser Wagensack oder auch nur ein Teil davon ständig schmutzig war, nachdem unser Sohn seine Füße daran saubergewischt hatte oder aber die Schuhe daran langwischten. Immer wieder musste ich alles ausbauen und vor allem die Gurte rausfädeln, um es zu waschen und dann natürlich ohne Auflage dazustehen, so lange sie naß war. Die Alternative wäre gewesen, dass er jedes Mal im Buggy die Schuhe hätte ausziehen müssen. Auch nicht gerade praktikabel.
Mit der Auflage von Smithy gibt es nun keine Probleme mehr, denn dort ist auf der eigentlichen Auflage ein separates Fußteil mittels Druckknöpfen befestigt. Ist es dreckig, nimmt man es einfach ab und wäscht es. Und so lange es nass ist, nimmt man einfach das Wechsel-Fußteil, dass direkt mit beiliegt. Genial!

smithy_mit nackenkissen

Auch genial ist das Nackenhörnchen. Man kann es auf der Unterseite der Auflage unter den Stoff stecken und/oder oben am Kinderwagen bzw. Buggy festbinden. Man kann es aber auch mit ins Auto nehmen oder an den Strand oder auf’s Sofa und und und. Das Kissen hält übrigens auch prima, wenn es nicht festgebunden ist. Es ist so groß bzw. breit, dass es sogar Erwachsene nutzen können, ohne dass es einengt.
Für unseren 1jährigen als Kissen ist es jedoch noch viel zu hoch und auch als Verkleinerer findet er es nicht gerade witzig. Der große Bruder allerdings besteht seit neustem immer darauf, das Kissen als Nackenhörnchen im Auto zu verwenden. Weil es so schön kuschelig ist, wie er sagt. Für ihn passt es auch perfekt und so sind alle glücklich.

Das will ich auch!

Inzwischen habe ich die Auflage schon eine Weile und immer wieder höre ich die gleichen bzw. sehr ähnliche Kommentare. „Das ist ja toll, das ist ja dicker Frottee!“.
Seit wir die Auflage haben, sitzt der kleine Mann an warmen Tagen auf jeden Fall sehr viel ruhiger im Kinderwagen und ist vor allem nicht mehr so warm am Rücken und Kopf. Man merkt wirklich, dass der Frottee eine ganze Menge bringt.
Obwohl die Auflage eigentlich ein Stück zu kurz ist, stört es überhaupt nicht. Auch die Decke, die ich ja beim Wagensack mit der Abdeckung automatisch hatte, fehlt mir überhaupt nicht. Dafür nehme ich inzwischen nur noch unser SnoozeShade Tuch, dass dauerhaft am Kinderwagen hängt und das nicht nur ein prima Sonnenschutz, sondern auch eine leichte Decke ist.

Sie macht sich richtig gut am Kinderwagen, die Buggy-Auflage. Verrutscht ist sie bisher überhaupt nicht – ein Problem, dass mich beim Sommersack immer wieder genervt hat. Ich bin auf jeden Fall sehr froh, dass ich mich für diese Auflage entschieden habe, denn schlussendlich haben wir sogar zu dritt etwas davon. Der kleine Mann den Komfort im Kinderwagen-Sportsitz, der große Bruder das Nackenhörnchen und ich die Gewissheit, dass keiner mehr im Sitz schwitzen muss. Ich bin auf jeden Fall sehr begeistert, auch wenn etwas anderes von Smithy der Auflage fast direkt die Show gestohlen hat:

Wash&Play Dino – Waschhandschuh

smithy_dino waschhandschuh

Kuschelig weich und von außen aus einer Art Nickystoff kommt der Dino-Waschhandschuh von Smithy daher. Innen besteht er komplett aus Frottee und besitzt sogar einen Aufhänger. Und von außen ist er einfach nur lustig anzusehen.

Vom Bild her ahnt ihr es vielleicht schon – man kann den Handschuh wie eine Handpuppe nutzen und auch bespielen. Und auch wenn er eigentlich für die Badewanne oder zum allgemeinen Waschen gedacht ist – geschafft hat er es bis dahin noch nie. Meine beiden Jungs spielen liebend gern damit und es vergeht kein Tag, an dem der Dino hier nicht durch die Gegend brüllt.
Aber es ist nicht nur ein normaler Dino, er kann noch viel mehr! Er lässt sich prima durch die Gegend schleudern, kann Schnuller klauen, Streicheln und Kitzeln, Arme auffressen, Kinder anknabbern, Geschichten erzählen, singen, trösten und noch vieles mehr.

etwas verknittert schaut er, der Waschhandschuh

Er ist ein sehr entspannter Dino und so liegen die Zacken auf seinem Rücken auch recht platt. Lustig ist er trotzdem und irgendwie viel zu schade für Badewanne und Co. Hier hat sich inzwischen schon fast ein tägliches Ritual entwickelt, indem der Dino nacheinander Arme und Beine anknabbern muss. Und damit ich das auch ja nicht vergesse, erinnert mich der kleine Sohn oft daran, indem er mir den Dino und seinen Arm gleich noch dazu hinhält.

smithy_dino waschhandschuh seite

Ein ganz schön großes Maul hat er, damit er nicht nur perfekt saubermachen, sondern auch ganz laut brüllen kann. Gut, dass der Dino auch generell recht groß ist, denn so passt auch eine große Männerhand in ihn. Für Kinder ist er allerdings viel zu groß, auch wenn beide es hier immer wieder versuchen. ;)

Qualität, die überzeugt

Für mich sind beide Produkte von Smithy ein absoluter Glückstreffer. Obwohl es eine Universal-Buggy-Auflage ist, passt sie richtig gut und hält vor allem auch sehr fest. Die Qualität ist super und für mich auch absolut nicht mit anderen Sommerbezügen vergleichbar, die man vielleicht von Autositzen her kennt.
Der absolute Hit ist aber der Dino. Ich befürchte, dass er wahrscheinlich auch weiterhin nicht so schnell Wasser sehen wird, denn dann kann man ja nicht mit ihm spielen. Dafür lieben ihn beide Kinder um so mehr.

Es gibt übrigens von Smithy eine extra Serie nur mit Dinos. Das Lätzchen finde ich ja zum Beispiel total süß und den Poncho und das Kissen – eigentlich könnte ich die ganze Kollektion aufkaufen :D Es gibt aber noch viele andere Serien, zum Beispiel mit Monstern, Fröschen und Enten. Alle haben andere Designs und eins ist süßer als das andere.
Und wenn es euch jetzt so geht wie mir und ihr die Sachen unbedingt haben müsst: Die Sachen findet ihr in diversen Onlineshops, bei Smithy selbst und auch im Fachhandel vor Ort. Auf der Homepage findet ihr unter „Händler“ eine Adresse in eurer Nähe. Oder aber ihr schaut immer mal wieder bei Facebook rein und hofft auf einen Gewinn. Und auch bei mir wird es bald etwas ganz tolles von Smithy zu gewinnen geben. ;)

Die Produkte wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.

4 Kommentare

  1. Martina

    Ich finde den Preis gar nicht so schlimm. Wenn man sich mal die Preise von normalen Kinderwagen anguckt, sind 50€ auch nur ein Bruchteil des Preises vom eigentlichen Kinderwagen. Natürlich. 50€ für so ein kleines Teil sind schon viel, aber für die Kinder ist uns ja nichts zu schade. :)

    Antworten
  2. Jenny

    Ich bin gerade beim durchstöbern deiner Seite auf diesen Artikel gestoßen und finde die Buggy-Auflage sehr schön. Aktuell kostet sie sogar nur noch 39,90 und ich werde mir eine bestellen, vielen Dank für den Testbericht. :)

    Antworten
  3. Nadine

    Da kann ich Matina nur recht geben…Wenn man sieht das einige Kinderwagen über 1000 Euro kosten, ist dass hier doch preislich völlig ok :)

    Zu mal man bei solch teuren Kinderwagen oftmals dem Namen mitnezahlt….

    Liebe Grüße Nadine

    Antworten
    1. Sandra

      Da gebe ich dir völlig Recht – die Auflagen machen häufig wirklich nur einen winzigen Teil des Preises aus.
      Und die teuren Wagen sind oftmals auch nicht so viel toller als die günstigen. Bei dem von Stokke frage ich mich zum Beispiel immer wieder, wie man den schön finden kann, zumal er echt winzig ist. Hab ihn vor kurzem Live gesehen und mich wirklich gefragt, was Leute daran so toll finden :D

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.