Silk epil – Woche 7 – Reinigung ist wichtig

Werbung

Nun ist die Woche schon fast um und ich will euch endlich mal wieder etwas über meine Fortschritte beim Epilieren erzählen. 2 Wochen lang habe ich zwar nichts geschrieben, aber natürlich weiter epiliert. Die Schreibpause habe ich allerdings für einen weiteren Test genutzt: Wie reagiert der Silk epil, wenn man ihn nicht weiter saubermacht?

 

Aber von Anfang an:
Nach dem Epilieren in Woche 4 begann ich mit meinem kleinen Test. Normalerweise muss der Silk epil nach jeder Benutzung gereinigt werden. Dazu gehört nicht nur das Säubern des Aufsatzes, sondern auch das Ausklopfen und Ausbürsten der Walze. Dazu nimmt man die Bürste, und bürstet die Rolle in einer Linie komplett ab, dreht die Walze ein klein bisschen weiter, bürstet, dreht, bürstet und so weiter. Auf Dauer ist das ganz schön nervig und es kostet ein bisschen Zeit. Wenn auch nicht viel.

Nach der Epilation säuberte und wusch ich den Aufsatz wie immer ab, klopfte aber die Walze nur sehr gründlich aus. Allein da kommt schon sehr viel bei raus. Gebürstet hab ich nicht.

Dann kam Woche 5. Die Epilation war wie immer, sie tat nicht mehr weh als sonst und sie ziepte auch nicht. Es blieben wie immer ein paar Stoppeln stehen, beim 2. Mal drübergehen war die Epilation allerdings gründlich wie immer. Allerdings hatte ich ein bisschen das Gefühl, dass er einige Haare nicht richtig greifen konnte.
Auch nach dieser Woche wusch ich zwar den Aufsatz, klopfte aber die Walze wieder nur aus.

In Woche 6 war schon ein sehr deutlicher Unterschied zu spüren. Er griff sehr viel weniger die Haare und selbst wenn ich mit der Walze direkt über dem Haar war, bekam der Epilierer es oft nicht zu fassen. Trotz allem war die Epilation halbwegs gründlich. Es waren aber auch schon sehr viel weniger Haare als am Anfang nachgewachsen, so dass das Ergebnis generell besser war als am Anfang.
In der Woche reichte es mir und ich bürstete nach dem Ausklopfen wieder gründlich aus. Da kam richtig viel raus, aber nicht nur kleine Haare sondern auch winzige Hautschüppchen, die bei der Epilation mit abgetragen werden. Auf Dauer ist natürlich klar, dass die winzigen Partikel die Walze verstopfen und die Pinzetten nicht mehr richtig greifen können.

Woche 7 und alles auf Anfang – zumindest beim Silk epil. Bei meinen Haaren hatte ich schon das Gefühl, dass es sehr viel weniger sind. Inzwischen scheint die Epilation wirklich eine dauerhafte Wirkung zu zeigen. Ich peele kaum noch oder nur, wenn ich auch wirklich Lust und vor allem auch Zeit dazu habe. Im Moment ist das eher so 1x alle 2-3 Wochen. Allerdings achte ich auf die eingewachsenen Haare und ob sich etwas entzündet. Hat es bis jetzt noch nie und alle Haare kamen nach ein paar Tagen von selbst durch die Haut.
Die Epilation in Woche 7 war wieder sehr gut. Er hat zwar auch hier wieder einige Haare hartnäckig ignoriert, aber der Großteil ging raus. Es war ein riesiger Unterschied zum „dreckigen“ Gerät! Damit war bewiesen, was eigentlich auch schon vorher klar war: Man muss die Walze nach jeder Benutzung gründlich ausbürsten.

 

mein Fazit nach einigen Wochen:
Am Anfang war ich begeistert, nach einiger Zeit stellte ich eine gewisse Ernüchterung ein und inzwischen geht die Tendenz wieder in Richtung Begeisterung. Die Haare wachsen zwar noch, aber bei weitem nicht mehr so dick und es sind auch sehr viel weniger geworden. Die eingewachsenen Haare sind nervig, aber auch die werden weniger.
Ein bisschen schade finde ich, dass die Pipetten die Haare zwar greifen, diese aber oft abbrechen und man dann doch noch Stoppeln am Bein hat. Perfekt dafür wäre der Silk-epil wet&dry Dual, der gleichzeitig epiliert und rasiert. Ich habe für mich beschlossen, dass ich den Dual-Aufsatz einfach mal ausprobieren werde. Den Bildern nach und auch dem, was ich im Internet gefunden habe, sollte der Aufsatz passen. Dann sollten zumindest theoretisch die Beine nach jeder Epilation glatt sein – ohne, dass man ein 2. Mal darübergehen muss.
Wenn ich den Aufsatz getestet hab, hört ihr auf jeden Fall wieder von mir :)

8 Kommentare

  1. Marvin

    Interessant, wenn man einen Testbericht zu einem (so alten) Epilierer liest. Und auch erstnaunlich, wie sich die Epilierer im Lauf der Zeit weiterentwickelt haben. Der aktuelle Silk Epil 9 ist definitiv einer der besten, die ich je Testen durfte.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Hey, so alt ist er Epilierer auch nicht. Klingt so, als wäre er schon 20 Jahre alt :D

      Warum ist der 9er so viel besser als der 7er? Die Reinigungsbürste ist war ganz nett, aber die gibt es ja nur im Bonusset, so wie das klang? Wo liegt der Unterschied zum 7er?

      Übrigens wirkt dein Hinweis auf den 9er nicht mehr so gut, wenn auf deiner Homepage-Startseite gleichzeitig der Silk epil 7 der Testsieger ist. ;)

      Antworten
  2. Marvin

    Hallo Sandra,

    das mit dem Testsieger wird noch geändert, da wir den Silk Epil gerade noch testen. Das stimmt es klingt echt als wäre der 7er schon ewig alt.. :D

    Ehm erstmal entfert unserer Meinung nach der 9er definitiv mehr Haare, was daran liegt, dass er Kopf 40% breiter ist. Des Weiteren sollte man eine Peelingbürste nicht unterschätzen :D diese verhindert das einwachsen von Haaren und legt Haare welcher unter der Haut waren frei um diese gleich mit zu entfernen

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      40% breiter? Klingt super! Die Peelingbürste hatte ich auf dem Bild auch gesehen und bei näherem Überlegen für ne tolle Idee befunden. Ich muss auch ständig peelen, weil so viele kleine Haare einwachsen, da wäre das sicher ein toller Zusatz. Vielleicht sollte ich doch mal über einen Umstieg nachdenken :D

      Antworten
  3. Matilda

    ich habe das Gerät ausprobiert und bin wahrscheinlich einfach zu empfindlich, aber mir tut es sehr weh und so viel Schmerzen will ich nicht ertragen. Da rasiere ich doch lieber wieder :D.

    Antworten
    1. Mark

      @Matilda
      Probier das mal mit aufgeweichten Haaren. Wirkt bei vielen wunder! Lass dir ein Bad ein entspann dich für 15-20 Minuten. Dadurch weichen deine Haare sehr auf und das Epilieren tut dann nicht mehr so weh.

      Antworten
      1. Max

        Mark, der Tipp mit dem einweichen ist ja gigantisch!! Danke :D

        Antworten
  4. Epilierer Vergleich

    Den Silk Epil 7 habe ich zwar nicht ausprobiert aber der müsste sicherlich ähnlich sein wie der Braun Silk Epil 9, kann mir nicht vorstellen, dass es da soviel Unterschied gibt. Und ich persönlich epiliere mich immer mit dem Silk Epil 9 obwohl ich mehrere getestet habe aber bin damit auch total zufrieden, am Anfang war es zwar ein bisschen schmerzhafter aber wenn man sich dann immer wieder epiliert dann sind die Schmerzen auch nicht mehr so schlimm und es gibt ja ein paar Tricks, wie schon oben erwähnt zuvor ein warmes Bad nehmen oder die Haut vorher peelen.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.