Schmetterlingsgarten4u.de – Die Schmetterlingsaufzucht für zu Hause

*Werbung*

Unser 5jähriger liebt alles, was mit dem Thema Forschen und Experimenten zu tun hat, selbst der 2jährige zieht jedes Mal begeistert mit. Außerdem lieben beide das Buch „Die kleine Raupe Nimmersatt“. Wie sollte ich da nein sagen, als ich gefragt wurde, ob wir nicht das Set von www.schmetterlingsgarten4u.de selbst einmal ausprobieren möchten? Ich sagte freudig zu, verriet dabei den beiden Jungs aber nichts. Für sie wurde es eine absolute Überraschung, als eines Tages die kleine Dose mit den Raupen auf dem Tisch stand. …

distelfalter 2

Ich habe das Posting mal wieder auf mehrere Seiten aufgeteilt, damit es wegen den vielen Fotos nicht so lange zum Laden braucht ….

Was steckt dahinter?

Kinder verstehen etwas, das sie selbst erforschen oder beobachten können, sehr viel besser, als nur langatmige Erklärungen. Warum also nicht das Heranwachsen der Schmetterlinge erforschen und genau beobachten? Der Schmetterlingsgarten4U bietet mit seinem Set genau diese Möglichkeit. Und so ganz nebenbei lernen die Kinder durch die umfassenden Erklärungen aus der beiligenden Anleitung noch einiges über Schmetterlinge.
Jedes Set enthält ein Habitat aus einem Netzstoff, der ganz viel freie Sicht auf die Schmetterlinge bietet. Auch dazu gehört der Gutschein für 5 Raupen des Distelfalters, die extra mit der Post verschickt werden (nur zwischen Anfang März und Ende September!). Hierfür fallen allerdings noch einmal 3.49 Euro Versandkosten an.
Wer lieber ein klein wenig mehr als das Basisset hätte, ist mit dem TV-Set fast besser beraten. Hier gibt es nämlich für nur 5 Euro mehr gleich 10 Raupen und zusätzlich ein Poster und ein Aufkleberset.

Die Raupen werden übrigens von InsectLore geliefert, wo man sich auch jederzeit neue Schmetterlingsraupen (und andere Insekten) zur Aufzucht nachbestellen kann.

Zuerst erhält man sein Schmetterlings-Set und bestellt sich dann mit dem beiliegenden Gutschein selbst die Raupen. Hierbei sollte man natürlich darauf achten, dass man in den nächsten Wochen auch zu Hause ist und sich um die Schmetterlinge kümmern kann. Etwa 3-5 Wochen dauert die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling!

Tag 1 der Raupen vom Schmetterlingsgarten

wenige Stunden nach ihrer Ankunft bei uns ..

Anleitung in Kurzform

Unsere Raupen kamen ganz normal mit dem Briefträger in einer kleinen Pappschachtel. Darin ist die Dose mit den Raupen, die man nicht öffnen sollte, bevor sich nicht alle Raupen verpuppt haben. Kleine Löcher im Deckel sorgen dafür, dass sie problemlos Luft bekommen und das Spezialfutter am Boden versorgt sie bis zur Verpuppung mit allem, was sie brauchen.
Befreit von der Pappummantelung können die Raupen jetzt ihren Standort für die nächsten Wochen beziehen. Er sollte zwar hell, aber nicht sonnig und vor allem auch nicht zu heiß sein. Auch sollte die Temperatur nicht zu stark schwanken. Gar nicht so einfach, wie sich hier herausstellte. Wenn man aber ein bisschen rumprobiert, sieht man recht schnell, wo sich die Raupen wohlfühlen und auch sehr viel bewegen.

Bei einer halbwegs konstanten Temperatur von etwa 24 Grad soll es bis zur Verpuppung etwa 3 Wochen dauern, bei uns war es jedoch schon nach etwa 1.5 Wochen so weit. Sobald sich die Raupen verpuppt haben und am Deckel hängen, können sie ins Habitat umziehen. Hierfür wird das Papier aus dem Deckel mit einer Sicherheitsnadel am Habitat festgemacht und danach am besten weit aus der Reichweite von kleinen Kindern gestellt. 7-14 Tage dauert es nun, bis die Schmetterlinge schlüpfen.

Das Schlüpfen geht übrigens meist unbemerkt und sehr schnell vor sich. Wir haben es bei keinem der 5 Distelfalter geschafft, sie schlüpften leider immer dann, wenn wir gerade kurz weg waren.
Nach dem Schlüpfen kann man vorsichtig das Habitat mit frischen Blumen oder aufgeschnittenem Obst füllen, aber auch eine Anleitung zum Mischen von Nektar liegt bei.
Ein paar wenige (!) Tage dürfen die Schmetterlinge dann noch in ihrem Domizil bleiben, bis sie in die Freiheit entlassen werden sollten.

Erzählen kann ich natürlich viel. Aber wie sah es nun bei uns aus? Die Bildergeschichte gibt es auf der nächsten Seite!

(Der Schmetterlingsgarten wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

1 Kommentar

  1. Patrick

    Ich finde solche Sets klasse. So hat man immer die Möglichkeit seinen Kindern in der Praxis Wissen zu vermitteln. Wir wohnen in der Stadt und bei uns ist die Natur nicht selbstverständlich und wir nutzen daher jede Minute um ins Grüne zu fahren.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.