Schildbürger Teil 2

Genau 2 Wochen ist das Posting zur Rohrsuche online und es wird Zeit für ein Update. Was sich bisher getan hat, lässt sich ganz einfach sagen. Nichts.

Am 18.9. wurde der Generator wieder abgeholt und die Lanzen zur Grundwasserabsenkung aus dem Boden gezogen. Danach war erstmal Funkstille. Das auf unserem Grundstück Baumaterial lagert und der Weg um die Baustelle über unseren Rasen führt, interessiert keinen.
Eine ganze Weile ließ sich niemand blicken, dann wurde wieder neu gebuddelt. Noch tiefer als zuvor, bis man auf Wasser stieß. Grundwasser. Also wurde wieder der Generator angekarrt, der nun seit gestern morgen durchgehend läuft. An sich stört er nicht. Nur der Dieselgestank, das monotone tiefe Brummen und die Tatsache, dass man anhand des Geruchs nicht lüften kann. Schon gar nicht im Schlafzimmer, wenn dort 2 kleine Kinder schlafen.

baustelle vorm haus

Auf der Suche sind die Tiefbauer immer noch. Gestern schimpften sie doch sehr über die damals ausführende Firma und die jetzt entstehenden Kosten. Uns kann es zwar egal sein – denen auch, aber trotzdem. Recht haben sie ja. Zumal sie immer noch keine Ahnung haben, wo sie noch graben sollen. Weder der Abzweiger, der auf unser Grundstück geführt wurde, noch das nicht gerade dünne Haupt-Abwasserrohr wurden bisher gefunden. Gestern hörte ich nur ein resigniertes „die werden das Rohr doch wohl nicht noch einen Meter tiefer als 6m eingebuddelt haben?“

Inzwischen ist man so weit zu sagen, dass ein neuer Abzweiger zu uns gelegt wird. Doch auch dafür braucht man das Hauptrohr und nachher noch eine 2. Firma, denn diese hier darf an Druckleitungen nicht ran.

Für uns heißt es also auch weiterhin auf einen Parkplatz zu verzichten und eine Baustelle vorm Haus zu haben. Mal schauen, wann sie endlich fündig werden. Aber irgendwie befürchte ich, dass es bald Teil 3 geben wird ….

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.