Saltinis – die verschiedenen Salze

Werbung

Gestern hatte ich euch schon einiges über die Saltinis erzählt, heute möchte ich euch ein paar Sorten vorstellen. Alle kommen aus einer Geschenkverpackung, die es hier zu kaufen gibt. Aber dazu später mehr.

In meiner Packung befinden sich 2 gefüllte Salzstreuer und 1 Nachfülldose.

Bio-Kräuter Saltinis im Salzstreuer
Die Mischung enthält Petersilie, Majoran, Bergbohnenkraut, Oregano, Koriander, Liebstöckl, Brennnessel, Thymian, Knoblauch, Dill, Salbei, Zwiebel, Sellerie und Ysop.

Sehr positiv finde ich, dass die Streuer alle aromaversiegelt sind. Leider ist das ja bei weitem kein Standard.
Öffnet man die Versiegelung, riecht man sofort diverse Kräuter. Leider bin ich nicht fit genug um alles rauszuriechen ;)
Ich war absolut überrascht, wie geschmackvoll die Kräutermischung ist. Selbst wenn man nur wenig Salz benutzt, kommt trotzdem die leicht kräuterige Note durch. Eigentlich mag ich keine kompletten Kräutermischungen, aber diese hier hat sich trotzdem einen festen Platz in meiner Küche gesichert. Und ich mag sie sogar :)

Bio-Chili Saltinis im Salzstreuer

 

Innerhalb kürzester Zeit haben sich die Chili-Saltinis in mein Herz und sämtliche Töpfe geschlichen. Ich liebe scharfes Essen und würze sehr gern nur so ein ganz klein bisschen scharf. Da sind die Saltinis natürlich super, denn man bekommt so einen kleinen Hauch von Schärfe.
Unglaublich lecker :)

Bio-Rosmarin Saltinis in der Nachfülldose

Schön beim Öffnen strömt ein wunderbarer Rosmarinduft aus der Dose. An diesen Saltinis erkennt man am besten das Prinzip der Saltinis – also das Einschließen der Kräuter und Gewürze. Oben im Bild sind ansatzweise ganze Rosmarinnadeln in den Saltinis zu erkennen. Der Geschmack ist super und sehr intensiv. Übrigens kommt das Aroma am besten bei einem ganz feinen Mahlgrad durch – bei jeder Sorte.
Neben den Chili-Saltinis ist dies meine Lieblingssorte, die auch immer öfter den Weg in die Töpfe findet.

Gerundsätzlich kann man die Saltinis in der 100g Nachfülldose oder im Salzstreuer mit 130g Inhalt kaufen. Die Saltinis passen natürlich in jede beliebige Gewürzmühle. Allerdings kann ich euch die Mühle der Saltinis wirklich empfehlen und finde 9,95 Euro einen sehr guten Preis. Sie wirkt zwar recht klobig, liegt aber sehr gut in der Hand. Auch ist sie mir wesentlich lieber als diese dünnen Mühlen, bei denen man schon nach 5 Umdrehungen einen Krampf in der Hand bekommt (ich hab ein paar davon hier stehen … ).

Sicherlich kosten die Saltinis ein bisschen mehr als normales Salz. Aber dafür bekommt man ein absolutes Qualitätsprodukt. Auch ist das fertig gemahlene Salz um Längen besser bzw. aromatischer als fertige Salzmischungen. Eine Nachfülldose (100g) kostet 9,95 Euro. Die Salzmühle mit 130g Inhalt kostet 19,95 Euro.
Die Versandkosten betragen pauschal 6 Euro.

Ganz am Anfang hatte ich euch von der Geschenkverpackung erzählt. Sie enthält eine Nachfülldose und 2 Salzmühlen für 39,90 Euro. Das schöne dabei: Man kann beim Bestellen der Packung auswählen, welche Sorten man haben möchte. So wird es ein wirklich individuelles Geschenk.

Bestellen könnt ihr alle Saltinis-Produkte hier im Shop. Schaut doch mal vorbei, es lohnt sich wirklich. Ich werde sicher auch noch mal zuschlagen. Und falls ihr, meine lieben Leser, mir was Gutes tun wollt – ich freu mich auch über Nachschub in Form von Knoblauch- und Zitronengras-Saltinis :)

(Die Produkte wurden mir für diesen Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.