[Rezept] Fruchtiger Orangenpudding

Eigentlich ist es kein Rezept, sondern eher eine Variation. Na ja, verschiedene Variationen.
Entdeckt haben wir das ganze eher durch Zufall, als mal wieder die Milch alle war und spontan für so gut befunden, dass der Pudding inzwischen viel lieber als die normale Variante mit Schoko oder Vanille gegessen wird.

 

Zutaten

  • 1 Tüte Puddingpulver „Vanille“
  • 500ml Orangensaft (wir nehmen immer den ganz „normalen“ preiswerten)
  • kein extra Zucker!
Zubereitung
  • Auch nicht anders als bei normalem Pudding. Nur wird statt Milch der Orangensaft verwendet und der Zucker komplett weggelassen.
  • Zum Anrühren nehme ich meist ca. 50ml Saft, dann rührt es sich besser.
  • Wichtig ist ein langsames Eingießen in den Topf (langsamer als in Milch), denn es klumpt recht schnell.
  • Der Pudding wird nachher genauso fest wie normaler Pudding und lässt sich auch stürzen.

Orangenpudding

 

verschiedene Varianten:

  • Statt des Orangensafts kann man natürlich auch jeden anderen Saft nehmen. Er sollte nur nicht zu süß sein.
  • O-Saft mit Pfirsichsaft mischen, so dass man wieder 500ml hat (ich nehme max 100ml Pfirsichsaft).
  • Gleiche O-Saft/Pfirsich-Mischung wie vorher, diesmal aber mit Früchten:  2-3 Dosenpfirsich-Hälften in kleine Stücke schneiden. Wenn der Pudding fertig ist, in eine Schale füllen und dann vorsichtig die Stückchen unterheben. Durch die Konsistenz des Puddings lassen sich die Stücke sehr gut gleichmäßig verteilen und gehen auch nicht unter.

9 Kommentare

  1. Danny

    das nenn ich mal eine tolle idee…. warum kommt ich eigentlich nie selber auf solche ideen? merkwürdig, aber das versuche ich auch mal!

    Antworten
    1. Sandra

      Ist total lecker! Wenn unsere Milch nicht alle gewesen wäre, dann hätte ich das wohl auch nie probiert ;)

      Antworten
  2. Franzi

    einfach, aber bestimmt genial. Orangensaft und Puddingpulver haben wir immer im Haus. Das wird schon sehr bald ausprobiert :)

    Antworten
  3. ticketi2000

    Das klingt sehr gut, und deshalb werde ich das gleich nach den Feiertagen mal testen. Emma liebt ja Pudding, und ich auch. LG

    Antworten
  4. Kerstin

    Wir haben das auch schon gemacht :D Und soll ich verraten, wie ich auf die Idee kam? Ich hatte mal keine Milch für einen Kuchen und habe diesen mit Orangensaft gebacken, – der war extrem lecker!

    Antworten
    1. Sandra

      Oh Kuchen mit O-Saft – da bringst mich auf ne Idee… Ich habe hier ein superleckeres Rezept für einen Grieskuchen mit Kirschen. Der wird nach dem Backen mit O-Saft übergossen bzw. eigentlich fast darin getränkt. Oberlecker. Ich hab nur immer keine Lust auf das steifgeschlagene Eiweiß ;)

      Antworten
      1. Kerstin

        Ich melde bitte Bedarf an diesem Rezept an, das wäre etwas für mich. :)

        Antworten
        1. Sandra

          Erledigt :)

          Antworten
  5. juhu

    Schmeckt auch gut mit Multivitaminsaft, oder mit Milch und Bananensaft (also quasi Bananenmilch) – himmlisch ;)

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.