[Rezept] Bunter Nudel-Thunfisch-Salat

Ihr wollt einen schnellen und vor allem frischen Salat, dann ist der hier perfekt! Er passt super zum Grillen, als kleine Mahlzeit zwischendurch oder als komplettes Mittagessen. Durch das Essig&Öl-Dressing schmeckt er relativ leicht und belastet nicht.
Bei uns hat er sich zum absoluten Dauerbrenner entwickelt, den vor allem der 2jährige liebend gern isst. Und das, obwohl er eigentlich gar keinen Sellerie mag! Allerdings wird er hier so fein gewürfelt, dass er kaum noch seinen starken Eigengeschmack hat.

Zutaten:

  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft/Aufguss
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel oder ein paar Lauchzwiebeln
  • 2-3 Stangen Sellerie
  • ca. 200g trockene Nudeln
  • 3 EL Öl
  • 1-2 EL Limettensaft (je nach eurem Geschmack)
  • Pfeffer und Salz

Und so geht es:

  • Nudeln bissfest kochen und abkühlen lassen.
  • Zwiebel/Lauchzwiebeln, Paprika und Sellerie in kleine Würfel schneiden
  • Den Thunfisch abgießen und den kompletten Doseninhalt mit in die Schüssel geben. Zerkleinern braucht ihr ihn nicht, das passiert beim Mischen automatisch.

zerschnittenes Gemüse und Thunfisch für den Salat

  • Die abgetropften Nudeln in die Schüssel geben. Sie dürfen ruhig noch ein bisschen warm sein.
  • Alles durchmischen.
  • Für das Dressing das Öl mit Zitronensaft mischen, etwas Salzen und Pfeffern und über den Salat geben.
  • Alles nochmals gut durchmischen und dann für etwa 20-30 Minuten kühl stellen und ziehen lassen.

Übrigens passt der Salat trotz dem Fisch darin auch prima zu Fleisch!

und so sieht er fertig aus

10 Kommentare

  1. Pascal

    Gerade im Sommer bin ich immer auf der Suche nach leckeren Rezepten. Salate bieten sich dabei sehr gut für warme Sommerabende an. Entweder als Beilage zum Grillen oder mit frischem Brot. Bei Salaten lege ich immer sehr viel Wert auf frische und leichte Zutaten. So mache ich den Salat eigentlich immer mit Essig, anstatt mit Dressing oder Sahne.

    Antworten
  2. Salvia von Liebstöckelschuh

    Ohja, diesen Tunfischsalat mache ich auch gerne. Nur war da bei mir seither nie Sellerie drin, sondern eine Dose mit Mais und roten Bohnen und so Zeug. Sehr praktisch, wenn’s schnell gehen muss. Wäre direkt eine Idee für heute Abend, so Zeug hat man ja immer irgendwie auf Vorrat da und das frische Gemüse lässt sich ja variieren.
    LG
    Salvia von Liebstöckelschuh

    Antworten
    1. Sandra

      Mais und Bohnen ist auch ne gute Idee, nur mögen die Kinder die Bohnen nicht. :D Aber ich glaube, ich werd mir das Grundprinzip auch noch ein wenig weiter abwandeln.

      Antworten
  3. Antipiracy

    Sieht ja richtig lecker und gesund aus! Ich liebe Thunfisch :)

    Antworten
  4. Pingback: [Gewinnspiel] Papyrus Würzpapier von Maggi › Sandras Testblog

  5. Markus

    Bin irgendwie über Umwege hier gelandet und hab dann das Rezept nachgekocht – ist wirklich super! :)

    LG
    Markus

    Antworten
  6. Thomas

    Auch wenn der Sommer fast rum ist, solche Salate kommen immer gut an, werde ich direkt morgen machen :-)

    Antworten
  7. Michael Papst

    Erst jetzt entdeckt! :)
    werde das definitiv mal ausprobieren.

    Antworten
  8. Peer

    Super Rezept, habe den Salat auch ausprobiert, jedoch mit einem nicht ganz so leichten Zugabe von Miracel Whip.

    Hat auch super geschmeckt! :)

    Antworten
  9. Hans jendler

    Macht satt und ist lecker- ich bin ja eh ein absoluter Tonno fan! Liebe Grüße, Hans

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.