[Rezension] „Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz“ – Hörbuch gelesen von Christoph Maria Herbst

*Werbung*

Ein schiefes Bild im Wohnzimmer beschert Tafiti und seinem allerbesten Freund und Ehren-Erdmännchen Pinsel das nun schon vierte Abenteuer mitten in der afrikanischen Savanne. Beim geraderücken des Bildes fällt ein Brief hervor – ein sehr alter Brief! Beim Öffnen finden Tafiti und seine gesamte Familie nicht nur einen Brief von Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa, sondern auch noch eine von ihm gezeichnete Schatzkarte! Im Brief erzählt er neben seinem Umzug auch von einer Kiste voller Goldmünzen, die er damals fand und bei seiner Flucht weg vom großen See einfach in einen Haushaltsgegenstand einschmolz. Schließlich wollte Familie Erdmann auch damals schon halbwegs sicher reisen.
Tafiti und Pinsel sind natürlich sofort Feuer und Flamme und beschließen, den Schatz zu suchen. Wirklich schwer kann es ja nicht sein, schließlich hat Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa ihnen eine Schatzkarte hinterlassen.

Einige Zeit später haben sie die besagte Stelle gefunden und merken, dass alles vielleicht doch gar nicht so einfach wird, wie gedacht. Die Stelle, an der der Schatz vergraben sein soll, liegt nämlich genau auf dem Privatweg von Norbert, dem Nashorn! ….

Tafiti und Ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz - Hörspiel-CD

Jahrelang bewunderte Tafiti seinen Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa, weil er damals den Mut hatte, einfach wegzugehen und damit ein großes Abenteuer auf sich zu nehmen. Als er nun den Brief und die Karte findet, kann er gar nicht anders – er muss seinen Schatz einfach suchen. Natürlich begegnen die beiden wieder sehr vielen Gefahren, wie zum Beispiel King Kofi und Mister Gogo, doch diesmal kommt auch noch Norbert hinzu. Wie würde er reagieren, wenn die beiden einfach seinen Trampelpfad aufgraben? Vielleicht sollten sie es ja doch lieber lassen?

Für meine beiden Jungs ist dies hier neben Teil 2 mit Mister Gogo der wohl spannendste Teil. Ständig halten sie den Atem an und lauschen gebannt Christoph Maria Herbst, der wie immer einen genialen Sprecher abgibt. In gewohnter Weise flüstert, poltert oder brüllt er sich durch die Geschichte und gibt dabei jedem eine ganz eigene, unverwechselbare Stimme. Er erweckt die Schatzsuche zum Leben und wie immer macht es einen riesen Spaß, ihm zuzuhören.

In diesem Band geht es nicht allein um den Schatz, sondern vielmehr auch um Freundschaft und vor allem Hilfsbereitschaft. Ich persönlich finde die diversen Botschaften, die diesmal mit rüberkommen, gerade für Kinder unheimlich wertvoll. So helfen Tafiti und Pinsel selbstlos einem Feind, anstatt einfach nur froh zu sein, dass sie ihn los sind. Auch zeigt die Geschichte, dass man manchmal gar nicht bis fast ans Ende der Welt laufen muss, um sein Glück zu finden.

Wie immer ist es eine wunderschöne Geschichte, die von Christoph Maria Herbst grandios vorgelesen und gesprochen wurde. Streng genommen könnte man sich natürlich fragen, was bitte Erdmännchen mit einem Goldschatz anfangen wollen, aber dann müsste man sich wohl auch fragen, warum ein Erdmännchen Kürbisse im Garten züchtet oder Kuchen backt und das würde der ganzen Geschichte ihren Spaß nehmen. Aber darum geht es ja – Spaß!
Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz ist eine lustige Geschichte für Kinder (und die vorlesenden und mithörenden Eltern) und bekommt von uns eine absolute Kaufempfehlung! :)

*

Hörbuch-Info

  • Tafiti-und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas-Goldschatz
  • Julia Boehme, gelesen von Christoph Maria Herbst
  • der Hörverlag
  • Hörbuch, ungekürzte Lesung (ca. 41 Minuten)
  • ISBN 3844515534
  • Altersempfehlung: 4-6 Jahre
  • Erscheinungsdatum: 8. September 2014
  • 7,99 Euro

(Die CD wurde uns für diese Rezension kostenfrei zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung beeinflusst das nicht.)
* Affiliate-Link

2 Kommentare

  1. Bonny

    Mein Patenkind liebt die Tafiti-Geschichten. Schön, dass ich deinen Beitrag entdeckt habe – weiß ich ja schon, was sie als nächstes geschenkt bekommt ;)

    Liebe Grüße
    Bonny

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Es gibt ja noch ein 5. und inzwischen sogar 6. Buch ;)

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.