[Rezension] „Herzlichen Glückwunsch, sie haben gewonnen!“ – Dora Heldt

Werbung

Walter und Heinz sind verschwägert und verstehen sich die meiste Zeit über recht gut. Es gibt allerdings auch Momente, da sind die beiden sich überhaupt nicht grün und verstehen die Welt nicht mehr. Für Heinz ist so ein Moment, als Walter eine Reise gewinnt. Eine exklusive Reise, zu der nur wohlhabende Senioren eingeladen wurden. Und dann fragen sie ausgerechnet Walter! Schlussendlich ist die Welt für Heinz dann aber doch wieder in Ordnung, denn Walter nimmt ihn einfach als Begleitung mit. Schon die Reise von Sylt nach Bremen zum Abfahrtsort des Busses entpuppt sich als kleines Abenteuer, bei dem sich bereits zeigt, wie schnell die beiden Männer Chaos anrichten können. Trotzdem schaffen sie es natürlich rechtzeitig zum Bus und fahren mit ihrer kleinen und exklusiven Truppe an die Schlei.

Die Ernüchterung über die exklusive Reise beginnt schon im Bus, als man Sekt aus Plastikgläsern und Würstchen von Pappunterlagen serviert bekommt. Spätestens als man in einer billigen Kaschemme anstatt im noblen Hotel absteigt, merken wohl alle, das es mit der Exklusivität der Reise nicht so ganz stimmen kann. Während Walter sich schon längst Notizen macht, um sich nach der Reise beim Geschäftsführer zu beschweren, hat Johanna ganz andere Dinge im Kopf.
Sie ist gerade einmal 40 und begleitet ihre Tante „Finchen“, um ihr einen Gefallen zu tun und selbst einmal auf andere Gedanken zu kommen. Und so ganz nebenbei plant sie eine neue Radioreportage zum Thema „Betrug bei Kaffeefahrten“, denn genau das vermutet sie hinter der exklusiven Reise – eine Kaffeefahrt, bei der Senioren um ihr Erspartes gebracht werden sollen. Es kommt natürlich wie es kommen muss und bald zeigt sich der wahre Hintergrund der Fahrt. Doch schlussendlich bekommen die Reisenden doch noch ein spannendes und ereignisreiches Wochenende geboten …

sie haben gewonnen_cover

Einfach mal für ein Wochenende raus aus dem Alltagstrott und ein paar andere Menschen kennenlernen, etwas schönes sehen – wer träumt nicht davon? Die Gewinnbenachrichtigung kam also gerade recht und wenn man sich die anderen Senioren im Bus so anschaut, ging es den Mitreisenden ähnlich. Als Leser geht man mit allen zusammen auf Kaffeefahrt, wundert sich über die Gutgläubigkeit der Rentner, zittert mit Johanna um ihre Ehe und grinst, wenn Finchen, Heinz oder Walter mal wieder einen trockenen Spruch nach dem anderen bringen.

„Herzlichen Glückwunsch, sie haben gewonnen“ liest sich, wie eigentlich alle mir bekannten Bücher von Dora Heldt, sehr leicht, frisch und macht ein Stück weit süchtig. Wirklich aus der Hand legen wollte ich es nicht, zu lustig war es mit Heinz und Walter.
Natürlich ist das Thema und auch der Ausgang des Buches ein Stück weit vorhersehbar, allerdings wurde das Thema großartig umgesetzt. Ich denke, dass es gar nicht so selten passiert, dass Senioren einfach mal so auf eine Kaffeefahrt gehen (man kommt mal raus!) und sich schlussendlich dort etwas aufschwatzen lassen, dass sie gar nicht haben wollen oder brauchen. Als solches wird das Buch hoffentlich auch einige Ältere zum Nachdenken anregen.
So wichtig und aktuell das Thema auch ist, wurde es doch ohne mahnende Zeigefinger in eine sehr schöne Geschichte verpackt. Und auch wenn die Charaktäre ein bisschen oberflächlich bleiben und das Ende ein klein bisschen weit hergeholt ist – Spaß macht das Lesen auf jeden Fall.

Von mir gibt es 5/5 Sternen!

Buchinfo

  • „Herzlichen Glückwunsch, sie haben gewonnen!“
  • Dora Heldt
  • dtv
  • gebundene Ausgabe mit Lesebändchen
  • 352 Seiten
  • ISBN 978-3423280075
  • Erscheinungstermin: 21. März 2013
  • 17,90 Euro

3 Kommentare

  1. Chelisa

    Ich hatte letztens noch überlegt es zu kaufen, aber war mir noch unsicher. Aber ich vertraue deiner Meinung mal und lese es jetzt nächste Woche gemütlich im Garten :)

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Ich stand den Romanen auch immer sehr kritisch gegenüber und dachte eher so an Literatur für ältere Frauen :D Aber ich fand das buch wirklich super und habe inzwischen noch so einige andere Bücher von ihr auf meine Wunschliste gesetzt :D

      Antworten
  2. Pingback: Herzlichen Glückwunsch, sie haben gewonnen! › Sandra's Testblog

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.