[Rezension] „Die unglaublichen Abenteuer von Wilbur McCloud – Stürmische Jagd“ – Hörbuch gesprochen von Robert Missler

*Enthält Werbung*

Wilbur ist ein kleines, ungestümes Propellerflugzeug, dessen momentane Lieblingsbeschäftigung es ist, Vögel zu ärgern und zu jagen. Er geht zwar schon zur Schule, aber so richtig aufpassen und auch etwas lernen ist nicht so sein Ding. Viel lieber macht er Quatsch oder träumt vor sich hin. Das seine Unwissenheit jedoch fatale Folgen haben kann, lernt er wenige Zeit später, als er und sein Vater in einen Sturm geraten und dabei getrennt werden. Wilbur kann sich zwar in eine Höhle retten, wird dabei aber verletzt und ist flugunfähig. Sein Vater dagegen ist verschwunden und Wilbur plötzlich auf sich allein gestellt.

Schon kurze Zeit später überschlagen sich die Ereignisse. Wilbur kann endlich wieder fliegen und begibt sich zusammen mit Mika, einem cleveren Waschbären, auf die Suche nach seinem Vater, die sie quer durch Europa führen wird. Nach London und Paris zum Beispiel, wo sie erfahren, das jeweils berühmte Bauwerke plötzlich verschwunden sind und sie auch noch verdächtig werden!
Unterwegs treffen sie auf das Mungomädchen Kim und das ziemlich verrückte Chamäleon Schmitt, die sie fortan begleiten. Sie sind zwar ein bunter Haufen, doch sie halten zusammen, haben großartige Ideen und zeigen, dass man zusammen richtig stark sein kann, auch wenn man noch so unterschiedlich ist. WIlbur McCloud Hörspiel

Als ich vor einiger Zeit gefragt wurde, ob wir Lust hätten, mit Wilbur durch Europa zu reisen, war ich sofort begeistert. Die Geschichte klang super und es war endlich etwas anderes, als immer nur Autos oder Züge. Das Buch kannten wir bis dato auch nicht und so war Wilbur für uns alle völlig neu. Schon kurze Zeit später zeigte sich jedoch der Nachteil, wenn man ausschließlich ein Hörbuch hört: Man muss sich seine eigenen Bilder im Kopf formen, was sich gerade für unseren 4jährigen als gar nicht so einfach herausstellte. Obwohl er Cars mit den sprechenden Autos supercool findet, konnte er mit sprechenden Flugzeugen beim Hören so gar nichts anfangen und verlor schon nach kurzer Zeit das Interesse. Also suchte ich ein wenig im Internet und zeigte ihm neben denen auf dem Booklet diverse weitere Bilder von Wilbur, seinem Vater, dem Phantom mit seinen Kobolden und einigen anderen. Als er sie dann alle sah und ziemlich lustig fand, war sein Zugang zum Hörbuch ein völlig anderer. Plötzlich hörte er zu, lachte über den Blödsinn von Wilbur, mutmaßte, wie traurig Wilbur nun ohne seinen Papa sein müsste und fieberte während der gesamten Geschichte mit. Was für ein Unterschied! Allerdings muss ich gestehen, dass es auch ich ganz anders zuhörte, nachdem ich alle Bilder kannte. Es macht viel mehr Spaß, wenn man die lustigen Kobolde oder den etwas kauzig wirkenden Mika vor Augen hat. Inzwischen bin ich sogar am Überlegen, ob ich nicht noch das Buch zum Vorlesen kaufe. …

Die Idee zu Wilbur’s Abenteuer kam dem Moderator Steven Gätjen während eines langen Fluges. Zusammen mit seinem Bruder Andreas Karlström entwickelte er die Geschichte weiter und brachte sie nun, Anfang 2016, als Kinderbuch heraus. Das passende Hörbuch dazu erschien nur wenige Wochen später. Gesprochen wird es von Robert Missler, der es großartig versteht, jedem Charakter seine ganz eigene Stimme zu verpassen und ihn so zu etwas ganz besonderem zu machen. Es macht Spaß und fällt sehr leicht, ihm zuzuhören und sich in die Geschichte hineinzuversetzen, mit Wilbur durch die Luft zu fliegen und mit den Freunden Abenteuer zu erleben.

Auch wenn unser Start ein wenig holprig war, so finden meine Jungs und ich die Abenteuer von Wilbur doch super. Die Jungs lieben die Spannung und das Abenteuer und ich das die Kinder so ganz nebenbei lernen, dass man zu seinen Fehlern stehen und Ängste überwinden muss, gleichzeitig aber auch noch so einiges an physikalischen, wissenswerten Dingen in kindgerechter Erklärung zu hören bekommen. Außerdem, wie oben schon erwähnt, zeigt es in sehr schöner Weise, dass man immer dann stark ist, wenn man zusammenhält und an einem Strang zieht. Übrigens muss man dabei keineswegs bei 6 Jahren den Schlussstrich ziehen, denn mein 7jähriger findet Wilbur auch noch ziemlich spannend!

Ein tolles Hörbuch, das aber noch mehr Spaß macht, wenn man auch die Figuren dazu kennt. Ein paar Bilder reichen dazu ja schon. Der Titel klingt ein wenig nach einer Fortsetzung – wir hoffen es sehr!

*

Hörbuch-Info

  • „Die unglaublichen Abenteuer von Wilbur McCloud – Stürmische Jagd“
  • Andreas Karlström & Steven Gätjen, gesprochen von Robert Missler
  • Hörbuch von Jumbo
  • Gesamtspielzeit: ca. 2 Std., 26min. auf 2 CDs
  • ISBN 978-3-8337-3585-1
  • Altersempfehlung: 4-6 Jahre
  • Erscheinungsdatum: 18. März 2016
  • 14,99 Euro

* Affiliate-Link
(Das Hörbuch wurde uns für diese Rezension kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.