petiteBox – die Zweite ….

So langsam rückt der Geburtstermin immer näher und ehrlichgesagt kann ich es kaum erwarten. Der Bauch wird immer dicker, alles drückt und ich fühl mich einfach nur wie eine Tonne. Trösten kann ich mich damit, dass ich ja nur noch eine Woche vor mir habe. Und, dass heute die neue petiteBox hier ankam. Diesmal die für den ersten Lebensmonat – genau richtig also. (Wer noch mal schauen möchte, was in der ersten Box war – hier lang.)

petiteBox

Direkt auffallend – der viel kleinere Karton als im letzten Monat. Wobei es ja völlig egal ist, so lange der Inhalt stimmt. :) Wie schon in der letzten Box lagen auch hier wieder ein Hebammenbrief und eine Karte zum Thema Hebammensprechstunde bei. Dazu noch eine Karte über Babys 1. Lebensmonat. Da es ja nun schon mein 2. Kind ist, steht nicht wirklich etwas Neues drin, aber trotzdem überzeugen alle 3 Karten diesmal auf ganzer Linie.
Auch im Briefumschlag war eine Karte mit Glückwünschen zum Muttertag und 2 Gutscheinen: 5 Euro für Lavolta-Neukunden und ein 10 Euro-Gutschein für Lovelystuff.
Und das war außerdem drin:

petitebox

Carlsen Buggy-Buch – Originalprodukt 4,90 Euro
Um ehrlich zu sein – ich habe keine Ahnung, was ein Buggy-Buch in einer Box für Neugeborene zu suchen hat. Die Altersangabe auf der Rückseite verrät, dass es ab 24 Monaten (!!!) geeignet ist. Bei uns wird sich Sohnemann riesig drüber freuen, denn es geht auch noch um sein momentanes Lieblingsthema Feuerwehr. Wenn wir jedoch noch kein Kind hätten, dann würde das Buch lange in der Ecke liegen.
Dann lieber etwas zum Thema „erstes Bilderbuch“ zum Fühlen, Greifen oder sonstiges.

petitebox

Chicco Babyfläschchen Step up – Originalprodukt 6,95 Euro
Noch ein Babyfläschchen.
Ihr merkt vielleicht meine „Begeisterung“, denn bereits in der letzten Box (6. Monat) war eins drin. Davon kann man zwar nie genug haben, aber irgendwann hat man dann auch zuviel. Zumal wir noch alle Flaschen aus der ersten Schwangerschaft haben und ich auch diesmal wieder Stillen werde.
Die Chicco-Flasche sieht sehr stylisch aus und ist sehr breit. Sie ist griffig und eigentlich gar nicht so schlecht. Der Sauger ist der mütterlichen Brust nachempfunden und soll so für eine innige Bindung beim Füttern sorgen.
Der entscheidende Nachteil: Sie nimmt durch die besondere Form reichlich Platz weg. Und das, obwohl nur 150ml rein passen.

petitebox

Käthe Kruse Greifspielzeug – Originalprodukt 7,95 – 9,95 Euro
Auf das Spielzeug war im ehrlich gesagt am  meisten gespannt und wurde nur ein klein bisschen enttäuscht. Klar haben wir natürlich von Sohnemann noch die Babyspielsachen, aber der Greifring ist wirklich süß. Er ist schön weich und flauschig und 2 verschiedene Stoffarten machen ihn auch beim Ansabbern und Ablutschen interessant.
Aber auch hier muss ich leider wieder meckern. Die Farbe. Warum rosa und nicht geschlechtsneutral? Unser Sohn hatte damals auch rosa Spielsachen, aber es gibt tatsächlich Eltern, die ihren Kindern nur „geschlechtsspezifische“ Farben  zuordnen und es eine Zumutung finden, wenn ein Junge mit etwas in rosa spielen „muss“. Ich finde es zwar schwachsinnig, aber wir haben leider 2 Elternpaare mit dieser Meinung im Bekanntenkreis.

petitebox

Die Kosmetik fasse ich heute mal zusammen:
Bärbel Drexel Augen-Frische kühlendes Gel – Originalprodukt 12,90 Euro/10ml
Burt’s Bees – Baby Bee Windelcreme – Probe mit 16g (Originalprodukt = 55g für 8,95 Euro)
Lavolta Shéa Naturcreme Soft – Originalprodukt 5,50 Euro/10g
Maria Galland Mascara Supreme – Originalprodukt 24,50 Euro / 7ml

Das Augengel ist eine geniale Idee und passt perfekt in die Box. Gerade als frischgebackene Mutter sieht man nicht unbedingt aus wie das blühende Leben und kann ein bisschen Frische immer gut gebrauchen. ;) Es lässt sich sehr leicht auftragen, wobei die Metallkugel im Roller gleichzeitig kühlend wirkt. Kleiner Tipp: in den Kühlschrank legen – gerade im Sommer!
Ich liebe Produkte von Burt’s Bees, kenne aber bisher nur die für Erwachsene. Ich wollte schon immer mal die für Babys ausprobieren und nun kann ich endlich. ;) Im ersten Handrücken-Versuch hat die Windelcreme eine Konsistenz wie Penatencreme – richtig dick also. Mal schauen, wie sie sich an Babys Hintern macht und vor allem ob sie hilft. Durch die kleine Tube ist sie ja perfekt für die Wickeltasche.
Die Sheabutter ist perfekt und kommt genau richtig, denn meine Dose ist fast alle. Laut Zettel soll die „Classic Creme“ drin sein, es ist aber die „soft Creme“. Finde ich persönlich viel besser. Wer möchte, kann gern hier noch mal meine Meinung zur Creme nachlesen.
Schlussendlich noch das Mascara. Wenn ich an meine erste Schwangerschaft zurückdenke, hatte ich vor allem im ersten Monat nie, aber auch nie das Bedürfnis, mich irgendwie zu schminken. Aber es kommt ja auch mal eine spätere Zeit…. Hier hätte ich es schöner gefunden, wenn eine Lotion zur Bauch- oder Hautpflege dabei gewesen wäre. Gerade von Bellybutton gibt es da ja total schöne Cremes. Oder ein Pflegeöl für Neugeborene zur Babymassage. Dafür hätte ich dann gern auf das Mascara verzichtet.

petitebox

Als kleines Muttertagsgeschenk gab es dann noch die Schlafmaske der petiteBox. So wie ich das sehe, wird die sich bestimmt mein Sohn unter den Nagel reißen. Sei ihm auch gegönnt, denn ich kann immer und überall schlafen. ;)

 

Irgendwie habe ich das Gefühl, ich habe fast nur gemeckert heute. Wirklich überzeugt hat mich die Box leider auch diesmal nicht – sogar weniger als beim letzten Mal. Es ist mir egal, ob die Box groß oder klein ist, aber wieder waren ein paar Dinge drin, wo ich mich einfach nur frage, ob man sich überhaupt etwas dabei gedacht hat. Und wenn ja – Was? Gerade das Buggy-Buch verwirrt mich. Warum nicht einfach Babysöckchen oder einen schönen Body? Liebevoll zusammengestellt sieht meiner Meinung nach anders aus.
Für mich wirklich brauchbar und kleine Highlights sind eigentlich nur das Augen-Gel, die Flasche und der Greifling. Die Sheabutter ist auch super, hätte aber nicht sein müssen.

Auch das Zusammenrechnen hilft da nicht mehr: 6 Originalprodukte im Wert von 62,70 (bis 64,70) Euro und dazu noch die Probe der Windelcreme. Ein guter Schnitt bei einer Box für 24,90 Euro. Aber:
Für mich steht nach der 2. Box nun die Entscheidung endgültig fest: Die petiteBox ist zwar toll, aber wird leider kein Dauergast in unserem Haushalt. Mir ist es einfach zu viel Geld pro Monat, dass man ausgibt, ohne zu wissen, was man bekommt. Gerade beim 2. Kind hat man viele Sachen oft noch zu Hause und braucht nicht so viel. Dafür ist mir der Überraschungsmoment zu teuer. Leider.

5 Kommentare

  1. Tanja

    Ja das Buggy-Buch hätte meine Tochter (1,5 Jahre) auch genommen :)
    Die Sachen in der Box sind zwar schön, aber irgendwie sinnlos?!
    Den Greifling find ich toll, aber hätte ich einen Sohn würde ich ihn wohl nicht toll finden :/
    Außerdem bekommt man einen Greifling in jedem Willkommenspaket vom Drogeriemarkt…
    Ja die Mascara ist auch daneben: Ich hab mich in den ersten Wochen nicht geschminkt :)
    Irgendwie vermisse ich tolle Babypflegeprodukte.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Stimmt – an die ganzen Drogeriemarkt-Geschenke habe ich noch gar nicht gedacht. Ich glaub, da fliegen hier auch noch einige Greiflinge von durch die Gegend :D Aber immerhin sind da auch immer tolle Babykosmetikproben drin, so dass es sich lohnt. ;)

      Antworten
  2. Kerstin Pfenninger

    Also das Buggy-Buch finde ich in eurer Box reichlich unpassend. Wenn man so viel Geld für eine Box ausgibt, sollte meiner Meinung nach schon darauf geachtet werden, dass die Inhalte wirklich altersgerecht sind. Nach deinen Berichten und denen einer anderen Bloggerin bin ich zum Entschluss gekommen, mir die Box auf keinen Fall zu bestellen.

    Antworten
  3. Anika

    Wir haben heute auch unsere erste Petitebox bekommen. Allerdings für den 7. Lebensmonat. Wirklich passend finde ich den Inhalt auch nicht. Ich werde in Kürze darüber berichten.

    Antworten
  4. Pingback: DM Box > Allgemein > Abo, Box, DM

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.