petiteBox – die Box für Schwangere und Mama’s

Werbung

Erst vor kurzem hatte ich sie in einem Nebensatz erwähnt und heute flatterte sie mit DHL ins Haus – die petiteBox. Während Kosmetikjunkies, Apothekenfans und Naschkatzen schon ihre eigene Box haben, kommen nun auch Schwangere und Mütter bis zum Ende des 1. Lebensjahres ihres Nachwuchses in den Genuss einer eigenen Überraschungsbox. Die Idee dazu bzw. die Vermarktung kommt übrigens von den Machern der GlossyBox.

PetiteBox außen

Bevor ich euch verrate, was denn alles so drin war, hier noch ein paar Fakten:

  • erscheint monatlich und kostet 24,90 Euro
  • Lieferung (DHL) ist kostenlos
  • jeden Monat 4-7 Produkte enthalten
  • speziell auf die entsprechende Schwangerschaftswoche bzw. das Alter eures Säuglings zugeschnitten
  • Bei der Bestellung gibt es die Möglichkeit, das Geschlecht des Kindes anzugeben – man muss aber nicht. Geburtsdatum/Stichtag ist eine Pflichtangabe.

Heute kam sie denn nun in einer schönen Pappverpackung mit ganz vielen bunten Luftballons drauf. Mein Sohn war völlig begeistert und vermutete direkt ein Geschenk für sich selbst. Er war dann schon irgendwie enttäuscht als ich ihm erklärte, dass das ein Geschenk für Mama und das Baby sei. ;)

petiteBox innen

Die Geschenkbox selbst hat mich überrascht. Sie ist um einiges edler als die Boxen, die ich bisher kannte, auch wenn sie an diversen Stellen wie nach dem Abziehen von Klebeband klebte. Vor allem ist sie perfekt zum Aufbewahren von Erinnerungen oder anderen schönen Dingen. Für Spielzeug ist sie viel zu schade. …
Das Auspacken war eher durchwachsen. Von Freude über ein „HÄ?“ bis hin zu großer Enttäuschung war alles dabei. Aber seht selbst:

Schlägt man das orange Seidenpapier zur Seite, liegt ganz obenauf ein Briefumschlag mit diversen Karten zur entsprechenden Woche:

Petitebox Briefe

Hier machte sich ein klein bisschen Ernüchterung breit. Ich wurde zwar gefragt, ob ich testen möchte, habe damals aber den genauen Stichtag angegeben. Ich bin inzwischen in der 35. Woche und hatte natürlich auch gehofft, dass meine Box zumindest in etwa passt. Zumal es ja nicht so ist, dass es nur eine Box gibt…. Wie im Bild zu sehen, bekam ich eine Box für den 6. Monat – Schwangerschaftswoche 21-24. Aber gut, ich kann auch damit leben und bewerte halt alles aus der  Sicht des 6. Monats. ;)

Insgesamt sind es 4 Karten, alle auf sehr schön dickem Papier gedruckt und perfekt zum sammeln. Neben einem Anschreiben mit Vorstellung der beiden Autorinnen finden sich noch:

  • „Das pralle Leben“ – mit diversen Cocktailrezepten. Die hören sich wirklich klasse an und werden bestimmt auch ausprobiert. Mit der Ingwerempfehlung gehe ich allerdings nicht so wirklich mit. Auch wenn er gegen Übelkeit hilft (auch nicht immer!), haben mir meine Hebamme und auch mein Frauenarzt sofort davon abgeraten. Gerade in der Frühschwangerschaft kann er wehenfördernd wirken und sollte auch als Tee nur in geringen Dosen konsumiert werden. Als solches kann ich nicht ganz nachvollziehen, dass hier sogar frischer Ingwer angepriesen wird. Aber hier ist es wie so oft im Leben – jeder hat eine andere Meinung dazu.
    Auch den Flüssigkeitsbedarf von „bis zu 2 Litern am Tag“ kenne ich etwas anders. Mit nur 2 Litern komme ich gar nicht klar und kenne eigentlich nur Aussagen von 2-3 Litern.
  • Der „Hebammen-Brief“ informiert über das aktuelle Wachstumsstadium des Babys, gibt aber auch Tipps, welche Empfindungen man haben könnte usw. In meinem Brief werden zum Beispiel die Dehnungsschmerzen angesprochen.
  • Der Brief „Mein Baby“ befasst sich bei mir mit dem Thema „Geschlecht“. Ich weiß übrigens schon seit Ende Dezember, was es wird. ;)
Alle Briefe sind sehr informativ und gut lesbar geschrieben. Sie sind zwar kurz, aber doch umfassend genug.
petitebox inhalt

Falls ihr euch oben schon gefragt habt, worüber ich so enttäuscht war – hier habt ihr es bzw. sie. Socken. Doch nicht die Socken selbst sind das Problem, sondern die Größe. Welche Frau bitte trägt Schuhgröße 35-38? Ich kenne keine einzige im Freundeskreis. Mit meiner Größe 40 brauche ich sie also gar nicht erst anprobieren. Und das, obwohl ich die Socken total schön finde. :(
Mal davon abgesehen, dass ich mich frage, warum Socken in einer Schwangerschaftsbox sind, finde ich das sehr gewagt. Man gibt nirgendwo eine Kleider- oder Schuhgröße an und es ist ein reiner Schuss ins Blaue. Enttäuschungen sind somit vorprogrammiert.

Die „Premium Organic Cotton Socks“ stammen von Minga Berlin und kosten pro Paar 10 Euro. Natürlich ist es ein Originalprodukt.

petitebox inhalt

Falls ihr euch jetzt fragt, warum in einer Schwangerschaftsbox Lutscher drin sind – genau das habe ich mich auch gefragt. Somit wären wir beim „Hä?“. ;)
Ein Blick auf  den Inhaltszettel verrät mir, dass das „Preggie Pops Schwangerschaftslutscher“ sind. 7 Lollies kosten stolze 9,95 Euro. In den USA sollen sie total im Trend liegen und mindern Schwangerschaftsübelkeit. Es gibt sie in den Sorten Mandarine, Lavendel und Himbeere. Anhand der Farbe würde ich auf Himbeer tippen, aber weiß auch nicht mehr.
Für den 6. Monat finde ich die Lollies ein bisschen daneben. Im Normalfall hat man ja immer nur bis Ende 3., teilweise noch im 4. Monat Probleme mit der Übelkeit. Aber gut. Ich bin nach dem Lesen nur froh, dass ich die nicht gleich an meinen Sohn gegeben habe. ;)

Update: Inzwischen habe ich einen Lolli probiert – die Sorte ist Lavendel. Ich mag es gar nicht sagen, aber bei mir hatte der Lolli eher die gegenteilige Wirkung. :(

3 Stück waren in der Box, 7 gehören zu einem Originalprodukt.

petitebox Inhalt

Als nächstes tauchte ein Bellybutton Mulltuch in der Box auf. Ich liebe ja diese Tücher und habe mich damit schon vor der Geburt unseres ersten Kindes eingedeckt. Allerdings musste ich dabei auf etwas preisgünstigere Varianten zurückgreifen. Das Tuch ist riesige 80x80cm groß und fühlt sich toll an – auch wenn Mulltücher ja immer etwas kratziger sind.

In der Box liegt 1 Tuch – im Original kosten 2 Tücher 14,90 Euro.

petitebox Inhalt

Das „Blutquick“ von Herbaria ist eine Fruchtsaftmischung, die dem Körper alle wichtigen Nährstoffe liefern soll, besonders Eisen und Vitamine. Schwangere sollten 1x täglich 30ml davon trinken.
Ich hab meine Ration heute schon getrunken und ich muss zugeben, dass es überhaupt nicht mein Geschmack ist. Schmeckt wie Multivitaminsaft gemischt mit Kräutertee. Bäh…. Aber Medizin muss ja nicht immer schmecken. ;)

Dies ist wieder ein Originalprodukt. 250ml kosten 9,95 Euro.

 

petitebox Inhalt

Nun gibt es gleich 3x Kosmetik. Zum einen haben wir links im Bild eine kleine Probe (10ml) Weleda Schwangerschaftspflegeöl. Das finde ich super und es passt auf jeden Fall auch sehr gut. Es riecht total lecker, ein klein bisschen zitronig. Damit massiert man sich auf jeden Fall gern den Bauch. :) Passt auch super, denn mein Öl ist fast alle.

Im Normalfall sind 100ml in einer Flasche und sie kostet 14,95 Euro.

Rechts im Bild seht ihr von Dr. Eckstein die Caotin Feuchtigkeitscreme und Gesichts Peeling. Letzteres enthält Jojoba Hartwachspartikel zum Peelen. Sie sind angenehm fein und scheuern vor allem nicht so auf der Haut. Die Creme ist sehr reichhaltig und auch „dick“, riecht aber sehr lecker.
Beide Produkte wirken im Karton zwar unscheinbar, machen aber als Tiegel schon was her. Und das, obwohl sie gar nicht so teuer sind, wie man vermuten möchte.

Das Peeling kostet 11,40 Euro/50ml und die Creme 14,10 Euro/50ml. In der Box enthalten waren auch jeweils 50ml, somit also wieder Originalprodukte.

petiteBox Inhalt

Dies sind die letzten beiden Produkte, die sich in der Box fanden. Links eine original Yankee Candle in der Sorte Tangerine&Vanilla. Yankee Candles werden inzwischen immer bekannter und auch beliebter, denn einerseits stinken sie nicht so penetrant wie viele andere Duftkerzen, andererseits brennen sie sehr lange.
Die kleine Kerze mit 49g soll immerhin bis zu 15 Stunden brennen! Sie besteht aus reinen ätherischen Ölen und riecht sehr lecker nach Orange und Vanille. Lecker. Sehr lecker.
Hatte ich schon erwähnt, dass ich Yankee Candles liebe? ;) Für mich das absolute Highlight in der Box.

Die 49g sind auch ein Originalprodukt und kosten im Normalfall 2,45 Euro.

Das große rechts im Bild ist ein „Biboz Babyfläschchen“ von Béaba. Sie soll das eigenständige Trinken des Babys fördern und den natürlichen Saugrhythmus unterstützen. Auch soll die ergonomische Form das Greifen der Flasche unterstützen.
Ich habe zwar vor zu Stillen, aber Flaschen kann man trotzdem immer gebrauchen – auch wenn ich in der ersten Schwangerschaft anders darüber dachte. Spätestens wenn man mal weggehen möchte und dem besten Ehemann  von allen die abgepumpte Muttermilch hinterlässt. ;)

Die Flasche fasst 210ml, ist natürlich auch ein Originalprodukt und kostet 12 Euro. Wow.

 

Fazit
Im Moment sehe ich die Box eher mit gemischten Gefühlen – auch wenn ich so tue, als wäre ich erst im 6. und nicht schon im 9. Monat. Die Lutscher empfand ich einfach als umpassend – im ersten Schwangerschaftsdrittel wären sie wohl besser aufgehoben gewesen. Die Yankee Candle, die Flasche und auch das Mulltuch dagegen sind super.
Die Socken – hm. Die Idee dahinter ist sicherlich lobenswert und auch absolut toll, denn oftmals haben Schwangere sehr kalte Füße. Aber ich habe hier jetzt Socken für 10 Euro liegen, die mir nicht passen und die ich nicht mal verschenken kann, weil keiner so kleine Füße hat.

Insgesamt hat mich die Box nicht vom Hocker gehauen. Das Konzept ist gut, die Sortierung bzw. Durchmischung des Paketes auch. Aber ehrlich gesagt würde ich keine fast 25 Euro monatlich dafür zahlen wollen.
Genau das ist auch die absolute Schwachstelle der Box. Wer kann es sich leisten, monatlich so viel Geld auszugeben und dann nicht zu wissen, was er dafür bekommt? Ich nicht.

Eins fehlt aber noch – das Rechnen!
In der Box waren 6 Originalprodukte, die zusammengerechnet 59,90 Euro kosten. Dazu gab es noch 2 Proben und das Mulltuch. Umgerechnet wären das noch mal 13,21 Euro. Zusammen macht das immerhin 73,11 Euro. Wow.
Für eine Box, die nur 24,90 Euro gekostet hat, ist das natürlich ein sehr guter Schnitt. Für mich zählt allerdings immer, ob der Inhalt auch für mich brauchbar ist und nicht, wie viel ich einsparen kann.

Bleibt abzuwarten, wie sich die petiteBox entwickelt. Vielleicht kaufe ich mir ja irgendwann noch mal eine und schaue, was denn alles Schönes für’s Baby drin ist.

 

Habt ihr die Box auch bestellt? Wenn ja – was war drin? Und passte die Woche? Freue mich über eure Kommentare!

(Die Box wurde mir kostenfrei zur VErfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

24 Kommentare

  1. Veronika

    Ich bin mir sehr unsicher was diese Boxen betrifft. Bei der GlossyBox die ich für meine Tochter abonnieren musste übersteigt der Wert der Kosmetik eigentlich nie die Gebühren. Schön das du es mal überschlagen und zusammengerechnet hast und sich diese Box rentiert.
    Sollte ich nochmal schwanger werden, werde ichs mir mal überlegen ;) LG, Vroni.

    Antworten
  2. melliausosna

    Ich bin ja immer wieder Überrascht was es alles gibt.Das mit den Boxen wird auch immer mehr.

    Bis auf das Tuch, wäre sicherlich nichts für mich dabei gewesen, wenn ich denn Schwanger wäre!

    Antworten
  3. Franzi

    Oh je, irgendwie bin ich froh, dass ich sie mir nicht gekauft bzw. nicht verschenkt habe. Das hatte ich nämlich vor, aber 25 Euro sind viel Geld.

    Das Tuch ist wirklich schön und auch die Kerze hätte mir gefallen. Der Rest ist nun ja, ich weiß auch nicht. Alles ein bisschen komisch und lieblos zusammengestellt.

    Übrigens dachte ich erst, die Socken wären für das Kind gedacht. ;) Ich hätte sie dir sofort abgenommen, aber ich habe auch Größe 39. Wie wäre es mit Zehen abhacken? :P

    Vielen Dank für deinen offenen und ehrlichen Bericht. :)

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      lol – die Socken sind irgendwie das Thema Nummer 1 :D Ich werde sie jetzt wohl liegenlassen, bis Sohnemann da reinpasst. Mal schauen. Oder ich vererbe sie den Formtieren, damit sie immer schöne warme Füße haben :P

      Antworten
  4. skami

    Ich habe Schuhgröße 38/39 und trage IMMER Socken der Gräße 35-38, diese sind ja dehnbar. Bei größeren Socken hängen mir die Fersen immer sonstwo, daher wären die Socken genau richtig und ich wäre erfreut, endlich mal keine MEGAsocken bekommen, sondern passende ;)

    Antworten
  5. Jennifer

    Hallo, ich hab die Box zum testen bekommen.
    Bei mir hats gepasst. Mein Kind wurde diesen Monat 1 Jahr alt, also knapp an der Grenze (die Box ist ja leider nur geeignet bis ende 1. Lebensjahr).
    Ich hatte auch die Kerze und die Socken, bei mir stimmte die Größe mit 39-42. Was sonst noch drin war kannst du ja hier nachlesen:
    http://www.chaosweibchen.de/2012/03/die-petitebox-fur-schwangere-und-mamas/

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Oh spannend das die Socken in unterschiedlichen Größen kamen. Danke für den Link – ich geh gleich mal lesen :)

      Antworten
  6. Kerstin

    Meine Baby-Box (nicht für Schwangere) finde ich okay, ich bin jetzt nicht total begeistert, aber sie ist okay.
    Ich kann mich mit den Socken aber generell nicht anfreunden (meine passen auch nicht…), die passen mir da nicht rein.

    Ich lasse dir meinen Link nicht da, ich habe gestern gelesen, dass das nicht gerne gesehen wird. :D

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Bei Schwangeren kann ich es der kalten Füße wegen noch verstehen. ;)

      Zum Link – wer sagt sowas denn? 8)

      Antworten
  7. Sarah

    Vielen Dank! Und wieder bin ich umso glücklicher, dass ich diese Box NICHT abboniert habe!

    Achja: Ich habe Schuhgröße 36/37 und bin 2fache Mami hihi

    Antworten
  8. Martina

    ;-)
    was es alles gibt!
    Ich bin immer wieder überrascht, was Du so findest, echt cool!
    Aber es klingt nicht so, als ob man es wirklich bräuchte!
    Die Socken nehme ich ;-) grins!
    Alles Gute für die letzte Zeit!
    LG
    Martina.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      hihi – diesmal hat man mich gefunden. :) Ich bin aber im Moment auch eher der Meinung, dass es Sachen sind, die man nicht braucht. Nicht wirklich. Spätestens ab dem 3. Monat würde es sicher auch langweilig werden – Creme, Kerze und was kleines für’s Kind.

      Wobei – wenn man nicht so teure Marken genommen hätte und das ganze bezahlbarer wäre, würde ich wohl auch anders drüber denken ;)

      Antworten
  9. Usi

    Ich habe die Schuhgröße 36 und trage in deutschen Socken die 31/34 weil die so stark nachgeben. Bei 35/38 hängt mir die Ferse auf Fesselhöhe.

    Ansonsten finde ich das Paket sehr schön, aber wirklich eher etwas für die Mamas am Beginn der Schwangerschaft.

    Antworten
  10. Susan

    oh .. also wenn du die Socken loswerden magst.. ich trage Socken in 35-38 denn die in meiner Größe 39/ 40 schlagen mir zu viele Falten

    Antworten
  11. femin-init-y

    Hab sie auch bestellt, mein 2. kind ist knapp 10 monate alt – bin gespannt, was dort dann drin ist! wie kommt ihr alle zum testen??? (hab das gerade schon mehrfach auch bei anderen gelesen.bis auf dich, waren die testerinnen nit mal schwanged oder mummys. Tzzzz!! :/ dreist, dass die die zahlen, anscheinend die boxen als letzte bekommen …

    Antworten
    1. Kerstin

      Die Testboxen wurden an 50 (?) Tester herausgegeben, die – zumeist – einen Blog haben. Dass sie Kinder haben oder schwanger sind, war Voraussetzung, soweit ich weiß. Ich habe auch getestet (und habe auch ein passendes Kind dazu..)

      Antworten
    2. Revesdemariage

      Ich wüsste garnicht was ich mit der Box soll wenn ich kein Kind im passenden Alter habe. Bei mir ließt man aber auch in einigen Berichten erst das mein Sohn 9 Monate ist weil ich Ihn auch nicht mit der Box fotografiert habe.

      Antworten
  12. Pingback: petiteBox – die Zweite ….

  13. herzi

    Ich bin von der Petitbox restlos begeistert! Das süße Plüsch-Schaf war in der letzten Box mein besonderes Highlight :)

    Antworten
  14. Pingback: Die petiteBox im Mai

  15. Christine Ebel

    Ich hab Größe 35-38 :D Und das bei einer Schuhgröße von 38,5-39…. Aber die nächste Größe schlabbert immer so am Fuß rum

    Antworten
  16. valeria

    Hallo, ich hätte gerne diese überraschungsbox. Wann würde es an kommen, ich schicke Ihnen meine andresse ******* liebe grüße valeria martina

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Hallo Valeria,

      die petite Box wurde inzwischen eingestellt und ist nicht mehr erhältlich. Ich selbst hatte die Box auch bestellt, war also Kundin und nicht der Hersteller.
      liebe Grüße, sandra

      Antworten
  17. Manu

    Hahahahahaha, das ist doch hier kein Online Shop :D Das ist hier ein Blog, der Produkte vorstellt :D

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.