Officejet 8500A – Bastelstunde zum Fotodruck

Werbung

Dieser tolle Test wird ermöglicht durch eine Aktion der Zeitschrift PC-Welt. Das “Original” dieses Artikels habe ich im PC-Welt Blog gepostet.

Die zweite Aufgabe der 2. Woche lautet: Drucken Sie Ihr schönestes Foto via e-print aus und stellen sie es im Blog ein.

Ok, es ist nicht mein schönstes Foto, aber es ist gar nicht so schlecht. ;)

 

Nachdem ich nun weiß, dass Fotos immer in 10x15cm ausgedruckt werden, wollte ich ein richtig schönes Foto. Also Foto rausgesucht (ca. 2MB) und meinem Drucker per mail geschickt.

Zuvor hatte ich schon alles Papier – bis auf 1 Seite – aus dem Papierfach genommen. Außerdem hatte ich mir ein Blatt Fotopapier zurechtgelegt, das ich schon auf das Format 10×15 zurechtgeschnitten hatte.

Der Auftrag kam ca. 5 Minuten später beim Drucker an und wie zu erwarten druckte er erst die erste (leere) Seite aus. Das wäre mein email-Text gewesen. Damit das Bild wirklich auf Fotopapier gedruckt wird, hatte ich das restliche Papier aus dem Fach genommen. So musste er kurz pausieren und ich konnte das kleine Blatt einlegen (zu bedruckende Seite nach unten). Auch wenn es keine weiteren Markierungen gibt – durch die Zentrierungshilfen und Schieber ist es gar kein Problem, das Blatt einzulegen. Es wurde anstandslos eingezogen und der Drucker fing an zu arbeiten. Man hörte ihn eine ganze Weile, ohne das etwas passierte. Nach einer Weile schon er aber dann doch langsam das Papier raus.

Vor dem Ausdruck hatte ich übrigens nichts an den Einstellungen des Druckers geändert. Alles sind noch Werkseinstellungen. Farblich finde ich den Ausdruck OK, der Himmel ist insgesamt ein bisschen grisselig. Das kann allerdings auch an meinem Fotopapier liegen. Unten und rechts ist ein bisschen was abgeschnitten. Allerdings muss ich gestehen, dass ich meinen letzten Ausdruck auf DIN A4 nicht nachgemessen hatte und den einfach aus dem Forum von einer Fragestellerin übernommen hatte. Anscheinend ist es dann doch ein bisschen größer als 10x15cm. Wollte deshalb aber jetzt auch nicht extra eine neue Seite ausdrucken.

Und so sieht das Original aus:

Und das hier ist der Ausdruck:

Das rötliche täuscht jetzt hier ein bisschen, ist im Bild eigentlich gar nicht so zu sehen. Die Farben (vor allem der Himmel) sind im Ausdruck um einiges blauer, das Bild insgesamt ein bisschen dunkler als das Original. Da sGlitzern unten im Bild (Wasser) ist nur durch den Blitz bedingt. Trotzdem bin ich mit dem Ausdruck zufrieden und eigentlich sogar positiv überrascht.

Noch einmal würde ich es sicherlich nicht machen, denn es ist viel zu umständlich. Da das erste Blatt immer der Text der email ist, kann man nicht automatisch Fotopapier im Drucker haben. Außerdem ist die erste Seite DIN A4, das Foto hatte ich auf extra zurechtgeschnittenen 10x15cm ausgedruckt. Auch dies lässt sich im Papiereinzug mit einem Mal nicht realisieren. Man müsste also (wie ich beim Test) den Drucker nach der ersten Seite mit einem neuen Blatt füttern. Alternativ belässt man A4-Papier im Drucker und er quetscht alles an den Rand. Wobei auf meinem Bild oben ca. 0,5 cm fehlen müssten – bei meinem Probeausdruck in A4 waren weit über 1cm abgeschnitten…

1 Kommentar

  1. Pingback: Sandra's Testblog Officejet 8500A – eprint Fragen und Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.