Nûby – Flip it

Werbung

Nûby ist ein Hersteller von Baby- und Kleinkindartikeln, von dem ich bis vor einiger Zeit sehr wenig gelesen und gesehen hatte. Inzwischen weiß ich, dass es in unserem BabyOne ein riesiges Regal voll mit Artikeln von Nûby gibt. Sogar bei Rossmann kann man eine Trinkflasche von Nûby kaufen.

Schon seit 1970 arbeitet man daran, innovative und vor allem hochwertige Produkte zu entwickeln, die den Eltern das alltägliche Leben mit ihrem Nachwuchs erleichtern sollen. Die Produktpalette deckt einen Großteil der täglichen Bedürfnisse ab. So gibt es Produkte aus dem Bereich Essen und Trinken, Füttern, Beruhigen, Spielen, Baden und Pflegen. Nûby vertreibt seine Produkte in 155 Ländern weltweit. Inzwischen gibt es einen 2. Produktbereich neben Nûby: Nûby Natural Touch. In dieser Produktserie dreht sich alles um das Stillen und die Flaschenfütterung bzw. die Kombination von beidem.
Bei mir wird sich jedoch alles um Nûby selbst drehen, denn mir wurden einige Produkte für einen Test zur Verfügung gestellt. …

Starten möchte ich heute mit einer Trinkflasche – der Flip-it. Trinkflaschen kann man mit einem kleinen Kind nie genug haben – gerade im Sommer. Ich habe noch 2 andere Trinkflaschen, die beide völlig unterschiedlich sind. Die eine hat eine Art Schnabelaufsatz aus Silikon. Mein Sohn findet sie total toll, nur leider läuft sie leicht aus, weil Sohnemann es lustig findet, den Aufsatz zusammenzudrücken und dann die Flasche zu drehen.
Die andere ist eine Trinkflasche fast gleicher Bauart wie die Nûby Flip-it. Allerdings nur fast. Dazu aber später mehr.
Und so sieht sie aus:

  • geeignet ab 12 Monaten
  • 355ml Inhalt
  • Bisphenol-A (BPA) frei
  • auslaufsicher
  • Strohhalm zerlegbar
  • komplett spülmaschinengeeignet (auch der Trinkhalm)

Die Flasche besteht aus mehreren Teilen: Der Flasche an sich, dem Deckel und einem 3-teiligen Trinkhalm.


Wie oben zu sehen, wird der Trinkhalm einfach zusammengesteckt. Er besteht aus 3 Teilen: dem Silikonteil, der durch den Deckel gesteckt wird, dem weißen Rohr und einem farblosen Rohr, die beide in der Flasche stecken. Ein riesengroßer Pluspunkt: es gibt kein Ventil im eigentlichen Sinne. Alle Rohre sind komplett durchgängig und offen, einzig das oberste Silikonteil hat eine kleine Schlitzöffnung, die man aufdrücken kann.
Die oben erwähnte andere Trinkflasche einer großen Drogeriekette besteht auch aus diesen 3 Röhrchen, die nur etwas anders aussehen. Dort steckt allerdings im Mittelteil ein Ventil, so dass man das Röhrchen eigentlich gar nicht sauber bekommt. Eine Flasche, aus der man immer nur Wasser trinken kann, denn selbst auskochen hilft nicht. Doch bei der Flip-it ist alles anders. Viel besser sogar.

Normalerweise lese ich nie Bedienungsanleitungen, sondern schmeiße sie bei so simplen Sachen wie einer Trinkflasche gleich weg. Hier war ich jedoch froh, dass ich sie noch hatte.
Nach alt bekanntem System meiner anderen Flasche steckte ich den kompletten Strohalm zusammen und fummelte ihn durch die Öffnung im Deckel. Doch ich bekam ihn nicht wirklich fest, weil ich ihn nicht richtig hochziehen konnte. Ein Blick in die Anleitung zeigte mir meinen Fehler: Man muss zuerst das obere Silikonröhrchen durch den Deckel fädeln und mit einem kräftigen Ruck hochziehen, dann erst darf man die anderen beiden Stücke dransetzen. Und schon funktionierte es super. Allerdings lässt sich der obere (etwas breitere) Teil des Silikonröhrchens nicht wirklich leicht durch den Deckel ziehen, da er genau zwischen den Deckel zum schließen und ein Kunstoff“band“ muss.

Beim untersten Röhrchen gibt es keinen speziellen Punkt oder eine Orientierung, wie weit man das Röhrchen reinstecken muss. Schiebt man es zu weit, kommt man nicht mehr bis an den Boden der Flasche. Hier wäre eine andere Lösung optimal, allerdings gewöhnt man sich auch dran und hat den Dreh schnell raus.

Zum Verschließen schiebt man einfach den Deckel zu. Der ist sehr einfach zu öffnen und schließen – durch den großen Nubsel auch perfekt für kleine Kinderhände. Beim schließen wird das Silikonröhrchen über dem grünen Kunstoff geknickt und damit ist das ganze dicht. Allerdings nur, so lange der Deckel sich nicht öffnet.
Letzteres ist mir bis jetzt 1x passiert, wenn auch nur ein bisschen. Der Deckel war leicht geöffnet, aber es reichte schon, um eine Pfütze in der Tasche zu haben. Natürlich war die Flasche auch noch umgefallen …. :( Aber wie gesagt – bis jetzt nur 1x passiert und die Flasche ist sehr häufig im Einsatz.

Insgesamt bin ich – und auch mein Sohn – total begeistert von der Flasche. Sie ist schön groß und sehr handlich. Außerdem passt sie perfekt in seine Kindergartentasche – ein auch sehr wichtiger Punkt. Und sie lässt sich leicht reinigen. Ist ja auch nicht ganz unwichtig ;) Auf der Homepage von Nuby habe ich gesehen, dass es sogar einen Ersatz-Trinkhalm inkl. einer Reinigungsbürste gibt. Das Set wird auf jeden Fall noch nachgekauft! Schade eigentlich, dass es die Reinigungsbürste nicht automatisch zu jeder Flasche gibt …

Ich kann die Flip-it auf jeden Fall empfehlen! Und mit knapp 6 Euro ist sie auch überhaupt nicht teuer.

Übrigens könnt ihr eine der Flaschen gewinnen. Allerdings müsst ihr euch dafür noch ein bisschen gedulden, denn das Gewinnspiel beginnt erst in gut 2 Wochen.

(Die Produkte wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.