LEGO Neuheiten Juni + Juli 2015

Werbung – wenn auch aus eigenem Antrieb und ohne Kooperation oder Gegenleistung. Alle Links sind Affiliate-LInks, ich bekomme also eine kleine Provision, wenn ihr darüber etwas kauft.

Erst vor wenigen Tagen erschien die neue Pressemappe und bevor der Juli ganz rum ist, möchte ich euch noch schnell die Neuheiten vom Juni und Juli zeigen. Es gibt mal wieder eine ganze Menge cooler Sachen und eins davon bekam unser Großer sogar schon vor ein paar Wochen zum Geburtstag geschenkt.

Wie immer habe ich euch alle Neuheiten zu Amazon verlinkt, da man dort in der Regel immer noch die größten Schnäppchen machen kann (wenn denn nicht gerade Weihnachten vor der Tür steht.)

LEGO Juniors

Die Juniors-Sachen sind hier gerade bei unserem 3jährigen LEGO-Fan sehr beliebt und Spider-Man, aber auch Batman sind ständig im Einsatz. Wenn er wüsste, dass es bereits seit Juni auch ein Spider-Man Versteck (10687)* gibt – er würde es 100%ig haben wollen. Es ist aber auch ziemlich cool und sogar recht umfangreich. Es enthält natürlich Spider-Man, einen Hubschrauber mit Cockpit und ein Spinnennetz als Ladeluke, das Versteck von Spider-Man mit Rutsche, einen Polizisten mitsamt seinem Quad, den grünen Kobold mit Gleiter, einen Kürbiswerfer und diverse andere Kleinigkeiten.
Beide Jungs haben ja schon lange die Verteidigung der Bathöhle (10672)*, wobei ich im Vergleich das Spider-Man Versteck noch ein wenig cooler finde. Autos gibt es überall, Hubschrauber eher weniger. Auch eine Rutsche gehörte bisher eher nur zu LEGO duplo und nicht zu den kleinen Steinen. Ich find’s super und überlege sogar schon, ob ich vielleicht den diesjährigen Adventskalender des kleinen Sohnes damit befülle. Jeden Tag ein paar Steine und am 24. gibt es dann die restlichen Sachen. Leider finde ich es dafür fast ein wenig zu teuer. ….

LEGO Juniors - Spider-Man Versteck

LEGO Juniors – Spider-Man Versteck

Natürlich darf für Jungs auch das klassische Bauthema nicht fehlen. Das gibt es hier in Form eines Straßenbau-Lastwagen (10683)*, der mit allerlei nützlicher Grundaustattung daherkommt. Da ist zum Beispiel ein LKW mit Ladeklappe, ein Minibagger bei dem sich das Verdeck öffnen lässt, 2 Bauarbeiter, ein Container für den Bauschutt, ein Verkehrsschild, diverse Hinweisschilder, aber auch Werkzeug. Als Grundausstattung für den Anfang ist das super, zumal bei allen Juniors-Sets die Teile schon ein Stück weit zusammengefasst und bedruckt sind oder die Unterseiten der Autos aus einem Stück bestehen.

Damit auch die Mädchen nicht zu kurz kommen, ergänzt nun auch ein Einfamilienhaus (10686)* die Reihe. Dank der großen, vorgefertigten Elemente ist das Haus sicher sehr schnell aufgebaut und kann bezogen werden. Es gibt ein Schlafzimmer mit Teddybär und Lampe, ein Badezimmer mit Haarbürste, das Wohnzimmer mit einem Sofa, eine Küche mit Geschirr, Essen und co. , eine Sitzecke für draußen mit einem Grill, Swimmingpool, 3 Minifiguren, einen Hund und noch so einiges mehr. Dank dem vielen Zubehör können die Kleinen hier richtig gut den Tagesablauf nachspielen und mit ein paar zusätzlichen Steinen mehr kann man später vielleicht sogar ans Haus anbauen und es erweitern.

LEGO City

Erinnert ihr euch noch an die Küstenwache, die ich vor einiger Zeit vorstellte? Seit Juli dreht sich nun wieder alles um das Thema „Meer“, diesmal aber mit den Tiefseetauchern. Es gibt eine ganze Menge verschiedener Sets, einige von ihnen sind auch so klein, dass sie sicherlich gut in die Schultüte passen! Wie wäre zum Beispiel mit dem Tiefsee-U-Boot, mit dem man sicher ganz wunderbar auf Schatzsuche gehen kann? Dafür enthält es neben dem U-Boot mit beweglichen Roboterarmen auch gleich noch 3 Minifiguren, einen Hai, ein Walskelett und eine Schatztruhe. Oder sollte es doch lieber das kleine Starter-Set sein? Auch das enthält ein U-Boot, diesmal aber ein „ferngesteuertes“, 3 Minifiguren, einen Hai und auch eine Schatzkiste. Für alle, die vom tiefen Meer und der Schatzsuche nicht genug bekommen können, wäre vielleicht auch die Tiefsee-Station oder das Expeditionsschiff genau das richtige.
Diese Sets gibt es:

Stadtzentrum mit Straßenbahn von LEGO

LEGO Stadtzentrum (60097)

Mein absolutes Highlight ist in diesem Monat die neue Straßenbahn, die es im Set mit dem LEGO Stadtzentrum (60097)* gibt. Bei uns zu Hause fahren schon zwei Züge und ganz sicher würde die Straßenbahn da perfekt zu passen, auch wenn sie keine Schienen braucht. Das Set ist mit einer UVP von knapp 170 Euro nicht gerade günstig, bringt dafür aber satte 1.683 Teile und ganz viel Spielspaß mit sich (und kostet heute bei Amazon nur noch knapp 140€).
Da wäre natürlich die Straßenbahn mit zwei Waggons und einem Fahrradabteil in der Mitte. Die Seiten sind durchsichtig, das Fahrerhaus kann man aufklappen. Es gibt einen LEGO-Store mitsamt Inneneinrichtung, einen Lieferwagen, der gerade neue Ware bringt, ein Autohaus mit angeschlossener Werkstatt, in der natürlich auch eine Hebebühne und ein Abschleppwagen nicht fehlen dürfen. Es gibt einen Stand für Zeitungen, einen für Kaffee und einen für Hotdogs, außerdem auch eine Straßenbahnhaltestelle und einen Helikopter eines Fernsehteams. Das sind allerdings nur die grundlegenden Sachen, dazu gibt es noch ganz viele Kleinigkeiten als Zubehör und außerdem 12 Minifiguren, um all die Geschäfte und Stände auch zu bevölkern.

LEGO Friends

Auch aus Hartlake City gibt es Neuigkeiten, es wurde nicht nur ein neuer Jet angeschafft und ein Hotel gebaut, sondern die Mädels sind auch unter die Popstars gegangen! Seit Juli gibt es vier verschiedene Sets, die teilweise im Spielwarenhandel groß beworben wurden. Zumindest bei uns gab es riesige Aufsteller und ich meine mich sogar an eine TV-Werbung erinnern zu können. Ich finde es super und denke, dass sich bestimmt viele Mädchen damit identifizieren können und in in vielen Zimmern schon fleißig gesungen wird.
Übrigens sind auch hier wieder einige Sets bei, die sich bestimmt gut in der Schultüte machen und die nicht so teuer sind. Schaut euch doch mal den Kiosk, den Skatepark oder das Aufnahmestudio an!

LEGO Friends - Popstars Tourbus

LEGO Friends – Popstars Tourbus (41106)

LEGO Ninjago

LEGO Chima gibt es nun schon eine ganze Weile und ich war immer froh, dass mein Großer sich kein Stück dafür oder für andere „Sammelserien“ interessierte. Ninjago hatte ich dabei schon gar nicht mehr auf dem Schirm, schließlich gab es einige Zeit nichts neues mehr und man munkelte, dass Ninjago eingestellt wurde.
LEGO Airjitzu im EinsatzDoch dann schaute er vor einiger Zeit eine einzige Folge Ninjago bei Oma. Kurze Zeit später gab es in unserem ToysRus eine Aktion, bei der man die neuen Airjitzu-Flieger ausprobieren konnte und seit dieser Zeit redete der 6jährige nur noch von Ninjago. Inzwischen höre ich mindestens 20x am Tag irgendwo ein „Ninja-GOOO!“ im Haus und selbst der 3jährige schreit schon begeistert mit.
Ich selbst bin zwar überhaupt noch nicht im Thema drin, mein Sohn kann mir aber schon problemlos die Hintergründe, Personen und alles mögliche dazu erklären. Und natürlich steht nun auch Ninjago ganz groß auf seinem Wunschzettel, auch spart er schon sein Taschengeld, um sich selbst ein Ninjago-Set kaufen zu können. Sehr stolz ist er dabei auf ein Geburtstagsgeschenk, dass er dieses Jahr bekam: den Airjitzu Kai Flieger, den es ganz neu seit Juni gibt.

Die Airjitzu-Flieger kennen wir alle wahrscheinlich noch aus unserer Kindheit, sind sie im Grunde doch nichts anderes als die Propeller, die man früher mit Hilfe einer Reißleine in die Luft beförderte. Der Handgriff wird aus LEGO-Steinen zusammengebaut, wobei der Unterbau so groß ist, dass der Griff auch größerem Spielspaß standhält und nicht in Einzelteile zerfällt. Auch beherbergt er alle Waffen der jeweiligen Figur. Das Propeller-Rad besteht natürlich aus einem Stück, nur die Kapsel, in der eine Minifigur Platz hat, wird noch eingesetzt.
Der Zusammenbau ist einfach und geht schnell, der Spaß ist riesig! Die ersten paar Male klappte es bei bei unserem Großen noch nicht so gut, inzwischen fliegt Kai aber richtig hoch. Selbst unser 3jähriger will begeistert mitspielen, auch wenn Kai bei ihm gerade nur ein wenig abhebt. Er findet es aber trotzdem toll und kreischt und johlt jedes Mal. Abnutzungserscheinungen gibt es bis jetzt übrigens nicht, mal abgesehen von ein paar normalen Kratzern. Der Kreisel landet immer wieder auf Laminat, hält also auf jeden Fall einiges aus.
Man muss nur, wenn man draußen spielt, ein wenig auf den Wind aufpassen. Ist er zu stark, sollte man die Airjutzu’s lieber nicht fliegen lassen, damit sie nicht auf dem nächsten Dach landen!

Es gibt 6 verschiedene Sets, die sich jeweils farblich und von der Minifigur her unterscheiden:

LEGO - Airjitzu Kai

LEGO Ninjago – Airjitzu Kai Flieger (70739)

LEGO Star wars

Fast jedes Mal gibt es Neuigkeiten aus der Star wars-Familie, so auch diesmal. Mit dabei sind verschiedene Raumschiffe aus den 6 Filmen, aber auch das Death Star Final Duel, mit dem der finale Kampf zwischen Luke Skywalker und Darth Vader nachgespielt werden kann. Aber auch für Fans der Star wars Rebels gibt es gute Neuigkeiten! Seit Juli gibt es nicht nur neue Folgen der Serie, sondern auch das große Bauset „Imperial Assault Carrier“. Mit ihm können kleine Fans die Abenteuer von Ezra nachspielen oder sich komplett neue Geschichten ausdenken. Der imperiale Träger kommt dabei mit recht großzügiger Ausstattung, so gibt es einen drehbaren Turm, das Cockpit lässt sich öffnen und der Rumpf abnehmen und die Doppelshooter sind federunterstützt. Immerhin 46cm lang ist er und beherbergt zusätzlich noch 4 TIE-Fighter, die auch allein auf die Reise gehen können.

Das sind die neuen Sets im Überblick:

LEGO - Imperial Assault Carrier

LEGO Star wars – Imperial Assault Carrier (75106)

Die nächsten Neuheiten gibt es übrigens schon im August – wir lesen uns also ganz bald wieder. Dann wird es elfisch, es gibt Neues von LEGO duplo und aus der city, aber auch die Ninjas werden wieder vertreten sein!

8 Kommentare

  1. Annabelle

    Danke für die Vorstellung, mein kleiner hat sich gefreut das zu sehen..und jetzt? Jetzt muss ich ihm das kaufen weil der mir in den ohren liegt*lol*, wir haben viel von lego, lieber kauf ich im lego anstatt ein Smartpghone oder tablett. so ich muss los….Lego kaufen

    Antworten
    1. Sandra

      Haha :D Ich schrieb das irgendwann abends, als die Jungs schon im Bett waren. Ich hatte dabei allerdings nicht mit dem 6jährigen gerechnet, der mitten in der Nacht aufwachte und dann die Bilder hier zu sehen bekam. Er konnte sich gar nicht mehr von Spider-Man lösen und liegt mir seit dem auch in den Ohren :D

      Antworten
  2. Stucki

    danke für die Bilder, und die mühe die du die gemacht hast, Lego ist was tolles für die Kinder. ir gefällt das Lego friends

    Antworten
  3. Wolve

    Man, da gibt es wieder tolles Star Wars Lego … wenn es nicht so teuer wäre.

    Mein Favorit ist das „Imperial Shuttle Tydirium“, dicht gefolgt vom „Death Star Final Duel“. Auch der Imperial Assault Carrier würde sich in meiner Sammlung gut machen.

    Mal sehen, ob sich da was machen lässt – zumindest das Shuttel … :)

    Antworten
    1. Sandra

      na dann schau dir nicht das nächste Woche folgende LEGO-Posting mit den Neuheiten von August an. Da sind auch wieder richtig coole Sachen bei, wo selbst mein Mann leuchtende Augen bekommt. … :D

      Antworten
      1. Wolve

        ich fürchte mich schon davor .. :D aber bin schon gespannt darauf …

        Antworten
        1. Sandra

          :D Wenn nichts dazwischen kommt, geht das Posting am Mittwoch Abend online ….

          Antworten
  4. Samuel M.

    Ich war früher (als Kind) ein großer Lego-Fan und werde es auch immer bleiben :D

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.