Leggero vento – Das Zubehör

Eine ganze Weile kam ich nicht dazu, aber heute möchte ich endlich mal mit meiner kleinen Serie weitermachen. In den bisherigen Postings, die ihr hier findet, ging es ja schon um die Theorie, den Aufbau und die Sitze im Speziellen. 2 Dinge wollte ich euch noch zum Leggero erzählen: ein bisschen was über das ganze Zubehör und über das Thema Sicherheit, bei dem ich auch noch mal auf die Sichtbarkeit im Dunkeln eingehen möchte. Heute geht es aber erst einmal um das Zubehör.

Der vento ist ein günstiges „Basismodell“, an dem alles wichtige eigentlich vorhanden ist – zumindest wenn man, wie wir noch, Schönwetterfahrer ist. Möchte man seinen vento  schöner oder auch regensicher machen, muss man ein bisschen was an Geld auf den Basispreis drauflegen. Grundsätzlich kann man aber auch ohne irgendwelches Zubehör fahren und hat einen vollwertigen Kinderfahrradanhänger!
Der besseren Übersicht halber teile ich das Zubehör einfach mal in „nützlich“ und „schön“ ein. Eigentlich ist natürlich alles nützlich und schön, aber ich glaube, ihr wisst schon, wie ich das meine …

Nützliches Zubehör

Regendachset
Eine wasserdichte Plane, die anscheinend (laut Bild) auch hinten am Kofferraum noch ein bisschen länger ist. Natürlich ist die Plane durchsichtig, so dass Kind auch viel sehen kann.
Von Anfang an war das für mich ein absolutes „Must have“. Der Mann, praktisch veranlagt wie immer und ohne Shopping-Gen, meinte damals nur ganz trocken: „Aber du fährst doch sowieso nicht bei Regen!“. Recht hatte er ja und da konnte ich mich auch mit einem „Aber es könnte doch unterwegs mal regnen …“ rausreden. Wir beschlossen also, dass wir mit der Anschaffung warten und schauen, ob wir die Regenplane wirklich vermissen. Bis jetzt hätte ich sie in all den Monaten gerade ein Mal gebraucht – und eigentlich auch wieder nicht, weil ich bei dem Sauwetter sowieso das Auto genommen hätte.
Wer also immer draußen ist und auf den Anhänger bei Wind und Wetter angewiesen ist, sollte sich direkt die Regenplane mitbestellen. Für Schönwetterfahrer reicht durchaus die mitgelieferte Sommerplane, die aus einem „Fliegengitter-Stoff“ besteht. Die 73,90 Euro kann man sich dann sparen und lieber in sinnvollere Dinge investieren. Die Sitzpolster zum Beispiel.

Sitzpolsterset
Noch ein „Must have“, dass wir allerdings auch wirklich gekauft haben.
Die Sitze des Vento sind aus Styropor oder „so etwas in der Art“. Das ist an sich nicht schlimm, stört nicht und es sitzt sich auch prima darauf. Das Sitzpolsterset hatte für uns aber mehrere Vorteile:

  • Durch unseren langen Hausbau saßen wir immer wieder oft auf Styroporklötzen. Mit langer Hose kein Problem, aber im Sommer mit kurzen Sachen schwitzt man recht schnell. Und irgendwann fängt man an, alles aus Styropor doof zu finden. ;)
  • Die Polster bieten einen tollen Schutz vor kleinen Kinderfingern, die gern Löcher bohren, puhlen oder sonstiges. Auch vor tollpatschigen Männern schützen sie und werden nicht so schnell beschädigt.
  • Sie sehen einfach schicker aus als die schwarzen glatten Sitze.
  • Dank der geriffelten Oberfläche hat man ein bisschen mehr Halt. Bilde ich mir zumindest ein.

Befestigt werden sie mittels einem Klettband, dass am Ploster klebt. Das Gegenstück wird nur am Sitz befestigt, das Polster aufgeklebt und schon ist es fertig. Ich finde, dass es einfach schöner aussieht. Runder irgendwie.
Der Begriff „Polster“ ist ein bisschen irreführend. Die Auflage ist nicht dick, polstert auch nicht wirklich. Aber es sitzt sich einfach angenehm drauf. Sie sind auch das einzige Zubehörteil, dass ich mir direkt in der Basisausstattung wünschen würde. Für mich gehören die Polster einfach mit dazu.

Leggero - die beiden Sitze

Parkhilferad 6″
Braucht man wirklich ein Rad zum Einparken? Wir entschieden damals, dass es auch ohne geht und haben es bis heute nicht bereut. Nach dem Abkuppeln vom Fahrrad stellen wir die Deichsel vorsichtig auf dem Boden ab, so dass sie nicht irgendwo längsscheuert. Danach wird der Anhänger über die Griffe an der Rückseite des Anhängers bewegt und dabei ja automatisch angehoben. Wir finden, dass es auch ohne Rad prima geht.
Wer lieber das Parkhilferad nutzen möchte, müsste  es vor dem Abkuppeln in die spezielle Aufnahme in der Deichsel stecken. Fahren darf man mit angestecktem Rad nicht! Zum Fahren muss die Deisel dafür in die kürzeste Position geschoben werden.

Stoßbügelset
Das Set ist für alle gedacht, die lieber eine richtige Schiebestange anstatt der Griffe rechts und links haben möchten. Über den Sinn und Unsinn kann man sicher streiten, mir bzw. uns persönlich reichen die beiden Griffe völlig aus. Wenn schon Stoßbügel, dann lieber noch 100 Euro mehr investieren und eine Handbremse und ein drittes Rad kaufen, damit man den vento als Kinderwagen nutzen kann. ;) Aber immerhin darf sie durchgehend angebaut bleiben, muss also nicht vor dem Fahren abgebaut werden.

leggero_joggerset

© Leggero

Joggerset
Wie schon erwähnt, enthält es  den Stoßbügel, ein weiteres Rad und eine Trommelbremse. Die Bremse wird wie eine normale Handbremse über den Stoßbügel bedient.
Das Joggerset kann jederzeit nachgerüstet werden, muss also nicht direkt beim ersten Kauf mit bestellt werden. Ein Einbau soll problemlos zu Hause möglich sein.
Ist man dann unterwegs, muss man sich nur noch das 3. Joggerrad in den Kofferraum packen. Vor Benutzung wird auch hier die Deichsel in die kürzeste Position geschoben und das Rad eingesteckt.

Wir überlegen noch, ob  wir uns das Joggerset wirklich leisten wollen. Sinnvoll ist es, nützlich, praktisch und schön auch. Aber mit rund 140 Euro ist es auch nicht gerade günstig. Mal schauen, welche Ausflüge der Sommer 2013 bringt …

Einfach schönes Zubehör

Sportwagen-Teppicheinlage
Allein der Name klingt schon nach „muss ich unbedingt haben“. Wir haben auch überlegt, und allerdings auch hier dagegen entschieden. Es ist natürlich schöner, gerade im Sommer, die eventuell nackten Füße nicht auf die Aluwanne zu stellen. Außerdem sieht die Einlage aus Kunstleder einfach nur schön und sehr stylisch aus und dämpft noch dazu die Geräusche während der Fahrt.
Allerdings habe ich mich damals gefragt, was ich bei Schmuddelwetter mache. Ich persönlich möchte gerade dann lieber gar nichts im Wagen haben, dann kann man auch schneller mal durchwischen. Rutschig war es mit nassen Schuhen übrigens noch nie.
Aber das ist halt eine Ansichtssache. Und wenn es nicht auch ein finanzielles Problem wäre,  hätte der vento schon ganz lange eine Sportwagen-Teppicheinlage!

leggero_innentasche

Bottleholder
Der Vento wird mit Klettbändern auf beiden Seiten und einer kleinen Tasche ausgeliefert. Die ist gerade für winzigen Kleinkram super, vor allem Taschentücher passen prima rein. Neben der Tasche ist allerdings noch reichlich Platz für mehr Dinge zum Ankletten, wie zum Beispiel dem Flaschenhalter. Er ist passend für die meisten gängigen Flaschenarten. Und irgendwie ist es ja schon cool, wenn Kind ganz lässig die Flasche aus dem Halter zieht. Nicht umsonst schwören immer mehr Eltern auf einen Kaffeebecherhalter am Kinderwagen. Gleiches Recht für alle!
Ich für meinen Teil habe noch ein paar Reste Segeltuch hier und werde mir ganz sicher noch eine kleine Tasche oder ähnliches für den Leggero nähen. Am Ende kommt ein kleines Stück Klettband dran und schon passt es in den vento.

Tragetasche, Umhängetasche und Geldbörse
Wenn wir gerade beim Thema Taschen sind – es gibt sooooo schöne Taschen von Leggero! Erwähnte ich schon, dass ich süchtig nach Taschen bin? Was anderen ihre Schuhe, sind mir meine Taschen, wobei ich mich inzwischen nur noch auf 1-2 Lieblingstaschen beschränke, die ich regelmäßig und fast ausschließlich verwende. Im vento steht dauerhaft eine relativ hässliche, aber sehr praktische Tasche mit Standboden – überall bedruckt mit Werbung eines großen Discounters. Sie ist nicht schön, dafür aber sehr praktisch. Sehr reizen würde mich ja die Tragetasche SUI89, die groß ist, schick aussieht und sowohl für den Kofferraum, als auch für unterwegs gut geeignet ist.
Wer nix so großes mag, der kommt vielleicht mit der Umhängetasche SUI89 besser klar, die so entworfen wurde, dass sie an den Griffen des Vento befestigt werden kann.  Und wem selbst das nicht reicht, der kann noch mit der passenden Geldbörse seine Liebe zum vento zeigen.
Allen 3 Taschen gemein ist, dass sie den kompletten Vento-Look haben. Sie sind alle weiß, haben rote und schwarze Nähte oder Applikationen und passen optisch perfekt. Sie sind einerseits die perfekte Ergänzung, sind aber auch perfekt, wenn man (noch) keinen vento hat. Und dank des eher neutralen Design passen sie eigentlich immer.
Übrigens steht die Umhängetasche auch in meiner Amazon Wunschliste. Nur falls jemand mir was Gutes tun möchte…. :P

leggero_umhaengetasche

© Leggero

Ich habe hier in diesem Posting ganz bewusst nur das Zubehör aufgeführt, dass wirklich von Leggero stammt. Ansonsten hätte ich hier auch noch die Weber Babyschale oder Fahrradhelme aufführen können. Diese und auch alle hier genannten Produkte könnt ihr im Onlineshop von Leggero kaufen.
Besonders schön finde ich, dass man sämtliche Einzelteile für den Vento nachkaufen kann. Egal ob ein Seitenteil, die Halterung fürs Fähnchen, die Innentaschen, Planen oder einfach nur die Gurtschoner – im Shop findet man alles. Selbst für alle alten Leggero-Modelle kann man noch Ersatzteile kaufen!

Einziger Haken: Die Lieferung erfolgt aus der Schweiz und kostet dementsprechend etwas höhere Versandkosten. Diese sind gestaffelt nach Warenwert und liegen zwischen 3 und 30 Euro. Die preisgünstigste Variante ist auf jeden Fall, sich seine Zubehörwünsche gleich mit den vento liefern zu lassen. Dann zahlt man nur einmalig 30 Euro und ist durch damit …

11 Kommentare

  1. Lena

    Wir haben den leggero Vento mit regenverdeck, da wir auch Schlechtwetter Fahrer sind und unsere große auch bei Regen damit in den waldkindergarten bringen. Dafür nur zu empfehlen. Muss man aber selbst wissen, ob man auch bei Regen fährt! Wir tun es, und bei uns ist es somit ein Must have, auf das wir niemals verzichten könnten!
    Das Jogger set haben wir uns auch zugelegt, aber bisher sehr selten genutzt, uns ist der Umbau zu aufwendig, und wir haben ein einfach noch nicht wirklich gebraucht!
    Die teppicheinlage haben wir selbst aus restteppich hergestellt, was auch sehr zunempfehlen ist, denn wenn man mal etwas unruhigeres Gelände fährt rappelt es nicht so im Anhänger! Außerdem wird das fussgetrommel gut gelaunter Kinder etwas gedämpft! :)

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Das mit dem Restteppich haben wir uns auch schon überlegt und wollen das demnächst in Angriff nehmen :) Bin gespannt, wie viel leider der vento dann wird.

      Antworten
      1. Ralf

        Wir haben als Unterlage eine alte Isomatte verwendet. Ist leicht und gut gepolstert.

        Antworten
  2. Marsela

    Hallo,

    Ich habe mich nun durch die Vento Artikel durchgelesen aber irgendwie bin ich leider nirgendwo (auch nicht beim Hersteller) fündig geworden. Und zwar würde ich gerne wissen ob das kleine Rad dafür da ist den Vento zum Buggy umzubauen? Oder brauche ich das Jogger Set? Zum Vergleich: der croozer hat kleines und großes Rad. Jeweils für Buggy oder Jogger Variante.

    Hast du evtl. Irgendwo eine Nahaufnahme von den zwei Schiebegriffen?

    Vielen Dank :)
    Marsela

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      so weit ich weiß, ist das kleine Rad als Parkrad gedacht. Man steckt es an und kann den vento damit einfach umherfahren, ohne ihn immer hinten an den Griffen nach unten drücken zu müssen. Auch zerkratzt durch das Rad der Übergang zur Kupplung nicht so. Wir selbst haben es nicht. Wir drücken an den Griffen runter, damit die Deichsel hochkommt und schieben ihn so in Position. Reicht für uns völlig aus. Irgend jemand schrieb mal, dass er das Rad auch als Joggervariante nutzt – lass ich einfach mal so unkommentiert stehen, denn ich weiß nicht, ob das wirklich funktioniert. Ansonsten könntest du einfach direkt bei Leggero nachfragen, dort kann man dir ganz bestimmt helfen.

      Ich kann Dir Bilder von den Griffen machen. Brauchst Du eine bestimmte Ansicht? Ansonsten hat Leggero auf seinen Bildern überall eine Zoomfunktion. Du wählst das Bild aus, so dass du es in dem größeren Feld siehst. Sobald Du mit der Maus über einen bestimmten Bereich fährst, wird der dir groß angezeigt.
      Wenn dir die Bilder nicht ausreichen, brauche ich nur nen Hinweis, was genau du bei den Griffen sehen möchtest, dann kann ich dir ein passgenaues Bild machen :)

      Antworten
  3. Marsela

    Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort :) ich glaube extra Bilder sind jetzt nicht mehr notwendig. Die schwarzen „knubbel“ hinten sind ja die Griffe :) hab ich einfach nicht registriert…

    Das extra Rad wäre in unserem Fall eher um mal wenn man Radtour macht den Anhänger abzunehmen aber trotzdem das Kind durch die Gegend schieben zu können. Ob ich mit dem kleinen Rad joggen würde ist fraglich. Ich denke das große Rad macht schon Sinn weil die Hinterräder au ch so groß sind und der Anhänger somit gerade ist und nicht nach vorne geneigt.

    Ich frage aber auf jeden Fall bei leggero nach.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Marsela

    Antworten
  4. Alisha

    Hallo.
    Erst mal: Echt super deine Seite! Wir sind gerade auch auf der Suche nach einem guten Fahrradanhänger und somit bin ich auf den Leggero Vento gestoßen. Schade das man ihn nirgends im Laden testen kann. Was mich nämlich noch interessiert, ist, wie umständlich ist denn das Umbauen zum Jogger? Weil wir mal einen Croozer ausgeliehen hatten und dort musste man nur ein Rad vorne einstecken und die Kupplung aushängen. Das ging ratzfatz und das finde ich echt praktisch wenn man das Fahrrad irgendwo abstellt und zu Fuß weiter geht. Vielem Dank schonmal und ganz liebe Grüße :-)

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Danke :)

      Leider muss ich beim Joggerset passen, denn wir haben es nicht. ICh wollte es damals zwar unbedingt, entschied mich aber dagegen und wollte testen, ob ich es wirklich vermissen würde. Tat ich nicht und sparte mir das Geld lieber. ;)

      Kann DIr sonst nur den Tipp geben, auf der Facebook-Seite von Leggero mal nachzufragen. Da findet sich bestimmt jemand, der Dir mehr sagen kann :)

      Antworten
      1. Karin

        Hallo Allerseits,
        das Joggerset wird wie die Fahrraddeichsel eingesteckt, davor muss noch eine Inbusschraube vorne rausgedreht und danach eine Sterngriffschraube dort eingedreht werden.
        Dann wird das Bremskabel mit 2 Klettverschlüssen nach hinten zur Schiebestange geführt und die Handbremse mittels Schnellspannhebel an der Schiebestange befestigt.
        Für mich ist das zu umständlich gewesen; denn für uns hätte dies bedeutet: entweder Joggerset oder als Fahrradanhänger nutzen, aber beides zusammen – nein.
        Viele Grüße
        Karin

        Antworten
  5. Philipp

    Hallo,
    im Grundmodell ist nur die Sommerplane dabei!?
    Das heißt es ist nur ein Fliegengitter dabei?
    Wir wollen den Anhänger hauptsächlich als Jogger verwenden.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Ja, im Grundmodell ist nur das Fliegengitter dabei. Ab und zu gibt es Aktionen, wo man das Regendach kostenlos dazu bekommt.

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.