Leggero Vento – bringt Eltern in Schwung!

Mit einem Kind ist alles irgendwie recht einfach. Ein Kindersitz, ein Kinderwagen, bei Bedarf ein Fahrradsitz. Kommt Nachwuchs, sind es halt zwei Kindersitze und wahlweise ein Geschwisterkinderwagen oder ein Buggy-Board. Einzig das Fahrradfahren wird schwierig. Doppelsitze gehen da nicht und so bleibt nur ein Fahrradanhänger. Doch schaut man sich die Preise an, bekommt man dafür teilweise auch schon ein altes Auto. Mindestens 700-900 Euro sollte man schon einplanen – viel zu viel für unser Hausbauer-Budget. Doch ein preiswerter Anhänger kam schon aus sicherheitstechnischen Überlegungen nicht ins Haus. Gute Anhänger kosten inkl. Joggerset gern mal 1000 Euro. Gerade diese Woche gibt es bei uns in einem großen Supermarkt ein Angebot eines 2-Sitzers inkl. Joggerset und allem Zubehör für 130 Euro. Da kann doch was nicht passen, oder?

Als ich schwanger wurde, schauten wir uns schon im Hinblick auf den späteren Transport ohne Auto nach einem Fahrradanhänger um. Gerade wenn man, wie wir, am Stadtrand wohnt und der Mann den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs ist, braucht man einen fahrbaren Untersatz. Mit dem Kinderwagen ist es zwar ganz nett, aber mit einem 3-jährigen läuft man keine weiten Strecken. Zumal er auch das Buggyboard nicht so toll findet, was bei unseren hubbeligen Fußwegen allerdings auch kein Wunder ist. Nachdem wir die gängigen Modelle leider als (für uns) unbezahlbar abtun mussten, stolperte ich in einem Forum über den Leggero Vento. Eine Google-Suche brachte mich zwar zur Homepage, fand aber keine großartigen Erfahrungsberichte, außer mal einem „der ist toll“. Gekauft haben wir ihn nach einigen Überlegungen trotzdem. Denn gerade wenn man über eine alteingesessene Firma nichts (negatives) im Internet findet, ist das auch schon mal sehr gut. Inzwischen fahren wir ihn schon fast ein 3/4 Jahr und werden immer wieder darauf angesprochen. Die weiße Farbe und das edle Aussehen fallen auf. Die Form und die Sitze begeistern. Der Preis gleich noch viel mehr. Für mich Grund genug, den Vento hier auch im Blog vorzustellen. Vielleicht haben es dann spätere Käufer mal leichter als wir. ;)
Vorab kann ich schon sagen, dass nicht nur wir, sondern auch unser großer Sohn total begeistert sind. Der Kleine sicher auch, aber der kann ja noch nichts sagen. Aber immerhin schläft er gut und schnell ein. …

und das ist er ...

Und da ein bisschen Theorie auch sein muss, starte ich heute erst einmal damit …

Der Leggero Vento wird von der schweizer Firma Brüggli hergestellt und vertrieben. Kaum zu glauben, aber der Leggero war 1989 der erste Fahrradanhänger für Kinder in Europa! Rund 100.000 Mal wurde er verkauft, bevor sich die Firma 2005 vom Kinderanhänger-Markt zurückzog. Seit 2009 sind sie nun zurück mit einem neuen Marketingkonzept, einem neuen Tüv-geprüften Anhänger in tollem Design und einem unschlagbaren Preis.
Brüggli begann 1986 als Verein mit gerade einmal 15 Angestellten. 2009 waren es schon 634 – 229 davon in Ausbildung. Die Mission von Brüggli ist dabei recht einfach: die berufliche und gesellschaftliche Integration von Menschen mit einem körperlichen oder psychischen Handicap. In vielen verschiedenen Bereichen ist Brüggli vertreten. Einer davon ist der Bau des Leggero Vento, der zusammen mit Tribecraft (einer Vereinigung von Ingenieuren und Designern) neu entwickelt wurde. Großer Wert wurde dabei auf Sicherheit gelegt – ein Grund, warum der Vento nur in der Farbe weiß zu haben ist. Laut Studien ist dies die Farbe, die im Straßenverkehr am besten gesehen wird.

Leggero vento

Eckdaten

  • 2-sitziger Kinderfahrradanhänger mit einzeln gefederten und herausnehmbaren Sitzen
  • geeignet für Kinder von 1 Jahr bis etwa 6 Jahren – pro Kind ca. 22kg
  • stabile Aluwanne
  • stabiler Überrollbügel
  • TÜV-geprüft und zertifiziert (2010, TÜV Süd)
  • 5-Punkt-Gurte, die 3-fach höhen- und breitenverstellbar sind
  • weiße Farbe für verbesserte Sichtbarkeit
  • Reflektoren
  • Einzelradaufhängung
  • 20 Zoll Aluminium Speichenräder
  • großer Kofferraum
  • keine Reißverschlüsse, sondern Schnellspann-Gummizüge
  • Feststellbremse
  • High-Tech-Stoff ist antitoxisch und extrem schmutzabweisend
  • schnell zusammenklappbar
  • Deichsel mit einem Handgriff verstellbar für 26 bzw. 28-Zoll-Räder oder Joggerposition
  • Textilien sind abwaschbar, das Verdeck ist waschbar, die Sitze dürfen in die Maschine (jeweils 30°)
  • 2 Jahre Garantie
  • 10 Jahre Ersatzteilgarantie
  • Leergewicht 16.5 kg
  • Zuladung 45.5 kg
  • Gesamtgewicht 60 kg
  • Länge ohne Deichsel 92cm
  • Gesamtbreite 89cm

Basisausstattung

  • Leggero vento inkl. 2 Sitzen
  • Sonnenschutzverdeck
  • Signalfahne
  • Universalkupplung
  • kleine Seitentasche – mit Klettverschluss befestigt

optionales Zubehör

  • Regenverdeck
  • Teppicheinlage auf Kunstleder
  • Sitzpolster
  • Parkhilferad
  • Jogger-Set
  • Stoßbügel
  • zusätzliches Beleuchtungsset
  • Babyschale und vieles mehr

Rückansicht

Neben all den ganzen Sachen ist aber eins noch sehr wichtig:

Preispolitik
Je mehr Zwischenhändler ein Produkt hat, desto teurer wird es auch. Schließlich will muss jeder etwas daran verdienen. Bei Leggero ist das anders, denn alle Produkte werden fast ausschließlich online verkauft. Es gibt keine Zwischenhändler, keine teuren Lager. Nur den Onlineshop. Doch dafür kostet der Vento in der Basisversion nur 559 Euro + 30 Euro Versand. Leggero besucht allerdings auch Messen. So rief unser Sohn während der Babywelt in Hamburg ganz entsetzt, dass da ja unser Anhänger stehen würde und wunderte sich, wie der denn nach Hamburg kommt. Hier kann man anfassen, probesitzen und sich kompetent beraten lassen. Und danach sucht man sich am besten noch 2 andere Kaufwillige und nutzt das Sammelbesteller-Angebot. Bestellt man 3 oder mehr Anhänger, zahlt man nur noch konkurrenzlos günstige 469 Euro! Kein Wunder, dass bei Facebook oder in diversen Foren immer wieder Mitbesteller gesucht werden. Ein Risiko geht man dabei nicht ein, denn für jeden der Anhänger kann eine eigene Liefer- und auch Rechnungsanschrift eingegeben werden.

Zugegeben – schaut man sich die Anhänger anderer Hersteller an, ist dort viel mehr Zubehör enthalten. Hier muss man alles einzeln kaufen. Das hat jedoch auch den Vorteil, dass man so sehr gut Kosten sparen kann. Wie viele Familien sind nur „Schönwetter-Fahrer“ und brauchen kein Regenverdeck? Auch das Parkhilferad benötigt man nicht unbedingt. Die Teppicheinlage ist zwar schön, muss aber nicht unbedingt sein. Wer mag, kann alles optional schon bei der Bestellung des Vento dazukaufen. Doch auch ein späteres Dazukaufen ist natürlich möglich.

Innenansicht

Für heute soll es das erst einmal gewesen sein. Im nächsten Posting geht es dann um den Aufbau und das erste Fahren. Es lohnt sich also, immer wieder reinzuschauen. :)

45 Kommentare

  1. Annora

    Wir hatten einen Fahrradwagen als die Kinder noch klein waren. Allerdings besagtes Modell aus dem Angebot. Finja konnte gerade so sitzen und Torben war 4, als ich den Anhänger für die Fahrten zum Kindergarten genutzt habe. Allerdings hatte ich nicht wirklich Freude damit, weil es einfach viel zu schwer war. Ich kam mit dem Anhänger kaum vom Fleck und hatte jedes Mal Mühe das Rad zum Kindergarten zu buxieren. Ich war froh, als Torben dann selbst Rad fuhr und Finja hinten auf dem Kindersitz sitzen konnte. Im Nachhinein habe ich mich geärgert, nicht mehr Geld ausgegeben zu haben, dann hätten wir sicher mehr Freude damit gehabt. Ich bin schon gespannt, was du über die Alltagspraxis schreibst.

    LG

    Yvonne

    Antworten
    1. Sandra

      Das mit dem Gewicht ist im Moment auch wieder eine Umgewöhnung. Ich konnte dank Kreislaufproblemen in der Schwangerschaft ganz lange nicht fahren und starte völlig untrainiert. Wenn wir hier wegfahren ist es gar kein Problem, denn wir wohnen auf einem „Berg“. Das nach Hause kommen ist allerdings schon nervig, denn das Berg hoch fahren zieht sich hier richtig in die Länge. Und obwohl man den Vento leer gar nicht merkt – mit guten 20kg Zuladung dank der Kinder ist das schon ne andere Hausnummer :D

      Inzwischen haben die meisten „billigen“ Anhänger ja nur einen Boden aus Tuch. Das wäre mir aber bei Steinen usw. viel zu gefährlich. Allerdings sind sie damit natürlich um einiges leichter….

      Antworten
      1. Susan

        Hi,
        eigentlich wollte ich einen Croozer Kid for 2 haben und habe dann zufällig den Vento entdeckt und bin total begeistert auch dank Sandras detailierten Berichten. Allerdings haben mich die Kommis zum Gewicht wieder abgeschreckt. Also hab ich bisschen recherchiert und bin ohne Umschweife wieder beim Vento gelandet und freue mich schon auf die Bestellung.
        Ich habe zurzeit noch einen Chariot Cougar 1 der um die 11kg wiegt (super zu fahren), der Cougar 2 wiegt 12,7kg, nur kommt der dank des Preises nicht mehr in Frage. Der Croozer Kid for 2 wiegt 16,9kg (Basis mit Griff) trotz Tuchboden. Im Vergleich dazu der Vento mit Aluboden und 16,5kg. Also bleibt als teure Alternative ja nur der Chariot (von den dreien halt) und nochmal geb ich keine 1000 EUR aus.

        Antworten
        1. Sandra

          Wir wohnen auf einem Berg. Hört sich schlimmer an, als es ist, aber es geht auf dem Weg nach Hause halt immer eine längere Strecke Berg auf. Wir haben auch überlegt, ob Tuchboden oder Wanne, aber letztere überwiegt einfach in Punkto Sicherheit.

          Ich muss allerdings gestehen, dass ich schon so manches Mal das Rad bergauf geschoben habe. Man merkt halt doch, wenn man da noch gut 30kg ziehen muss. ;)

          Antworten
  2. Kathrin R.

    Kannst du die Rückenlehne nach hinten verstellen?

    Antworten
    1. Sandra

      Nein, kann man nicht. Die Sitze sind einzeln aufgehängt.

      Im nächsten Posting geht es erstmal um den Aufbau – da kommen die Sitze ganz kurz, die Woche drauf gehe ich ausschließlich auf die Sitze ein … :)

      Antworten
  3. Agnes Keßler

    Wir haben den Chariot Cougar 1 (Einsitzer)…der ist als Einsitzer leicht genug aber wie oben beschrieben nicht gerade günstig (zw. 700EUR Grundausstattung; mit Ersatzteilen bis oben hin Preis offen…)

    Damit fahren ist nicht so anstrengend, weil er leicht genug ist… deshalb gelingt auch die Marathontraingbegleitung meines Ehmannes mit Leichtigkeit …
    Eher hält mein Fahrradsattel nicht, was er verspricht!

    Wir haben uns für den Chariot Cougar entschieden, da wir ein bisschen bei den Kritiken und bei Tests nachgelesen haben…
    (Den von Leggero kannten wir damals noch gar nicht!)

    Liebe Grüße aus Bremen

    Antworten
    1. Sandra

      Der Leggero fährt sich auch relativ leicht. Auf gerader Strecke merkt man ihn eigentlich fast gar nicht – selbst mit 25kg Kindern + Gepäck darin. Aber untrainiert und Berg hoch hätte wohl jeder Probleme :D

      Antworten
  4. Pingback: Leggero vento – Aufbau und erstes Fahren

  5. Kati

    Hallo Sandra,

    wir haben uns auch für einen Leggero entschieden. Dein Blog hat auch noch einmal dazu beigetragen. Super. Vielen Dank.
    Wir sind zu zweit. D.h. eine Freundin möchte ihn auch bestellen und suchen nun nach einer dritten Person.
    Hat sich bei Dir jemand gemeldet, der eine Sammelbestellung machen möchte?
    Wäre nett, wenn Du den Kontakt zu mir herstellen könntest.

    Liebe Grüße
    Kati

    Antworten
    1. Susan

      Hoffentlich bring ich jetzt nicht alles durcheinander… aber Kati ich würde gern auch einen Vento bestellen….

      Antworten
      1. Sandra

        Kein Problem :D Ihr habt beide schon mails von mir.

        Antworten
  6. Oya Ataman

    hi, wir überlegen uns auch ob wir einen kaufen, könntest du uns fuer eine sammelbestellung in kontakt bringen? oya

    Antworten
  7. Derya Erdogan

    Hallo,
    Ich mòchte auch gerne einen bestellen,

    Antworten
  8. Derya Erdogan

    Wie teuer ist er denn, wenn mehrere bestellen?

    Antworten
    1. Sandra

      Nur noch 399 Euro :)

      Mail an Dich ist auch gerade raus.

      Antworten
      1. Korinna

        Hallo,
        habt Ihr schon bestellt? Wir wären sonst auch interessiert uns an einer Sammelbestellung des Ventos zu beteiligen. VIele Grüße

        Antworten
  9. Michael L.

    Hallo Sandra,

    gerne würden wir uns an einem Sammelkauf beteiligen.
    Wenn sich in den nächsten Tagen was ergeben sollte sind wir dabei.

    LG
    Michael

    Antworten
    1. Angie A.

      Hallo Sandra,
      Bin durch Zufall hier gelandet.
      Wir haben einen Anhänger für 2 Kids. Aber leider war das ein Fehlkauf und jetzt war ich auf der Suche nach was anständigem.
      Dank Deines Berichts würde ich auch gern den Vento bestellen und so wie es Aussieht hat man hier Chancen für eine dreier Bestellung.
      Wäre lieb wenn du mich Kontaktieren könntest wenn sich jemand bei Dir meldet.

      Vlg Angie

      Antworten
  10. Cornelia Grové

    Hallo Sandra,
    ich habe deinen Blog mit großem Interesse gelesen und wäre sehr an einer Sammelbestellung interessiert.

    Vielen Dank und Grüße Cornelia

    Antworten
  11. Isabella Andronikidis

    Liebe Sandra!

    Auch ich wäre an einer Sammelbestellung interessiert. Wohne zwar in Ö. kann aber nach D schicken lassen.
    LG Isabella

    Antworten
  12. karl

    Achtung: Bei Bestellung aus Österreich (über leggero.de) werden von der Firma keine Zollkosten eingerechnet. Die sind dann zutätzlich in der Größenordnung von 150 Euro beim Lieferanten zu bezahlen.

    lg

    Antworten
    1. Sandra

      oh. Das ist ne ganze Menge und überrascht mich gerade sehr. Ich hätte gedacht, dass für alle schon der Zoll entsprechend berechnet wurde.

      Antworten
  13. karl

    Es wird die deutsche/schweizer? Mehrwertssteuer abgezogen (auf der Rechnung steht dann MWST 0 und der Gesamtbetrag ist auch geringer) und die 20% MWST für Österreich werden dann vom Postler einkassiert + 20EUR Zollspesen.

    Man muss hald wissen dass der Betrag im Warenkorb ohne MWST ist wenn man Österreich als Lieferadresse angiebt (und nicht wie gewohnt einfach die MWST für Österreich).

    Antworten
    1. karl

      Heute erste Testfahrt ohne Kind. Ist sehr leicht und fährt sich gut aber als leerer auch recht laut. Durch die Größe bei Gegenwind schwer zu fahren (im Vergleich zum Einsitzer meines Nachbars).
      Lg

      Antworten
      1. Sandra

        Fand ihn leer nicht sehr laut, aber das ist wahrscheinlich eine Ansichtssache. Wir haben uns ganz günstig knallrote Fußabtreter gekauft, die zufällig im vento-Rot gehalten sind. Die liegen jetzt komplett aus und dämpfen die Fahrgeräusche zusätzlich. Vielleicht auch für euch eine Option? Ansonsten gibt es natürlich auch noch den original Teppich für den vento ….

        Antworten
  14. Achim

    Wir haben den Leggero Vento schon seit fast drei Jahren und sind von der Qualität nur teilweise überzeugt. Auch unsere Freunde, mit denen wir 3 Ventos gekauft haben, haben sie gleichen Probleme.

    Vor allem die Räder und die „Aufhängung“ sind sehr schlecht. Die Speichen sind nicht wirklich gut befestigt und beschädigen immer wieder die Reifen. Wir müssen ca. alle 2 Monate einen Reifen und die Felge reparieren lassen. Auch eiern die Räder ständig und scheuern an der Feststellbremse. Die Probleme scheinen aber erst ab ca. 50 kg Gesamtgewicht aufzutreten.

    Auch das Parkhilferad ist keine Offenbarung. Damit kann man vielleicht parken, aber mehr nicht.
    Feststellbremse und Sitze sind einfach konstruiert, aber funktional. Auch die Abdeckung ist ok.

    Fazit: Der Vento ist einfach gebaut und dadurch recht günstig. Längerer Betrieb bekommt ihm aber nicht so gut. Auch die Produkthinweise zu 2 Jahren Entwicklungszeit täuschen mehr high-end vor als wirklich vorhanden ist.

    Antworten
    1. Sandra

      Wir sind nicht die täglichen, sondern eher die Gelegenheitsfahrer und unser vento hält sich noch sehr gut. Allerdings sind wir jetzt auch „erst“ bei rund 28kg Zuladung.
      Habt ihr euch schon mal an Leggero selbst gewandt, denn wenn es bei euch allen auftritt, klingt es ja nach einem allgemeinen Problem?

      Übrigens ist das Parkhilferad ja eigentlich wirklich nur zum Parken gedacht, auch wenn es wohl kaum einer nur dafür benutzt. Hier in der Nachbarschaft fährt auch noch ein vento, den sehe ich auch immer wieder mit dem Parkhilferad spazieren fahren … ;)

      Antworten
  15. guenther

    Hallo suche noch zwei Käufer Feuer eine Sammelbestellung ? Wer Interesse h at bitte melden Gruss Guenther

    Antworten
  16. Melanie

    Hallo zusammen,

    ich habe individuellen kurzem den Leggero Vento mit Zubehör bei einem deutschen Onlineshop bestellt.

    Natürlich wollte ich nicht den regulären Einzelpreis zahlen, sondern den Preis, der für Sammelbesteller gilt (399 €), allerdings ohne die Mühe zwei weitere Mitbesteller zu suchen.

    Ich fragte in dem Shop nach einem individuellen Angebot und ich war begeistert, denn dort zahlte ich weniger als bei Leggero direkt und habe zusätzlich die Versandkosten, die bei Leggero direkt mit 30,00 € zu buche schlagen, gespart.

    Keine Sorge, das soll keine Werbung sein, denn ich möchte nur darauf hinweisen, dass sich dennoch ein Vergleich lohnt.

    Viele Grüße

    Antworten
    1. Philipp

      Hallo Melanie,
      jetzt hast du mich neugierig gemacht….
      Wie heißt der Anbieter?
      Bzw.wie ist die Adresse?
      Neugierige Grüße
      Philipp

      Antworten
  17. Jörg

    Hallo Sandra,

    wir sind begeisterte Vento Fahrer, seit 1,5 Jahren täglich zur Tagesmutter bei jedem Wetter. Für den Sommer haben wir uns nun das Jogger-Set gekauft, um bei einer Radtour am Ziel den Kinderanhänger im Zoo oder wo auch immer gleich als „Kinderwagen“ nutzen zu können. Im Prinzip eine gute Idee, doch die Schwierigkeit besteht darin, das Joggerset während der Radtour zu befestigen. Da habe ich noch keine gute Lösung gefunden, kennst Du jemanden der das gut gelöst hat ?
    Weiterhin sind wir mit dem Regenverdeck nicht so richtig glücklich, auch wenn es gut funktioniert. Inzwischen haben wir das Regenverdeck zusätzlich zu dem Fliegenverdeck montiert und schieben es bei Nichtgebrauch hinter die Sitze in den Stauraum. Sieht nicht schön aus, funktioniert jedoch. Wenn man das Regenverdeck schließt fehlt m.E. unten in der Mitte eine befestigung, so dass dort nicht das vom Fahrradrad aufgewirbelte Wasser / Schneematsch in den Vento durch den Spalt geschleudert werden kann.
    Wohlgemerkt das Leiden ist auf hohem Niveau. Nur beim Chariot und Kindercar habe ich dies bisher besser gelöst gesehen, doch diese Anhänger kosten auch deutlich mehr.
    Da uns die Fahne mehrfach abgebrochen ist, haben wir nun eine normale Kinderfahrradfahne gekauft und die hinten links einfach zwischen Verspannung und Rahmen gesteckt. Das funktioniert super.
    Beste Grüße aus der Region München, Jörg

    Antworten
    1. Sandra

      Hallo Jörg,

      leider muss ich da bei allen Sachen komplett passen, da wir weder Joggerset noch Regenplane haben. Kenne damit auch niemanden. …
      So von der Theorie her würde ich das Joggerset bzw. eher den Reifen in den Kofferraum stecken, aber sonst hätte ich auch keine Idee. Das Rad muss ja glaub ich beim Fahren abgebaut werden (bin mir da aber nicht sicher?)

      Für die fehlende mittlere Befestigung der Plane könntet ihr euch vielleicht mit Klettband weiterhelfen. Das kann man ja schon recht günstig kaufen und könnte es mit Kleber am vento und der Plane befestigen.

      Wie schafft man es, das die Fahne abbricht? Hängt ihr den vento hinter ein Auto? ;) :D

      Antworten
      1. Jörg

        Hallo Sandra,

        die Fahne bricht ab, wenn jemand dran vorbeigeht und mit dem Arm oder so hängen bleibt. Man kommt dann wieder und sieht, wie die Fahne hängt und der Halterung gebrochen ist :-(
        Das mit dem Joggerseit Reifen in den Kofferraum klappt nicht wirklich gut. Ich bin nun dabei mir mit zwei kleinen Spanngurten auszuhelfen und das Rad dann hinten an den Bügel zu befestigen.

        Der Tipp mit dem Klett ist gut, da muss ich mal schauen, dass wir das vor dem Winter / Regen so umsetzen.
        Grüße, Jörg

        Antworten
        1. Sandra

          :( Das klingt wirklich übel und ist um so ärgerlicher, weil man niemanden dafür zur Rechenschaft ziehen kann :(

          Aber die Idee mit der Reifenbefestigung klingt super :D

          Antworten
  18. Simon Hauser

    Hallo Sandra, ich habe den Leggero Vento jetzt ein paar mal ausprobieren dürfen, unsere Nachbarn haben ihn uns ausgeliehen und ich finde das Teil wirklich super vor allem weil er TÜV geprüft ist und Schadstofffrei. Jetzt wollte ich fragen ob du schon mehr über den Leggero Enso weisst, der ist ja nur für ein Kind (währe bei uns besser) Ist der auch ohne Schadstoffe und TÜV geprüft?

    PS: Ich finde es super das du das Forum hier machst, tolle Sache!!!!
    LG Simon

    Antworten
    1. Sandra

      Hi Simon,

      leider weiß ich nichts weiter außer dem, was man auch auf der Facebookseite sehen kann. Ich habe zwischenzeitlich einen Preis gehört, weiß aber auch nicht, in wie weit der sicher ist. Manchmal glaube ich, dass alle zur Zeit Suchenden da grad wesentlich besser informiert sind als ich. ;)

      Am besten fragst du direkt bei Leggero nach (info ät leggero punkt de). Darfst die Antwort aber gerne hier posten ;)
      Ich muss eh mal schauen, dass ich meine ganzen Postings über den vento update, damit sie auch mit dem neuen vento übereinstimmen. …

      Antworten
    2. Sandra

      Hi Simon, inzwischen weiß ich ein bisschen mehr! Habe ihn mir live angeschaut und euch ein paar Bilder mitgebracht. Wenn Du Fragen hast, dann immer her damit :)

      https://www.sandras-testblog.de/die-babywelt-hamburg-2015-und-der-neue-leggero-enso-14903/

      Antworten
  19. Daniel

    Hallo zusammen,

    ich habe mir soeben ein Leggero Veto bestellt. Ist wirklich so, dass sich ein Vergleich lohnt. Direktkauf ist nicht günstiger, obwohl ich Sie auch direkt angeschrieben habe. Schlussendlich habe ich mit Gutschein einen guten Preis bei babyonlineshop.de bekommen ca. 20% günstiger. Die liefern auch in die Schweiz exkl. MwSt, aber da muss zuzüglich Versand, Zollkosten und MwSt gerechnet werden (Deutschland ohne Versandskosten)

    Wir freuen uns auf den Kinderwagen und ch hoffe die Info hilft.

    Grüsse

    Antworten
    1. Sandra

      Tolle Werbung für den babyonlineshop. ;)

      ABER: Klar ist der vento in dem Shop günstiger als die UVP von Leggero, knappe 45 Euro immerhin. Wer allerdings wirklich sparen will, sucht sich Sammelbesteller und bestellt im 3er Pack für 90 Euro weniger und nicht über oben genannten Shop. ;)

      Antworten
  20. Familie Martin

    Hallo Sandra,

    Erst einmal: das ist ein toller Blog, der uns letztlich auch zum Kauf eines Vento bewegt hat. Jetzt überlegen wir, ob wir das Jogger-Set noch zusätzlich kaufen. Voraussetzung für uns wäre, dass wir den Anhänger leicht und platzsparend in den Kofferraum bekämen. Überall lese ich, dass er schnell zusammenklappbar sei. In der Anleitung steht davon jedoch nichts. Ist nur der Aufbau, nicht aber der Abbau beschrieben. In deinem Artikel steht auch nur, dass es ginge. Könntest du hierzu eine kurze Anleitung schreiben oder sogar ein Video machen? Das wäre toll. Vielen Dank,

    Familie Martin

    Antworten
    1. Sandra

      danke :)

      Es gibt schon ein Video, allerdings für den Zusammenbau. Ein paar Schritte kann man weglassen, aber grundsätzlich gilt das Video – dann halt nur Rückwärts.

      Du schraubst die Seitenteile lose, ziehst sie auseinander und klappst die Haltestange mit den Gurten daran um, die Seitenteile drüber. Dann auf die Seite legen, Räder abbauen und fertig.
      Leider haben wir den vento nicht mehr, so dass es mir einem Video oder Fotos schwieriger wird.

      Für euch sind aber auch noch eure Kofferraummaße wichtig, denn die Aluwanne ist ja starr. …

      Antworten
      1. Familie Martin

        Danke für die schnelle Antwort. Wir probieren es morgen mal aus. In unserem Kombi müsste die Wanne eigentlich gut passen.

        Antworten
        1. Sandra

          Im Kombi sollte es eig. keine Probleme geben. In unseren passte er immer prima :)

          Antworten
  21. Mike

    Moin Moin aus dem hohen Norden…ich wollte hier auch Mal eben einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben…wir haben soeben unseren zweiten leggero vento bestellt!
    Den ersten haben wir seit 2010 und dieser hat jetzt ca 35000 km runter, dem entsprechend sieht er nun leider aus aber er hat nun zwei Kinder vom 2 bis zum 6 Lebensjahr begleitet und nun kann der neue es mit den nächsten beiden aufnehmen ;)

    Er ist super stabil…ist ein Hingucker…absolut E-Bike tauglich…und es passen Sachen für 4 Leute und einem kompletten camping Wochenende rein

    Freuen uns über ein Produkt was endlich Mal genau das geld wert war welches es uns als Familie gekostet hat!!!

    Gruß mike

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.