Landgarten Bio-Studentenfutter – Schoko-Gojibeere

Werbung

Heute wird es wieder schokoladig – passend zur Diät :D

Klar im Bild zu erkennen: Die Cashews in Schokolade. Lecker. Ansonsten meine geliebten Sojabohnen in Zartbitter – habe ich zumindest vermutet. Schließlich war es ja bei den anderen Sorten auch so. Das weiße müssten dann die Gojibeeren sein.

Und so sieht es in der Tüte aus:

Der Teller sieht diesmal viel leerer aus, allerdings bringen die Cashews und die Schokolade ja auch einiges auf die Waage. Wenn man genau hinschaut, erkennt man komische Formen bei der Zartbitteschokolade. Das liegt daran, dass hier die Gojibeeren drin stecken – und nicht wie gedacht die Sojabohnen. Die Schokolade ist wie immer sehr angenehm und schmelzend. Die Gojibeeren sind am Anfang eher geschmacksneutral, später ein bisschen süß. Vom Hocker hauen sie mich nicht, habe aber auch noch nie welche gegessen. Je nach Größe der Beere harmoniert es wirklich sehr gut und schmeckt herb und süß. Ist die Beere nur klein, schmeckt man eigentlich gar nichts mehr davon, sondern nur noch das Herbe der Zartbitterschoki.
In der weißen Schokolade stecken diesmal die Sojabohnen. Für mich keine so gelungene Mischung, da ich diesen herb-würzigen Mix sehr lecker fand. Jetzt ist es süß und ein winziges bisschen herb – zumindest wenn man es kaut. Beim Lutschen hat man halt beides einzeln. Erst süß, dann würzig.
Als mein Mann die Cashews in Schoki sah, stellte er sich spontan als Tester zur Verfügung ;) Er mag die eigentlich total gerne, ißt meist aber die in Salz oder Gewürzen. Mit Schokolade fand er sie nicht so doll. Er meinte, dass es nicht passen würde. … Ich habe damit kein Problem, fand sie größtenteils auch lecker. Aber irgendwie auch trocken. Trotz der Schokolade.

Die ganze Mischung harmoniert in sich relativ gut, allerdings trifft sie nicht ganz meinen Geschmack. Ich mag dann lieber die pure Mischung oder Früchte in Schokolade ;)

Ansonsten ist die Mischung nicht ganz kalorienarm, zumindest wenn man sich die Menge an Schokolade anschaut (kein Einzelfall übrigens):

Wie immer sind 50g in einem Beutel, der 1,50 Euro kostet. Ich schwanke noch ein bisschen, ob ich es jetzt zuviel finde oder nicht. Einerseits schon, andererseits sind Cashews allgemein nicht günstig und alles kommt im Schokomantel daher … Ich glaube noch mal gekauft hätte ich mir die Tüte nicht… Aber alles ist wie gesagt Geschmackssache. Andere könnten das wahrscheinlich den ganzen Tag lang essen ;)

Wie immer mine Wertung:

  • Packungsdesign/Erscheinungsbild: 5/5
  • Geschmack/Aussehen/…. : 4/5
  • Neuigkeitswert: 5/5
  • Preis/Leistung: 4,5/5

Kaufen könnt ihr das Studentenfutter im Landgarten Onlineshop, aber auch in einigen ausgewählten Geschäften – vielleicht auch in eurer Nähe.

(Die Produkte wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.