Kostengünstig privat übernachten

Werbung

Hatten wir nicht alle schon mal Fernweh? Mich packt es immer wieder, wenn ich am Flughafen stehe oder ein großes Schiff sehe. Oder wenn mein Mann mal wieder zu einem Auslandsseminar fliegt. Gerade letzteres kommt häufiger vor und inzwischen bin ich schon etwas geknickt, dass ich nicht mehr mitfliegen kann. Ohne Kinder war so ein Kurzurlaub problemlos möglich, auch wenn ich damals schon gern zum Beispiel bei Gutscheinzeiger nach speziellen Gutscheinen geschaut habe. Wenn ich aber jetzt daran denke, was man mit Kindern alles mitnehmen und beachten muss, vergeht mir die Lust dazu. Gerade mit kleinen Kindern, die auch gern mal toben, ist ein Hotelaufenthalt teilweise recht schwierig oder nervig. Schließlich hat nicht jeder im Hotel Verständnis für die Bedürfnisse kleiner Kinder. Und ein spezielles Kinderhotel ist zwar toll, aber einfach unbezahlbar.

Tür bzw. Fenster

Die perfekte Alternative ist da eine Ferienwohnung. Man hat zwar keinen Service wie im Hotel, aber kann dafür sehr viel mehr machen und vor allem dürfen die Kinder auch durchaus mal laut sein. Doch wo finden?
Ich habe vor einiger Zeit Wimdu entdeckt und bin seitdem total im Reisefieber. Durch meine nicht ganz so tolle Schwangerschaft fällt leider der geplante Kurztrip über Ostern aus, aber vielleicht ist Wimdu ja was für Euch und den nächsten mehr oder weniger spontanen Urlaub?
Das Prinzip ist ganz leicht erklärt: Bei Wimdu vermieten  Privatleute entweder ihre ganze Wohnung, das Haus oder auch nur ein Zimmer. Sogar ein Hausboot in Hong Kong habe ich gesehen. Man wählt nur das Reiseziel aus, das Reisedatum – so man es denn schon weiß – und schon wird alles verfügbare mit dem Preis pro Nacht angezeigt. Dazu gibt es reichlich Zusatzinfos und oft noch mehr Bilder – fast mehr, als man es von Hotels kennt. Auch direkt ersichtlich sind Bewertungen von Wimdu-Nutzern, die schon dort übernachtet haben.
Mit das wichtigste überhaupt finde ich jedoch, dass Wimdu das Geld erst an den Haus-/Wohnungsbesitzer überweist, wenn ihr da auch wirklich angekommen seit. Wimdu funktioniert somit als unabhängiger Vermittler und man läuft keine Gefahr, einem Betrüger aufzusitzen. Was auch sehr für Wimdu spricht: es ist inzwischen schon so bekannt, dass man sogar Wimdu Gutscheine im Internet findet. Dann lohnt es sich gleich noch mehr!

Ein anderer Anbieter, der nach dem gleichen Prinzip arbeitet, ist 9flats. Hier sind nicht ganz so viele Übernachtungsmöglichkeiten eingetragen und auch der Aufbau der Seite bzw. die Menge der Informationen gefällt mir nicht so gut wie bei Wimdu. Allerdings finde ich es eine sehr gute Alternative, wenn man vielleicht bei Wimdu gar nicht fündig wird. Außerdem gibt es natürlich auch für 9flats Gutscheine im Netz.

Vielleicht sind die beiden Portale ja was für euch. Ich finde es eine tolle und vor allem kostengünstige Möglichkeit, einfach mal zu verreisen. Der Vorteil bei einer Übernachtung in einem WG-Zimmer oder nur einem Teil der Wohnung liegt auch auf der Hand: Man lernt direkt Leute in  der jeweiligen Stadt kennen und bekommt garantiert ein paar tolle Geheimtipps, die in keinem Reiseführer stehen.
Und falls ihr auch wollt – man kann sich bei beiden Portalen auch als Gastgeber bewerben…. ;)

1 Kommentar

  1. Schreckgespenst

    Vielen Dank für den Hinweis auf die Portale, da ich häufig unterwegs bin, ist das sicherlich eine gute Alternative zu den teuren Hotels.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.