Knorr – Salatkrönung cremig Joghurt-Honig

Werbung

Joghurt-Honig ist das Dressing, in das ich am meisten Hoffungen gesetzt hatte. In Rahmen von Weight Watchers mache ich mir abends oft einen Salat mit den gleichen Zutaten – Joghurt und flüssigem Honig. Dazu kommt dann noch Zitrone. Geht zwar schnell, wenn man es selbst macht, aber nur, wenn der Honig auch wirklich flüssig ist. Wenn nicht, kommt eine Tüte gerade recht.

Wie immer enthält auch diese Sorte keine geschmacksverstärkenden Zusatzstoffe, Konservierungs- oder Farbstoffe.

Und da ich es bei den letzten beiden Packungen auch gemacht habe, hier wieder der Blick auf die Nährwerte. Ich bin ehrlich – ich dachte nicht, dass man die 60g vom Thousand Island-Dressing noch toppen würde. Hat man aber, denn in 100g Trockenprodukt sind genau 64g Zucker enthalten! Isst man eine Portion von 60g, sind es immerhin noch 4g Zucker und 45 kcal.
Und weil es gerade so schön passt, hier auch gleich noch die Weight Watchers Flex Points: 1/3 der Packung (60g) hat zubereitet mit 3,5% Joghurt insg. 1 Point.

Zutaten
Zucker, Speisesalz, 6% Honig, Stärke, 4,5% Zitronensaftpulver, Maltodextrin, Knoblauch, pflanzliches Fett, Hefeextrakt, Schnittlauch, Essig, Senfsamen, Dill, Curcuma, natürliches Aroma.

Da war es wieder – Maltodextrin.

Das Wort Maltodextrin leitet sich von Maltose und Dextrose ab: Maltose (= Malzzucker) ist das Dimer zweier Glucose-Moleküle, während Dextrose (= Glucose = Traubenzucker) ein Monomer darstellt.
Maltodextrin ist kaum süß und beinahe geschmacksneutral. Da es gerade noch wasserlöslich ist, wird es in der Diätetik eingesetzt, um Mahlzeiten mit Kohlenhydraten anzureichern. (Quelle: Wikipedia)

 

Zubereitung

Wie die  anderen Sorten auch gibt man 2 EL warmes Wasser in eine Schüssel und schüttet dann den Beutelinhalt hinein. Dann gut verrühren und 150g Joghurt (3,5% Fett) hinzu. Wie immer habe ich fettarmen 0,1%-Joghurt genommen.


Wie oben bereits erwähnt – die Hoffnungen waren hoch. Erfüllt wurden sie leider nicht.

Der erste Geruchstest erinnerte mich eher an den Geruch von Kräuteressig. Leider schmeckt es auch so wie Essig und irgendetwas süßes. Weder nach Honig, noch wirklich nach Zitrone. Wobei allerdings schon eine gewisse Säure vorhanden ist.

Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, vielleicht auch nicht – dieses Dressing ist bei mir leider komplett durchgefallen. Da rühre ich lieber weiterhin selbst an. Da Geschmäcker aber bekanntlich verschieden sind, muss dies jeder für sich selbst entscheiden. Eine Packung mit 5 Stück kostet 1,19 Euro UVP.

(Die Produkte wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

1 Kommentar

  1. Pingback: Es ist Grillzeit – mit Knorr

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.