Kneipp – Müsli Kekse

Werbung

Ich hab euch noch gar nicht erzählt, dass ich ein Kneipp VIP-Autor bin :) In der nächsten Zeit werde ich euch noch ein bisschen mehr über Kneipp direkt erzählen. Heute geht es erst einmal um unser erstes „Projekt“ – die neuen Kekse von Kneipp. Ich habe die Müsli Kekse erhalten.

Feines Vollkorn-Eiergebäck mit fruchtigen Sauerkirschen. Mit gerösteten Müsliflakes bestreut, schonend gebacken und ofenfrisch versiegelt.
Der Kneipp-Müsli Keks wird ohne Zugabe von Fett mit viel gutem Ei knusprig leicht gebacken. Er ist mit reichlich wertvollen Frühstücks-Cerealien und fruchtigen Sauerkirschstückchen bestreut. (Quelle: Kneipp)

Die Kekse enthalten 18% Müsli und sind mit Sauerkirsch-Stückchen bestreut. Sie bestehen aus natürlichen und ballaststoffreichen Zutaten und leisten so einen guten Beitrag zur Ernährung.

Ehrlichgesagt spalten mich diese Kekse ein bisschen. Einerseits finde ich sie total lecker, andererseits gibt es aber auch einige Kritikpunkte.

In einer Packung befinden sich 100g. Sie kommen in einer Folientüte daher, die sehr praktisch ist. Ich hatte die Kekse ein paar Tage in der aufgeschnittenen Tüte liegen lassen – nur das Ende eingerollt und festgeklammert. Nach 5 Tagen rochen sie immer noch total frisch und schmeckten auch so.

Der erste Eindruck der Kekse war eher ernüchternd. Wie auf dem Bild hatte ich leuchtend rote Kirschstückchen erwartet, außerdem sehr viel mehr Körner. Unter Müslikeksen hatte ich mir wirklich etwas müslihaftes vorgestellt. Haferflocken und co. Zum Vorschein kam eine Art Eiergebäck, dass mit ein paar Vollkornflocken bestreut war. Auf manchen Keksen waren keine Kirschen, das Maximum waren 3 kleine Stückchen pro Keks. Auch sind sie nicht so schön rot wie im Bild, sondern eher dunkelbraun. Da sie sehr klein sind, fand ich sie auch nicht wirklich fruchtig. Sie gingen eher ein bisschen unter.

Die Kekse sind locker leicht und luftig. Vom Geschmack her erinnern sie mich stark an Löffelbisquit oder Eierkekse – nur mit ein paar kleinen Knuspereinlagen. Sie sind im ersten Moment recht süß, was ich eigentlich auch nicht erwartet hatte. Ein Blick auf die Nährwerte zeigt allerdings auch 40,7g Zucker pro 100g Kekse.

Trotz allem muss ich sagen, dass sie sehr lecker sind. Der Name bzw. Hersteller impliziert mir etwas sehr gesundes, allerdings sagt der Geschmack nur „lecker ungesunde Kekse“ ;)
Weight Watchers sieht die Kekse relativ entspannt und als halbwegs gesund an. Eine ganze Tüte hat 6,5 Flex-Points. Leider hab ich schon alle Kekse aufgefuttert und weiß nicht mehr, wie viel ein Keks wiegt. Aber das ist auch gar nicht nötig um zu sagen, dass das nicht sehr viel ist. Geht man mal von einem Tagesbedarf von 20 Punkten aus, kann man auch mal ne ganze Tüte wegfuttern ;). Bei 100g ist das auch gar nicht schwer. Bei uns war die komplette Familie inkl. Sohnemann total vom Geschmack begeistert. Die erste Reaktion meines Mannes war recht bezeichnend. Als er die Tüte und das Bild sah, wollte er nicht kosten, weil sie so gesund aussahen. Als er dann einen Keks direkt sah, meinte er, dass sie ja doch kaum Müsli drauf haben und wohl doch nicht so gesund seien ;)

Aber wie gesagt, neben all dem Gemecker: Sie sind wirklich lecker. Wenn ich kalorienarme bzw. ww-freundliche Kekse brauche, werde ich sie mir sicher kaufen. Allein des Geschmackes wegen komme ich mit Eierplätzchen wohl günstiger ;)

Eine Packung kostet 1,59 Euro. Die Kekse sind noch relativ neu und noch nicht überall erhältlich, allerdings wird sich das in der nächsten Zeit ändern.

Es gibt insgesamt 5 verschiedene Sorten:

  • 3Korn Kekse
  • Mandel Plätzchen
  • Müsli Kekse
  • Schoko Kekse
  • Weizen Knusperlinge

Ganz sicher kaufen könnt ihr alle Sorten im Kneipp Onlineshop.

(Die Produkte wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.