Kleinkind’s bester Freund – Rezept

Was macht man mit einem kleinen Kind, dass krank ist und nichts essen mag? Ich habe immerhin noch das Glück, dass Sohnemann am liebsten Obst isst, wenn er krank ist. Problem dabei: Er mag es nicht kauen und schluckt es oft viel zu grob runter. Das Ergebnis könnt ihr euch vielleicht denken. …

Da ich auf die Sauerei einfach keine Lust habe und noch Obst hatte, das weg musste, gab es einen leckeren Smoothie. Mit seinen 2 Jahren hat mein kleiner Vielfraß immerhin fast 400ml zum Abendbrot getrunken. Nicht schlecht, zumal ich auch noch ein bisschen Brot in ihn reinbekommen habe.

Aber nun zum Rezept.

 

Zutaten:

  • Was ihr gerade an Obst im Haus habt, hauptsache halbwegs saftig. Bei mir waren es:
  • ca. 250g Erdbeeren
  • 3 Pfirsiche
  • 1/2 Banane

Ursprünglich wollte ich nur die Erdbeeren pürieren, aber irgendwie wollten die Pfirsiche auch unbedingt ;) Einfach alles gut waschen und ein bisschen klein schneiden. In einen hohen Rührbecher füllen und mit dem Pürierstab gut durchpürieren.
Da das ganze noch recht flüssig war, kam der Konsistenz wegen eine halbe Banane dazu. Dann wieder gut durchmixen. Fertig.

Immerhin 450ml sind es geworden ….
Am besten bis zum Trinken in den Kühlschrank stellen, dann erfrischt der Smothie auch richtig.

Ich kann gar nicht verstehen, warum das nicht viel mehr Eltern in unserem Bekanntenkreis machen. Irgendwie haben zwar alle die gleichen Probleme, aber der Griff zum Baby-Obstglas (und auch erst der Einkauf davon) scheint immer leichter zu sein … Dabei ist diese Variante hier sehr viel einfacher, schneller und leckerer.

 

 

4 Kommentare

  1. Paulchens kleine Welt

    Das hört sich sogar richtig lecker an. Paul würde das zwar niemals trinken (ist ja Obst drin *augenverdreh*), aber ich mag das dafür umso mehr.

    Gute Besserung, deinem Kleinen. :)

    LG
    Franzi

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Ist auch total lecker :) Hatte gestern die Variante mit Mango, Kiwi und Aprikose – auch lecker, aber der mit Erdbeer war besser :)

      Mein Sohn mag dafür kein Gemüse. Könnte ja gesund sein – ihhhh ;)

      Antworten
  2. Paulchens kleine Welt

    PS: Die Tasse hat Paul auch ;-)

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Er liebt diese Tasse und erklärt immer ganz stolz, was alles drauf ist. Ich warte immer nur auf den Moment, in dem er die Tasse hinlegt, um besser sehen zu können ….. ;)

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.