Kinky Rocker – Alternative Rock

Werbung

Kinky Rocker ist nicht für jeden gemacht. Es ist Schmuck, der anders ist. Der polarisiert. Kinky Rocker selbst bringt es am besten auf den Punkt: Der Schmuck ist für Darsteller, Poser, Superstars, Schauspieler – kurzum für alle, die verrückt genug dafür sind. Garantiert nichts ist er für Langweiler und Spießer. ;)

© Kinky Rocker

Inzwischen kommen immer mehr Stars auf den guten Geschmack und tragen den Schmuck. Da wären zum Beispiel Stefan Ketzschmar, Ross Anthony, Charlotte Engelhardt, Jimi Blue Ochsenknecht und viele andere. Grundsätzlich teilt sich der Kinky Rocker Schmuck in ein Sortiment für Frauen (Ladies) und eins für Männer (Guys). Der Schmuck der Frauen besteht aus vieleckigen Glasperlen und als Schmucksteine werden aus Rosenquarz und Amethyst hergestellt. Bei den Männern finden Ulmenholzperlen Verwendung, die Schmucksteine sind aus dunklen bzw. weißen Bergkristallen. Alle metallischen Elemente sind aus Chirurgenstahl, der garantiert keinen Rost zulässt. Aufgezogen ist alles auf ein sehr stabiles Gummiband und dadurch auch ein Stück dehnbar. Die Verpackung ist irgendwie genauso cool wie der Schmuck selbst. So gibt es eine „einfache“ und sehr stabile Pappschachtel – rosa für Ladies, schwarz für Guys. Darin der Schmuck, der bei den Ladies extra in Folie gewickelt ist, und ein Kondom. Allein die Idee finde ich schon großartig, denn darauf steht: „Du wirst nie allein nach Hause gehen, wenn du die Rocking Jewelery trägst.  …. Schütze dich und die anderen.“ So wie Holz für Männer und Glas für die Frauen gibt es auch 2 grundlegende Schmuckarten: Armband (bracelet) und Kette (necklace). Beides wiederum gibt es dann in sehr vielen verschiedenen Varianten. Einige mit Schmuckstein, einige ohne. Einige dick, andere dünn, …. Der Durchmesser variiert je Schmuckstück und liegt jeweils bei 8mm (little), 10mm (medium) und 12mm (big). Die optische Eindruck aus der Nähe ist gut und besticht durch sehr viele Einzelheiten und Kleinigkeiten. Klasse finde ich, dass sämtliche Teile aus Stahl Einzelteile sind. Bei dem Armbandverschluss ist es nicht viel, aber bei den Ketten hätte man sonst teilweise schon ein recht klobiges Stück. Aber so macht es notfalls auch mal alles mit. Der Verschluss ist jeweils ein leichtgängier Karabinerverschluss. Ringsrum eingraviert: das Kinky Rocker-Logo. Außerdem hängt an jedem Teil noch ein kleines Metallplättchen, dass inzwischen an meinem Schlüsselbund ein neues Zuhause gefunden hat. Der Schmuck ist cool, er trägt sich bequem und man fällt damit auf. Was will man mehr? ;) Das einzige, was mich bei den Armbändern ein bisschen gestört hat, waren die hellgrauen Spuren auf dem Glas. Man bekommt sie zwar abgewischt, aber es sieht schon komisch aus. Vor allem, wenn man bedenkt, dass eine Kette 80 bzw. 90 Euro kostet. Aber wie gesagt, man kann es abwischen und es betraf auch nur einen Teil des Schmucks. Also getreu dem Kinky-Motto: So what! Eigentlich wollte ich euch noch viel mehr Bilder – vor allem von den Ketten – zeigen. Leider hat meine Kamera genau diese irgendwie gefressen und anscheinend nicht gespeichert. Schön blöd von mir, dass ich das nicht kontrolliert hab, bevor ich die tollen Teile wieder zurückschicken musste :( So müsst ihr leider mit der Kollektionsansicht bei Kinky Rocker selbst vorlieb nehmen … Auch wenn ich die Perlen am Anfang schon recht klobig fand, bin ich inzwischen total verliebt in little madonna und little lenny und trage eins davon fast täglich. Beide Armbänder bestehen aus kleinen Perlen und lassen sich eigentlich 3x um den Arm wickeln. Little lenny stammt allerdings aus der Guys Kollektion und ist damit größer. So passt es gleich 4x um das Handgelenk ;) Durch die Holzperlen ist es etwas neutraler als little madonna und damit auch bei wichtigen Terminen absolut alltagstauglich! Übrigens gibt es Kinky Rocker auch bei Facebook. Schaut doch mal vorbei! Inzwischen ist auch schon eine neue Kollektion draußen – Kinky Pop!

(Die Produkte wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

2 Kommentare

  1. Matthäus

    Echt Gut beschrieben.
    Hab mir die „Mick“ bestellt und wollte mich überzeugen ob es sich lohnt 80€ auszugeben. Anscheinend lohnt es sich :)

    Antworten
  2. MARSOXX

    Die Halsketten und Armbänder sehen voll abgefahren aus. Perfekt für Biker und Rocker. Edelstahlarmbänder würden dazu perfekt passen.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.