Kindergeburtstag? Nicht schon wieder!

Weihnachten steht vor der Tür. Für mich und vor allem meine Jungs bedeutet das auch, dass bald Silvester ist, das neue Jahr kommt und sie damit mindestens ein Mal pro Woche über ihren Geburtstag nachdenken. Eigentlich können wir uns glücklich schätzen, dass unsere beiden Jungs Sommerkinder sind. Der Abstand zu Weihnachten ist groß genug, das Wetter könnte theoretisch schön und vor allem trocken sein (was es in den letzten Jahren allerdings fast nie war), überhaupt könnte alles einfach gut sein. Leider habe ich vor Jahren trotzdem einen großen Fehler in meiner Planung gemacht. …

Staple erst tief, dann hoch …

Um mit all den supercoolen und durchgestylten Kindergeburtstagen und Partys hier mitzuhalten, dachte ich mir auch ein tolles Thema aus. Regelmäßige Leser erinnern sich vielleicht noch an unseren Monster-Kindergeburtstag, bei dem es von Monster-Luftballons über eine monstermäßige Schatzsuche bis hin zum Monsterkuscheltier-Mitgebsel alles gab. Im Jahr darauf hieß das Thema Seifenblasen. Die Einladung war eine bedruckte Banderole, die ich um eine Packung Seifenblasenflüssigkeit klebte. Wir mischten selbst die Flüssigkeit an, machten Riesenseifenblasen, es gab pastellfarbene Cake-Pops und als Mitgebsel eine Seifenblasenpistole. Im diesem Jahr dann wurde der Große 6 und alles drehte sich um (Kinder)Experimente. Es gab keine Schatzsuche, dafür um so mehr Experimente und sogar einen Zeltbau in XXL, bei dem sie bohren und schrauben durften.

Klingt an sich nicht schlecht, oder? Aber was mache ich für den nächsten anstehenden Geburtstag? Dummerweise habe ich damals nicht klein, also einfach mit ein paar Spielen und co., angefangen, sondern direkt geklotzt. Und die Themen aus den letzten Jahren zu erreichen oder sogar noch zu toppen, wird schwer. Noch dazu feiert im Mai auch unser Kleiner das erste Mal einen richtigen Kindergeburtstag und damit hätte ich das Problem nicht nur ein, sondern gleich zwei Mal.
Ginge es nach ihm, wird es für mich im nächsten Jahr allerdings ganz einfach, denn erst vor ein paar Tagen hat er mich von seinem Kindergeburtstag ausgeladen. Als es mal wieder nicht nach seinem Willen lief, meinte er kurzerhand, dass er mich jetzt gar nicht mehr zu seinem Geburtstag einlädt. Entbindet mich das jetzt von meinen „Pflichten“, einen schönen Kindergeburtstag zu organisieren? ;) Ich fürchte nicht und so habe ich mir schon wieder eine Liste mit Ideen angefangen, schließlich ist das neue Jahr nicht mehr weit.

ein Teil der fertigen Monster in einer Kiste

Auch kaufen kann schön sein …

In den letzten Jahren habe ich alles selbst gemacht. Ich habe mir die Deko und auch die Bastelsachen mühsam im Internet zusammengesucht, teilweise ausgedruckt, fertig gemacht. Ich war Wochen, teilweise Monate, immer wieder damit beschäftigt, alles zu planen und sinnvolle Mitgebsel kostengünstig einzukaufen. Nur um dann bei Geburtstagen anderer Kinder festzustellen, dass es da (inzwischen) auch nur ne Naschitüte und bedruckte Pappteller gibt.
Seit ich wieder arbeite, ist natürlich meine Zeit auch sehr viel knapper als früher geworden und so tendiere ich im Moment auch stark zu einer „gekauften“ Motto-Party hin. Warum sollte man auch nicht die Teller und vielleicht eine schöne Deko plus Einladung zum Thema einfach fertig kaufen? Die faule Socke in mir findet das auf jeden Fall großartig.

Aktuell hängengeblieben und schwer begeistert bin ich von www.firlefantastisch.de, die gerade für Kindergeburtstage, Fasching, Partys und sonstige Feiern eine riesige Auswahl haben. Besonders genial: Sie haben nicht nur die bekannten und gerade aktuellen Themen, sondern auch so Dauerbrenner wie die Olchis, die inzwischen auf meiner Liste für den Kleinen ganz oben stehen. Noch viel genialer: sie haben nicht nur den üblichen Schnickschnack wie Tischdecke, Pappteller, Becher und ein bisschen Hängedeko, sondern auch gleich die passenden Mitgebsel. Und warum soll ich mir tagelang Gedanken machen oder das Internet durchsuchen, wenn ich auch einfach zusätzlich zum Basisset ein Mülltonnenspiel oder eine Wasserspritzkamera als Mitgebsel kaufen kann? Gerade letzteres wird bestimmt zu lautem Gejohle bei den Kids führen.
Ich glaub, so mach ich das. Und wenn er mich das nächste Mal auslädt, erzähle ich ihm einfach, was er dann verpassen wird. So.

Oder doch lieber leihen?

Während ich mir beim Schreiben fast sicher bin, für den Kleinen das Olchis-Paket zu nehmen, habe ich für den Großen noch so gar keinen Plan. Er hätte gern einen Polizeigeburtstag – was dann in seinem Freundeskreis der 6. innerhalb von 2 Jahren wäre. Für mich also keine wirkliche Option, aber glücklicherweise ist mein Sohn für Vorschläge immer offen.
Tatsächlich bin ich diesmal das erste Mal am Überlegen, ob ich nicht eine Verleihkiste nehme, denn auch die gibt es bei Firlefantastisch. Die Idee kenne ich schon länger von einem großen Kinder-Versandhaus, jedoch fand ich die 50 Euro bisher immer recht happig. Hier kosten sie für 10 Kinder gerade mal 35 Euro (plus knapp 15 Euro Porto) und bringen neben der passenden Wand- und Tischdeko auch gleich noch Kostüme und Spielideen mit. Jeder, der schon mal geschaut hat, wie viel ein Spielzeug-Bauarbeiterhelm kostet, wird jetzt wahrscheinlich sofort bestellen wollen, oder? ;) Für mich ist die Bauarbeiter-Verleihkiste auf jeden Fall sehr interessant, meine einzige Befürchtung ist nur, das da etwas kaputt gehen könnte. …

Kinderegeburtstag - Zeltbau in XXL

Die Qual der Wahl

Die Links sind gespeichert, im Kalender ist auch alles zur Wiedervorlage eingetragen. Endgültig treffen werde ich meine Entscheidung sicher erst im nächsten Jahr, aber es ist irgendwie ein gutes Gefühl, jetzt schon eine grobe Idee zu haben, was man denn machen könnte. Nur so als Vergleich: Das Partythema des 6jährigen stand 2015 rund einen Monat vor dem Tag der Tage fest, die Mitgebsel trafen dank Poststreik 2 Tage vor der Party ein. Das darf im nächsten Jahr gern ruhiger werden!

Sehr begeistert bin ich von Firlefantastisch, die wirklich alles für den Kindergeburtstag, aber auch für Fasching, Weihnachten und sonstiges Partys haben. Ich habe mich im letzten Jahr durch so manche Party-Shopempfehlung gelesen und fand dann nur völlig überteuerte und noch dazu sehr spärliche Dekoideen. Die hier gefundenen Sachen sind allerdings durchaus bezahlbar, teilweise liegen die Mitgebsel deutlich unter einem Euro pro Stück und auch die Geschenkideen selbst sind schön, brauchbar und alle in einer sehr guten Preislage. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall und auch ich werde mir wohl vor allem die unzähligen Motivausstecher und Motiv-Nudeln noch mal genauer anschauen. Ich meine – Feuerwehr- oder Traktor-Nudeln – wie geil ist das denn bitte?! Die gehen auch an jedem anderen Tag, nicht nur an Geburtstagen.

Übrigens habe ich unsere Experimente-Party noch auf meiner To-Blog-Liste. Sobald ich wieder ein wenig Luft habe, gibt es darüber ein gesondertes Posting mit Deko, Spielideen und Anleitungen. ….

Unter welchem Motto stehen eure nächsten Kindergeburtstage?

6 Kommentare

  1. Maria

    Unsere Motte feiert im Januar einen Elsa Geburtstag und wir werden auch alles kaufen. Ich finde das gar nicht schlimm, die Sachen sind so schön!

    Antworten
  2. Tobias Schmitt

    Nur weil dein Sohn dich ausläd würde ich trotzdem etwas machen, Kinder meinen das ja nie so, sobald man im Augen der Kinder etwas falsch gemacht hat ist man einfach doof.

    Gute Frage was man zum nächsten Geburtstag machen könnte, vielleicht eine ‚Piraten‘ Party, mit nem Kuchen als Piratenschiff oder so (habe ich schon mal gesehen sah nicht schwer aus)

    Wirst schon irgendwas finden. :)

    Antworten
  3. Magda

    Danke für den Tipp, aber für den diesjährigen Geburtstag leider zu spät. Wir feiern schon am Sonntag. Aber für den 5. Geburtstag ist hier bestimmt etwas dabei.

    Antworten
    1. Sandra

      Oh so kurz vor Weihnachten ist ja auch „fies“. Freunde von uns feiern aus dem Grunde immer noch mal einen Halbgeburtstag Ende Juni, damit es ein bisschen im Jahr verteilt ist.

      Ich hoffe, ihr hattet nen tollen Geburtstag! :)

      Antworten
      1. Magda

        Es hat alles wunderbar geklappt. Wir hatten eine Pinata mit Süßigkeiten und Bilderrahmen zum Selberbekleben und haben gleich Fotos mit unserem Fotodrucker reingemacht. Aber die Jungs wollten sowieso lieber toben. Wir haben auch schon den halbjährigen gefeiert, aber das irritiert irgendwie die anderen, aber wir werden es weiter machen.

        Antworten
        1. Sandra

          Eine Pinata fänden meine Jungs sicher auch sehr cool. :D Ich kann mir gut vorstellen, dass das ein Highlight war. Die Idee mit den Bilderrahmen ist aber auch super, die behalte ich mal für unsere Partys im Hinterkopf. ;)

          Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.