Ich steh unter Strom …

… denn nachdem gerade gestern wieder eine Preiserhöhung der Stadtwerke für Strom ins Haus geflattert kam, will ich nun doch endlich mal einen neuen Anbieter suchen. Ich schiebe es ja schon recht lange vor mir her. Das hat aber auch den Grund, dass man bei den Stadtwerken sicher sein kann, dass sie nicht pleite gehen und vielleicht alles Geld weg ist. Unlängst gesehen bei Teldafax, die Stromverträge mit einer Vorauszahlung vergeben haben und „plötzlich“ insolvent waren. Das gezahlte Geld der Verbraucher ist natürlich weg. Die Kosten im Jahr würden bei uns rund 600-700 Euro ausmachen und da möchte ich natürlich gern auf Experimente verzichten.

Also tat ich das Naheliegendste – ich befragte das Internet. Gestoßen bin ich dabei auf ein sehr interessantes Forum – das Stromforum.org. Hier findet man übersichtlich aufgelistet alle großen Stromanbieter als Unterforum. Zusätzlich dürfen natürlich zwei weitere Unterteilungen nicht fehlen – „sonstige“ und „insolvente Stromanbieter“.
Als zukünftiger Kunde kann ich mich hier mit anderen austauschen und genau nachlesen, was sie für Erfahrungen gemacht haben. Interessant finde ich das ja immer bei Erfahrungen im Bereich Kundenservice und Problembehebung. Vor Jahren mussten wir leider bei unserem Telefonanschluss feststellen, dass man mit einem billigen Anbieter zwar Geld spart, er bei Problemen aber nie da war. Im Gegenteil, denn die Hotlinekosten waren um einiges teurer als bei normalen Anbietern, so dass man im Ernstfall noch richtig zur Kasse gebeten wurde.

Doch nicht nur Positiv- oder Negativerfahrungen kann man im Forum finden, sondern auch Tipps zur Abrechnung oder zum Stromsparen selbst. Sogar Tipps zum Aktienkauf habe ich gefunden.
Mitlesen kann jeder, auch wenn gepostete Links nur für angemeldete Mitglieder zu sehen sind. Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz einfach – danach kann man dann auch mitschreiben.

Ich werde mich jetzt mal ein bisschen umsehen – vielleicht finde ich ja doch noch einen absolut vertrauenswürdigen und preisgünstigen Anbieter. …

5 Kommentare

  1. Stephanie

    Ich habe auch nicht schlecht geschaut, als unsere Jahresendabrechnung unseres Stromanbieters kam. Die lag höher als eine komplette Monatsmiete. Mir geht es auch so wie dir, dass ich nur wenig Lust auf einen Wechsel habe, weil das alles irgendwie sehr unübersichtlich ist. Zig Tarife, zig Anbieter und noch viel mehr, worauf man sonst noch so achten muss. Deinen Tipp mit dem Forum finde ich klasse. Werde mich da auf alle Fälle mal näher umschauen und hoffe, dass ich mich dann auch mal aufrappeln werde, um meinem „Exklusiv-„Anbieter endlich den Rücken zu kehren.

    LG, Steffi

    Antworten
  2. melliausosna

    Und ich bekomme schon Panik vor der Abrechnung!Bei uns ist es immer gleich STrom und Gas!

    Und dieses Jahr wird es teuer befürchte ich!

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Bei uns kommt immer alles im Komplettpaket. Gas, Wasser, Abwasser, Müllabfuhr und Strom. Da bin ich schon froh, dass es nicht noch am Jahresanfang ist ;)

      Antworten
  3. zwillingspapi

    Ja, uns graut auch immer davor. im vergangenen Jahr war die Nachzahlung und monatliche Aufstockung ein Schock.
    Anfang des letzten Jahres musste ein neuer Gefrier- und Kühlschrank her, der sich jetzt aber mehr als bewährt macht. Mal sehen, wie dieses Jahr die Abrechnung aussieht.

    Antworten
  4. nanda

    also wir haben schon seit jahren 100% ökostrom, also echten, keine gekauften zertifikate, und haben bisher jedes jahr was wieder bekommen ;) manche spartipps zahlen sich echt aus, auch wenn sie affig erscheinen. ich mache mein abwaschwasser im wasserkocher warm, hab den herd wenig an, dafür hab ich einen nudel/ suppenkocher, der eben nicht über starkstrom rennt. außerdem haben wir mehr kerzen an, macht licht und warm, geht auf dauer sicher auch ins geld, aber das kommt nicht so „plötzlich“ alles auf einmal;)

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.