HCM Kinzel – CitiBlocs

Werbung

Ich höre über Väter immer wieder das Gleiche: Sie haben keine Ahnung, was sie mit ihrem Nachwuchs anstellen sollen – vor allem, wenn er noch klein ist. Mein Mann bildete da eine ganze Weile keine Ausnahme. Inzwischen lieben es beide, zusammen mit Duplo und Bausteinen zu spielen. Und während mein Mann freie Hand hat und bauen darf was er will, darf ich das zum Beispiel nicht. Doch es gibt noch einen weiteren Unterschied zwischen ihm und mir. Nämlich dann, wenn ich die Bausteine raushole. Während mein Mann dann ab und an zum trotzigen Kleinkind mutiert, kann ich darüber nur lachen. Aber vielleicht sollte ich von Anfang an beginnen:

Unser Sohn liebte Bausteine schon immer aus dem Grund, weil man sie so schön umschmeißen kann. Er kann zwar problemlos Türme bauen, findet es aber furchtbar langweilig. Viel mehr Spaß macht es ihm, wenn er die Turmbauversuche von anderen zunichte machen kann. Vorzugsweise natürlich die meines Mannes. ;)
Mein Mann dagegen ist Bauingenieur. Statiker. Als solches hat er eine gewisse Anforderung an sich selbst – Berufsehre würde er wohl sagen. ;) Er kann überhaupt nicht verstehen,  was es für einen Spaß macht, auch nur 2 hingestellte Steine umzuschmeißen. Und so versucht er, einen Turm möglichst stabil zu bauen, damit Sohnemann ihn nicht gleich umschmeißen kann. Mit den normalen großen Bausteinen ist das teilweise gar nicht so einfach, denn kleine Unebenheiten und Ungleichheiten sorgen immer wieder dafür, dass etwas wackelt. Auch ist irgendwann garantiert kein passender Stein mehr vorhanden.
Um beiden Männern gerecht zu werden, testeten wir nun schon eine ganze Weile die CitiBlocs – Bausteine.

CitiBlocs Set

Die CitiBlocs sind in 5 verschiedenen Ausführungen erhältlich: natur, camouflage Colours, Neon, cool Colours (natur, blau, grün, türkis) und hot Colours (gelb, orange, pink, natur). Um die Gemüter etwas abzukühlen dachte ich mir, dass die cool Colours mit je 10 Stück in einer Farbe doch bestimmt gut ankommen würden. War auch so. Aber streiten tun sie trotzdem noch. ;)

Das besondere an den CitiBlocs-Bausteinen ist die Form. Alle Bausteine sind gleich groß und ergänzen sich. Ein Stein ist knappe 12cm lang und knappe 2,5cm breit. Sowohl hochkant, als auch quer gelegt sind sie immer genau so groß oder hoch, wie mehrere weitere Steine. Dadurch kann man perfekt  große und kleine Bauwerke bauen – auch in Formen, die mit normalen Bausteinen nicht möglich sind.
Mit in der Packung liegt eine Bauanleitung, damit auch die eher unkreativen Köpfe sofort loslegen können. Für viele Sachen braucht man zwar mehr als die 50 Steine aus unserer Box, aber auch damit kommt man schon recht weit.

Citiblocs Bauten

Auch wenn die Bausteine erst ab 3 Jahren freigegeben sind – unser Sohn spielt nun schon damit, seit er gute 2 Jahre alt ist. Die Ecken sehen zwar scharfkantig aus, sind es aber nicht. Alle wurden ein ganz klein bisschen abgerundet, so dass man sie immer noch sehr gut stapel kann. Auch hochkant.
Die CitiBlocs sind sehr leicht und bestehen aus Radiatakiefer, die in zertifizierten und regenerativen Wäldern in Neuseeland wächst. Die farbigen Steine wurden mit ungiftiger Farbe behandelt und überstehen selbst Ansabbern (wenn auch nur kurz „getestet“).
Einzige Haken: Kiefer ist ein sehr weiches Holz, man kann also relativ schnell Kanten in das Holz hauen. Doch auch nach diversen Flugübungen gibt es keine Absplitterungen oder sonstigen gefährlichen Stellen. Allerdings sieht man nach einigen Monaten Benutzung inzwischen schon diverse farbige Spuren auf den Naturhölzern. Macht aber nix.

CitiBlocs

Das Lieblingsbauwerk von meinem Mann seht ihr hier im Bild. Durch das versetzte Stapeln der unteren Steine ist der Turm sehr stabil und lässt sich nicht gleich beim ersten Mal einreißen. Man muss schon mehrmals mit der Hand ran oder mit dem Auto reinfahren, damit er komplett umstürzt. Damit versucht mein Mann immer wieder seine Ehre zu retten und Sohnemann hat noch mehr Spaß beim Umschmeißen.

Inzwischen haben die CitiBlocs übrigens noch eine neue Verwendung: sie dienen als „Essen“. Es werden immer wieder belegte Brote gemacht, wahlweise auch mal Fischstäbchen. Durch die flache Form geht das kombinieren perfekt, so dass es durchaus auch mal Brot mit Wurst und Gurke darauf gibt. ;)

Wenn unser Sohn etwas älter ist und beginnt, richtige Bauwerke zu bauen, werden wir ihm garantiert noch weitere Packungen CitiBlocs kaufen. Da es sowohl 50, 100 als auch 200 Teile gibt, sind dann dem Bauspass keine Grenzen mehr gesetzt.
Übrigens gibt es sogar eine Packung mit Bäumen (Citi Trees) und auch mit Autos (Citicars). Besonders klasse finde ich aber die Little Builders Rasselsteine. Hier kann man Häuser mit Treppen und allem bauen.
Das komplette Angebot findet ihr bei HCM Kinzel. Dort einfach „citiblocs“ in das Suchfeld eingeben, leider klappt eine direkte Verlinkung nicht.

(Die Bausteine wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.