[Gewinnspiel] Barbie Mariposa und die Feenprinzessin

Werbung

Barbie Mariposa_geschlossen

© Mattel

Barbie ist und bleibt der Traum und Schwarm vieler Mädchen. Ich selbst hatte als Kind auch eine Barbie und war total verliebt. Sie wurde ständig benäht und sehr geliebt. Irgendwann musste sie zum „Friseur“, um eine schicke Frisur zu bekommen – damals lernte ich, dass Barbies Haare nicht nachwachsen können. ;) Fortan hatte sie halt einen Kurzhaarschnitt, aber ich habe sie natürlich nicht weniger geliebt.
Wenn ich heute die neuen bzw. aktuellen Barbies sehe, ist es schon Wahnsinn, wie viel Zeit vergangen ist und wie viel sich geändert hat. Schön finde ich sie immer noch, doch nicht nur ich. Auch mein 4jähriger war in seiner immer noch andauernden rosaroten Puppenphase völlig hin und weg, als er das Bild von Barbie in einer email sah. Klar wollte er sie natürlich sofort haben – geht aber nicht, denn schließlich ist das Set für euch. Für einen von euch!

Barbie Mariposa_offen

© Mattel

Der Film

Barbie Mariposa reist mit ihrem kleinen pelzigen Freund Zee in das ferne Shimmervale zu den Kristallfeen. Sie ist unterwegs als königliche Friedensbotschafterin von Flutterfield, wird jedoch bald wegen eines Missverständnisses vom König des Landes verwiesen. Traurig tritt sie den Rückweg nach Flutterfield an, trifft dabei aber auch eine böse Fee, die Shimmervale zerstören will.
Mariposa und Zee machen sich sofort auf den Rückweg nach Shimmervale, um ihrer neuen Freundin Prinzessin Catania und all den anderen zu helfen. Zusammen wollen sie das Königreich gegen die dunkle Fee beschützen.
Schlussendlich erkennen beide Feen, dass man gute Freunde daran erkennt, dass sie für den anderen da sind und in der Not helfen.

barbie_mariposa_feenprinzessin_dvdUnd nach dem Film?

Das Abenteuer von Mariposa selbst dauert im Film nur knappe 80 Minuten, muss aber nach dem Film noch längst nicht zu Ende sein! Mit der Barbie Mariposa Puppe zum Beispiel kann man das komplette Abenteuer noch einmal nachspielen oder auch seiner Fantasie freien Lauf lassen.

Die Mariposa-Puppe kommt mit einklappbaren Schmetterlingsflügeln daher. Zum Ausklappen drückt man auf den Schmetterling ihrer Halskette, zum Einklappen dreht man einen Schalter am Rücken von Mariposa.

 

Gewinnspiel

Natürlich erzähle ich euch nicht umsonst vom Film und der DVD, sondern es gibt etwas zu gewinnen – die DVD „Barbie Mariposa und die Feenprinzessin“ im Set mit der Barbie Mariposa-Puppe, die ihr hier auch auf den Bildern seht. Das Set ist wie gemacht für kleine Mädchen und macht sich bestimmt sehr gut unter dem Weihnachtsbaum – ist ja nicht mehr lange bis dahin. ;)

Und das müsst ihr dafür tun:
Hinterlasst mir einen Kommentar, in dem ihr mir vom größten Abenteuer eures Kindes erzählt. Egal ob eine große Reise oder ein Abenteuer mit Papa – ich bin sehr gespannt.

Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasst hier unter diesem Posting einen Kommentar zu meiner Frage. Wie immer werde ich Kommentare wie „will gewinnen“ oder ähnliches nicht gelten lassen.
  • Nach Ziehung des Gewinners/der Gewinnerin werde ich den Kommentarnamen hier bekanntgeben, gleichzeitig bekommt ihr auch eine mail von mir.
  • Wichtig: Solltet ihr euch auch nach meiner 2. Mail nicht innerhalb von 2 Wochen bei mir gemeldet haben, werde ich neu verlosen. Leider kommt es in letzter Zeit häufiger vor, dass ich über Wochen hinweg maile und den Gewinnern nachlaufe.
  • Ihr erklärt euch bereit, dass ich eure Adresse im Gewinnfall an die Presseagentur zum Verschicken des Mariposa-Sets weiterleite.
  • Wie immer ist der Rechtsweg natürlich ausgeschlossen und dürft ihr nur teilnehmen, wenn ihr mind. 18 Jahre alt seit.
  • Teilnahmeschluss ist der 22. Oktober 2013 um 23.59 Uhr.

Viel Glück!

(Das Set wurde mir für diesen Bericht und das Gewinnspiel kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

78 Kommentare

  1. ela

    ich glaub das größte abenteuer meiner kleinen (7) war ein wanderausflug mit papa zu einem „spukhaus“ es steht ein altes verlassenes, richtig gruselig aussehendes haus im nachbardorf. als sie das mal gesehen hat, fragte sie mich ob es ein geisterhaus ist und ich antwortete einfach mit ja. als sie dann dahin gewandert sind, fand sie es dort mega cool. blieb aber immer an papas hand, weil sie der meinung war, dass jemand oben am fenster stand ;-)

    Antworten
  2. Annette

    Für meine tochter (7) war das größte Abenteuer wohl: Zum 1 mal in Urlaub fliegen.
    Wir sind immer mit dem Auto in den Urlaub gefahren. Und dieses Jahr war es dann soweit, wir flogen in die Türkei. Sie war sooo aufgeregt, ich wusste gar nicht, das sie so sein kann. Hat die ganzen 3,5 Std. nur geplappert.
    Im Urlaub selber haben wir noch eine Jeep-Safarie gemacht. Das hat ihr auch so viel Spass gemacht, vor allem fand sie es lustig, wenn wir von den anderen Autos nassgespritz wurden.

    Antworten
  3. Heike K.

    Hallöchen,

    das größte Abenteuer von meinem Junior war
    genau zu seinem Geburtstag im Hotel zuübernachten
    und an diesem Tage im Movie Park zu verbringen,
    da war er Hauptperson und Held in einem :)
    Kleine Abendteuer geschehen tgl ;)
    und das größte Abendteuer besteht darin Kind zu sein :)
    auch wenn es ein Bub ist- freuen wir uns über Barbie………..
    Liebe Grüße Heike

    Antworten
  4. Nicole Völker

    Hallo, für meine große Tochter war unser erster Urlaub auf Fuerteventura ein großes Abentteuer und vor allem schon der Flug alleine.
    Liebe Grüße Nicole

    Antworten
  5. Aintschel

    Das größte Abenteuer meiner Tochter war der erste Kindergeburtstag. Wochen vorher war sie total aufgeregt und hat sich so sehr auf diesen Tag gefreut. Die Kinder, das Programm und natürlich auch die vielen kleinen Geschenke, sie war total beeindruckt von allem. Da sie bereits jetzt nach dem nächsten Kindergeburtstag fragt, der noch fast ein Jahr lang dauert, bin ich mir fast sicher, dass dies auch nächster Jahr das größte Abenteuer sein wird!

    Antworten
  6. Sabine

    Das größte Abenteuer meiner Tochter war das Zelten im Garten einer Freundin. Natürlich wurde erst bis in die Nacht hinein gequatscht. Und als die Mädchen dann schlafen wollten, wurden sie von einem gefährlichen Wildtier (Igel ;-)) erschreckt.

    Antworten
  7. Claudia

    Mmh, ich glaube, es muss gar nicht so was Großes sein, damit es ein Abenteuer für Kinder ist. Meine Tochter (5) findet Tiere toll, hat aber großen Respekt vor ihnen – egal, ob es das Meerschweinchen des Nachbarkindes ist oder der Hund, der uns auf der Straße begegnet. Deshalb würde ich es als größtes Abenteuer für sie bezeichnen, als sie sich am letzten Wochenende getraut hat, eine Eule zu streicheln. Zwar nur mit einem Finger und ganz schnell, aber das Abenteuer hat sie gemeistert. ;-) LG Claudia

    Antworten
  8. Marion

    Für meine Enkeltöchter war das grösste Abenteuer, als sie im Zirkus waren und während der Pause eine Schlange für ein Foto auf ihren Schultern tragen durften und hinterher auch noch auf einem Pony reiten konnten

    Antworten
  9. Constanze Adrian

    Ich glaube, dass größte Abenteuer steht meiner Tochter nächsten Monat bevor – dann fliegt sie das erste mal mit den Großeltern in den Urlaub nach Mallorca. Urlaub mit Oma und Opa kennt sie ja schon seit sie knapp ein Jahr alt ist, aber dieses mal fliegen sie, und ihre Aufregung ist jetzt schon deutlich zu spüren. Wobei eigentlich jeder Urlaub für sie zu einem Abenteuer wird, da sie jedesmal viel neues entdeckt.
    Ich jedenfalls freue mich schon riesig darauf, wenn sie dann nach dem Urlaub wochenlang nur vom Flug und dem Hotel erzählt und mich wieder ständig mit „Oma“ anspricht ;)

    LG Constanze

    Antworten
  10. Sabienes

    Ja, ich habe meinen Puppen auch mal die Haare geschnitten und war sehr, sehr enttäuscht, als ich gesehen habe, dass sie nicht mehr nachwachsen.
    Ich bin hier mal außer der Konkurrenz dabei und möchte nicht am Gewinnspiel teilnehmen (sonst schlagen mich meine Jungs *g*)
    LG
    Sabienes

    Antworten
  11. eisi

    Das größte Abenteuer war, als sie einmal einen Delfin streicheln durften.

    Antworten
  12. Claudia Krüger

    Für meine Tochter, 8 Jahre, war das grösste Abenteuer bisher die Tanz-Meisterschaft in Berlin. Wir wohnen im Raum Düren und sind mit einem Reisebus ca. 8 Stunden hingefahren und übers Wochenende geblieben. Haben mit der ganzen Gruppen plus Mütter in einer Turnhalle geschlafen.
    Es war einfach nur toll ;-)

    Antworten
  13. Marcel L.

    Der Toilettengang meiner kleinen Damen!

    Antworten
  14. Alexandra G

    Das grösste Abenteuer bisher war für unsere 3 jährige Tochter als wir im Sommer mit Ihr im Movie Park in Bottrop für 3 Tagen waren. Da ist das Kinderherz aufgeblüht und die Augen haben geleuchtet besonders beim Fahren der Babyachterbahn…

    Antworten
  15. Merlinda

    Die erste Jugendherbergsreise mit der Schule!

    Antworten
  16. Jürgen

    Das größte Abenteuer meiner Tochter war das ich sie einen Tag im LKW mitgenommen habe und sie auf einem verlassenen Gelände auch Lenken durfte,ich kann euch sagen sie hat mich mit fragen gelöchert wollte alles wissen wie daß geht und wie alles funktioniert alles in allem war es mein schönster Arbeitstag weil sie dabei war.

    Antworten
  17. Melanie

    Wir waren dieses Jahr in Büsum im Urlaub (unser erster Urlaub zu viert!) und für meine kleine Prinzessin war es alleine schon ein riesiges Abenteuer, dass sie durch das Watt flitzen konnte. Die Wattwürmer bekamen Besuch von einem kleinen Finger, der sich in den Schlamm bohrte…! Sie juchzte vor Glück, wenn die Möwen vor ihr wegflogen … ! <3 … und sie "tutete" mit den vorbei fahrenden Schiffen am Horizont mit.

    Es war so herrlich mit anzusehen… ich glaube, in den Momenten war sie eines der glücklichsten Kinder der Welt und für sie war es ein gigantisches Abenteuer !!! *lächel*

    … die stolze Mama Melanie ! :-) <3

    Antworten
  18. Anja

    Meinem Sohn steht sein größtes Abentuer noch bevor..er will Politiker werden.

    Antworten
  19. manuela meiners

    meine tochter 4 jahre alt ist ein schicksal leider passiert . erst ist ihr vater verstorben und dann das glückliche das sie ihre schwester 4 monate alt wo sie bei mir im bauch war gehört und gesehen durch camara wie sie im bauch bewegt usw

    Antworten
  20. Tanja

    Ich denke bisher war das der Urlaub auf Ibiza mit erst 14 Monaten. Er konnte grade laufen und dann da am Strand musste er erst Balance lernen :-)

    Antworten
  21. Maria

    Wir waren in Disneyland Paris eine Wochenende mit unsere beiden Jungs, das war ganz Abenteuerlich

    Antworten
  22. Martin

    Legoland in Dänemark hat mein Kids super gefallen. Wir haben in ein Camping Platz übernachtet, 3 Nächte dauerregen. Das war aber kaotisch

    Antworten
  23. Jessica

    Ich würde sagen das ist momentan die Schule, sie wurde dieses Jahr eingeschult in die Vorschule und da ist noch alles recht neu :) Aber sie hat dort spaß und das ist mir wichtig :)

    Antworten
  24. Nicole

    Hallo,

    meine Tochter liebt Barbie über alles…..
    Und natürlich habe ich früher auch damit gespielt und musste bereits im ersten Absatz deines Textes schmunzeln. Denn ich glaube so jedes Kind inkl. mir hat seiner Barbie schon die Haare geschnitten und dann feststellen müssen, das sie nicht nachwachsen ;-)

    Ich glaube das größte Abenteuer für meine Tochter (7 Jahre) war ihr erster Kinobesuch – ist aber schon ein wenig her. Wir schauten uns den Film Sammy in 3D an und es war eine Freude zu sehen, was sie für einen Spaß daran hatte, den Film in 3D zu schauen. Sie hat bereits in der Werbezeit versucht nach den fliegenden Gummibärchen zu greifen….
    Von diesem Kinobesuch erzählt sie heute noch jedes Mal.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
  25. Alexan

    mein engelchen würde sich sicher über diesen gewinn sehr freuen.

    Antworten
  26. Christina Horn

    Ich nehme gern teil für meine beiden Nichten! Meine Nichte ihr größtes Abenteuer war wohl als wir mit der Familie und Enkelchen nach Mallorca geflogen sind! Dem Urlaub war leider eher ein trauriger Anlass vorausgegangen, denn mein Vater ist gestorben und wir haben einfach mal etwas Kraft tanken wollen! Leider ist meine Nichte dann in einem unachtsamen Moment vom Bett gefallen auf den Steinboden, zu der Zeit war sie 2 Jahre alt! Sie musste ein paar Tage in einem Krankenhaus verbringen weil der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung bestand! Dann war der Urlaub auch schon fast wieder rum, wirklich schade!

    Antworten
  27. Svenja

    der 1.Schultag

    Antworten
  28. Stefanie T

    Das größte Abenteuer meiner süßen Nichte war im Zoo. Sie mag eigentlich alle Tiere total gerne und streichelt auch alles, sogar Spinnen und dort war sie total fasziniert von den ganzen Tieren und hatte ganz viel Spaß.

    Antworten
  29. Benjamin Schwarzenberger

    Das größte Abenteuer folgt sicher noch, da ich und meine Frau (verheiratet seit 05.10.13) noch in der Planung sind ;-).

    Aber für eine befreunde Familie mit 2 Kindern würde ich gerne die Barbie gewinnen.

    Antworten
  30. Bettina

    das größte Abenteuer meines Sohnes war der Besuch bei seinem Onkel in Amerika , bevor er eingeschult wurde als Geschenk. Er erzählt heute noch wie toll diese Zeit mit seinem Vater bei seinem Onkel war

    Antworten
  31. Sarah -kleine Elfe

    das größte abenteuer meiner großen warein ausflüg ins lego land .. mann das war wirklich toll und super spannend

    Liebe Grüße

    Antworten
  32. Blogbienchen

    Also, die größten Anteuer für meine Tochter sind es immer, mit dem Opa in den Wald zu gehen. Was man da alles entdeckt: Pilze, Eicheln, Kastanien, aller Hand Getier… Das findet sie immer total super.

    Antworten
  33. Kretzschmar Constanze

    Das grösste Abenteuer meiner Lena war auch ganz schön gruselig. Sie wurde aus Versehen mit ihrem Papa zusammen in einem alten Haus eingesperrt weil keiner gemerkt hat das sie noch drin waren. Rausgeklettert sind sie dann durch ein Fenster :-) Das war echt spannend….so ein richtiges Vater-Tochter-Abenteuer…..

    Antworten
  34. AnKiBa

    Ich glaub, das bisher größte Abenteuer meiner Tochter (5) war, als sie, damals 2 1/2, das erste Mal mit Mama und Papa im Wildwald war. Hirsche, die komische Geräusche von sich gaben, Wildschweine, die durchs Dickicht huschten und Waschbären, die ihr das Essen aus der Hand klauten. Die Krönung des Tages war, als sie am Hausschweingehege stand und ihre zwei kleinen Fingerchen in den Rüssel des Schweines steckte, um zu prüfen, ob das Schwein noch genug Strom hatte. Sie war zwar ziemlich angewidert von den Rückständen auf den Fingern, trotzdem hat es keinen Abbruch daran getan, den Wildwald regelmäßig zu besuchen.

    Antworten
  35. Kristina Kniely

    Das größte Abenteuer meiner Tochter (4jahre) war der Aufstieg zur Zugspitze dieses Jahr. Erst sind wir mit der Zugspitzbahn hochgefahren.Da wir dort durch den Berg gefahren sind, war das schon sehr aufregend für Sie. Und als wir aus den Bahnhof ausgestiegen sind und meine Tochter den Schnee gesehen hatte,und das mittem im Sommer, war für sie ein einmaliges Erlebnis.
    Sie konnte quasi im T-shirt im Schnee spielen. Nicht nur das! Natürlich sind wir auch rauf zum Gipfel. Und das kann man nur mit einer Gondelfahrt.Das war für sie alles sehr interessant und sehr aufregend.Sie hat die Aussieht richtig genossen, und tausend Fragen gestellt über Berge, Orte und natürlich Österreich(eine Seite der Zugspitze ist auf Österreichischen Boden) . Alles in einem wenn man meine Tochter fragt „was war dein größtes Abenteuer“ erzählt sie immer von der Zugspitze.Ich hoffe einfach das Sie sich an diesem Abenteuer sehr lange erinnerin kann.

    Antworten
  36. Silke

    Das größte Abenteuer meiner Tochter war als wir in dem Wald spazieren gegangen waren.Mit im Wald stand einsam und verlassen ein Häuschen mit kleinen verwilderten Garten.Meine Tochter fragte mich ,, Mama ist das das Haus in denen Hänsel und Gretel wohnten ? Ich sagte ja,das ist das Haus in denen Hänsel und Gretel wohnten.Ein Stückchen weiter,kam dann ein Fluss ohne Brücke auf dem eine Ente schwamm,da sagte meine Tochter dann ,, Mama und das ist die Ente die Hänsel und Gretel übers Wasser half.Später als wir wieder mal im Wald waren und an diesen Häuschen vorbei gingen sagte meine Tochter,halt Mama ich muss doch noch die Hexe zu winken damit Sie weiß das ich hier war.

    Antworten
  37. Veri

    das größte Abenteuer war der Ausflug in den Wald und dort eine alte Ruine zu erkunden, meine kleine fand es total aufregend und wollte überall hin- und reinklettern

    Antworten
  38. Daniela Mengwaßer

    Das größte Abenteuer hatte meine Tochter als sie gerade mal 20 monate alt war. Wir waren 2 Tage in den Europapark mit ihr gefahren und haben auch dort im Hotel übernachtet und dort zu Frühstück gegessen. Damals kam die nette Euromaus auf Lena zu und wollte ihr die Hand geben. Aber Lena hat nur geweint und hatte damals noch Angst vor der Maus. Der Rest des Parks hat ihr aber riesen Spaß gemacht.
    Heute noch mit ihren fast 4 Jahren erzählt sie „weißt du noch im Europark (so spricht sie den Europapark aus), als ich Angst vor der Maus hatte?“.
    Jetzt haben wir beschlossen noch dieses Jahr mit ihr und ihrem 14 monate alten Bruder wieder dort hin zu fahren. Und Lena freut sich jetzt schon riesig darauf und sagt schon immer „Jetzt bin ich aber schon ein großes Mädchen und habe keine Angst mehr vor der Maus.“

    Antworten
  39. Tomster

    Ich denke das größte Abenteuer ist immer das erste mal fliegen ;) Da sind sie schon zeimlich aufgeregt aber auch neugierig wie das überhaupt funktionieren kann.

    Lg

    Antworten
  40. Sabrina John

    Hallo, ich selbst habe noch keine Kinder, da ich erst 23 bin. Deshalb kann ich auch kein Abenteuer von meinen Kindern erzählen. Aber da wo ich wohne gibt es viele Kinder die jeden Tag große und kleine Abenteuer erleben. Diese Kinder, oder besser gesagt einige von ihnen, haben Eltern, die ganz wenig Geld haben und ihnen nur selten tolles Spielzeug schenken können. Deshalb würde ich mich über den Gewinn riesig freuen, denn ich würde ihn der Greifswalder Tafel spenden. (Ich habe schon ein bischen Spielzeug sammeln können, aber es sind noch nicht die großen tollen Sachen dabei.) Zu Weihnachten würde sich ein Kind bestimmt über diese Puppe freuen, damit es mit ihr gemeinsam tolle Abenteuer erleben kann. :)

    Antworten
  41. Vanessa B.

    Ich habe zwar noch kein eigenes Kind, da ich ja selbst erst 19 bin, allerdings hoffe ich es ist okay wenn ich von dem größten Abenteuer meiner kleinen Schwester (8) erzähle :)
    Das war glaube ich bisher ihr erster Flug in den Urlaub (Tunesien) vor 2 Jahren. Alleine schon der Start des Flugzeuges hat bei ihr dazu geführt das sie die ganze Zeit nur am kichern war und es gar nicht abwarten konnte endlich da zu sein. War ein sehr schöner Urlaub :)

    Antworten
  42. Marion

    wir waren auf dem schützenfest und er musste sich auf so ein plüschpferd setzen und dann wurde ein familienfoto gemacht

    Antworten
  43. Stefanie Beyer

    Das größte Abenteuer meiner 3jährigen Tochter war letztes Jahr auf Kreta. Wir waren in einem Art Aquazoo. Da konnte man Schlangen, Echsen und Schildkröten streicheln und sogar um die Schultern legen. Meine Tochter fand das so toll, das sie sogar mit zwei Schlangen geknutscht hat, echt süß. Wir waren glaube ich 4 Stunden da und davon 2 1/2 Stunden nur bei den Schlangen und Schildkröten. Wir hatten soviel Spaß und das schöne ist, das meine Tochter gar keine Angst hatte. Anschließend waren wir noch im Fish-Spa unsere Füße säubern lassen. :-)

    Für meinen Sohn, der in ca .2 Wochen 1 Jahr alt wird, war der aufregendste Tag als wir im Streichelzoo waren und er die Ponys und Ziegen streicheln konnte. Er hat die ganze Zeit gelacht und hatte eine jede menge Fun. :-) Es war toll ihn so lachen zu sehen.

    Antworten
  44. Karin

    Das größte Abenteuer war dieses Jahr die Reise mit Oma und Opa nach Dänermark, für eine Woche und ohne Mama. Siehat mich gar nicht vermisst.

    LG

    Karin

    Antworten
  45. Sonja Drechsler

    Hallo Sandra

    Da wir viel an der frischen Luft sind, erleben meine Kinder und ich fast jeden Tag kleinere Abenteuer. Aber das bisher größte wird wohl der Ausflug in einen nahegelegenen Freizeitpark gewesen sein. Dort gibt es viele Tiere und auch Fahrgeschäfte. Sie hat dort mega viel Spass gehabt. Abends sind wir alle totmüde ins Bett gefallen…

    Lg Sonja

    Antworten
  46. Witt Stefanie

    das größte abenteuer meines kindes war, das er mit 3 jahren seinen ersten urlaub hatte. er durfte zum ersten mal flugzeug fliegen, viel in wasserparks planschen einfach alles machen was nur möglich ist, auch papageien im Hotel füttern und streicheln. das erlebnis hat ihn so fasziniert das er mir davon bis heute erzählen tut, da ich damals leider wegen meiner arbeit nicht mit konnte

    Antworten
  47. marlene bosse

    das grösste Abenteuer meiner Motte *überleg*, denke das war vor 3 Wochen ihr Gewinn in den Playmobil Funpark in Zirndorf mit Übernachtung und Frühstück im Playmobilhotel :D, und die Werksführung fand sie total klasse, wie die Einhörner hergestellt werden, aber wie jedesmal, wenn wir im Park waren, haben wir erst mal ne stunde beim Wäschetrockner verbracht, nachdem die Kids Muscheln gesammelt haben, das Highlight für sie war, das ihr bester Freund mit Mama und Bruder noch kostenlos dabei sein durften. Die hatten soooo einen Spass bei Ritterturnieren, Kinderdisco, etc. Immer gerne wieder <3

    Antworten
  48. Daniela S.

    Das größte Abenteuer meines Kindes war sein erster Urlaub mit Flug nach Tunesien. Echt spannend für ihn.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Antworten
  49. Ellen

    Hallo,

    ich glaube das größte Abenteuer für meine Tochter war bisher die Vorbereitung auf den Freischwimmer. Sie hat unheimlich Angst mit dem Kopf unter Wasser zu kommen. Es hat ewig gedauert bis sie getaucht ist.

    Jetzt hat sie die Angst überwunden und hüpft mutig auch schonmal vom 5m Turm.

    Gruß
    Ellen

    Antworten
  50. Daniela

    Das größte Abenteuer meiner Tochter (mittlerweile 4) war als sie mit einem halben Jahr das erste mal im Urlaub mit uns war. Wir waren damals im Allgäu in der Nähe von Sonthofen, in Burgberg.
    Sie war so fasziniert von den Bergen, von den Kühen und von dem ganzen Umfeld. Sie erinnert sich zwar nicht mehr daran, aber dafür Mama und Papa umso mehr. Ausserdem haben wir einen gaaaanz langen Urlaubsfilm, den wir ihr öfter zeigen müssen :-)

    Antworten
  51. Hirsch Nadja

    die Ausflüge zu Oma und Opa sind immer ein Abenteuer

    Antworten
  52. Margitta Reinl

    Das größte Abenteuer ist für meine Kids ein Besuch im Zoo. Das wollen sie immer mal wieder sehr gerne.

    Antworten
  53. Vivien

    Das größte Abenteuer meiner Tochter(7) war in den Ferien! Sie durfte das erste mal alleine mit zu ihren Großeltern, an die Ostsee! Dort ist sie dann schiff gefahren, hat robben gesehen, und durfte vom Schiff aus ins Wasser springen

    Antworten
  54. Paula Araujo

    Das grösste Abenteuer für meine Tochter und ihren Vater, war ihr 4. Geburtstagsfeier auf einen Bauernhof mit ihren Freunden. Die Erlebnisse mit den Tieren, die Spiele, Traktorfahren, Schatzsuche und das Beste, das der Esel wie der Papa hiess :0) und dass sie live erleben könnten wie ein Kalb geboren würde…..für die Kinder war das ein aussgewöhnliches Erlebnis!

    Antworten
  55. sandra v. Buggenum

    Ehrlich gesagt finde ich es als Mutter schwierig ,zu beurteilen was für meine Tochter das größte Abenteuer war.Ich denke für ein Kind gibt es sehr viele kleine Abenteuer im Leben.Angefangen über das Laufen lernen,die Welt entdecken,der erste weitere Urlaub,sich in der Schule zurecht finden,die Pubertät usw.
    Meine Tochter schwärmt auch nach Jahren noch von einem Aufenthalt in Disneyland Paris oder das sie letztes Jahr bei einem Trödelmarkt auf einem Camel reiten durfte.Aber ob das für sie wirklich das größte Abenteuer war,kann ich nicht beurteilen.
    Eins weiß ich aber ganz sicher,meine Tochter ist ein riesen Barbie Fan. :) Und würde sich ganz bestimmt über den Gewinn freuen.

    Antworten
  56. Tanja

    Lach ja das größte Abenteuer hatte sie wohl dieses Jahr im Maislabirint in Karls Erlebnisdorf, von verlaufen mit Papa und Traktor fahren war alles dabei.
    Liebe Grüße
    Tanja

    Antworten
  57. Jeanine Krahl

    Für meine Mäuse war das erste große (geplante) Abenteuer einmal im Garten zu zelten.Der Abend begann gemütlich mit grillen,Sterne gucken und Lagerfeuer.Die Aufregung war groß und irgendwann ging es rein ins Zelt.Sie gruselten sich sehr als es dunkel war und überall knackte und raschelte.So kam es wie es kommen musste, keiner der beiden schlief…stattdessen mussten sie pullern…Das war eine Überredungskunst kann ich euch sagen, sie hatten solche Angst nach draußen zu gehen.Irgendwann konnten wir sie überreden , natürlich nur in Begleitung mit Mama und Papa und ausreichend Taschenlampenlicht. Also wir rausgegangen…Mädels pullern lassen, wollten gerade wieder ins Zelt rein..da flog an uns eine Fledermaus vorbei.Die Mädels kreischten und schrien, rannten ins Zelt und waren so verschreckt das sie nach Zureden von Mami und Papi schnell einschliefen auf das es endlich hell wurde.Sie waren so froh als es endlich hell wurde…langsam gingen wir aus dem Zelt, die Mädels schauten sich genaustens um und Papa musste wegen der Fledermausangst vorgehen.Das war zwar das bisher einzigste mal das wir mit den Zwergen gezeltet haben, aber die ganze Nacht war für die beiden so aufregend das sie ständig darüber nachdenken und zum Glück jetzt darüber lachen.Nächstes Jahr im Sommer starten wir dann den zweiten Versuch, noch schreien sie das sie nächstes mal keine Angst haben, aber wir werden sehen ;)

    Übrigens wünscht sich Larissa die Mariposa zu Weihnachten, aber ich denke das wäre ein tolles Geschenk für beide.Wir drücken einfach mal die Daumen und hoffen noch ein paar spannende Abenteuer hier zu lesen.Liebe Grüße

    Antworten
  58. Angelika

    Das größte Abenteuer meiner beiden Kinder war wohl der Florida-Urlaub 2009. Mit einem Mietwagen von einer tollen Stadt in die andere, Krokodile hautnah erleben, Sea World in Orlando, das bezaubernde Disneyland. Das amerikanische Flair gefiel meinen Kindern sehr gut.

    Antworten
  59. Tina Palm

    will gewinnen

    Antworten
  60. manuela

    meine tochter wünsche die so gerne die feen barbie

    Antworten
  61. Victoria Collette

    Ich glaube für meine 3 jährige Tochter ist alles ein Abenteuer, sie entdeckt jeden Tag etwas neues und lässwt sich von allem total begeistern

    Antworten
  62. Antje W.

    Im Leben eines kleinen Kindes passiert so viel und eigentlich ist jeder Tag ein großes Abenteuer, gefüllt mit vielen tollen Erlebnissen. Ein abenteuerlicher Tag war zum Beispiel gestern die Kindergeburtstagsparty mit Spielen, Kuchen, Süßigkeiten und dem anschließenden Bowling. Oder doch der Heimweg im Dunkeln mit Taschenlampen? Egal, der ganze Tag war ein riesen Spaß für alle und ein großens Abenteuer.

    Antworten
  63. alexandra kondler

    besuch einer echten burg

    Antworten
  64. Gabriela Krause

    Das erste Zoo Besuch ,Mia ist grade 2 geworden und wir das Schmeterligs Hauss besucht haben.Sie hat dort mega viel Spass gehabt.

    Antworten
  65. pearlina

    da mein kleiner erst 16 monate alt ist, gabs noch nicht das riiiesen abenteuer… aktuell sind seine ersten wackelschrittchen alleine aber wohl das grösste abenteuer.

    Antworten
  66. Patti Bringmann

    Unser schönster Moment war, als wir zusammen zum ersten Mal im Urlaub waren, das war auf Mallorca. Dort kamen die Kids aus dem Staunen nicht mehr raus, der Sand, der Strand die schöne warme Sonne … ach und überall andere neue Sachen zu erleben. Aber auch hier zu Hause haben wir im Moment einiges erlebt, wir machen uns abends wenn es dunkel ist, immer mit den Taschenlampen auf den Weg und das ist auch immer sehr spannend und aufregend.

    Antworten
  67. Silvia

    Für meine Maus war es ein Riesenabenteuer, zum ersten mal mit der KiTa 3 Tage auf den Bauerhof zu fahren

    Antworten
  68. Sandra

    Ich selbst habe zwar noch keine Kinder, allerdings eine kleine vierjährige Nichte, für die es ganz aufregend war, ihre Tante Sandra das erste mal zu besuche. Dazu sind Oma und Opa mit ihr an die Ostsee gefahren, da ich dort wohne! Die erste Reaktion am großen Wasser, wie sie es nannte, war dass sie Angst hatte, ihr Opa fällt ins Wasser. Später war sie aber selbst so mutig und ist am Strand mit ins Wasser gegangen! Jetzt kommt sie mich bald wieder besuchen und ist auch schon ganz begeistert, weil wir am Strand Drachen steigen lassen wollen! Das wird ein Spaß!

    Antworten
  69. Elvira V.

    Das größte Abenteuer meiner Tochter (4) war als wir dieses Jahr zum ersten Mal 1200 km nach Kroatien zum Meer gefahren sind und sie das erste Mal das Meer sah. Wie viel Wasser es gabs! Und das Beste dass man plantschen könnte so viel man will :)

    Antworten
  70. Nicole

    Das größte Abenteuer meiner kleinen Tochter (3 Jahre) war eine Reise an den Bodensee! Nach einer langen Autofahrt endlich angekommen durfte sie gleich ans Wasser und hat geplanscht wie wild! So sehr hat sie sich gefreut und obwohl das Wasser recht kalt war, ist sie kreischend und johlend am Strand entlang gerannt! Das war das erste Mal, das sie schwimmen war! Alle nacheinander hat sie und mit ins Wasser gezogen und wollte garnicht mehr heraus! Das werde ich nie vergessen.

    Antworten
  71. Yildiz Yalabik

    Ich habe leider noch kein Kind, nehme am Gewinnspiel für meine kleine Nichte teil, die Barbie über alles liebt. Ihr größtes Abenteuer begann mit der Anschaffung unseres treuen Begleiters : unserem Hund Pasa. Nachdem er in das Leben der Kleinen geschlüpft ist, hatte Sie am Anfang große Angst, überwund dies aber schnell und es entstand eine tolle Freundschaft. Manchmal reitet sie sogar auf ihm und ärgert ihn. :D Die Barbie wäre ein tolles Geschenk für ihren baldigen Geburtstag am 04.11.

    Antworten
  72. Andrea

    Hallo
    wir wohnen auf dem Land und bei uns in der Nähe haben Füchse ihren Bau. Wo genau wissen wir nicht, aber Nachts kann man sie ab und zu sehen. Unsere Tochter ( da war sie so 4 oder 5 Jahre alt ) hatte Besuch von ihrer besten Freundin und als mein Mann von der Arbeit kam haben die zwei ihn bearbeitet doch die Füchse zu suchen. Naja…. ganz weit sind sie nicht gekommen. Der Freundin ging am Ende unseres Gartenwegs der Mut verloren und wollte nicht mehr mit und unsere Tochter hat sich gönnerhaft dazu entschieden mit ihr zusammen auf den Papa zu warten bis er von der Fuchssuche wiederkommt ;-)
    Schöne Grüße
    Andrea

    Antworten
  73. Florian Gatz

    Meine kleine ist erst 14 monate alt ihr größtes abenteuer ist weiterhin jeden tag ein stück mehr die Welt zu entdecken ;—–)))))))))))))))

    Antworten
  74. jacqueline k.

    das grösste abenteuer meiner 4jährigen tochter war das sie ihren schwimmkurs geschafft hat,sie war vorher wasserscheu,es war ein qual sie zu baden zu duschen im urlaub ging sie nirgens wo mit rein hatte sogar angst um mich wenn ich ins wasser ging,aber dank dem schwimmkurs ist das vorbei,anfangs beim kurs hatte sie grosse angst ,aber ich sagte ihr immer wieder sie solle das als grosses abenteuer sehn so wie barbie in ihren filmen(sie liebt Barbie) und genau das tat sie von stunde zu stunde mehr und sie besiegte die angst….wir sind so unheimlich stolz auf sie und sie auf sich auch……

    lg jacqueline und leni

    Antworten
  75. Sandy Testet

    Das größte Abenteuer in diesem Jahr war für meine Tochter definitiv das Seepferdchen zu schaffen und Fahrrad fahren zu lernen. Wir predigten schon lange, doch dieses Jahr ist der Knoten endlich geplatzt. Schon allein deswegen hätte sie den tollen Preis von deinem Gewinnspiel verdient.

    LG Sandy

    Antworten
  76. J. Dubbert

    Ich habe meine Tochter vorhin gefragt , welches ihr allergrößtes Abenteuer gewesen ist . Als Antwort bekam ich nach kurzer Überlegung : „Meine Geburt “
    P.s : Seltsam , war auch mein größtes Abenteuer ♥

    Antworten
  77. moppeline123

    Größtes Abenteuer bislang war wohl der diesjährige Italienurlaub für meine 3 Kinder.
    Sonst haben wir nur Campingurlaub hier in Deutschland gemacht, nun gings erst 12 Stunden mit dem Auto quer durch Europa, dann 1 Woche sagenhafter Strand- und Poolurlaub in Italien. Das erste Mal Meer überhaupt, vorher haben wir es ja nicht einmal an die Nordsee geschafft. Die weit aufgerissenen erstaunten Augen meiner Kinder werde ich so schnell nicht vergessen. Schon faszinierend, wie sehr sie die vielen Eindrücke dort regelrecht aufgesaugt haben und heute noch davon erzählen!
    Gerne mache ich bei dem Gewinnspiel mit, Barbie Filme schauen meine Mädels sehr gerne, ach, mein Sohn auch :D Und meine Kleinste wünscht sich dringend eine eigene Barbie, die große Schwester mag nämlich im Moment keine mehr abgeben…
    Viele Grüße, Sandra

    Antworten
  78. Christel Martin

    Mit meinen Enkeln war ich im Leipziger Zoo, ein unvergessliches Erlebnis und sooo spannend für meine süssen Enkel, es war ein Traum !!!!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.