[Gesponsertes Posting] Ein Rückblick auf 6 Monate Amazon Prime Instant Video

[bezahltes Posting]

Über ein halbes Jahr ist es nun schon her, dass sich die Online-Welt der Amazon Prime-Kunden recht drastisch veränderte. In meinem damaligen Posting sah ich es recht kritisch und kündigte sogar noch am gleichen Tag meine Prime-Mitgliedschaft zum Ablauf des Jahres (was bei mir erst im Dezember 2014 ist). Der Grund waren für mich die zwangsweisen 20 Euro Mehrkosten pro Jahr, aber auch die vielen Filme, die mich bisher überhaupt nicht interessierten und die ich schon trotz diverser Gutscheine nie sehen wollte. Und jetzt sollte ich genau dafür auch noch bezahlen? Meine Begeisterung hielt sich sehr stark in Grenzen.

Seit dem 26. Februar hat sich hier jedoch einiges geändert – meine Meinung zum Beispiel.
Alles begann an einem der typischen Regentage, an dem die Kinder krank und sowieso alles irgendwie doof war. Ich startete spontan „Ich – einfach unverbesserlich“ und wir hatten einen richtig tollen Filmevormittag. Die Kinder waren sehr begeistert, ich ehrlich gesagt auch. Aus dem „ab und zu einen Film schauen“ ist inzwischen ein fester Sonntag-Nachmittags-Termin geworden, bei dem alle gemeinsam einen Film aussuchen. Manchmal ein altbekannter, manchmal ein für die Kinder neuer Film. Nur wir selbst haben es bisher noch nicht ein Mal geschafft, einen Film nur für uns Erwachsene zu schauen. Aber noch haben wir ja bis Anfang Dezember Zeit.
Ich sehe Prime Instant Video inzwischen als das an, was es ist – eine riesige Filmesammlung, auf die ich zu jeder Zeit zugreifen kann. Klar sind die kostenlosen Titel nicht topaktuell, aber das stört mich überhaupt nicht. Schließlich gibt es die auch im Programm, auch wenn man dafür dann bezahlen muss. Trotzdem ist das Angebot an Filmen sehr gut, wobei es auch ab und an wechselt bzw. wir es schon hatten, dass ein Film plötzlich nicht mehr zu Instant Prime gehörte.

amazon

Die Vorteile von Amazon Instant Prime Video

Für alle die, die mit Instant Prime nicht so viel anfangen können, hier noch einmal ein kurzer Überblick über die Leistungen:

  • alle bisherigen Leistungen der „alten“ Prime-Mitgliedschaft inklusive (Gratis Prime-Versand, 1 kostenloses Buch pro Monat für den Kindle Reader)
  • Über 12.000 Titel kostenlos (erkennbar am „Prime“ Banner oben links auf den Titelbildern)

Seit einiger Zeit gibt es ein paar Neuerungen, die Instant Video noch attraktiver machen:

  • Beim Start lief es nur auf wenigen, ausgewählten Smartphones, inzwischen gibt es eine App für Android, so dass man auf allen Android Smartphones und Tablets Filme schauen kann.
    Offiziell geht es nur für Smartphones, mit ein paar kleinen Umwegen soll es aber auch bei fast allen Android-Tablets funktionieren. Die App muss dabei aber von Amazon, nicht aus dem Google Playstore geladen werden!: Den „App-Shop“ von Amazon installieren, aus dieser App die Amazon-App raussuchen und installieren, dann auf gleiche Art die Instant Prime App installieren.
  • X-Ray und 2nd Screen verfügbar auf Kindle und WiiU – damit können über imdb.com zusätzliche Informationen zu einer Filmszene abgerufen werden.
  • FSK18-Inhalte jetzt auch auf XBox One und 360 verfügbar
  • in Kürze auch über Fire TV verfügbar
  • in Kürze Wahl der Abspielsprache möglich (Multiple Track Audio)

Film- und Serienhighlights bei Instant Prime

Seit ich abends kaum noch zum Fernsehen komme, ist Instant Prime für mich noch interessanter geworden. Schließlich gibt es neben den vielen Filmen auch ganz viele Serien. Meine Kinder lieben Bob der Baumeister, ich kann dafür endlich Grey’s Anatomy oder How I Met Your Mother schauen. Es gibt aber noch viele mehr, die teilweise sogar exklusiv nur bei Amazon Instant Video verfügbar sind:

  • zum Beispiel die Eigenproduktionen der Amazon Studios: „Beta“ (Comedy) und „Alpha-House“ (Polit Satire)
  • The Big Bang Theory (Staffel 1-6)
  • Vampire Diarys (Staffel 1-4)
  • Californication (Staffel 1-6)
  • und viele mehr

In Kürze wird es außerdem geben:

  • Tribute von Panem 1+2 (Catching Fire)
  • Revenge Staffel 3
  • Weeds Staffel 8
  • Django Unchained
  • Scandal Staffel 3

AMAZON_vikings__original

Kostenlos 30 Tage lang testen

Das schöne bei Amazon ist, dass man jeden Service immer 30 Tage lang kostenlos testen darf. Könnt ihr auch, wenn ihr hier klickt. Aber Achtung – nach Ablauf der 30 Tage geht es automatisch in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft über! Das Kündigen erledige ich bei so etwas am liebsten direkt nach der Anmeldung, dann vergisst man es wenigstens nicht. ;) Hier noch einmal die Anleitung aus meinem letzten Posting dazu:

Klickt auf der Amazon-Homepage auf “Mein Konto”. Dort sucht ihr unter “Einstellungen” den Unterpunkt “Amazon Prime-Mitgliedschaft verwalten”, alternativ natürlich auch die “Student-Mitgliedschaft verwalten”. Ein Klick auf den jeweiligen Punkt zeigt euch das genaue Datum der finanziellen Umstellung und bietet euch auch die Möglichkeit, die Mitgliedschaft sofort zu beenden oder auch nicht automatisch zu verlängern. Empfehlen würde ich wenn dann das Stoppen der automatischen Verlängerung, so könnt ihr noch für die restliche Zeit den vollen Service nutzen.
Um die Verlängerung zu stoppen, klingt auf “Mitgliedschaft beenden”. Es poppt eine Frage auf, ob ihr sofort beenden oder nur die automatische Verlängerung stoppen wollt. Entscheidet euch entsprechend und das war es schon. Ändern kann man seine Entscheidung übrigens immer wieder, so lange man nicht sofort komplett kündigt.

Mein Fazit nach 6 Monaten

Instant Prime macht mir immer mehr Spaß. Inzwischen liebe ich es, vollen Zugriff auf ganz viele Filme zu haben. Auch wenn wir recht wenig schauen, so ist es doch viel entspannter, einen neuen Film spontan am PC auszuwählen, anstatt noch einmal in die Videothek zu fahren oder aber vielleicht auf das Eintreffen einer ausgeliehenen DVD zu warten. Da viele Filme kostenlos sind, ist es vor allem nicht schlimm, wenn die Kinder plötzlich doch mal sagen, dass sie einen Film nicht mehr schauen wollen (was ab und an auch schon vorkam).

Inzwischen freue ich mich noch mehr auf mein neues Tablet, auf das ich wohl mit als erstes den Amazon App-Store installieren werde und dann endlich auch ganz entspannt im Bett Filme oder eine Serie schauen kann. Das einzige Manko für mich ist nur noch, dass man jede Serie einer Staffel einzeln anklicken muss. Perfekt wäre es, wenn man sie ähnlich wie mit einer Playlist alle nacheinander durchlaufen lassen könnte. Aber vielleicht kommt das auch noch.

Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall zu Amazon Prime zurückkehren. Es lohnt für uns schon, zumal inzwischen auch der Betrag für den kostenfreien Versand von 20 auf 29 Euro angehoben wurde.

 

Was haltet ihr von Amazon Prime und den Neuerungen? Nutzt ihr es oder habt ihr gekündigt?

 Blog-Marketing ad by hallimash

(Dieses Posting wurde zwar bezahlt, meine Meinung ist jedoch frei und nicht käuflich oder sonstwie beeinflussbar.)

1 Kommentar

  1. Pingback: Sandras Testblog RSS Feed

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.