fischertechnik – Wenn aus Männern Spielkindern werden

*Werbung*

„Mama lass mich das mal machen, du hast davon doch keine Ahnung!“
Auch wenn ich es nicht wirklich zugeben wollte, so hatte der 6jährige mit seinem sehr charmanten Kommentar nicht ganz unrecht, als ich beim Auseinanderbauen eines fischertechnik-Modells war. Zusammengebaut hatte es mein Mann und bis auf ein bisschen Teile sortieren hatte ich vom Zusammenbau nichts mitbekommen. Mal ganz davon abgesehen, dass Elektronik und Physik noch nie so mein Ding war. So dauerte es auch eine Weile, bis ich das Prinzip des hauptsächlichen Schiebens der Steine verinnerlicht hatte. Bin halt ein LEGO Fan, da kennt man eher das Stecken. ;)
Da wir etwas zusammen machen wollten, gab ich ihm rund die Hälfte ab, die er dann tatsächlich sehr viel schneller auseinanderbaute als ich. Ich war überrascht, denn obwohl er, mal abgesehen vom Spielen, damit noch nichts weiter zu tun hatte, ging er damit richtig fachmännisch um und bekam sogar Teile auseinander, von denen ich dachte, dass sie bestimmt so gehören. Wow!

fischertechnik - bauendes Kind

Eigentlich habe ich aber mit dem Oeco Energy Baukasten von fischertechnik nichts weiter zu tun, denn er ist das Spielzeug meiner beiden großen Männer, das sie dank fischertechnik seit einigen Wochen testen und ausprobieren dürfen. Für uns war es ein spannendes Experiment, denn mit 6.5 Jahren ist unser Großer eigentlich noch viel zu jung für die Altersempfehlung ab 9. Würde er damit klarkommen? Bevor ich euch das verrate, gibt es wie immer erst einmal ein paar spannende Hintergründe zum Hersteller selbst.

Windrad mit Pumpe von fischertechnik

Windrad mit Pumpe

Vom Werbegeschenk zum Kassenschlager

Eigentlich ist es kaum vorstellbar, dass der erste Baukasten von fischertechnik nur als Weihnachtsgeschenk für Kunden und Geschäftspartner gedacht war. Glücklicherweise wurde das von Professor Artur Fischer erdachte Spielzeug ein halbes Jahr später dann doch dem Spielwarenhandel vorgestellt und ist seit diesem Zeitpunkt daraus nicht mehr wegzudenken. Im Gegenteil, denn in diesem Jahr feierte man bereits 50jähriges Jubiläum! Seit 1965 heimste fischertechnik diverse Spielzeugpreise ein, brachte seit 1965 rund 40 Baukästen und Ergänzungssets auf den Markt und vereint inzwischen weltweit mehr als 30.000 Fans im hauseigenen Fanclub. Das schöne daran: Noch immer werden die Lernbaukästen in Waldachtal im Schwarzwald hergestellt, sind also immer noch Made in Germany.

Das Prinzip der fischertechnik-Baukästen beruht dabei nicht nur auf dem Spielen, sondern auch auf dem Bauen und vor allem Experimentieren. Anders als bei LEGO zum Beispiel baut man hier nicht nur so ähnlich, sondern mit Hilfe von echten Motoren, Solarpanelen oder Kabeln auch wirklich funktionierend. Das Zusammenbauen der Modelle fördert neben dem räumlichen Denken auch die Augen-Hand-Koordination, das logische Denken und die Grob- und Feinmotorik. Und gerade die braucht man bei den teilweise recht kleinen Teilen unbedingt. Ergänzend zu den Sets gibt es nicht nur die Bauanleitung, sondern (zumindest bei unserem) auch ein ausführliches Begleitheft mit vielen Aufgabenstellungen/Experimenten, Beispielen aus der Praxis und weiterführenden Erklärungen. Es ist also auch für technische Nieten wie mich durchaus geeignet. ;)

fischertechnik - Inhalt Oeco Energy Baukasten

Inhalt des Oeco Energy Baukastens – links schon ausgepackt, rechts noch alle Teile in Tüten verpackt.

Oeco Energy – der Baukasten rund um erneuerbare Energien

Energie aus Wind, Wasser und Sonne ist unsere Zukunft und wohl auch deshalb finde ich diesen Baukasten ziemlich genial. Alle 14 Modelle werden mit Wasser, Wind oder Licht angetrieben und die 370 enthaltenen Teile bieten stundenlangen Spielspaß. Wie schon erwähnt bekommt ihr mit dem Set ein sehr gutes Begleitheft, dass neben vielen weiteren Versuchsaufbauten auch Tipps gibt und hilft, eventuelle Fehler zu finden.

Mit einem Baukasten könnt ihr jeweils eins dieser Modelle zur Zeit bauen:

  • Hammerschmiede (Wasser)
  • Wasserturbine
  • Windrad mit Pumpe
  • Windkraftanlage
  • Ventilator (Solar)
  • Karussell (Solar)
  • Radfahrer (Solar)
  • Riesenrad (Solar)
  • Solarfahrzeug
  • Elektrofahrzeug mit oder ohne Solartankstelle
  • Schranke (Solar)
  • Solarnachführung
  • Ökohaus (Solar und Wind)

Zum Set gehören neben 2 Solarpanelen mit jeweils 1V auch ein Solarmotor mit 2V und ein Gold-Cap Energiespeicher, außerdem ein LED-Lämpchen, ein Ein- und Ausschalter und natürlich auch die Grundplatte, auf der alle Modelle gebaut werden.

Solarauto von fischertechnik

Solarauto

Bevor es losgehen kann …

Als mein Mann damals von der Anfrage von fischertechnik hörte, war er total happy. Schon lange schlich er immer wieder um das Regal im Spielzeugladen, aber so richtig konnte er sich nie entscheiden. Als der Karton dann endlich hier ankam, stürzte er sich sofort darauf und baute los. Da er keine große Lust auf das Zurechtschneiden der Kabel oder Solarpanele hatte, entschied er sich für die Hammerschmiede, die komplett ohne Elektrik oder ähnliches auskommt. Das Vorbereiten bzw. Zurechtschneiden der anderen Sachen wollte er dann direkt beim Bauen erledigen. Sehr wahrscheinlich hätte das auch gereicht, wenn nicht gerade Herbstferien gewesen wären, der große Sohn das Set gefunden hätte und unbedingt etwas daraus bauen wollte. Womit wir wieder beim anfangs erwähnten Kommentar wären. …

Nachdem wir die Hammerschmiede auseinandergebaut hatten, wollten wir natürlich etwas Neues. Der 6jährige entschied sich damals für das Karussell mit Solar und wir begannen enthusiastisch zu bauen. Kurz darauf hatten wir allerdings ein Problem, denn die Kabel des Panels waren gar nicht (wie auf den Bildern der Anleitung) getrennt und auch nicht rot und grün, sondern rot und rot-grün. Ganz doof bin ich natürlich auch nicht und so versuchte ich die Kabel zu trennen. Normalerweise lassen sich die doppelten ja recht leicht auseinanderziehen – diese hier jedoch nicht. Auseinanderschneiden wollte ich sie nicht und so entschieden wir uns spontan für ein Wind-Modell und überließen das Solarmodul dem Mann. Der grinste abends übrigens breit, murmelte was von Frauen und Technik und das ich das doch nur auseinanderziehen müsste. Einige Zeit später nahm er dann doch das Küchenmesser ….
Die restlichen Vorbereitungen sind dagegen recht schnell erledigt. Das Windrad muss ausgeschnitten und die Löcher durchgedrückt werden (geht mit einem Schraubendreher sehr gut!), außerdem müssen die beiliegenden Kabel geteilt und die Stecker angeschraubt werden. Etwas negativ fiel meinem Mann hier auf, dass die Kabel wirklich extrem knapp bemessen wurden – statt aus einem Kabel 3x10cm zu schneiden, waren gerade mal 3x9cm möglich. Allerdings sind die Längen für alle Modelle sowieso recht großzügig bemessen, so dass es sich dann wieder ausgleicht. Sehr positiv: Zum Set gehört auch ein kleiner Schraubendreher, man benötigt also kein extra Werkzeug. Um sich die Arbeit ein wenig leichter zu machen, sollte man die Teile in den zwei Kisten ein bisschen sortieren. Wirklich viel hilft es nicht, aber es ist definitiv besser als nichts. Wer weiter mit fischertechnik bauen möchte, sollte sich dagegen unbedingt Sortierkästen kaufen, ansonsten verbringt man wohl oder übel einen großen Teil der Bauzeit allein mit dem Suchen der richtigen Teile.

fischertechnik_Hammerschmiede

Hammerschmiede

Mitdenken beim Bauen ist Pflicht! …

Die Baukästen von fischertechnik teilen sich in drei verschiedene Baulevel ein – Junior, Advanced und Profi. Ich kenne die Anleitungen der anderen Level nicht, gehe aber davon aus, dass sie schon ein wenig einfacher und und vor allem deutlicher gehalten sind. Die Profi-Variante dagegen erfordert einiges Mitdenken, auch wenn alle neuen Bauteile der verschiedenen Schritte immer wieder farbig gekennzeichnet sind. Nicht immer sieht man jedoch, wie weit zum Beispiel eine Stange durchgeschoben wird oder wie Teile im einzelnen zusammengesetzt werden. Hier gilt es genau hinzuschauen oder auch auf folgende Schritte und Bilder zu schauen. In der Regel bekommt man jedoch schnell Übung darin und erkennt schon nach kurzer Zeit die einzelnen Teile problemlos und kann es recht schnell nachbauen. Das fertige Ergebnis wird ja in den einzelnen Bauabschnitten gezeigt, außerdem gibt es zu jedem Schritt ein kleines Kästchen mit den jeweils benötigen Teilen.

fischertechnik Detail

Allein die obere Verbindung des Karussells besteht aus 11 Einzelteilen …

Hat man den Dreh einmal raus, lassen sich die verschiedenen Teile sehr leicht zusammenbauen bzw. vor allem Schieben. Aufpassen muss man lediglich, das man die Teile in die richtige Richtung dreht, was sich vor allem für unseren Sohn als Problem herausstellte. Das Einbauen bzw. Zusammenbauen war gar kein Problem, das darauf Achten, dass die Enden die richtigen Öffnungen in die richtigen Richtungen aufwiesen, schon. Nun ist er mit seinen 6 Jahren ja sowieso noch zu jung dafür, aber auch für einen 9jährigen finde ich die Anleitung schon recht sportlich.

Das erste Modell, dass unser Großer mit Papa zusammen baute, habe ich euch einfach mal aufgenommen. Er durfte sich das Modell aussuchen und griff auch promt zu einem recht friemeligen – dem Riesenrad. Der Bauspaß war auf jeden Fall sehr groß, auch wenn sie zwischendurch mal zurückbauen mussten, mein Mann kurzfristig von der Anleitung verwirrt war oder der Große schon mit Einzelteilen spielte. Gedauert hat es rund 1 Stunde, die ihr euch im Video mal im Zeitraffer anschauen könnt:

Was ihr im Video nicht seht, ist der kleine Bruder, der am vorderen Tischende mit LEGO Ninjago und Spider Man spielte. Für ihn war schon beim Bauen völlig klar, dass seine Figuren natürlich auch mitfahren müssen und so bevölkerten sie direkt nach dem ersten Leerlauf das Riesenrad. Es klappte super und es fuhr voll beladen nicht einmal langsamer als leer!

Riesenrad von fischertechnik

Fast grenzenloser Bau- und Experimentierspaß!

Das Zusammenbauen ist natürlich nur der halbe Spaß, der Rest folgt dann mit dem fertigen Modell. Nachdem hier im Norden die Sonne in den letzten Wochen eher weniger schien, hatte ich schon eine normale Taschenlampe bereitgestellt, schließlich sollten die Solarpanele genügend Licht bekommen. Beim Draufhalten tat sich allerdings nichts. Gar nichts. Ich war überrascht, denn ich hatte mit einem anderen Ergebnis gerechnet und griff zu einer unserer LED-Lenser Lampen, die ein „bisschen“ mehr Leistung bringen. Aber auch die 320 Lumen reichten nicht, erst die 650 der „großen“ M7RX zeigten Erfolg – und das nicht zu knapp! Später, als endlich die Sonne rauskam, lief der Motor allerdings anstandslos auch mit dem normalen Sonnenlicht, dass durch die Gardine schien.
Meine beiden Jungs kamen aus dem Staunen und Jubeln nicht mehr heraus, als sich das Riesenrad dann plötzlich doch zu drehen begann. Auch der später gebaute Ventilator und das Solarauto begeisterten sie, wobei vor allem der kleine Bruder mit seinen 3 Jahren noch nicht so recht verstehen will kann, dass man nicht so sehr wild mit den Modellen spielen kann, wie er das gerne tun würde. Man schiebt das Solarauto halt nicht einfach gegen irgend eine Wand oder spielt Unfall damit.

Auch wenn unser Großer erst 6 ist, so saugt er viele Informationen auf dem Baukasten auf wie ein Schwamm. Er findet es super-mega-cool, mit (wie er sagt) echtem Licht und Strom zu bauen und tüftelte mit meinem Mann auch schon an diversen neuen Dingen rum. Letztens erst überlegten sie, wie man das wirklich sehr langsame Solarauto noch ein bisschen schneller machen könnte und kamen zu dem Schluss, dass sie dringend noch ein drittes Solarmodul und weitere Motoren brauchen würden. Ich lass mich mal überraschen, was da alles noch bei rumkommt. …

fischertechnik karussell

Karussell mit Fahrgästen aus der LEGO-Welt

fischertechnik – das Allroundtalent

Mit Lernspielzeugen für eine bestimmte Altersgruppe ist es immer so eine Sache, allerdings kamen Papa und Sohn bei uns super damit klar. Friemelige Sachen baute mein Mann, die restlichen Sachen später unter Anleitung unser Sohn – zumindest so weit er konnte. Klar klappte nicht immer alles, aber auch das zurückbauen gehört in solchen Momenten halt dazu. Viel spannender war für ihn allerdings das Entstehen von etwas. Das Erkennnen, wie es im „inneren“ von Etwas aussieht und wie simpel so eine Konstruktion manchmal sein kann. Noch dazu kann man mit allen zusammengebauten Sachen spielen und experimentieren, was er natürlich sehr viel cooler als LEGO, Playmobil und co fand.
Bei uns hatte dieses Projekt aber noch einen anderen, sehr positiven, Nebeneffekt: die in letzter Zeit immer wieder stattfindenden Streitereien zwischen Papa und Sohn waren völlig vergessen und beide verbrachten sehr entspannte Stunden bauend und experimentierend.

Wenn es nach den beiden geht, wird dies bestimmt nicht der letzte Baukasten von fischertechnik gewesen sein. Und wenn es nach mir geht, auch nicht.  ….

Vielleicht spielt ja auch bald jemand von euch mit fischertechnik? Ich darf nämlich ein Set mit Solarunterstützung verlosen, aber dazu in einem späteren Posting mehr!

(Der Oeco Energy Baukasten wurde uns für diesen Test bedingungs- und kostenlos überlassen. Unsere Meinung beeinflusst das nicht.)

7 Kommentare

  1. Pingback: [Gewinnspiel] Gewinnt einen Solar-Baukasten von fischertechnik! › Sandras Testblog

  2. chris

    Vielen Dank für den schönen, ausführlichen Artikel. fischertechnik hab ich bis jetzt noch nie so richtig wahr genommen, scheint aber richtig gut zu sein.

    Antworten
  3. Maria

    Danke für den schönen Artikel, ich habe den Baukasten jetzt auch bestellt. Wir haben schon länger die Kugelbahn mit Klangkörpern und Jonah bespielt sie sehr oft. So kann er bald auch mit seinem Vater spielen. :)

    Antworten
    1. Sandra

      Oh viel Spaß, der Baukasten ist wirklich toll! :)

      Wir haben seit Ostern auch eine kleine Kugelbahn mit einem Klangkörper und alle hier lieben sie. Auch unser Besuch muss immer mindestens eine Kugel runterrollen lassen :D

      Zum Geburtstag im Juni gibt es jetzt auch entweder noch eine Kugelbahn (M oder so) oder aber das neue Einsteigerset, mit dem man 15 Modelle bauen kann. Muss ich noch mal in mich gehen… :)

      Antworten
  4. Michaela

    Hallo,

    super Seite zum Thema Fischertechnik. Unser Sohn kommt jetzt in ein Alter, wo Duplo und Lego nicht mehr ganz so spannend sind. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, steht das nächste Geburtstagsgeschenk allerdings fest :)

    Viele Grüße

    Antworten
  5. Stephanie201082

    Fischertechnik kann ich echt nur empfehlen. Mein Sohn steht total darauf :-) Guter Artikel

    Antworten
  6. Pingback: fischertechnik Dynamic S – die Einsteiger-Kugelbahn › Sandras Testblog

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.