Epikurion – ydor Gesichtscreme

Werbung

Epikurion
Nach dem ersten Hören bzw. Lesen hätte ich das Wort selbst irgendwo in die Vergangenheit gesteckt bzw. irgendwo in den lateinischen Sprachgebrauch einsortiert. Inzwischen weiß ich, dass ich gar nicht so falsch lag.
Es gibt in Griechenland einen Tempel, der „Epikurion Apollon“ heißt – heilender Apoll. Heute zählt er zum UNESCO-Weltkulturerbe, doch 659 v. Chr. wurde er in Dankbarkeit der Menschen gebaut, die in dieser Gegend ein bis heute unbekanntes Heilkraut zu sich nahmen und so wohl von der Pest geheilt wurden.

© Epikurion

Inzwischen ist die Pest glücklicherweise ausgerottet und niemand baut mehr aus Dankbarkeit Tempel. Und doch hat sich bei Epikurion ein Teil der Geschichte erhalten – die Heilkräuter. Die Ethnobiologen von Epikurion suchen zuerst in alten Schriften und nachher auf der ganzen Welt nach hochwirksamen Heilkräutern, die im Laufe der Zeit einfach in Vergessenheit geraten sind. Diese werden zuerst auf ihre Wirksamkeit überprüft und getestet und nach Bestehen sämtlicher klinischer Tests für die Epikurion-Kosmetikserie verwendet. Dabei wird darauf geachtet, nicht nur einzelne Wirkstoffe zu extrahieren, sondern möglichst ganze Wirkkombinationen, die einen Wirkmechanismus auslösen.

Besonders interessant finde ich, dass man mit ganz wenigen Epikurion-Produkten alle Hauttypen abdecken kann. Keine 10 verschiedenen Cremes mehr – je nachdem welchen Hauttyp man hat. Dafür steht Epikurion:

  • epikurion ist die Heilkosmetik in der Naturkosmetik
  • reine, authentische, hochwirksame Naturwirkstoffkosmetik
  • basiert auf weltweit exklusiven Rezepturen
  • besteht aus hochwertigen Heilpflanzen u.a. aus Wildpflanzen, die in strengen Kontrollen und wissenschaftlichen Tests auf ihre Wirksamkeit überprüft werden
  • innovatives, hygienisches Verpackungsdesign auch für die Reise
  • naturkosmetische Präparate mit Wirkungen, die in klinischen Studien nachgewiesen sind
  • keine synthetischen Farb- und Duftstoffe
  • keine billigen Mittel wie Mineralöle, Paraffine, PEGs und keine Parabene. Denn Schönheit kann man nicht mit Mineralölen und Paraffinen erreichen, sondern nur mit hochwertigen natürlichen Inhaltsstoffen in hoch wirksamen Rezepturen
  • epikurion Produkte enthalten rein pflanzliche Konservierungsstoffe, z.B. aus Äpfeln oder Grünem Tee, die am IAHF – Institut für Heilmittelfoschung e.V. getestet werden
  • keine Tierversuche: Als Alternative verwendet epikurion authentische in-vitro 3-D Hautmodelle
  • ökonomische Anwendung: die epikurion Produkte sind hochkonzentriert deswegen reichen kleine Anwendungsmengen aus
  • ecocert Konform
    (Quelle: epikurion)


ydor Gesichtscreme
Die Inhaltsstoffe lesen sich auf den ersten Blick wie ein Märchen: Wirkstoffe aus dem goldenen Apfel der Aphrodite (Granatapfel?), aus dem flüssigen Gold Marokkos (Arganöl), aus der östlichen Urquelle der Vitälität und dem frischen Powerwunder aus dem Amazonas. Geeignet ist die ydor Gesichtscreme für trockene und empfindliche Haut. Für meine trockene Haut ist sie also perfekt.

Allein schon die Verpackung sieht edel aus. Der Tiegel ist schön schlicht und ganz leicht angerauht. So lässt er sich perfekt greifen. Zum besseren Schutz ist der Tiegel zusätzlich mit einer Alufolie versiegelt.
Ich benutze ydor nun schon 3 Wochen und immer noch sieht der Tiegel fast voll aus. Man benötigt sehr wenig davon. Und obwohl die Konsistenz sehr reichhaltig ist, zieht die Creme schnell ein und lässt sich sehr gut verteilen. Auch hat sie einen leicht kühlenden Effekt. Der Geruch war allerdings völlig anders, als ich ihn erwartet hatte. Liest man die Inhaltsangabe oben, erwartet man vielleicht etwas leicht blumiges oder duftiges. Doch ydor erinnert mich eher an den Wald und den eher herben Geruch von Nadelbäumen. Trotzdem riecht ydor total klasse – inzwischen würde ich ihn sogar diesen ganzen blumigen Düften vorziehen.

Die Wirkung der Creme ist sehr gut. Vorher hatte ich eine Augencreme und eine Tagescreme benutzt, in den letzten 3 Wochen nur ydor. Schon nach dem ersten Eincremen fühlte sich meine Haut samtig und weich an. Pickelchen oder trockene Hautstellen vom Umsteigen auf eine andere Kosmetik waren nicht da. Und irgendwie hab ich das Gefühl, dass die winzig kleinen Fältchen um die Augen ein bisschen weniger zu sehen sind. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, denn mit 33 hat man ja noch keine Falten ;)
Ich bin total begeistert von der Creme. Und auch wenn sie mit 49,80 Euro nicht gerade ein Schnäppchen ist, kann ich sie euch absolut empfehlen. Der Verbrauch ist so gering, dass man den Mehrpreis problemlos durch das „weniger kaufen müssen“ ausgleichen kann.

Fazit
Ein tolles Konzept, ein tolles Produkt. Auch wenn die Produkte nicht so günstig sind wie herkömmliche – die Qualität, die Wirkung und auch der sehr geringe Verbrauch überzeugen. Auf dem Bild oben seht ihr meinen Cremetiegel, der nun schon 3 Wochen in Benutzung war! Ich habe mit damit 1x tgl. das Gesicht und den Hals eingecremt. Ich kann mich zwar nicht mehr erinnern wie voll sie genau war, allerdings war sie nicht randvoll.

Kosmetik von epikurion kauft man am besten im epikurion Onlineshop, aber auch in der epikurion Beauty Lounge in Stuttgart-Möhringen. Hier kann man sich von Kopf bis Fuß mit den tollen Produkten verwöhnen lassen.

(Die Creme wurde mir für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.