Eine Runde Abhängen bitte!

„Hängesessel sind total out, so was hat man nicht mehr.“ 2008 hörte ich diesen Spruch immer wieder und sogar relativ häufig. Schuld daran war die Sanierung unseres Hauses, in dem wir dank abgehängter Decke direkt an 2 Stellen eine Aufhängung für einen Hängesessel oder ähnliches vorsehen mussten – lange noch vor dem eigentlichen Schließen der Decke.  Das schöne daran war, dass wir damals noch nicht mal einen Hängesessel oder etwas in der Art hatten. Ich kannte ihn nur von Freunden und wusste „so was will ich auch!“ 2009, ein knappes halbes Jahr später hatte ich ihn dann auch. Unseren Lounger. Und was damals für uns einfach nur bequem war, erwies sich nach der Geburt unseres 1. Kindes als Goldschatz.

Lounger

für Babies und Kinder perfekt …
Irgendwann kam die Zeit, in der sich unser Sohn nicht mehr wirklich beruhigen ließ. Zähne, Schübe und was auch immer zusammenkam – kein Tragen der Welt konnte ihn einschläfern. Also wurde das Stillkissen in den Lounger gepackt, der Kleine obendrauf bzw. halbwegs rein und es wurde geschaukelt. Erst ganz vorsichtig, dann immer mehr. Er fand es damals mit seinen 4 oder 5 Monaten schon toll und heute immer noch. Seinem kleinen Bruder geht es ähnlich. Auch er zahnt im Moment gerade, ist völlig verschnoddert und will nicht mehr schlafen. Im Hängesessel schon. Und wenn er dann nach einiger Zeit wieder von selbst aufwacht, wird man dafür mit einem dicken Grinsen belohnt. So muss das sein. ;) Übrigens schaukelt er auf dem Bild gerade. Er sitzt also nicht wirklich so hoch. Auch hängt die Decke sehr weit über die Füße. Normalerweise binde ich die Schnüre mittels Wäscheklammern immer noch hoch, so dass der Lounger sehr viel mehr geschlossen ist als hier. Ohne Aufsicht darf zwar trotzdem kein Kind drin bleiben, aber trotzdem liegen/sitzen beide Kinder immer nur so weit darin, dass nichts passieren kann. Gerade beim Jüngsten bedeutet dass, das alle Seiten irgendwie hochgebunden werden.

Schaukeln ist gut für die Entwicklung – das hört und liest man immer wieder. Bei uns wird nicht aus diesem Grund geschaukelt, sondern einfach, weil es Spaß macht. es beruhigt, schläfert bei Bedarf ein, kann aber auch ganz schön wach machen. Unser neustes Schaukelobjekt, die Joki Hängehöhle, schult auch die Motorik, denn schließlich muss man auch als 3.5-jähriger erstmal ein bisschen üben, um da überhaupt rein- und wieder raus zu kommen.

Nun haben wir also 2 Möglichkeiten zum Abhängen. Geplant war das nie, sondern eher aus der „Not“ heraus geboren. Sobald nämlich der kleine Bruder im Lounger liegt, will der Große auch rein. Klar, oder? Nun hat er also für einige Zeit noch Joki für sich allein. Zumindest so lange, bis der Kleine alt genug ist. Dann schmeiße ich wohl beide aus meinem Lounger raus. ;)

joki

Sessel Lounger oder Hängematte?
Ich persönlich halte nichts von den speziellen Kinderhängematten oder -Hängesesseln. Joki ist da eine Ausnahme, denn der ist wirklich genial. Aber ansonsten war es eher Zufall, dass der Hängesessel so gern von Kindern verwendet wird. Ich hatte damals darauf geachtet, dass er so groß ist, dass man auch mal die Füße ausstrecken kann. Und ich wollte Qualität. Gefunden habe ich die bei den Produkten von La Siesta, im speziellen beim Hängematten-Versand. Gut unterteilt findet man hier eigentlich alles, was das Herz begehrt. Hängematten, Hängesessel, aber auch Zubehör und Ständer. Von meinem Lieblingslounger gibt es im Shop noch diverse andere Farben (klicke hier, um zu kucken, ob deine Farbe dabei ist!), ich fand das rot gestreifte aber am schönsten. Er ist immer noch wesentlich praktischer als eine Hängematte, ist waschbar und würde, ohne zu murren, 160kg tragen. Musste er noch nie, aber gut zu wissen, dass er es könnte. Man sollte im Winter nur eine Decke zwischen sich und den Stoff legen, denn ich finde, dass es beim Liegen recht schnell kühl am Rücken wird. Aber da muss jeder für sich schauen.

Wir werden ganz bestimmt wieder im Shop stöbern, denn der beste Mann von allen liebäugelt schon ganz lange mit den großen Familienhängematten. Dank der hohen Zuladungsmöglichkeit passen wir da auf jeden Fall noch eine Weile komplett rein. Und so lange liegen meine 3 Männer halt zusammen im Lounger.

Wie ist das mit euch – sind Hängematten out oder könnt ihr euch vielleicht nichts besseres vorstellen?

4 Kommentare

  1. gafi1

    Ich finde Hängematten oder Hängesessel klasse, auch für Babys und glaube die werden niemals out ;). lg Gabi

    Antworten
  2. ticketi2000

    Emma liebt Hängematten. Sie darf immer in der Ergotherapie und in der Logophädie da rein, und am liebsten würde sie drin bleiben.
    Wir haben leider zu Hause keinen Platz für eine, sonst hätten wir mit Sicherheit irgendwo eine hängen.

    Antworten
  3. Lukas

    Wer sagt, dass Hängematten out sind, hat keine Ahnung :D

    Hängematten kommen gerade zurück, und zwar mit Anlauf! Vor allem die Reisehängematten sind sehr beliebt mittlerweile. Aber auch die gute alte Tuchhängematte wird nach wie vor (zurecht) gerne gekauft!

    Antworten
  4. Olaf

    Hallo,
    ich bin ein großer Fan von Hängematte und Hängesesseln und finde, dass man nirgendwo besser entspannen kann. Wer es nicht glaubt –> ausprobieren!

    Grüße
    Olaf

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.