Ein bisschen Wärme mit Lipton Tee

Werbung

Ich hasse dieses Wetter. Ich mag keinen Schnee mehr sehen. Ich mag den Großen nicht mehr mit dem Schlitten vom Kindergarten abholen und dabei gleichzeitig den Kinderwagen ziehen müssen, weil mit Schieben kein Durchkommen ist. Mich nervt das ewige Anziehen, der Streusand im Flur, den man nie so wirklich weg bekommt, die ewigen Erkältungen der Kinder. Kurzum – es wird Zeit, dass es endlich Sommer wird! Leider liegen bei uns immer noch rund 20cm Schnee, aktuell schneit es gerade wieder ganz leicht und es sieht so aus, als müsste ich noch ein bisschen durchhalten. Also feuere ich den Kamin ordentlich an, koche mir einen Tee und träume vom Sommer, in dem es hoffentlich richtig warm wird. Und bis dahin genieße ich die Zeit mit meiner persönlichen Tee-„Neuentdeckung“, nämlich den Tee’s von Lipton.

Klar kenne ich Lipton natürlich schon sehr lange und ich mag den Tee sehr sehr gerne, leider habe ich ihn aber noch nirgendwo im Geschäft gesehen – vom Ikea-Restaurant mal ganz abgesehen. Online bekommt man ihn dagegen problemlos und in ganz vielen Sorten. Er ist zwar nicht gerade günstig, aber das machen die speziellen Sorten für mich durchaus wieder wett. Wo bekommt man schon Hagebutte-Himbeere, grüner Tee+Mandarine oder Apfel+Ahornsirup?
Um dem Winter ein bisschen zu entkommen, gönnte ich mir vor einigen Wochen den Früchtetee Kanada und 2 weitere Früchteteesorten. Für mich ein absoluter Lichtblick in diesem ewig dauernden Winter und der Grund, mal wieder eine Tasse heißen Tee zu trinken.

lipton_teesorten

Früchtetee Kanada
2.4% Äpfel und 3.4% Ahornsirup geben dem Tee seine unvergleichliche Note. Er schmeckt überraschend süß, wobei ich meist noch mit einem kleinen Schuss Ahornsirup nachsüße – das holt den Geschmack noch besser hervor. Für mich hat der Tee auf jeden Fall das Potential zum Lieblingstee und ich hoffe, dass er keine Saisonware ist, die nach dem Winter wieder aus den virtuellen Regalen verschwindet.

Charming Cassis
Wusstet ihr, das schwarze Johannisbeere gut gegen Fieber helfen soll? Genau das erklärte mir meine Mutter heute, weil unser Jüngster nun schon seit Tagen fiebert. Und genau deshalb bekam er heute mal nicht nur Wasser, sondern ein klein bisschen Tee zu trinken. Charming Cassis, um genau zu sein. Ich weiß zwar, dass er nicht wirklich helfen wird, aber immerhin schmeckt er lecker und Junior mochte ihn sehr gern. Kann ich verstehen, denn Hagebutte und schwarze Johannisbeere schmecken zusammen sehr fruchtig und überhaupt nicht sauer, wie man es bei der Johannisbeere erwarten würde. Es ist ein eher ungewöhnlicher Geschmack wie ich finde, den man gar nicht so wirklich beschreiben kann. Auf jeden Fall sehr lecker! Leider braucht man aber für eine Kanne ganz schön viele Teebeutel, sonst schmeckt er recht schnell verwässert.

Lovely Lemon
Honig & Zitrone – klingt perfekt, denn normalerweise liebe ich diese Kombination. Hier im Tee konnte sie mich allerdings nicht so wirklich überzeugen, denn für mich ist hier ein bisschen viel „schmückend Beiwerk“ dabei. Der Blick auf den Inhalt zeigt 1.1% Honig, 1.6% Zitronenschale und ganze 4.1% Lindenblüten. Für mich schmeckt er ein bisschen zu verwaschen, zu wenig nach Zitrone. Trotzdem ist er zwar sehr lecker, aber nicht so meins.

lipton_pyramidenform

Alle Früchtetee’s von Lipton kommen übrigens im großen Pyramidenbeutel daher. Der lässt mengenmäßig sehr viel mehr Platz als ein flacher Beutel und erlaubt so, dass die Stückchen im Teebeutel sehr viel größer und damit oft auch aromatischer sind. Perfekt für alle, die sich ihre Teereste noch in Joghurt oder ähnliches rühren (was sehr lecker schmeckt!). Außerdem sieht die Form doch irgendwie viel schöner aus, oder?
Sehr viel schöner als anderswo finde ich auch die Verpackungen an sich, denn die sind immer farbenfroh, egal um welche Sorte es sich handelt. Noch dazu machen sie wirklich Appetit und Lust auf mehr und das habe ich jetzt schon, nämlich auf eine Sommersorte, die ich gerade bei Amazon gefunden habe: Früchtetee Karibik mit Papaya. Klingt doch total lecker, oder? Aber auch der Kräutertee Alpen mit Minze und Eukalyptus klingt sehr lecker – womit wir wieder beim kalten Winter und dem perfekten Grund für eine heiße Tasse Tee wären …

Kennt ihr die verschiedenen Tees von Lipton? Habt ihr Empfehlungen für mich?

Die Tee’s wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.