Doctor Duve – Wundschutzcreme

Werbung

Beruhigt, schützt und pflegt empfindliche Babyhaut im Windel­bereich auf natürliche Weise. Der Doctor Duve Calming Complex schützt die Hautbarriere, beruhigt und regeneriert gerötete und irritierte Haut. Calendula und Zink unterstützen die anti-irritative Wirkung, ein Extrakt aus Kamillenblüten fördert den Linde­rungsprozess. Die Haut wird insgesamt widerstandsfähiger gegen Nässe, Wundsein und Rötungen. (Quelle: Doctor Duve)

Anwendung
Nach jedem Windelwechsel und vor dem Schlafenlegen auf die saubere und trockene Haut – insbesondere in den Hautfalten – großzügig auftragen.

Inhaltsstoffe
Doctor Duve Calming Complex und andere.

Der Calming Complex aus Lacandona-Honig, Cupuaçu-Butter und Baumwollextrakt schützt die Hautbarriere, beruhigt und regeneriert gerötete und irritierte Haut. Seine innovative Wirkstoffkombination sorgt dafür, dass sich Babys und Kinder in ihrer Haut rundum wohl fühlen können.

LACANDONA-HONIG:
Honig ist ein altes kosmetisches Hausmittel. Sein hoher Zuckeranteil wurde von jeher als Feuchthaltefaktor eingesetzt, die Abbauprodukte des Zuckers zur Hautberuhigung und gegen Hautirritationen. Lacandona-Honig wird weitab von jeder Zivilisation, in den Wäldern Mexikos, gesammelt. Deshalb zeichnet sich Lacandona-Honig durch einen besonders hohen Reinheitsgrad aus.

CUPUAÇU-BUTTER:
Der Cupuaçubaum ist in den Regenwäldern des Amazonasbeckens beheimatet. Aus seinen Samen lässt sich Öl gewinnen und daraus wiederum Cupuaçu-Butter. Diese wird traditionell zur Hautpflege und Wundheilung verwendet. Sie wirkt antibakteriell und anti-inflammatorisch und besitzt einen hohen Anteil an Vitamin E. Die in Doctor Duve Babies&Kids  enthaltene Cupuaçu-Butter stammt aus einem Cupuaçu-Projekt, das die Bewohner der Anbaugebiete unterstützt.

BAUMWOLLEXTRAKT:
Baumwolle wurde und wird vor allem zur Gewinnung von Textilfasern angebaut. Der Sud aus ihrer Wurzelrinde jedoch wurde traditionell genutzt, um Verkrampfungen zu lindern. Auch der Baumwollsamen birgt wertvolle Inhaltsstoffe. Sein wässriges Extrakt ist reich an Proteinen, Polysacchariden (Mehrfachzucker) und Vitaminen der B-Gruppe. Es spendet langanhaltende Feuchtigkeit und lindert Irritationen und Rötungen.
Meine Meinung
Zur Geburt bekamen wir die Babycreme mit Calendula von Weleda geschenkt. Damals dachte ich, dass ich die nie brauchen werde. Doch dann bekam Sohnemann den ersten Karottenbrei und nach einer Woche war ich froh über die Creme. Seit dem schmieren wir seinen Po sehr unregelmäßig ein. Doch nie prophylaktisch, sondern immer nur bei Bedarf.
Ich weiß, dass als Anwendungsempfehlung gegeben wird, dass man regelmäßig schmieren soll. Allerdings bin ich was das angeht selbst ein „gebranntes Kind“. Mit meiner Neurodermitis wurde ich als Kind 5x täglich eingeschmiert – egal wie gut meine Haut war. Inzwischen merke ich selbst, dass es meiner Haut wesentlich besser geht, wenn ich sie sehr selten und bei Bedarf eincreme. Und so halte ich es auch bei meinem Sohn. Ist sein Po ein bisschen rot bzw. wund, kommt sofort Creme rauf. Ist sein Po heil, dann nicht.

Die Wundschutzcreme ist sehr dickflüssig, wie man es auch von einer Creme erwarten würde. Wie auch die anderen Produkte hat sie einen leichten Honigduft. Sie lässt sich sehr gut verteilen und bleibt auch gut auf der Haut haften. Außerdem zieht sie recht schwer ein, aber das ist bei unserer anderen Wundschutzcreme auch so.

Leider konnte mich diese Creme überhaupt nicht überzeugen. Der Po von Sohnemann war nur ganz minimal gerötet, normalerweise wäre das mit unserer anderen Creme vom Abend auf den nächsten Morgen verschwunden. Nicht so bei dieser Creme. Eher im Gegenteil waren die roten Stellen am Morgen sogar größer geworden, obwohl kein Stuhl in der Windel war, der hätte reizen können.
Verwenden werde ich die Creme natürlich trotzdem, aber dann nicht für den Windelbereich. Ich denke, da kommen sicher noch genug Blessuren, die eine Wundschutzcreme vertragen können ….

In einer Tube Wundschutzcreme sind 75ml und sie kostet 19,50 Euro. Kaufen könnt ihr sie im Doctor Duve Onlineshop.

(Die Creme wurde mir kostenfrei für diesen Test zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.