Der Handel mit Spielern

Fußball? Football? Basketball? – Die Spieler, die ich meine, haben so gar nichts mit Sport zu tun. Ich meine viel mehr die Spieler, die von anderen kurze Schlafanzüge oder Jumper genannt werden. Bodys mit Beinen.
Ich liebe sie, ja verehre sie fast.

Alles begann im Sommer 2009 mit der Geburt unseres großen Sohnes. Kleidung war reichlich da, getragen hat er doch fast ausschließlich ein Teil. Einen ärmellosen Spieler von Jacky. Gefunden hatte ich ihn auf dem Flohmarkt und hatte damals weder eine Ahnung, dass das kein „normaler“ Body ist, noch wie das Teil überhaupt heißt. Er hatte halt süße bunte Streifen und war ärmellos – alles andere war egal. Kurzum – der Sommer wurde heiß und Sohn trug fast nichts anderes. Ein dünnes Shirt drüber (wenn überhaupt), Socken an und er war angezogen.

Nun passt Größe 56 nicht so wirklich lange (auch wenn er glücklicherweise sehr groß ausfiel) und ich wollte unbedingt Nachschub. Ich weiß noch, dass ich ewig lange im Internet suchte und schlussendlich bei ebay fündig wurde. Nun wusste ich immerhin schon mal, dass die Teile Spieler oder (eher selten) Jumper bzw. Schlafi heißen und konnte weitersuchen.

Spieler von Jacky

Der Markt – gerade bei ebay – ist unglaublich groß. Es gibt neue und gebrauchte in allen möglichen Formen und Farben. Immer wieder stachen mit dabei die Spieler von H&M ins Auge. Dort sind es wirklich kurze Schlafanzüge, aber dafür richtig süß. Einfarbig, oft mit einem großen Bild drauf. Wir haben zum Beispiel einen mit Snoopy drauf, der ansonsten sehr sehr dezent gehalten ist. Absolutes Lieblingsteil!  Der Haken dran: die gebrauchten Teile gehen teilweise im Frühjahr/Sommer fast für den normalen Einkaufspreis weg. Zumindest im Frühjahr 2010 war es so, als ich mich für den Sommer eindecken wollte.
Gekauft habe ich bei ebay trotzdem ein paar, denn ich konnte nicht widerstehen. Ich hatte zwischenzeitlich Konkurrenzprodukte in der Hand und keiner hatte so gute Qualität wie H&M. Die Stoffe hier sind dicker, noch dazu sind die Knopfleisten nicht immer in der Mitte. Ab und an gibt es sogar gar keine, sondern nur die typische Wickelöffnung. Letzteres ist gerade beim krabbeln gut, wenn man nur den Spieler an hat.

Der Handel lohnt sich …

Doch jedes Jahr ist es das gleiche – sobald H&M Sale hat, werden die Spieler für 5 Euro im Laden verkauft. Ich habe hier bei uns noch nicht ein Mal einen Spieler reduziert gesehen – nur als „Angebot“ in Onlineauktionen. Für „10 Euro Sofortkauf“ werden sie dann angeboten – oft gleich in allen Größen beim gleichen Verkäufer. Ich hatte schon manchmal den leisen Verdacht, dass das vielleicht selbst die Verkäuferinnen sind, denn immerhin sehen sie das ja auch als erstes. Aber wissen tue ich es natürlich nicht. Was ich aber weiß – 5 Euro Einkauf, 10 Euro Verkauf – das ist kein schlechter Gewinn. Und viele Leute sind auch noch so dämlich geblendet und kaufen die Sachen für teuer Geld, obwohl das Preisschild mit den 5 Euro ganz klar im Produktbild zu sehen ist. Aber gut, wenn einen die Sucht erwischt, kann man nichts machen.

Ich habe diese Aktionen nur 2 Jahre miterlebt und finde es erstaunlich, wie regelmäßig immer wieder das Gleiche passiert. Ich brauche unbedingt auch eine Freundin, die bei H&M arbeitet, damit sie mir vorher sagen kann, wann Sale ist. Ich will auch mal 20 Spieler kaufen und mit 200% Gewinn verkaufen! Aber wahrscheinlich wäre ich dann sowieso zu ehrlich dazu oder würde an all die anderen Mütter denken, die auch Spieler kaufen wollen und sich dann ärgern. Gier frisst halt nicht immer Hirn.

Kinder werden größer …

Kinder werden wirklich größer und unser 3jähriger trägt schon lange keine Spieler mehr. Den letzten – ein Konkurrenzprodukt mit am Bauch durchgehender Knopfleiste – öffnete er nachts immer komplett und lag dann fast nur noch in Windel im Bett. Auch kein Zustand, vor allem, wenn es nachts kälter ist.
Inzwischen brauche ich keine Spieler mehr kaufen, denn ich bin bestens ausgestattet (wenn die Größen denn nächstes Jahr alle so passen). Dafür kaufe ich liebend gern witzige Shirts oder einfach Basicteile. Auch für mich shoppe ich gern im Sale, allerdings inzwischen nur noch online. Und da man bei den diversen Gutscheinseiten fast immer irgendwelche Rabatte bei H&M findet, wird die Rechnung oft sogar noch günstiger, als wenn man im Laden gewesen wäre. Man bekommt nach einer Bestellung im Onlineshop zwar reichlich Werbung von denen, aber manchmal sind wirklich gute Aktionen bei. So zum Beispiel letztens die Versandkostenfrei + 10%-Aktion. Besser geht dann nicht.

Aber eins weiß ich ganz bestimmt – die ganzen Spieler und langärmligen Schlafanzüge ohne Fuß von H&M werde ich ganz bestimmt nicht auf dem Flohmarkt verkaufen. Auch wenn sich viele Eltern sicher über ein Schnäppchen freuen (ich ja auch schon) – die verkaufe ich hoffentlich für teuer Geld zurück, denn so ein paar Mal konnte auch ich ebay nicht widerstehen. …

3 Kommentare

  1. Feli

    Vielen Dank für deinen Kommentar und den Hinweis auf die Urheberrechtsverletzung. Bin leider erst heute dazu gekommen die Kommentare im Blog zu lesen und wollte dir aber trotzdem für den Hinweis danken. Habe gleich alle notwendigen Schritte eingeleitet. Ich wünsche dir und deiner Familie noch einen schönen Tag. Liebe Grüße, Feli.

  2. Melli2402

    Ich bin mir sicher, dass wir genau den gleichen Spieler hatten (finde aber nur ein Foto, wo meine Tochter einen anderen anhat). :-) Aber wenn ich ehrlich bin, ich mochte die Teile nicht, ich mag lieber Bodys. :-)
    LG, Melli

  3. Gustav Peter

    Haha der passt meinem Bruder bestimmt :-D
    Habe zwar eigentlich wegen dem Basketball am Anfang drauf geklickt aber tzd echt guter Blogartikel! Weiter so…
    Aber Ich selbst bleibe beim Basketball :-P

Kommentare sind geschlossen.