Degustabox – März 2015

*Werbung*

Gleich zwei Dinge gab es mit der März-Box zu feiern – zum einen Ostern und zum anderen ist dies die erste Box im 2. Lebensjahr der Degustabox. Klingt kompliziert? Ist es aber gar nicht, denn dies ist die 13. Box überhaupt und die ist nicht weniger toll als die letzten! Wie in jedem Monat gab es auch diesmal neue Produkte von teils bekannten, teils unbekannten Marken. Es gab einiges zum Lachen, aber auch zum Staunen und für nur 14.99€ (inkl. 2€ Versand) war es mal wieder eine richtig tolle Zusammenstellung.

Capri Sonne  Bio Schorly – je 0.89€

Capri Sonne Schorly aus der Degustabox

Wer ab und an bei mir liest, weiß ganz sicher, wie „begeistert“ ich von Capri Sonne bin. Im Geiste sah ich mich schon von den 2 Eßlöffeln voll Orangensaft und reichlich Zucker pro Tüte schreiben, aber diesmal kann ich gar nicht meckern! Capri Sonne hat tatsächlich dazugelernt und bietet schon seit einiger Zeit zusätzlich die Bio-Schorly mit 75% Fruchtsaft und 25% Quellwasser an. Sie kommt ohne Zusatz von Zucker oder anderen Zusatzstoffen und enthält laut Packung wirklich nur Fruchtsaft, stilles Quellwasser und ein bisschen Zitrone. Und auch bei der Verpackung hat man alles richtig gemacht, denn anstatt der glatten Folienverpackung, die so gern ausläuft, wenn man den Strohhalm reinsticht, gibt es hier einen richtigen Drehverschluss, zum immer mal wieder trinken und verschließen. Auch fühlt sich die Folie ganz anders an. Hochwertiger irgendwie und dank der braunen Absetzungen an der Seite kommt auch gleich viel mehr das Bio und Öko-Gefühl durch. Klar ist es immer noch eine Süßigkeit, wie jeder Saft halt. Die Schorlys sind aber um einiges gesünder als die herkömmliche Capri Sonne und das finde ich gut.

Wirklich viel durfte ich nicht probieren, aber von dem winzigen Schluck war ich wirklich positiv überrascht. Es war überhaupt kein Vergleich zu der ewig süßen normalen Sorte, sondern leicht fruchtig und erfrischend. Lecker! Meine Jungs waren sehr begeistert und wie zu erwarten sehr enttäuscht, dass sie jeder nur eine bekommen haben.

Decollogne „Ma dose de farine“ – 0.99€

Mehl aus der Degustabox

Beim ersten Blick in die Box hatte ich die Tüte gar nicht so richtig wahr genommen, erst beim Fotos machen wunderte ich mich, was das denn für eine komische Tüte sei. Als ich dann las, dass es Mehl ist, war ich schon sehr verwundert. Da ist tatsächlich Mehl drin – 100g um genau zu sein! Ich habe keine Ahnung, wer für 100g Mehl 1€ ausgeben würde – ich bestimmt nicht. Selbst nicht für Bio-Mehl.

Der Hersteller wirbt mit hoher Müllerskunst für Genießer und einer praktischen und flexiblen Verpackung für spontane Ideen zwischendurch. Ich persönlich kann das nicht so ganz nachvollziehen, allerdings habe ich unterwegs auch kaum Dinge wie einen Backofen oder einen Herd zum Kochen oder Backen dabei, um spontan Mehl zu brauchen.
Bio-Mehl aus Frankreich hin oder her – es wird das gleiche Schicksal wie deutsches 08/15-Mehl ereilen und in Kuchen, Pfannkuchen oder ähnlichen Dingen verarbeitet werden. Die sollte es dann allerdings auch noch schnell geben, es ist nämlich nur noch 2 Wochen haltbar ….

Hans Freitag Märchenkekse – 1.99€

Märchenkekse von Hans Freitag

Vor einiger Zeit durfte ich bereits einmal die Zweiohrküken-Kekse testen und war nur sehr mäßig begeistert. Ein Großteil zerbröselt, der Geschmack nur ok. Mit den Märchenkeksen bringt H. Freitag nun erneut spezielle Kekse auf den Markt und das diesmal in einer richtig tollen Verpackung mit Hintergrund! Auf jeder Keksdose findet sich eine erstaunlich lange Geschichte von Fredi dem Frosch und Sabine, einer Alltagsheldin. Die Geschichte ist sehr süß geschrieben und sogar noch sehr witzig und bunt illustriert. (Vor)Leseswert!
Eigentlich ist das Wort „Märchenkekse“ ein wenig irreführend, denn in der Geschichte und auch der Grundidee geht es um Alltagshelden. Jeder kann einer sein, man muss sich nur entsprechend benehmen bzw. handeln. Und weil kleine Helden etwas besonderes sind, gibt es für sie ganz viele witzige Kronen mit Hagelzucker. Natürlich darf dabei auch Fredi aus der kleinen Geschichte nicht fehlen und so gibt es auch mehrere giftgrüne Frösche pro Dose. Drei laut dem schlauen Degustabox-Zettel, bei uns waren es aber 6 oder 7.

Die Kekse kamen bei meinen Jung super an. Bei den Fröschen waren sie zuerst recht skeptisch und fragten tatsächlich, ob man die auch essen kann? Sahen wohl zu gesund aus. ;) Sowohl die Kronen, als auch die Frösche haben einen zarten Butter- und leckeren Keksgeschmack. Schmecken ein bisschen wie früher bei Mama und total lecker.
Die werden hier ganz bestimmt nachgekauft und so ein kleines bisschen hoffe ich ja, dass es irgendwann noch mehr von solchen Themendosen gibt. …

Hitschler Monster Fruchtgummi süß&sauber – 0.99€

Fruchtgummimonster von Hitschler

Fruchtgummis gehen irgendwie immer, erst recht, wenn sie in so lustiger Monsterform wie hier daherkommen. Fünf verschiedene sind es an der Zahl, die jeweils aus 20% Fruchtsaft, natürlichen Aromen und natürlichen Farben aus Frucht- und Pflanzenextrakten hergestellt werden. Sie kommen mit Apfel-, Erdbeer-, Kirsch-, Zitronen- und Orangengeschmack und auch wenn sie für meinen Geschmack fast ein wenig zu groß sind, so sind sie doch trotzdem total lecker.
Die werden bestimmt auch nachgekauft, denn sie sind eine tolle Alternative zu Haribo!

Sunny White Beach Kokoswasser – 1.99€

Premium Kokoswasser aus der Degustabox

Die Macher hinter Sunny White Beach wollen endlich etwas gegen den schnöden Kokoswasser-Einheitsbrei tun, denn in naher Zukunft wird es auch die Geschmacksrichtungen Kokoswasser-Tee und Kokoswasser-Kaffee geben. Zusätzlich bleibt natürlich auch das natürliche Kokoswasser im Programm. Es wird frisch aus der grünen Kokosnuss gewonnen und hier in Deutschland abgefüllt. Es ist vegan, ohne chemische Zusätze, Konservierungsstoffe oder Konzentrate.

Schon die Januarbox enthielt ein Kokoswasser und ich war damals überhaupt nicht begeistert. Dementsprechend war ich diesmal wirklich am Überlegen, ob ich es lieber direkt wegkippe oder doch vorsichtig daran nippe. Ich hab es dann doch getan und war auch hier positiv überrascht. Vielleicht war das letzte Wasser doch schlecht oder die 0.5% Agavensirup wirken in diesem Wasser hier wahre Wunder. Keine Spur modrig, dafür frisch und ganz leicht süß. Wirklich lecker finde ich es trotzdem nicht, aber eiskalt ist es auf jeden Fall trinkbar.

BBQUE Original Bayrische Barbecue-Sauce – je 3.99€

BBQUE-Marinaden aus der Degustabox

Als ich das Etikett las, musste ich tatsächlich erst einmal Lachen. BBQ und original bayrisch? Passt irgendwie so gar nicht und trotzdem bin ich sehr gespannt darauf, es auszuprobieren. Noch haben wir aber nicht angegrillt – vielleicht ja am Wochenende.

Die Macher von BBQUE packen in ihre Saucen all das, was zum einen typisch bayrisch ist, zum anderen aber auch perfekt zum Grillen passt. Apfelmus zum Beispiel, außerdem Malz, Hopfen und Schwarzbier. Auch Preiselbeeren, Chili, Meerrettich und Pflaumenmus sind darin zu finden.

In meinem Paket lag die Sorte „Das Original“, die unter anderem Preiselbeerkompott enthält. Sie hat eine sehr rauchige Note und schmeckt sehr lecker würzig. Kann ich mir sehr gut vorstellen.
Außerdem gab es noch „Wia greichad – Grill&Buchenholz“ mit Pflaumenmus. Für mich schmeckt es sehr viel weniger nach Geräuchertem als das Original, auch hat es einen ganz leicht säuerlichen Geschmack. Spontan nicht ganz so meins. ….

Kühne ENJOY Dressings – Himbeer Vinaigrette – 2.49€

Kühne Dressing und Oliven

Die ENJOY-Dressings gibt es in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen – Sylter Art, Mango Power, Balsamico.Vinaigrette und dieses hier. Sie alle enthalten bestimmte Zusätze, die es besonders wertvoll machen sollen. Bei der Himbeer-Vinaigrette ist es zum Beispiel Rapsöl mit Alpha-Linolensäure, das eine Quelle für Omega-3-Fettsäuren ist. Bei dem Mango-Dressing dagegen sind unter anderem Acerola und Açai Beeren enthalten. Bei allen gleich ist allerdings der Verzicht auf Aroma- und Konservierungsstoffe, sowie Geschmacksverstärkern genau so wie bei allen Dressings von Kühne.

Bisher habe ich es nur vorsichtig pur probiert und fand es spontan ganz lecker. Schön fruchtig kann ich es mir gut zu Blattsalaten, aber auch zu würzigem Käse vorstellen. Vielleicht sollten wir am Wochenende wirklich grillen, dann gibt es neben mariniertem Fleisch mit BBQUE gleich noch einen Salat mit Himbeer-Vinaigrette. …

Kühne Manzanilla Oliven  – 1.79€

Die Oliven sind nur ein Produkt von Kühne, das den mediterranen Genuss nach Hause bringen soll. Im Sortiment finden sich außerdem noch feurig scharfe Jalapeños, geröstete Paprika und extra feurig scharfe Chili. Für uns gab es aber entsteinte, grüne Manzanilla Oliven. Soweit ich weiß, sind Manzanilla Oliven mit die beliebtesten, weil sie zwar würzig, aber auch angenehm und leicht fruchtig im Geschmack sind. Ich kaufe sie auch sehr gern, dann allerdings als „wasserfreie“ Variante, bei der die Oliven zur Konservierung nur leicht in Öl geschwenkt werden. Bei Kühne dürfen sie dagegen in Wasser, Salz und Zitrone schwimmen lernen.

Mein Geschmack sind sie leider überhaut nicht. Sie sind sehr salzig, weich, fast ein wenig matschig und recht sauer. Leider überhaupt nicht mein Fall, obwohl ich sehr gern Oliven esse. Schade.

Sojola Öl – 1.99€

Sojaöl und Lapacho aus der Degustabox

In einer vorherigen Box war bereits die Sojola Margarine enthalten und seit dem teils sich unser Haushalt in drei Lager. Der kleine Sohn und der Mann finden den Geschmack ganz furchtbar, der große Sohn liebt ihn und ich esse sie nur mit, damit sie irgendwann mal alle wird. Wirklich lecker finde ich sie nicht. Nun haben wir also noch Öl.
Laut Hersteller ist das hochwertige Öl mild und lecker im Geschmack und liefert viele ungesättigte Fettsäuren in sehr guter Qualität, sowie viel Vitamin E.
Ausprobieren werden wir es bestimmt. Mal schauen, wie intensiv der Sojageschmack durchkommt oder ob er, wie versprochen, wirklich sehr mild ist.

Lapacho – der  Baum des Lebens – je 0.98€

Lapacho ist ein Baum, der in Süd- und Mittelamerika vorkommt. Aus der Rinde des Baums bereitet man einen Tee zu, der neben Kalzium, Magnesium und Eisen viele Spurenelemente und vor allem kein Koffein enthält. Er wirkt anregend, erfrischend und kommt jetzt in der 0.5 Liter-Flasche auch zu uns nach Hause.
Übrigens achtet man bei der Ernte auf Nachhaltigkeit und verzichtet bei der Herstellung komplett auf Farb- und Konservierungsstoffe sowie künstliche Aromazusätze.

Ich überlege nun schon eine ganze Weile, wie man den Geschmack beschreiben könnte. Eine wirkliche Idee habe ich allerdings nicht, so dass es eher hilflose Erklärungsversuche werden. Ich finde es sehr neutral, ganz leicht kräuterig und ein bisschen süß. Der Mann meinte eine bittere Note rauszuschmecken – finde ich überhaupt nicht.
Lecker ist es auf jeden Fall und frisch aus dem Kühlschrank auch sehr erfrischend. Eine wirklich belebende Wirkung in dem Sinne konnte ich nicht feststellen, ist halt wie eine kalte Schorle aus dem Kühlschrank.

Degustabox März 2015

Fazit

Mit einem Warenwert von knapp 24€ übersteigt die Degustabox in diesem Monat wieder einmal deutlich den Kaufpreis. Die Mischung ist dabei alt bewährt – ein bisschen bekanntes, ein bisschen unbekanntes, aber immer bodenständig. Auch wenn ich jetzt vom Kokoswasser, den Oliven und Sojola nicht wahnsinnig begeistert bin, so gibt es doch wieder viele Sachen, die ich sehr spannend finde und über die ich mich freue. Allein die Kekse sind schon ein kleines Highlight für sich und auch die BBQ-Sauce ist toll. Eigentlich treffen all die anderen Sachen absolut meinen (Kauf)Nerv und das eine oder andere wird bestimmt mal im Einkaufskorb landen.

Ich fand es einen grandiosen Start ins zweite Lebensjahr und bin wie immer eigentlich sehr gespannt auf die nächste Box!

Wäre für euch etwas passendes dabei gewesen?

(Die Box wurde mir für diesen Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

5 Kommentare

  1. Norman Plattek

    Kokoswasser aus dem Karton überzeugt mich auch nicht. Dafür mag ich sehr Kokosöl, sehr lecker, Gesund. Auch wunderbar für braten oder als Kosmetik für die Haut.

    Gruß.

    Antworten
    1. Sandra

      Stimmt, Kokosöl finde ich auch sehr lecker. Ich bekam vor einiger Zeit Kokosöl für die Haut geschenkt, das ist allerdings schon fast wieder zu extrem vom Geruch her :D

      Antworten
  2. Thomas Dreber

    Meiner Frau hat Kokosöl ihre Haut sehr verbessert. Die Wirkung ist echt sehr gut.
    Viel besser als chemische Kosmetika.
    LG

    Antworten
  3. Martin

    Was habt ihr alle gegen Kokoswasser? Das schmeckt doch wahnsinnig gut! Also bevor ihr es wegschüttet, sammelt das Zeug lieber alle und schickt mir dann einen Karton, der voll davon ist. Ich nehme ihn gerne an ;)

    Antworten
    1. Sandra

      Gut das Geschmäcker so verschieden sind :D

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.