Degustabox – Juni 2015

*Werbung*

In den letzten Wochen ist hier so viel passiert, dass ich fast die Degustabox aus dem Monat Juni vergessen hätte. Dabei kommt nächste Woche doch schon die nächste Box! Und bevor ich euch jetzt etwas über Dacharbeiten oder komische Vorstellungsgspräche erzähle, stelle ich euch lieber noch schnell die Box vor, die wieder mal richtig gut war.

Wie immer gibt es für alle Nicht-Kenner aber zuerst einen kurzen Abriss, was die Degustabox überhaupt ist: Mit der Lebensmittel-Überraschungsbox bekommt ihr monatlich 10-15 Lebensmittel nach Hause geliefert. Sie sind häufig neu, stammen oft von unbekannten Marken und sind fast immer sehr lecker. Und auch wenn sie in manchen Monaten etwas getränkelastig war, so fand ich sie bisher fast immer gut.
Der Spaß kostet monatlich ohne Mindestlaufzeit 14.99 Euro (inkl. 2€ Versandkosten), der Inhalt ist häufig das doppelte Wert.

Bernbacher „Im Nu Nudeln“ – 1.29€

Degustabox - Nudeln mit Tomatensuppe

Nudeln in nur 3 Minuten und das noch ohne Abgießen? Auch wenn Alfons Schuhbeck die neuen Nudeln mit entwickelt und er ganz sicher Ahnung vom Kochen hat – so ganz konnte ich mir das nicht vorstellen. Noch viel weniger glaubte ich das ganze, als ich die 250g Kordelli in die geforderten 500ml kochendes Wasser kippte, denn es wurden nicht mal ansatzweise alle Nudeln vom Wasser bedeckt. Wie gefordert rührte ich beim Kochen immer wieder um, so dass wirklich alle Nudeln mal nass wurden und recht schnell aufqollen. 3 Minuten lang ging das so und – ich hätte es nie im Leben vorher geglaubt – die Nudeln waren nach 3 Minuten tatsächlich bissfest und perfekt! Unglaublich eigentlich. Da laut Packung das Abgießen nicht nötig ist, verzichtete ich auch darauf, zumal im Topf sowieso kein Wasser mehr zu sehen war. Auch auf die Butter verzichtete ich, denn es gab die Nudeln als Suppenbeilage.
Nicht einmal 5 Minuten später stellte ich fest, dass die Nudeln extrem zusammenklebten, so dass ich doch noch Butter zugab. Beim nächsten Mal würde ich die Butter direkt ins Wasser geben, denn so kann man es viel leichter mit den Nudeln mischen, als wenn sie dann schon wieder fast oberflächentrocken sind.

Lecker sind sie, schmecken eigentlich nicht anders als herkömmliche Nudeln. Die nur 3 Minuten Kochzeit sind zwar super, aber eigentlich lohnt es sich nur, wenn man Pesto oder ähnlich extrem schnelle Sachen dazu ißt. Ansonsten braucht man ja für die Beilage selbst auch seine Zeit und normale Nudeln haben in der Regel ja auch nur 8-10 Minuten Kochzeit.
Inzwischen weiß ich, dass man die Nudeln auf jeden Fall abgießen sollte, auch wenn man kein Wasser sieht. Beim Umfüllen des Restes sah ich, dass ein kleiner Teil der verbliebenen Nudeln am Boden weiter aufgequollen war. Einzelne Nudeln waren schon nicht mehr zu erkennen, es war eher ein Nudelteig-Klumpen. Allein das wäre schon ein Grund für die normalen Nudeln ….

Knorr Feinschmecker Tomatensuppe Toscana – 1.19€

Tomatensuppe gehört zu den Dingen, die ich nie aus der Tüte verwenden würde, weil sie einfach viel zu leicht selbst zu kochen sind. Da sie ja nun aber schon mal in der Kiste lag, wurde sie auch gern gegessen. Ein bisschen verwirrt war ich beim Inhalt ausleeren allerdings, den es fand sich nur ganz wenig Pulver- und Krümelkram, dafür aber ganz viele kleine Perlen. Die Tüte verrät, dass das wirklich so gehört, denn demnach wurden der Geschmack in eben diesen Perlen eingefangen. Ich bin mir nicht so sicher, ob es nicht einfach nur Bauernfängerei ist, denn die Perlen enthalten auch nichts anderes als schonend getrocknetes Gemüse, Kräuter und Gewürze – ganz so, wie eine andere Tütensuppe ohne Perlen eben auch.
Geschmeckt hat sie trotzdem, sie ist schön fruchtig und ein wenig cremig. Sehr zu empfehlen mit den Bernbacher „Im Nu“ Nudeln als „Suppeneinlage“.

Emcur Bio Matcha Sticks – 6.99€

Matcha aus der Degustabox

Die japanische Tee-Zeremonie wird wohl sehr vielen ein Begriff sein und auch bei uns zu Hause schwirrt in irgend einer Umzugskiste noch eine Schale mitsamt Chasen direkt aus Japan rum. Inzwischen ist Matcha in aller Munde, gilt als Trendgetränk der Stars und seine Zubereitung wird nicht mehr zelebriert, sondern oft kippt man nur noch Pulver zusammen mit anderen Zutaten in den Smoothieshaker oder ähnliches. Ein bisschen schade finde ich es schon, fairerweise muss man aber auch sagen, dass es natürlich immer noch viele Liebhaber der alten, traditionellen Methode gibt und auch viele, die den Matcha wirklich als Tee genießen.
Mit den Bio Matcha Sticks von Emcur bekommt man nun das hochwertige Teepulver in 5 einfachen Portionssticks zu je 1g zu sich nach Hause. Man kann das Pulver mit 80g nicht kochendem Wasser aufgießen (70-80°), schaumig schlagen und trinken, aber auch zum Kochen und backen verwenden.

Übrigens wird der enthaltene Grüntee nach handwerklicher Tradition fein vermahlen, was dann mit speziellen Granitsteinen passieren müsste. Der Grüntee hat bio-Qualität und wird ohne Zusatzstoffe in die Portionsbeutel abgefüllt.

Noch hatte ich nicht die richtige Ruhe, aber ich freu mich schon auf eine heiße und entspannende Tasse Matcha-Tee.

Safran & Friends – Iranisches Konfekt – 4.99€

Degustabox - iranisches Gebäck

Bei meinen Jungs werden Kekse immer sehr gern gesehen, auch wenn sie doch recht selten welche bekommen. Die große Kiste voller Kekse wurde hier deshalb auch mit großem Hallo begrüßt und geöffnet. Die Freude verflog allerdings schnell wieder, denn das zuerst doch recht lecker aussehende Gebäck erwies sich als ziemlich pappig, süß und irgendwie geschmacksgleich. Egal ob mit Sesam, Mandeln oder Pistazien bestreut – alle der mit Marmelade gefüllten Kekse schmeckten irgendwie gleich.
Im Internet habe ich diese Sorte nicht gefunden, deshalb muss ich mich hier auf meinen schlauen Degustabox-Zettel verlassen. Er verrät mir, dass es iranisches Gebäck nach deutscher Art ist, verschweigt aber leider, was genau denn daran deutsch ist. Ich für meinen Teil esse lieber wirklich traditionelles Gebäck und nichts, das extra noch eingedeutscht wurde.

Von tausendundeiner Nacht und dem höchsten Gebäckgenuss konnte ich leider nichts feststellen…

Veggie Crunch – Cashew Caramel Crunsh – 2.49€

Degustabox - Veggie Crunsh Cashew

Bereits in der letzten Degustabox war eine Packung mit Sesam-Cranberrywürfeln enthalten, diesmal fand ich eine Tüte mit knusprigen Cashew Karamell Würfeln bzw. eher Klumpen. Wie auch schon die Sesamwürfel sind sie recht groß – diesmal allerdings noch größer, mir persönlich schon zu groß. Meinem Mann war das völlig egal, denn er liebt Cashews und zog recht schnell mit der Tüte davon. Immerhin einen durfte ich testen und fand ihn sehr lecker. Die Süße des Karamell schmeckt man eher nebenbei, im Vordergrund steht wirklich der nussige Geschmack.
Wie bei allen Snacks von New General Food kommt auch dieser Snack ohne chemische Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen aus.

Mentos NOWmints – 1.39€

Degustabox_nowmints

Mit Mentos verbinde ich immer die lecker minzigen großen runden Kaubonbons und die Kaugummis, die fruchtigen ignoriere ich immer wieder, weil ich sie mir einfach zu süß und zu künstlich schmecken. Die Nowmints müssten in diesem Falle genau etwas für Leute wie mich sein, denn sie garantieren laut meinem schlauen Degustabox-Zettel immer eine Erfrischung im Mund und frischen Atem. Sie sind kristallzuckerfrei, enthalten dafür aber einen hohen Xylit-Anteil, den man vor allem im Überzug der Dragees merkt und schmecken kann. Dank ihm hat man wirklich ein frisches Gefühl im Mund, allerdings nur sehr kurz, dann verfliegt es sofort. Zurück bleibt der ewig süße und künstliche Geschmack von Erdbeeren, der mir schon nach nur einem Dragee reichlich Durst macht. Ein frisches Gefühl im Mund oder sogar ein frischer Atem bleibt danach zumindest bei mir nicht.
Die Dose ist toll, ansonsten haben die NOWmints für mich rein gar nichts mit „Mint“ zu tun, eher mit Bonbons. Ist aber sicherlich Geschmackssache, noch dazu gibt es die NOWmints in verschiedenen Sorten, auch Mint ist wohl dabei.

Somersby Apple Cider – 1.29€
Somersby Blackberry – 1.29€

Degustabox - Somersby cider und Juzzy

Laue Sommernächte, dazu ein Glas Cider mit vielen Einwürfeln – was gibt es schöneres?
Ok, mein Mann kann sich da ganz viele andere Sachen vorstellen, denn normalerweise macht er um Cider einen großen Bogen. Gekostet hat er trotzdem und fand es trinkbar (für ihn schon ein großes Kompliment!), ich fand es sehr lecker.
Der Apfelschaumwein, aber auch die Brombeervariante kommen mit jeweils 4.5% Alkohol und ganz ohne künstliche Zusatzstoffe. Die beiden werden bestimmt nachgekauft!

Juzzy Power Lemonade – 1.49€

Saft trifft auf Energydrink – klingt im ersten Moment nicht so lecker, vor allem wenn man dabei an den typischen Gummibär-Geschmack denkt. Tatsächlich ist es aber erstaunlich lecker und erinnert, wohl auch dank der zugesetzten Kohlensäure, geschmacklich eher an eine herbe Orangenlimonade. Vom Energydrink schmeckt man überhaupt nichts, ein klein wenig merkt man die Wirkung von Koffein und Taurin dann aber doch.
Auch wenn es jetzt keine riesige, umwerfende Wirkung gab – wenn es denn mal wirklich ein Energydrink sein müsste, dann würde ich Juzzy glatt kaufen.

reis-fit Risbellis „Sour cream & Onion“ – 1.09€

Degustabox - reisfit Risbellis

Für jede Mutter mit kleinen Kindern gehören Reiswaffeln ja irgendwie zur Grundausstattung. Was für uns Erwachsenen eigentlich zu trocken und zu pappig schmeckt, kommt in dieser Tüte doch erstaunlich lecker daher. Die kleinen Reiswaffeln (Risbellis) sind schön knackig und schmecken intensiv nach Zwiebeln und Sour Cream. Sie sind ein bisschen scharf, ein bisschen „cremig“ und lecker, sogar unser 6jähriger mochte sie.

Degustabox Juni 2015

9 verschiedene Produkte gab es diesmal – 10, wenn man die beiden Somersby-Flaschen getrennt zählt. Wie immer war es ein guter Mix und mal abgesehen von der Knorr Suppe waren alles für mich Neuheiten, die ich so noch nie probiert hatte. Bei einigem hat man wirklich nichts verpasst (dem iranischen Gebäck zum Beispiel), wieder andere Sachen sind total lecker und werden bestimmt mal nachgekauft (Somersby, Veggie Crunch und reis-fit).
Rechne ich alles zusammen, enthielt die Box Waren im Wert von 23,05€. Da die Box nur 14,99 kostet, ist es auf jeden Fall wieder ein sehr guter Schnitt.

Ich war wieder sehr zufrieden mit der Box, auch wenn ich nicht alles mochte. Muss man ja aber auch gar nicht, manchmal ist es ja einfach nur spannend, mal andere Sachen auszuprobieren.

Übrigens – falls ihr schauen wollt, was andere so in ihren Boxen hatten: es gibt die Degustabox auch bei Facebook und bei Instagram!

Wäre für euch etwas in der Box gewesen?

(Die Degustabox wurden mir für diesen Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

5 Kommentare

  1. Magda

    Wie cool ist das denn?! Das kannte ich bisher gar nicht. Habe mir gleich das 6er Paket für je 13,99€ bestellt. Bin gespannt.

    Antworten
  2. Wolve

    Schau an, ich kannte dieses Angebot bis dato auch noch nicht. Hört sich ja interessant an – und vor allem günstig gegenüber den Einzelpreisen. Werde ich bei Gelegenheit mal testen und schauen, ob mir der Inhalt zusagt.

    Antworten
  3. Bonny

    Ich hatte genau das gleiche Päckchen wie du. Hab gesehen, dass bei manchen statt des iranischen Konfekt was anderes enthalten war und war dann richtig froh, das Konfekt ergattert zu haben. Das fand ich nämlich ganz toll. Das war jetzt meine erste Degustabox und ich glaube das war ein Glücksgriff – ich war nämlich auch total zufrieden :)

    Liebe Grüße
    Bonny

    Antworten
  4. Nadine

    Gar nicht mal so schlecht der Inhalt dieser Box :). Das Matcha hätte mir jetzt auf alle Fälle am besten gefallen :).

    LG Nadine

    Antworten
  5. Carina

    Das ist ja echt mal eine gute Idee. Quasi wie diese Modeüberraschungsboxen, die es jetzt überall gibt, bloß für Lebensmittel. Find ich gut. Man kauf im Supermarkt eh immer den selben Kram und kann so mal auf was neues gestoßen werden.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.