Degustabox – Juli 2014

*Werbung*

Diesmal bin ich wirklich spät dran, denn schon gut zwei Wochen steht die neue Degustabox bei mir zu Hause. Bei Instagram gab es schon ein Foto, nun will ich sie euch endlich noch komplett zeigen und vorstellen.

Falls die Degustabox völlig neu für euch ist: Es handelt sich hierbei um eine monatliche Überraschungsbox, die gefüllt mit neuen und teilweise auch altbekannten Lebensmitteln zu euch nach Hause kommt. Bisher war die Mischung immer sehr überzeugend und nie wirklich etwas darin, dass ich nicht hätte verwenden wollen. Ansonsten kann man mit knapp 15 Euro monatlich inkl. Versand eigentlich auch nicht so viel falsch machen. Alle Infos über die Box könnt ihr auch gesammelt hier auf der Seite der Degustabox nachlesen.
Aber nun zur Juli-Box:

Valensina Saft Limonade No1 – je 0,99 Euro

Valensina No1 limo

Schon oft hab ich von ihr gelesen, nur probiert hatte ich sie bis vor einigen Tagen noch nie.
Erwartet hatte ich ehrlich gesagt nicht so viel, so dass ich doch positiv überrascht wurde. Sie schmeckt sehr viel fruchtiger als andere Limos, die mir so einfallen. Vor allem aber schmeckt sie nicht so künstlich. Sollte sie aber auch nicht, denn sie enthält keine künstlichen Aromen, keine Farbstoffe und auch keine Konservierungsmittel. Finde ich gut und eigentlich ganz lecker, auch wenn wir hier keine Limo-Trinker sind.

TRi TOP Grapefruit Getränkesirup – 2,99 Euro

Tri Top Getränkesirup

Getränkesirup ist hier immer so eine Sache. Eine Weile geht es gut und alle lieben ihn, aber nach einer halben Flasche ist so ein wenig die Luft raus – selbst wenn wir verschiedene Sorten im Haus haben. Ich bin mal gespannt, wie es hier sein wird.

Wie andere bekannte Marken auch wird der Sirup im Normalfall 1:7 gemischt – 1 Teil Sirup, 7 Teile Wasser. So sollte er für knapp 5 Liter reichen, bei uns ist es meist die doppelte Menge. Mit nur 18kcal pro 100ml zubereitetem Getränk finde ich ihn relativ kalorienarm, ein erster Geschmackstest war ziemlich gut. Er schmeckt kaum künstlich, so dass ich mir die vorgeschlagenen Anwendungen im Cocktail oder auch in Süßspeisen durchaus vorstellen könnte.
Noch ein Produkt, dass ich mag.

ColaRebell „Golden Age“ – 0,99 Euro (+ Pfand)

Golden Age ColaRebell

Cola muss nicht immer dunkel und süß sein oder unglaublich viel Zucker und damit Kalorien enthalten. Mit ColaRebell Golden Age wird alles anders! Zum einen ist sie hell, wobei ich das beworbene goldfarben für ein wenig übertrieben halte. Außerdem enthält sie laut ColaRebell immerhin 62% weniger Kalorien, denn hier wird mit Stevia gesüßt. Ganze 15kcal bleiben so nur noch übrig und natürlich darf auch das stimulierende Guarana/Koffein nicht fehlen.
Den Colageschmack sucht man hier allerdings eher vergeblich, denn sie schmeckt schon sehr anders. Wer die Feststoff-Cola von ColaRebell kennt, wird ein bisschen davon im Geschmack wiederfinden, ansonsten schmeckt sie für mich eher wie eine besondere Limo, weniger nach Cola.

Wer Ingwer, Zitrone und einen erfrischenden Geschmack mag, wird Golden Age bestimmt lieben. Ich fand es ganz ok, wäre aber nichts, was ich nachkaufen würde.

Shot Ice – je 0,79 Euro

Shot Ice

Manchmal ist es witzig, man trifft sich anscheinend immer zwei Mal im Leben. Vor einiger Zeit fragte Shot Ice bei mir an, ob ich nicht Lust hätte, das Wassereis zu testen. Ich lehnte dankend ab, denn ich hatte gerade Amafrozen aus der letzten Box probiert und war davon immer noch „gesättigt“. Die beiden Wassereis lagen dann eine ganze Weile im Tiefkühler, bis ich mich heute eigentlich extra nur für dieses Posting überwinden konnte, sie doch mal zu probieren. Was soll ich sagen? Es war total LECKER! Während bei Amafrozen der Alkoholgeschmack ganz furchtbar aufdringlich, fast eklig war, schmeckt man hier eher eine dezente Note. Ich habe Raspberry ausprobiert, das recht süß ist, aber trotzdem sehr fruchtig schmeckt. Ich glaube, wenn ich mehr Alkohol vertragen würde, hätte ich Cola auch gleich noch ausprobiert. ;)
Einzig die langen dünnen Folien nerven. Es dauert, bis man die Stange da rausgedrückt hat, noch dazu zerdrückt man sie dann eher. Bis man also sein Eis aufgelutscht hat, ist der Rest in der Tüte schon längst getaut. Schmeckt dann aber trotzdem noch sehr lecker.

Shot Ice beruht übrigens auf dem gleichen Prinzip – Wodka zusammen mit einem fruchtigen Wassereis. Dieses hier gibt es in fünf verschiedenen Sorten: Himbeere, Kirsche, Pfirsich, Zitrone und Cola.

Antipasti Tomaten von Kluth – 2,49 Euro

Antipasti Tomaten von KLuth

Schonend in der Sonne getrocknete Tomaten, die später mit hochwertiger Würzung und Ölen verfeinert werden – das verspricht Kluth von seinen getrockneten Tomaten in der Tüte. Ich finde sie total praktisch, denn selbst Trocknen und Einlegen ist mir irgendwie immer viel zu umständlich (auch wenn es am besten schmeckt).

Probiert habe ich sie noch nicht, freue mich aber schon sehr darauf. Im Salat und auch überhaupt im Essen kann ich sie mir schon sehr gut vorstellen. Wieder ein sehr willkommenes Produkt. :)

Maintal Tortenfüllung  – 2,99 Euro

Kokos-Ananas Tortenfüllung von Maintal aus der Degustabox

Mal eben schnell eine Torte zu zaubern, ist teilweise gar nicht so einfach. Neben dem Teig muss schließlich auch noch die Füllung angerührt werden und das kann bei einer fruchtigen Variante schon ein wenig dauern. Wenn es schnell gehen muss, kommt da die Tortenfüllung von Maintal wie gerufen, denn sie wird nur noch mit 400ml steif geschlagener Sahne angerührt und ist dann schon fertig.
Neben meiner Ananas-Kokos-Variante gibt es noch „Sauerkirsch nach Schwarzwälder Art“, „Erdbeere mit Marc de Champagne“ und „Himbeere mit Pfirsichlikör“. Der Alkohol ist dabei immer mit dabei, mein Glas enthält 3% Kokoslikör und 60% Früchte.

Grundsätzlich klingt es gut, auch wenn ich es mir selbst nie gekauft hätte. Ausprobieren werde ich es aber ganz sicher, schließlich ist so eine schnelle und fruchtige Torte nie verkehrt.

Oryza Risotto- und Paella-Reis – 2,99 Euro

Oryza Paella- und Risottoreis aus der Degustabox

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mir die Degustabox diesen Monats etwas sagen möchte. Erst Ice Shot, dann die eingelegten Tomaten, die mir früher ein Patient zu jedem Weihnachten schenkte und jetzt der Reis. Genau den hatte ich neulich erst weggeschmissen, weil er schon ewig und unbenutzt, aber angebrochen im Regal lag. Risotto mag hier leider so gar keiner (die Packung stammte vom ersten und einzigen Risotto-Versuch) und mit Paella brauche ich meinen Männern auch gar nicht erst anzukommen.

Sollte ich es vielleicht doch noch mal probieren? Lecker war der Reis ja und schmeckte genau so, wie Oryza es versprach – weiche Hülle, bissfester Kern und toller Geschmack.

Jahnke KauToffees – 1,69 Euro

KauToffees von Jahnke

Genau zwei konnte ich noch für ein Foto retten, die anderen verschwanden so nach und nach beim Naschen und als Kuchenglasur. Ich war sehr positiv überrascht, denn sie schmecken immer sehr weich und kleben vor allem nicht so an den Zähnen. Außerdem sind sie nicht so penetrant süß, wie das Toffees häufig sind.

Die werden ganz bestimmt nachgekauft!

Ostmann Grillmarinade – 2,79 Euro

Ostmann Grillmarinade in der Degustabox

Auch wenn das Wetter eher nach dem Kamin als dem Grill verlangt, so ist Grillmarinade immer gut. Normalerweise machen wir immer welche selbst: Ein bisschen Öl und Gewürze nach Wahl in eine Tüte, Fleisch dazu, die Tüte luftleer machen und fest verschließen. Jetzt kann man die Tüte gut „kneten“ und das Fleisch mit dem gewürzten Öl vermischen.
Die Grillmarinade von Ostmann arbeitet nach dem gleichen Prinzip, denn die schmale Packung oben kann noch zu beiden Seiten hin aufgeklappt und damit in der Größe verdreifacht werden. Sie wird aufgeschnitten, das Fleisch reingelegt und der Beutel mit dem Zip-Verschluss wieder verschlossen.
Immerhin ein Kilo Fleisch kann man so marinieren und nachher grillen oder auch in der Pfanne braten. Die erhältlichen Sorten klingen dabei super und könnten, wenn meine Spicy Jalapeno-Mariande denn schmeckt, hier durchaus öfter benutzt werden. Erhältlich sind noch Honey Mustard, American Barbecue und Karibik Mango Barbecue.

Wenn man mit dem Einlegen von Fleisch nicht viel zu tun haben oder gern mal exotische Marinaden ausprobieren möchte, auf jeden Fall eine super Idee. Ich freu mich schon auf’s Testen!

gesamter Inhalt der Juli-Degustabox

Fazit

Wie immer eigentlich ist es eine grundsolide Box. Den Reis von Oryza kannte ich schon, der Rest war komplett neu für mich. Ich habe zwar noch nicht alles probiert, freue mich aber schon auf einige Sachen (die Tomaten zum Beispiel). Bestimmt ausprobieren werde ich auch einen Cocktail mit Tri Top und das Safran-Risotto mit Tomaten, für die jeweils die Rezepte mit im Paket lagen.

Insgesamt bin ich wieder sehr zufrieden und glücklich. Es waren fast alles Dinge, die ich so im Normalfall nie gekauft hätte, die ich aber sehr gern probieren wollte. So habe ich mich zum Beispiel immer gefragt, was an Tri Top so toll sein soll. Jetzt weiß ich es.  Beim Gegenrechnen komme ich auf einen Warenwert von 20,49 Euro – auf jeden Fall ein sehr guter Schnitt!
Ich bin gespannt, was die nächste Box zu bieten hat. Dauert ja gar nicht mehr so lange. ;)

Bestellt die Degustabox günstiger!

Ihr wollt auch gern eine Box? Bestellt sie euch doch einfach und spart dabei noch 5 Euro! Den Gutscheincode D5RW8 könnt ihr bis zum 31.10.2014 nutzen und dabei einmalig 5 Euro sparen.
Ansonsten lohnt es sich auch immer wieder, bei der Degustabox bei Facebook vorbeizuschauen. Dort gibt es immer wieder tolle Gewinne und natürlich auch einen Blick in andere Boxen.

(Die Box wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

5 Kommentare

  1. Ernst

    Diese Box kannte ich bisher noch nicht, werde sie jedoch mal testen. Mit dem Gutschein ist es ja auch ein echtes Schnäppchen. Ich bin immer wieder auf der Suche nach ausgefallenen Lebensmitteln und da ist die Box eine sehr gute Alternative.

    Antworten
  2. Andreas

    Der „Grill Alarm“ ist richtig klasse. Wir hatten vor einigen Wochen ein paar Kilo Spare Ribs gekauft und diese mit der Marinade verfeinert. Der Geschmack ist deutlich besser als die fertigen aus dem Discounter. Ich bin zwar nicht durch eine solche Box darauf gestoßen, aber es war trotzdem lecker.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Oh super, das klingt gut. Dann freu ich mich um so mehr auf’s Ausprobieren :) Ich hoffe ja, das noch Grillwetter kommt. Im Moment wäre wohl eher ein großes Feuerfass, um das man steht, passender ;)

      Antworten
  3. Olga

    Ich fand die Box auch echt gut!

    Antworten
  4. MestraYllana

    WOW, der Inhalt der Juli-Box hätte mir auch wieder gefallen. Gebe zu, dass ich so nie auf den Gedanken gekommen wäre, eine fertige Tortenfüllung zu kaufen, aber die Idee ist grundsätzlich gar nicht mal so schlecht muss ich sagen. Wenns mal schnell gehen muss, warum nicht?

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.