Degustabox – August 2015

*Werbung*

Es wird wieder einmal Zeit, einen Blick in die (noch) aktuelle monatliche Lebensmittel-Überraschungsbox zu werfen! Vor allem mein Mann war beim Auspacken ziemlich begeistert und konnte kaum erwarten, dass ich die Box für alle freigebe und er sich über die Chips und diversen anderen Kleinigkeiten hermachen konnte. Vor allem für Snack-Liebhaber war diesmal eine ganze Menge dabei. Aber ob uns auch alles geschmeckt hat?

28 Black – je 1.50€

Degustabox - 28 Black Sour

Inzwischen habe ich mich an die fast monatlichen Energydrinks gewöhnt, einige mochte ich überraschenderweise ja sogar. Diesmal gab es gleich zwei Dosen aus dem Hause 28 Black. Die beiden neuen Sorten „Sour Apple“ und „Sour Cherry“ kommen, wie alle anderen Sorten auch, völlig ohne Taurin aus, sind vegan, glutenfrei, halal und laktosefrei. Das „Sour“ steht hier für einen sauer-prickelnden Geschmack nach Apfel oder Kirsche, ganz je nach Sorte eben.

Ein Grund, warum ich Energydrinks nicht mag, ist dieser penetrante Gummibärchengeschmack. Inzwischen gibt es viele Firmen die darauf verzichten – 28 Black leider nicht. Bisher habe ich mich nur an Sour Cherry herangetraut, das reichte mir ehrlich gesagt aber auch. Wie versprochen, schmeckt es leicht säuerlich, vorwiegend aber sehr stark künstlich und einfach nur pappsüß. Mein Geschmack war es leider so gar nicht, eine wirklich wachmachende Wirkung konnte ich auch nicht feststellen.  Allerdings ist alles Geschmackssache und vielleicht trifft 28 Black ja Euren? Selbst wenn nicht – immerhin machen die Dosen was her. ;)

San Miguel 0,0% – 0,75€

Degustabox - San Miguel, Amaretto und Sally Tea

Ein spanisches Bier? Wenn man weiß, dass die Macher der Degustabox in Spanien sitzen, macht das durchaus Sinn und ich freue mich tatsächlich darüber, zumal ich die alkoholfreie Variante noch nicht kannte.
San Miguel kommt mit einem leicht malzigen Geschmack, Röstaromen und einem leicht bitteren Nachgeschmack daher, auch wenn es sonst eher flach im Geschmack ist. Für mich, der ich die alkoholische Variante länger nicht getrunken habe, schmeckt es durchaus ähnlich. Grundsätzlich fand ich es ganz lecker und für ein alkoholfreies Bier wirklich gut. Da können manch deutsche Biere ohne Alkohol nicht mithalten.

Sweet Sally Tea – 3.50€

Purer Tee ist euch zu langweilig und noch dazu viel zu warm? Dann ist vielleicht der Sweet Sally Tea etwas für euch, denn den trinkt man am besten eiskalt aus dem Kühlschrank. Der Bio-Ceylon Schwarztee wird mit spanischen Orangen, sizilianischen Zitronen, etwas Zucker, Zimt und Nelken verfeinert, so dass er zu etwas ganz besonderem wird.

Er schmeckt wirklich erfrischend und eher wenig nach schwarzem Tee. Von mir aus dürfte er gern ein wenig süßer sein, aber das ist halt eine Geschmackssache. Die Mischung aus Tee, Zitrone, Orangen erfrischt und ist mal etwas völlig anderes. Auch wenn die kleine Flasche nicht gerade günstig ist – lecker war’s!

„Romanza“ Amaretto – 0.99€

Ich mag Amaretto, wenn auch nicht pur, sondern eher in Verbindung mit Desserts. Laut Hersteller ist „Romanza“ ein hochwertiger Amaretto, der aus Mandeln, Aromen und Gewürzen hergestellt wird und mit einer feinen Marzipan-Note daherkommt.
Ich finde ihn nicht sooo lecker, irgendwie fehlt mir der Tiefgang. Er schmeckt zwar nach Vanille, Mandeln und Marzipan, aber eher flach und aufdringlich. Definitiv ein Fall für meine Amarettokirschen, schließlich ist ja bald Weihnachen!

Dafür braucht ihr ganze Mandeln (Stifte tun es notfalls auch), Amaretto, ein Glas Schattenmorellen und ein leeres Schraubglas. Steckt jeweils eine geschälte Mandel in eine Kirsche, legt alle ins saubere Glas und übergießt am Ende alles mit Amaretto. Mindestens 2 Wochen ziehen lassen und dann genießen. Ist total lecker und macht sich super über Eis oder Pudding. Und ist optimal, wenn der Amaretto mal nicht sooooo gut schmeckt ….

Houdek – Sport1 Fan-Snack Salami Klassik – 1.89€

Sport1 snack aus der DEgustabox

Mein schlauer Degustabox-Zettel verspricht, das wer Fußball mag, auch die kleinen Mini-Salamis lieben wird. Die bestehen aus feinstem Schweinefleisch und einer speziellen Würzung, es gibt sie in Klassik und mit Chili.

Ich werde wohl nie ein Fußball-Fan! Wenn ich dann noch dazu diese Minisalamis lieben müsste, erst recht nicht. Die kleinen Kugeln sind mit einem relativ festem Darm umhüllt, was aber Geschmackssache ist. Der eine mag es, ich kann immerhin damit leben. Nicht so wirklich toll finde ich die Gewürzmischung, die ich nicht einmal genau beschreiben könnte. Es schmeckt einfach komisch, leicht süßlich und sehr eigen. Der Mann schaute nach dem einen Bällchen direkt auf das Haltbarkeitsdatum auf der Packung, weil er dachte, dass sie abgelaufen wären.
Was für meinen Mann und mich aber überhaupt nicht ging, ist das ganze Fett darin. Natürlich ist eine Salami nicht gerade fettarm und wir essen auch durchaus Salami. Das Fleisch hier wirkt allerdings eher wie abgeschnittene Fettränder eines ganzen Tages mit ein bisschen Fleisch dran, die man noch versuchte, zu etwas zu verarbeiten. Ein Fettklumpen reiht sich an den nächsten und ergibt beim Kauen ein nicht sehr angenehmes Gefühl im Mund, noch dazu bleibt alles in den Zahnzwischenräumen hängen.
Wenn man es denn unbedingt probieren will, sollte man sich ein Bier zum Nachspülen bereitstellen, denn bei uns blieb bei 2 der 3 probierten Bällchen ein ganz grisseliges und fettiges Gefühl im Mund zurück.

Ich empfehle eigentlich nie, etwas nicht zu kaufen, schließlich ist alles eine Geschmackssache. Das hier halte ich allerdings wirklich für rausgeschmissenes Geld. Der Rest landete bei uns direkt in der Mülltonne.

Kluth Salatveredler – 1.69€

Degustabox - Kluth Salatveredler

Allein das Wort „Salatveredler“ implizierte mir zuerst eher eine Würzmischung mit Kernen, tatsächlich handelt es sich allerdings um einen reinen 3-Kerne-Mix. Die Sorte „mit Pinienkernen“ besteht aus 60% Sonnenblumen-, 30% Kürbis- und 10% Pininenkernen. Sie sind unbehandelt und können entweder pur oder auch geröstet im Salat verwendet oder natürlich auch direkt aus der Tüte genascht werden.
Passend dazu liefert mein schlauer Degustabox-Einleger ein superlecker klingendes Rezept für einen italienischen Brotsalat mit, den ich ganz bestimmt ausprobieren werde!

Capri Sonne Freezies – je 1.99€

Degustabox - Capri Sonne Eis

Ich habe mich nun schon ganz oft über Capri Sonne ausgelassen und werde mich diesmal ganz kurz fassen. Ich halte von diesem Zuckerwasser mit Aroma einfach überhaupt gar nichts und würde es nie im Leben freiwillig kaufen. (Die neuen Schorly-Produkte seien hier mal außen vor gelassen.) Meine Kinder lieben es natürlich und waren total happy, als sie gleich 2 Packungen davon entdeckten. Sie waren ja schon einmal in einer Box, kamen auch da schon sehr gut an und und immerhin enthält die Sorte „Orange“ nun auch 30% Fruchtsaft. Wer seinem Kind also ein 50ml-Wassereis mit fast 4 Stücken Würfelzucker darin gönnen möchte – bitteschön. Nachkaufen werde ich sie ganz bestimmt nicht.

Grefusa Snack Snatt’s – 1.59€

Degustabox - Grefusa Snacks Snatts

Die Snatt’s sind kleine „Brote“, die mit Olivenöl verfeinert und im Ofen gebacken werden. Sie kommen ohne Farb- und Konservierungsstoffe und sind dafür reich an Ballaststoffen und sooooo lecker! Die Sorte „Tomate&Oregano“ schmeckt eher herb, aber trotzdem sehr tomatig-fruchtig und ist mir fast einen Ticken zu salzig. In „Knoblauch&Petersilie“ dagegen könnte ich mich reinlegen, so lecker sind die. Mögt ihr viel Knoblauch? Dann ist diese Sorte genau die richtige, denn den Knoblauch schmeckt man sehr intensiv heraus, während die Petersilie eher nur für’s Optische zu sein scheint. Die Konsistenz der Brote erinnert eher an Cracker, doch sie sind bei weitem nicht so trocken.
Das ist tatsächlich das erste Produkt in der Degustabox, dass ich unbedingt nachkaufen MUSS. Geht gar nicht anders, so sehr mag ich die. Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung, aber auch eine Warnung: Suchtgefahr!

Compass Powermints – 0,99€

Ich liebe Minzpastillen gleich noch viel mehr, wenn sie in so kleinen Dosen daherkommen. Diese hier trieb mich allerdings schon manchmal zur Verzweiflung, weil einfach kein Dragee rauskommen wollte.
Die Powermints sind kleine Atemerfrischungspastillen ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe. Sie sind zucker- und aspartamfrei, werden statt dessen mit Xylit und Sorbit gesüßt und bekommen ihren Geschmack durch 100% natürliche ätherische Öle.

Wirklich überzeugen konnten sie mich nicht, auch wenn sie wirklich minzig schmecken. Der Süßstoffgeschmack ist für mich aber ein wenig zu deutlich zu schmecken.

CHIO Popcorn – 1.49€

Degustabox - Chio Popcorn

Ihr liebt Kino und vor allem das Popcorn dabei? Dann kann euch mit dem neuen Popcorn von CHIO geholfen werden! Was bisher nur in der Mikrowelle frisch aufgepoppt möglich war, kommt jetzt auch frisch abgepackt in der Tüte zu euch nach Hause. Zwei verschiedene Sorten gibt es – „Süß“ und „Toffee Karamell“.
Wie versprochen ist es zwar halbwegs knackig und es schmeckt auch halbwegs frisch, aber eben nur halbwegs. So richtig mithalten kann es meiner Meinung nach nicht – weder mit dem frischen Kinopopcorn, noch mit dem frisch in der Mikrowelle aufgepoppten. Es fehlte der richtige Knack, aber auch das Aroma des ganz Frischen. Interessanterweise fanden es meine Jungs lecker, obwohl sie das Frische aus der Mikrowelle sonst nicht mögen. Auf jeden Fall ist es eine brauchbare Alternative für alle ohne Mikrowelle und mit Popcornhunger.

Amora Senf – 1.29€

Bei Amora Senf denke ich immer zuerst an die eine höllisch scharfe Tube Senf, die da immer noch in meinem Kühlschrank liegt und einfach nicht weniger zu werden scheint. Und dabei nutze ich gern Senf – auch mal auf’s Brot. In der extra-scharfen Variante ist er allerdings kaum genießbar, deshalb war ich sehr gespannt auf die würzig-milde Variante. Diese ist tatsächlich mild, wenn auch für meinen Geschmack zu säuerlich. Über die Gewürze schweigt man sich aus, die schmeckt man allerdings auch kaum.
So wirkliche Freunde werden Amora und ich wohl nie und den nächsten Senf werde ich sicher verschenken und nicht mehr ausprobieren ….

Kettle Chips – je 0,76€

Degustabox - kettle chips

Erst letztens erzählte mir meine Nachbarin, dass sie ihrem Sohn eine Packung Kettle Chips in die Schultüte gesteckt hätte, weil er die so gerne mag. Damals sagte mir das gar nichts, kurz danach erreichte mich die Degustabox mit 2 Packungen Kettle Chips darin. Mein erster Gedanke: Was bitte ist daran so toll, dass man für 30g Chips gleich 80cent ausgibt? Mein schlauer Einleger verrät mir immerhin einen Teil, denn die Chips werden von Hand in Öl frittiert.

Sie sind superknackig, sehen lecker aus und schmecken gut. Die schwarze Packung kommt mit Salz und schwarzem Pfeffer, was nicht mein Ding ist. Die weiße Packung mit Salz fand ich dafür um so besser.

Degustabox August 2015

Diesmal hab ich ganz schön viel gemeckert und trotzdem finde ich die Box gelungen. Die Mischung ist super, es waren sehr viele neue Sachen dabei und das Probieren hat wirklich Spaß gemacht. Die Degustabox kann ja nichts für persönliche Geschmäcker oder das bestimmte Dinge eklig sind. Sehr spannend finde ich dabei immer einen Blick auf die Facebookseite der Degustabox, dort liest man wirklich die unterschiedlichsten Meinungen – zum Beispiel auch sehr viele positive Stimmen zu 28 Black.
Mein absoluter Favorit waren die Snatt’s von Grefusa, die werden auf jeden Fall nachgekauft. Über das Eis und das Popcorn haben sich beide Jungs total gefreut, der Mann über die Chips und das Bier und irgendwie waren sie dann doch alle glücklich.

Die Endabrechnung bringt mich auf einen Gesamtwert von 24,27€. Im Vergleich zu den 14,99€ Kaufpreis ist das ein toller Mehrwert, der mich auch problemlos verschmerzen lässt, wenn ich mal ein paar Sachen nicht so mag.
Wenn ihr die Degustabox auch bestellen wollt, schaut mal hier – da ist alles genau erklärt.

(Die Degustabox wurde mir für dieses Posting kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

2 Kommentare

  1. Emilia

    Hey, ja die Pinienkörner, Sonnenblumenkörner und Kürbiskerne eignen sich wirklich hervorragend als Salatveredler. Ganz gut kommt es wenn man sie vorher in der Pfanne röstet und leicht salzt. Das gibt dem Salat eine wirklich knackig´frische aromatische Note, und veredelt wirklich jeden Salat. LG

    Antworten
  2. Sigi

    Da ist ja wirklich für jeden was dabei:) Sogar für Kinder ist was dabei mit Caprisonne Ice. Bin begeistert… Ich bekomme die Chips. Hehe

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.