Degustabox – August 2014

*Werbung*

Schon wieder ist ein Monat rum, schon wieder steht die Degustabox seit einiger Zeit hier und wartet darauf, dass ich sie euch zeige. Die monatlich erscheinende Lebensmittel-Überraschungsbox stand diesmal voll unter den Themen Kinder und Getränke, aber seht selbst:

Zack! Apfel-Geschmack – Helden! – 0,99 Euro

degustabox_helden sterne14

Die Helden! bieten mit ihren neuen und gesunden Leckereien alles für eine gute Pause. Die Namen wie „Zack!“ und „Wumms!“ verraten dabei zwar nicht wirklich, was sich hinter dem jeweiligen Produkt verbirgt, finden aber zumindest bei meinem 5jährigen begeisterten Zuspruch.

Maisgries, Hafervollkornmehl und Sojamehl werden zusammen mit Apfeldicksaft und einigen anderen Zutaten zu leckeren kleinen Sternen verarbeitet und leicht mit Zimt gewürzt.
Ich fand die kleinen knusprigen Sterne ein bisschen zu hart, wenn auch trotzdem lecker. Sie sind nicht zu süß und kleben vor allem nicht, was sie wirklich perfekt für die Schulpause macht (wofür sie wohl auch gedacht sind). Mich erinnerten sie ein wenig an die Babykekse mit Fruchtgeschmack, nur halt in lecker.

Produkte von Helden! kann man im hauseigenen Onlineshop kaufen, für den sogar noch ein 10-Euro-Gutschein in der Box beiliegt.

Wumms! – Helden! – 0,99 Euro

degustabox_wumms helden

Na, hättet ihr ohne Bild geahnt, was sich hinter Wumms! verbirgt?
Mein 2jähriger fand den Riegel superklasse, denn er liebt die Baby-Riegel mit Früchten und Getreide. Dieser hier ist eigentlich gleich aufgebaut – innen ganz viel fair angebaute Datteln, Mangos, Cashewnüsse und Aprikosen, die außen von Oblaten eingerahmt werden.

Das bisschen, dass ich meinen Kleinen aus den Händen reißen konnte, schmeckte recht süß. Er fand es aber sehr lecker und hatte den Riegel auch ruck zuck aufgegessen.

SIN N°8 – pro Flasche 0,99 Euro

degustabox_sin no8 eistee

Bier und Wein zusammen? Niemals, schließlich warnt uns schon die altbekannte Weisheit „Bier auf Wein, das lasse sein“. Doch die Weinkellerei Zimmermann-Graeff & Müller GmbH&Co KG sieht das etwas anders. Sie steckten einfach beides in eine Flasche und vielleicht ist genau das perfekt. Schließlich trinkt man so weder das eine nach dem anderen, sondern einfach beides zusammen.
Sin N°8 ist eine sehr ausgewogene Mischung aus Wein und Bier. Es prickelt sehr leicht und kommt mit einer ganz leichten Biernote. Trinkt man die Flasche zügig leer, bekommt man es vielleicht gar nicht mit. Auch ich brauchte zuerst ein paar Schlucke, um das Bier wirklich herausschmecken zu können.

Ich brauchte ein paar Tage, bis ich mich wirklich getraut habe zu kosten. So wirklich konnte ich es mir nicht vorstellen, aber es ist total lecker! Die Mischung ist sehr ausgewogen und hat einen eher dezenten Geschmack. Perfekt zum Chillen oder für einen netten Abend.
Wenn ich SIN N°8 mal irgendwo sehe, wird es ganz bestimmt nachgekauft!

Little Miracles Eistee – 2.25 Euro + 25 cent Pfand

Die Eistees von Little Miracle in Bio-Qualität enthalten neben feinem Tee mit natürlichen Fruchtsäften noch wertvolle Wirkstoffe aus der Natur. Da gibt es zum Beispiel den Zitronengras-Tee mit Orangensaft, Ingwer, Ginseng und Agave. Oder wie wäre es mit grünem Tee, Ginseng, Granatapfel, Acai und Agave? Zwei weitere Sorten gibt es noch, für die die Degustabox Amazon als Bezugsquelle angibt. (Über den Link kommt ihr zu allen vier Sorten.)

Als ich die ganzen Zutaten für den Zitronengras-Eistee aus meiner Box sah, war ich nicht unbedingt begeistert. Zu gesund und abgedreht klingt die Kombination – wohl auch, weil ich den Orangensaft völlig überlesen hatte. Beim Kosten war ich allerdings sehr angenehm überrascht, denn ich finde ihn absolut lecker. Ingwer, Ginseng, aber auch den Orangensaft schmecken sehr dezent und gut abgestimmt und ergeben eine herb-fruchtige Mischung.

Absolut lecker, wenn auch nicht gerade günstig für 330ml.

Berliner Kindl Weiße MIXcups – 2,49 Euro

degustabox_berliner kindl

Kommen wir von einem Getränk zum nächsten, auch wenn die MIXcups gleich für 6 davon reichen. Die kleinen Cups enthalten jeweils 14ml verschiedene Sirupsorten, die mit jeweils einer Flasche Berliner Kindl Weisse gemischt werden.
So wie es aussieht, ist es wohl immer ein Glücksspiel, welche Sorten man in den Mix-Packungen findet, denn es gibt 10 verschiedene, von denen sechs in einer Packung stecken. Bei mir sind es Waldmeister, Himbeere, schwarze Johannisbeere, Holunderblüte, Wald Erdbeere und Pina Colada. Ansonsten gibt es noch Sauerkirsche, Granatapfel, weißer Pfirsich und Grapefruit. Wer seine Lieblingssorte schon gefunden hat, kann sie allerdings auch einzeln als komplette Packung bestellen.

Finde ich gut und werde sie ganz sicher ausprobieren!

Kinder Em-eukal Lollies (1,69 Euro) und Bonbons (1,59 Euro)

degustabox_em eukal

Zu em-eukal muss man glaube ich nicht viel sagen, oder? Wer sie noch nicht kennt: Die Hustenbonbons für Kinder kommen in leckerem Wildkirsch-Geschmack und enthalten laut Hersteller Dr. Soldans gleich 5 verschiedene Vitamine. Es gibt sie als Bonbons, Lollis und auch als Traubenzucker.
Da alle Produkte zuckerfrei sind, gelten sie als besonders zahnfreundlich, auch wenn ich diesen Hinweis gerade bei Lollis immer ein wenig daneben finde ….

Wir lieben es auf jeden Fall sehr und ich freue mich, meinen Vorrat wieder auffüllen zu können. Schließlich ist der Winter nicht mehr weit ….

LIMUH – je 0,50 Euro pro Pack

degustabox_limuh

Ich liebe die Produkte von Limuh. Um so erfreuter war ich, als ich 3 kleine Getränke-Tetrapacks in der Box entdeckte.
Das bisherige Markenzeichen von Limuh war für mich immer ganz eindeutig die Verwendung von Molke und Fruchtsaft, die schon zu einem recht eigenen (aber leckerem) Geschmack führt. Für mich völlig neu sind dagegen die beiliegenden Mehrfruchtgetränke. Sie enthalten viel Frucht, etwa 50% weniger  Zucker als herkömmliche Getränke dieser Art und Süßungsmittel (Stevia). Zusätzlich bringen sie noch Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe mit sich, die unter anderem zur Veringerung von Müdigkeit und Erschöpfungszuständen beitragen sollen.

Klingt in der Theorie eigentlich ganz gut, aber auch bei Limuh handhabe ich es so, wie bei allen anderen Kindersachen auch. Zuerst probiere ich allein, dann erst meine Kinder. Passte ganz gut, dass vom Tropical gleich 2 Packungen vorhanden waren.
Um ehrlich zu sein, – in meiner persönlichen Geschmacksmeinung schwanke ich zwischen „ihhhh-bäh“ und „kann man mit ganz viel Wasser trinken“. Pur bekommen es meine Kinder auf keinen Fall, denn neben dem sehr penetranten Stevia-Lakritz-Nachgeschmack ich finde es im Eigengeschmack extrem süß. Mit Wasser gemischt habe ich dagegen kein größeres Problem damit. Der Kindertest steht allerdings noch aus.

Hier bin ich ein bisschen überrascht und irgendwie auch enttäuscht. Schließlich kenne ich die Produkte von Limuh auch ganz anders und viel leckerer. Schade.

Sunria Vulkanreis – 5,99 Euro

degustabox_sunria seite

Der Reis ist eigentlich mein absolutes Highlight dieser Box. Sieht die Verpackung nicht einfach nur supergeil aus?

Sunria ist ein Zusammenschluss von über 2.300 indonesischen Kleinbauern und der einzige Hersteller von Fair trade-Bioreis aus Indonesien.
Das besondere am Sunria Vulkanreis ist dabei jedoch nicht nur der Anbauort, der den Reis mit vielen Mineralien und Nährstoffen versorgt, sondern auch die neue Anbaumethode, das SRI-System, das sogar mit strengeren Auflagen als das normale Bio-Siegel daherkommt.
Gewässert mit Bergquellwasser und angebaut auf fruchtbarem vulkanischem Boden verstecken sich im Vulkanreis mehr Nährstoffe und ein aromatischerer (nussiger) Geschmack als im herkömmlichen Reis (zumindest verspricht das Sunria). Außerdem wird die Umwelt geschont, denn die neue Anbaumethode benötigt rund 50% weniger Wasser, bringt dafür aber ca. 78% mehr Erträge ein.

degustabox_sunria

Zum Endverbraucher kommt der Reis in einer sehr schönen Tragetasche, die von indonesischen Künstlern gestaltet wurde. Genäht werden die Jute-/Stoffbeutel mit Henkel und Klettverschluss von den Frauen der Reisbauern.

Auch wenn ich noch nicht gekostet habe, so bin ich doch jetzt schon sehr begeistert und kann im Moment sehr gut nachvollziehen, wie sehr das Auge doch unsere Kaufentscheidungen beeinflusst. Die tolle Verpackung hätte ich wohl auch im Laden mitgenommen.
Jetzt muss der Reis nur noch schmecken, dann wird er bestimmt nachgekauft. Für ein Kilogramm Reis finde ich den Preis nämlich völlig in Ordnung und ich will unbedingt auch die anderen Sorten ausprobieren. Es gibt von Sunria noch den Pandan- und den Tropical-Reis. Letzterer wird beim Kochen lila und ist eine Mischung aus rotem, schwarzem und rosanem Reis.

Übrigens findet ihr auf dem Blog des Unternehmens hinter Sunria (Laota) viele Rezepte rund um das Thema Reis.

degustabox_august14

Fazit

Meine Gefühle beim Auspacken der Box waren sehr gemischt, der erste Gedanke sogar, dass die Box von vielen Kunden so bestimmt nicht angenommen wird. Aber anscheinend habe ich mich gerirrt, denn auf der Facebookseite der Degustabox findet man diesmal erstaunlich wenige negative Stimmen. Ich wüsste aber auch gar nicht so richtig, was ich meckern könnte, denn auf den zweiten Blick ist die Box schon ziemlich genial – selbst dann, wenn man keine Kinder hat. Auch wenn sie sehr getränkelastig ist, so finden sich doch wieder viele Dinge, die ich so noch nicht kannte. Und genau das macht für mich eine Überraschungsbox aus.
Wieder mal bin ich begeistert und kann das Monatsende kaum erwarten. :)

(Die Box wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

1 Kommentar

  1. Olga

    Eine richtig tolle Box mit schönem Inhalt!

    Liebe Grüße

    Olga

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.