Cloud b Sternenlichtschildkröte

April 2011:

Ich war eigentlich immer stolz darauf, dass unser Sohn ohne alles eingeschlafen ist. Er brauchte kein Nachtlicht, keine Spieluhr, gar nichts.

Doch irgendwann fing er an, dass er nur noch in unserem Bett einschlafen wollte. Alternativ musste einer von uns so lange an seinem Bett sitzen, bis er eingeschlafen war. Also musste doch ein Nachtlicht her ;) Nach einigem Suchen entschieden wir uns für die Schildkröte von Cloudb.

Es gibt von Cloudb 3 verschiedene Sternen-Nachtlichter: eine „normale“ Schildkröte, einen Marienkäfer und unsere Seeschildkröte. Alle 3 funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Drückt man eine Taste, leuchtet ein wunderschöner Sternenhimmel an der Zimmerdecke. Nach 45 Minuten geht das Licht von selbst aus.
Jedes der Tiere hat einen plüschigen Bauch bzw. Untergrund und einen harten Panzer, der das Leuchtmittel enthält.

Die Seeschildkröte unterscheidet sich von den anderen beiden darin, dass sie ein kleineres Sternenfeld auf dem Panzer hat und damit nicht so sehr in den Raum streut. Dafür sind am Rand des Panzers 5 runde Bilder von bedrohten Meeresbewohnern angebracht, die einzeln hell (weiß) beleuchtet werden können.

Der Panzer ist bei jedem der Nachtlichter handbemalt. Hier ist er in einem sehr schönen blau-grün gehalten. Der plüschige Teil ist eher grünlich, die Farbe täuscht oben auf dem Bild ein bisschen. Sowohl der Kopf, als auch die „Beine“ sind ganz weich und flauschig. Der Teil unter dem Panzer, also der Körper, ist recht fest und nur mit einer sehr dünnen Kuschelschicht überzogen. In der Mitte ist ein Deckel aus Plüsch, der mit Klettverschluss befestigt wird. Darunter befindet sich das Batteriefach.


Zum Betrieb benötigt man 3 AAA-Batterien – normale R6 Batterien also. Sehr angenehm fand ich, dass diese bereits beim Kauf eingelegt waren. Das Batteriefach ist mit einer Schraube gesichert. Doch auch ohne Schraube ist der Deckel recht wehrsam, denn er hat einen etwas komischen Deckel bzw. Verschluss.
Zusätzlich befindet sich unter der Klappe auch noch ein genereller An- und Aus-Schalter.

Die Schildkröte hat eine Gesamtlänge von ca. 36cm und eine Panzerbreite von ca. 20cm. Das Sternenfeld ist 15cm lang und 6 bzw. 9,5cm breit. Mit der Schildkröte wurde auch ein kleines Begleitbüchlein geliefert, in dem die verschiedenen Tiere und Sternenbilder erklärt bzw. gezeigt sind. Leider ist es – so wie alles andere auch – nur in Englisch.

Die Schildkröte wird mittels dieser 3 Knöpfe eingeschaltet. Der linke ist für die Tierbilder verantwortlich. Mit jedem Drücker mehr wandert das Licht von einem Tier zum anderen bzw. geht dann ganz aus. Dieses Licht beleuchtet nicht die Decke, sondern wirklich nur den jeweiligen Button.
Der mittlere Knopf sorgt für blaues, der rechte für grünes Sternenlicht.


Und so sieht es dann aus. Hier im Bild ist nur das blaue Licht an. Ist zwar kein sehr schönes Bild, aber die Kamera wollte nicht so richtig :(
Ist das Licht an, leuchtet der ganze Panzer auf. Es ist jeweils ein sehr schönes warmes blau und grün – total beruhigend, aber trotzdem schon recht hell. Natürlich kann man auch beide Farben zusammen anstellen. Dann ergibt es eine sehr schöne Mischfarbe, die ein bisschen an Meerwasser erinnert. Ein bisschen grün, ein bisschen blau.


In Wirklichkeit war es gar nicht so dunkel wie auf dem Bild. Das Foto habe ich im Dämmerlicht bei hellen zugezogenen Gardinen aufgenommen. Der Abstand zur Decke beträgt ca. 2,40m. Das ist ein Punkt, den ich sehr schön an der Schildkröte finde. Es muss nicht stockfinster sein, damit man etwas von den Sternen sieht. Wobei das grün wesentlich schlechter zu erkennen ist als das blau.

Ein bisschen schade finde ich, dass das Muster der Sterne bzw. die Verteilung auf dem Panzer so begrenzt ist. Wir haben ein nahezu quadratisches Zimmer und ein Teil bleibt immer nicht ausgeleuchtet. Allerdings ist die Streuung bei 2,90m Raumhöhe schon ganz gut ;)
Hat man beide Farben an, leuchten die Sterne sozusagen doppelt. Man sieht dann das blaue und grüne Licht seitlich verschoben nebeneinander. An sich stört es nicht weiter, sieht nur ein bisschen komisch aus – vor allem beim Mond.

Die Bedienung an sich ist total simpel. Einzig mit den Knöpfen stehe ich ein bisschen auf Kriegsfuß. Mir ist es in dem guten Monat Benutzung schon 3x passiert, dass sich ein Knopf beim Drücken verklemmt hat und sich ohne weiteres nicht mehr lösen ließ. Dabei habe ich trotzdem nur leicht gedrückt. Abhilfe schafft eine dünne Nadel oder ein dünnes Messer. Damit kann man die Taste leicht verschieben, so dass sie sich löst.

Insgesamt bin ich trotzdem total begeistert – mein Sohn noch mehr. Er liebt die Schildkröte und würde am liebsten den ganzen Tag mit ihr durch die Gegend laufen und Knöpfe drücken. Ohne will er inzwischen nicht mehr einschlafen – selbst am Tag, wo es viel zu hell ist – nicht. Auch dann muss sie laufen.
Als guten Rat kann ich euch nur empfehlen, die Schildkröte erst zum Wochenende „einzuführen“. In der ersten Nacht wollte Sohnemann gar nicht schlafen, sondern nur Sterne schauen. Pünktlich nach 45 Minuten krähte er „Alle!“. Das zog sich dann so bis halb 3 Uhr morgens hin, dann schlief er endlich ein. Mit Sternen natürlich. Ohne Sterne ging damals schon nicht mehr … :(

Fazit
Ich kann euch die Cloudb-Schildkröte und stellvertretend auch die anderen Sternentiere nur empfehlen. Sie sind nicht sehr günstig, aber es lohnt sich. Die Verarbeitung ist sehr gut, das Plüsch angenehm weich. Als Kuscheltier würde ich sie meinem Sohn nicht unbedingt geben, denn er würde wohl ständig nur die Knöpfe drücken.
Sie ist zwar nicht günstig, aber ein Kauf lohnt sich auf jeden Fall. Das Licht ist total schön – sowohl an der Decke, als auch der Schildkröte an sich :)

Update – 3 Jahre später, April 2014

Noch immer ist die Schildkröte sehr begehrt bei uns. Allerdings klemmen die Tasten inzwischen fast regelmäßig beim großen Sohn, bei mir auch ab und zu. Man kann sie zwar wieder lösen, allerdings nervt es natürlich sehr.
Die einzeln beleuchteten Tiere der Schildkröte nutzen wir eigentlich gar nicht mehr, denn sie verleiten das Kind inzwischen zu sehr zum Spielen, weil man ja dann so schön Knöpfe drücken kann, die sich nachher wieder verkanten.

Ob ich sie noch mal kaufen würde, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Da gibt es inzwischen einfach schönere und bessere Varianten.

Habt ihr auch eine Schildkröte von Cloud b und ähnliche Erfahrungen mit den klemmenden Tasten gemacht?

12 Kommentare

  1. Susi

    Hallo Sandra,

    die Schildkröte sieht wirklich super schön aus. Ich denke, dass ich die Lampe meiner Kleinen auch kaufen und zum Geburtstag schenken werde. Ich kann hier doch auch wiederaufladbare Batterien nehmen, da das Ganze sonst schnell ins Geld geht oder was meinst du?

    Doof, dass man den Knopf manchmal mit einer Nadel rausholen muss, aber vielleicht ist das ja nicht bei allen Lampen so.

    Susi

    Antworten
  2. Sandra (Beitrag Autor)

    Sie ist auch wirklich schön. Klar gehen normale Akkus auch, wir verwenden auch nichts anderes :)

    Antworten
  3. Tanja

    Wir nutzen seit 1 Jahr die normale Schildkröte und hatten es auch schon ab und an, daß die Tasten klemmten. Wenn man nicht aufpasst, verschieben sie sich und verkannten sich dabei. Vielleicht liegt es bei dir auch daran?

    Deine Schildkröte sieht gut aus, allerdings war uns die Beleuchtung des ganzen Raumes bzw. Decke wichtig. Da bin ich froh, daß unsere das schafft.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Ja, bei unserer ist es auch so, dass sich die Tasten verschieben. Egal wie sehr man aufpasst, immer wieder klemmen sie. :(

      Eigentlich war uns auch die Beleuchtung des ganzen Raumes wichtig. Leider kann man im Vorfeld nicht sehen, dass bei der Meeresschildkröte das „Leuchtfeld“ eingeschränkt ist. Ok, man hätte es sich vielleicht denken können, weil die Sternenöffnungen eben nicht komplett drumherum gehen. Andere Schildkröten finde ich da wesentlich schöner.
      Wir hatten uns vor einiger Zeit noch eine 2. einer anderen Marke gekauft und haben da den vollen Rundum-Blick. Superschön, noch dazu wechselt der Käfer auf Wunsch auch die Farbe und es gibt keine Tasten, die klemmen können. ;)

      Antworten
  4. Manu

    Och das ist doch schade, das die Schildkröte nicht das hält was sie verspricht. Man sitzt nicht drin. Ich hoffe das die Kiddies nicht allzu enttäuscht davon waren?
    Ich hatte früher so eine Lampe, die sich drehte und bunte Bildchen an die Wand warf. Fand ich toll. Ist nun schon viele Jahre alt, funktioniert aber noch wie am ersten Tag. Ich glaube die ist nun 10 Jahre alt. Da hat sich der Preis gelohnt.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Streng genommen verspricht sie kein Rundum-Leuchten, sondern nur ein Leuchten :P

      Den Kindern ist es eigentlich egal wie sie leuchtet – sie finden alles toll. Gerade für den Großen ist es nur nervig, wenn die Tasten klemmen, denn er weint dann jedes Mal los und zetert wie verrückt. Und das obwohl er ja nun weiß, dass die immer wieder klemmen. Allein deshalb bin ich schon immer sehr versucht, sie in den Müll zu schmeißen. Dann wird er aber ein neues Decken-Sternenlicht haben wollen und da habe ich eigentlich auch keine Lust zu. Wer weiß, wie lange er das überhaupt noch haben möchte? (Ich hoffe auf sehr kurz :P )

      Antworten
  5. Alina

    Ich habe den Marienkäfer für meinen Kleinen gekauft.
    Seit kurzem blinken die Sterne. Kann mir jemand sagen, wie ich die Sterne wieder konstant und ohne Blinken an die Decke projiziere?
    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Hallo Alina,

      ich muss da leider passen, denn außer den klemmenden Tasten kann ich nicht viel bieten. Auch waren meine Erfahrungen mit dem Cloub-B-Service eher – nun ja – erschreckend. Ich hinterließ irgendwo mal einen Kommentar, wie sehr die klemmenden Tasten doch nerven, woraufhin ich gebeten wurde, mich bei ihnen zu melden, damit man das klären und mir helfen könne. Dort wollte man mir jedoch nur sagen, dass es doch auch ganz viele andere tolle Modelle von ihnen gibt, die ich doch vielleicht viel lieber würde kaufen wollen.
      Ich bin auch heute noch sprachlos über so viel Dreistigkeit und würde allein schon deshalb nie wieder etwas von cloud b kaufen o.O

      Antworten
  6. Nancy

    Ich wollte fragen ob jemand das gleiche Problem hat das die Melodie von der Schildkröte mit meeresmelodie Funktionär aber das Licht nicht mehr auch wenn man die Batterien umtauscht kann mir jemand sagen ob sie dann wirklich kaputt ist ? :(

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Das klingt nicht gut. :( Hast du schon mal beim Kundenservice nachgefragt? Die können dir bestimmt helfen. Zumindest hoffe ich, dass du nicht nur die gleiche Antwort wie ich bekommst – nämlich, dass es doch noch viele andere schöne Modelle gibt, die man bei ihnen kaufen kann ….

      Antworten
  7. Christoph

    Wir haben das gleiche Problem – Melodie funktioniert, Licht leider nicht mehr. Laut Kundenservice gibt es keine offizielle Reparaturmoglichkeit! Hat jemand schon mal versucht die LED zu wechseln? Viele Grüße

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Da muss ich leider passen. Sie sieht auch tatsächlich nicht so wertig aus, dass ich mit einer großartigen Reparaturmöglichkeit gerechnet hätte :(

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.