Cargo International – der Paketdienstleister mit ganz viel Service

[bezahltes Posting]

Pakete zu verschicken kann ganz schnell teuer werden, vor allem wenn es vielleicht noch ins Ausland geht oder aber es etwas großes und sperriges ist. Ich erinnere mich noch sehr gut an den Kauf unserer Kinderzimmermöbel für den großen Sohn. Ich hatte mich damals total in eine Serie von Paidi verliebt und hätte für 300 Euro ein komplettes und sehr gut erhaltenes  Kinderzimmer inklusive Wickeltisch, Bett, Regal und großem Kleiderschrank kaufen können. Einziges Problem daran: Die Möbel standen in der Nähe von München, rund 800 km entfernt. Für das Verschicken per Spedition vor Ort hätten wir fast ein nagelneues Paidi-Zimmer kaufen können, also kauften wir es hier vor Ort. Dann zwar für einiges mehr als die 300 Euro, aber immer noch weniger, als uns der Transport in den Norden gekostet hätte.
Heute weiß ich es besser, denn inzwischen gibt es nicht mehr nur die „normalen“ Speditionen, sondern auch Dienstleister, die sich allem kostengünstig annehmen – egal ob es ein kleines Paket oder doch die Euro-Palette mit Sperrgut ist. Sie bieten den perfekten Rundum-Service mit Abholung und Anlieferung und sind dabei sogar noch recht preisgünstig.
Einer dieser Anbieter ist zum Beispiel Cargo International.

cargo international

Buchen und zurücklehnen

Egal ob ein bei ebay ersteigertes Motorrad, der Trecker von Opa, die Segelyacht, das geliebte Sofa aus der alten Wohnung oder ein Paket an die Familie – Cargo International verschickt alles. Schaut man in die „Versandlösungen„, dann weiß man schnell, dass „Alles“ auch wirklich „Alles“ heißt. Spätestens wenn man den Versandrechner ausprobiert, dann sieht man, dass hier Profis am Werk sind. Zum einen gibt es unglaublich viele verschiedene Vorschläge, die schon in der Suche drin sind. Zum anderen kann man bei Bedarf direkt weiter spezifizieren und bekommt so fast immer direkt einen festen Preis genannt. Schwieriger ist das natürlich mit einem Segelboot oder einem Auto, aber das verschickt man ja nun nicht alle Tage.
Will man zum Beispiel Reifen verschicken, fragt das System direkt, wie viele es sind und ob sie mit oder ohne Felge verschickt werden. – Dinge, an die ich als Kunde nicht unbedingt denken würde.

Entscheidet man sich für Cargo International, muss man eigentlich nur den Auftrag abschicken, seine Ware verpacken und kann sich getrost zurücklehnen. Cargo International erledigt den Rest und holt das Packstück zum Wunschtermin zu Hause ab und liefert es beim Empfänger ab. Auf Wunsch wird der vorher angerufen und über das baldige Eintreffen informiert. Auch ist bei der Buchung der Zusatzservice „Lieferung mit Zwei-Mann-Service“ möglich. In dem Fall wird die Ware nicht nur bis zur Bordsteinkante vor der Tür geliefert, sondern an jeden beliebigen Ort im Haus getragen – ein Fakt, den ich gerade bei unserem kürzlich gelieferten Kühlschrank sehr zu schätzen wusste.

Beim Versand muss man sich keineswegs nur auf Deutschland beschränken, sondern Cargo International liefert weltweit in sehr viele Länder. Luftfracht ist hier genauso möglich wie Seefracht. Wer es nicht so exotisch braucht, für den ist vielleicht die Option des Fahrradversandes etwas. Schon für 40 Euro reist das Fahrrad in den Urlaub hinterher – für ein klein wenig mehr auch ins europäische Ausland.

umzugskisten

Service von A bis Z

Neben der Abholung von zu Hause gibt es noch diverse andere Dinge, die Cargo International als Versender sehr interessant machen. Die Sendungsverfolgung gehört inzwischen ja fast überall schon zum Standard, Sonderkonditionen für regelmäßige Versender allerdings nicht. Schon wenn man mehr als 5 Pakete im Monat verschickt, wird es günstiger.
Auch finde ich die Lieferzeiten recht schnell. 1-3 Tage werden innerhalb Deutschlands angegeben, wobei fast überall auch eine Expresslieferung innerhalb von 24 Stunden möglich ist.

Die Verpackungstipps sind super für alle, die so gar nicht wissen, wie sie ihr Stückgut am besten verpacken müssen. Nicht nur Tipps für das Snowboard oder Möbel, sondern auch für den Palettenversand findet man hier – eine der möglichen Versandoptionen. Einziger Haken: Die Paletten muss man sich selbst besorgen, wobei es egal ist, ob Einweg- oder EU-Palette. Allerdings ist das heutzutage auch kein großes Problem mehr und schlussendlich fährt alles festgezurrt auf einer Palette sehr viel sicherer mit, als nur in einen Karton verpackt.

Für mich ist Cargo International auf jeden Fall eine Adresse, die ich im Kopf behalten werde. Das nächste Mal weiß ich dann, dass ich getrost Möbel in ganz Deutschland kaufen kann – so der Verkäufer denn bereit ist, sie per Spedition zu verschicken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.