Boris der Beddy Bear

Werbung

Boris der Beddy Bear ist ein Wärmestofftier aus dem Hause Greenlife value. Die Produkte sind dafür gedacht, am Tag damit zu kuscheln und abends als Wärmespender da zu sein. So können sie als kleine Einschlafhilfe benutzt werden. Und natürlich auch als ganz normale Wärmflasche. Aber auch eine Verwendung als Kühlpack ist möglich.

Durch die wärmende Wirkung ist ein Beddy Bear eine Wohltat bei Muskelverspannungen, Gelenk- oder Bauchschmerzen, zum Aufwärmen, …  Je nach dem wie Ihr möchtet.

Durch die Erhitzung ist der Beddy Bear nach jeder Mikrowellen-Anwendung pilz- und keimfrei.

Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Füllungen: Lavendel und Minze. Wenn ich mich nicht verkuckt habe, sind es jeweils auch verschiedene Tiere. Das kann ein Problem werden, wenn man unbedingt ein Tier haben möchte, es aber die falsche Füllung hat ;) Die Füllung besteht zu 100% aus Natur: 1 Teil ist immer Hirse. Der andere Leinsamen-Lavendel oder Minz-Mischung. Beide Arten sollen beruhigend und entspannend wirken.

Die Herstellung der Beddy Bears erfolgt nach europäischen Richtlinen und unterliegt höchsten europäischen Qualitäts- und Sicherheitsstandards: EN 71-1/2/3/9, CE. Die Nummern stehen für Sicherheit von Spielzeug, mechanische und physikalische Eigenschaften, Entflammbarkeit, Migration bestimmter Elemente und organisch-chemische Anforderungen.

Jedes Wärmestofftier ist ca. 30cm lang und hat ein samtig weiches Fell.

Boris der Beddy Bear 2

Und das sind die Maße von Boris – gemessen im liegenden Zustand wie auf dem Bild:

  • Länge von einem Bein bis zum anderen = ca. 30cm
  • Höhe – gemessen am Kopf = ca. 16cm
  • Breite – gemessen an den Vorderbeinen, breiteste Stelle = ca. 18cm
  • Breite Rumpf – schmalste Stelle = ca. 12cm

Bereits als ich Boris aus dem Paket nahm, fiel mir auf, wie schwer er ist. Er bringt immerhin stolze 800g auf die Waage. Für ein Kuscheltier gar nicht wenig. Allerdings ist er ja auch mit Getreide gefüllt. Der Kopf und der Schwanz sind das einzige, wo keine Körner drin sind.

So sieht er übrigens von unten aus:Boris Beddy Bear

Das grüne ist das Greenlife-value Label. Auf dem Waschzettel steht, dass man Boris nicht waschen darf, höchstens mit einem feuchten Tuch abwischen. Außerdem steht auf der Rückseite die Anleitung zum Erwärmen.

Und so geht es:

  • das Wärmetier auf einen Teller legen
  • entweder in den kalten Backofen (E-Herd) auf die unterste Schiene legen, den Backofen auf 100 Grad einstellen und das Tier 10min. darin liegen lassen
  • oder den Teller in die Mikrowelle stellen und bei max. 800 Watt 90 sekunden erwärmen. Hat die Mikrowelle mehr als 800 Watt, nur 60 sekunden erwärmen.
  • Nach dem erhitzen durchkneten, um die Wärme besser zu verteilen
  • Zum Kühlen kommt das Tier übrigens einfach eine Zeit lang in den Kühlschrank

In der Mikrowelle bräuchte man eigentlich keinen Teller, allerdings ist es so hygienischer. …

Ich habe Boris nun schon mehrfach in der Mikrowelle erhitzt. Ich muss gestehen, dass erste Mal stand ich daneben und habe die ganze Zeit überlegt, was ich denn tue, wenn Boris gleich explodiert oder in Flammen aufgeht ;) Es war schon ein komisches Gefühl. Aber er hat bis jetzt jede Erhitzung problemlos überstanden. Das erste Mal musste ich nur schauen, wie ich ihn am besten in die Mikrowelle bekomme. Der Kopf war einfach zu hoch…. Jetzt lege ich ihn immer auf die Seite und lege ihn ein bisschen rund hin. So passt er perfekt auf den Teller und schabt nicht an den Seiten beim Drehen.

Boris

Nach dem Ehitzen fühlten sich jedes Mal einige Teile des Bauches recht warm an, andere weniger. Durch Kneten wird es schön gleichmäßig. Die Wärme hält wirklich ca. 2 Stunden an. Natürlich lässt die richtig „heiße“ Wirkung schnell nach und es bleibt „nur“ warm. Neu erhitzen darf man die Wärmetiere übrigens erst, wenn sie wieder auf Zimmertemperatur abgekühlt sind.

Vor dem Erhitzen ist der Lavendelduft sehr gut zu riechen. Nach dem Erhitzen wird es mehr. Für mich schon grenzwertig. Natürlich hat man den Duft nach dem Auflegen auch an den Sachen oder Händen. An den Händen verfliegt er jedoch schnell wieder. Beim Abkühlen wird der Duft wieder weniger.

Ich mag eigentlich gar keine riechenden Wärmeflaschen. Allerdings ist der Duft auszuhalten und nicht so schlimm. Noch lieber wäre mir natürlich ein unbedufteter Beddy Bear ;) Aber ich denke, dass der Duft sowieso nach diversen Benutzungen ausdunstet und verfliegt.

Verarbeitet ist er übrigens sehr gut. Die Augen sind aufgestickt, so dass auch kleine Kinder nichts abreißen können.

Boris der Beddy Bear

Fazit: Ein sehr schönes Wärmetier. Der Duft ist sicher gewöhnungsbedürftig, aber problemlos auszuhalten. Die Erwärmung geht sehr schnell und auch sehr leicht. Der Wärmeeffekt hält tatsächlich ca. 2 Stunden an. Durch das Gewicht von 800g würde ich es jetzt nicht unbedingt als Kuscheltier verwenden. Mein Sohn fand es allerdings sehr witzig Boris durch die Gegend zu schmeißen. Klatscht so schön, wenn er auf dem Laminat aufkommt ;) Alles in allem eine sehr gute Alternative zu den herkömmlichen Wärmflaschen. Besonders geeignet natürlich für kleine Kinder.

Kaufempfehlung: Ja, unbedingt!

1 Kommentar

  1. Pingback: Beddy Bear Langzeiterfahrungen | Sandra's Produkttest-Blog | Sandra's Produkttest-Blog

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.