Ballistol – Wellness-Öl

Werbung

Schon von Anfang an stand Ballistol für mich für technische Produkte. Man kann das Universalöl zwar auch auf der Haut anwenden, aber der hauptsächliche Verwendungszweck liegt ja eher woanders. Auch Neo-Ballistol zählte in meinen Augen eher zu der „technischen“ Kategorie, stammt es doch ursprünglich vom Universalöl ab.
Um so erstaunter war ich, als ich etwas von Wellness-Öl las. Klar, Öl ist Öl – aber im ersten Moment passte das für mich überhaupt nicht. Und so wurde auch das Wellness-Öl einem genauen Test unterzogen.

Es gibt insgesamt 3 verschiedene Öle: Sanddorn, Tropical Dream und Romantic Rose. Alle 3 enthalten unterschiedliche Öle und haben unterschiedliche Anwendungsgebiete. Einie Dinge sind jedoch bei allen gleich:

  • werden aus natürlichen Ölen und echten ätherischen Ölen hergestellt
  • Traubenkern-, Reis- und Jojobaöl pflegen die Haut
  • ziehen leicht ein und versorgen die Haut mit Feuchtigkeit
  • helfen bei der Regeneration stark beanspruchter und trockener Haut
  • die Haut wird spürbar glatter
  • besonders gut für empfindlche Haut geeignet
  • frei von synthetischen Farb- und Duftstoffen und Konservierungsstoffen
  • sehr gut zur Massage und auch zur Hautpflege geeignet

 

Romantic Rose
Diese Sorte enthält Rosen-Öl, Sandelholz-Öl, Grapefruit-Öl, Reis-Öl, Traubenkern-Öl und Hasel-Öl. Es duftet lecker nach Rosen und den Blüten des Ylang-Ylang-Baums.
Das Rosenöl macht die Haut geschmeidig und weich, außerdem beruhigt der Duft und entspannt. Der Sandelholzduft gibt Kraft und Harmonie.

Eine Massage mit Romantic Rose entspannt, entkrampft und fördert die Durchblutung.

Sanddorn Vital
Enthält Sanddorn-Öl, Bergamotte-Öl, Grapefruit-Öl, Traubenkern-Öl, Reis-Öl und Jojoba-Öl. Das Öl hat einen hohen Gehöat an Vitamin C und E. Es erfrischt die Haut und belebt durch den frischen Geruch von Bergamotte- und Grapefruit-Öl. Durch die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren erhält die Haut mehr Spannkraft und Vitalität.
Das Öl hat den typischen orangen Sanddorn-Farbton. Aus diesen Grunde sollte man auch warten, bis das Öl komplett in die Haut eingezogen ist, bevor diese Hautstellen wieder mit Kleidung in Berührung kommen.

Ich bilde mir ja ein, dass es der Haut auch einen viel schöneren Farbton verpasst, aber vielleicht sehe das nur ich so ;) Allerdings ist das orange auf gebräunter Haut nicht gerade unvorteilhaft … Interessant finde ich auch nach ein paar Wochen Nutzung immer noch, dass meine Haut nach jedem Einreiben leicht prickelt.
Der Duft ist sehr angenehm – frisch, aber auch irgendwie „gesetzt“ und leicht erdig. Nichts erinnert an den Geruch von Ballistol oder Neo Ballistol. Der Duft ist sehr dezent, hält aber trotzdem lange an, ohne gleich aufzutragen. Man kann sich also morgens problemlos damit einölen und noch sein Parfum auftragen, ohne dass es sich „beißt“.

Tropical Dream
Diese Sorte enthält Traubenkern-Öl, Reis-Öl, Jojoba-Öl. Avocado-Öl, Orangen-Öl, Grapefruit-Öl und Melonen-Öl. Das Avocado-Öl sorgt für eine perfekt gepflegte Haut, Orange und Grapefruit entspannen.
Tropical Dreams wird durchblutungsfördernd und ist damit auch ideal für die Massage bei Cellulite.

Immer wenn ich „Tropical“ oder irgend etwas in der Richtung höre, denke ich an Kokos. Die meisten Sachen riechen relativ penetrant nach Kokos. Befürchtet hatte ich es hier auch, aber ich wurde wieder einmal positiv überrascht. Ich habe gar keine Kokosnote darin riechen können, dafür aber ganz viel Melone. Es riecht leicht und frisch, ganz leicht zitronig und noch viel mehr nach Sonne und Urlaub. Es ist ein Öl, dass man auch problemlos im Hochsommer nutzen kann, ohne dass es gleich zu viel wird. Es riecht einfach nur extrem lecker.

 

Die Anwendung bei allen Sorten ist gleich. Man kann es sparsam dosiert nach dem Duschen auf die feuchte Haut auftragen. So kann das Öl sehr gut die Restfeuchte einschließen. Verteilen lässt es sich trotzdem sehr gut und zieht auch immer noch sehr gut ein. Oder man lässt ein bisschen in das einlaufende Badewasser laufen. Alternativ dazu kann man jede Sorte auch sehr gut als Massageöl verwenden. Natürlich kann man sich auch einfach nur so einölen.

Sehr positiv finde ich, dass die Öle wirklich sehr gut in die Haut einziehen. Es bleibt kein fettiger Film zurück, sondern die Haut fühlt sich einfach nur gepflegt und angenehm an.
Ich war von allen beiden getesteten Ölen sehr positiv überrascht. Meiner Meinung nach sind sie sogar wesentlich besser als so manches teures Öl.
Von dem Tropical Öl werde ich mir auf jeden Fall Nachschub kaufen. Wenn ich beim Fachhändler nicht fündig werde, dann ganz sicher hier im Onlineshop. Und euch kann ich die Öle nur ans Herz legen. Die sind wirklich super!

(Die Produkte wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.