Amapur Tag 7 und 8 – Chaos pur

Werbung

Irgendwie kommt ich mir selbst ein bisschen doof vor. Einerseits schreibe ich ständig etwas von Diät und stelle auf der anderen Seite immer wieder getestete Leckereien vor …. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich mir die (mehr oder weniger) einteile und den größten Teil mein Mann ist – oder schon gegessen hat? ;)

Tag 7, also Sonntag, lief relativ chaotisch ab. Mittagsessen gab es ungeplant erst halb 3, so dass ich spontan meine Amapur-Zwischenmahlzeit habe ausfallen lassen. Nachdem ich abends immer noch keinen Hunger hatte, wollte ich mir nicht auch noch einen Shake „antun“ und so hatte ich einen Amapur-freien Tag.

Auch an Tag 8 blieb mein Gewicht morgens bei -1.5kg. Allerdings begann die Woche und da ist es für mich prinzipiell leichter, weil das Leben geordneter und planbarer verläuft. Mein Mann ist arbeiten, so muss ich mich nur mit meinem Sohn einigen ;) .
Morgens gab es 2 Scheiben Vollkornbrot, während mein Sohn eine riese Schüssel Müsli verdrückt hat. Manchmal frage ich mich wirklich, wo er das alles hin ißt. Es gibt Mahlzeiten, da ißt er doppelt so viel wie ich …
Vormittags waren wir lange unterwegs, so dass es mittags sehr schnell gehen musste. Es gab Fisch (Rezept gibt es am Ende). Gesündigt habe ich auch – aber eigentlich hätte es bei dem einen Latte am Nachmittag bleiben sollen. Statt dessen hatte ich abends so einen Brothunger, dass ich mir eine Scheibe Knäcke mit Heringssalat genommen hab. Ja ich weiß – nicht gerade diätfreundlich. Dafür gab es dann auch kein Amapur.
Außerdem konnte ich abends irgendwie die Schüssel mit dem Landgarten Studentenfutter nicht wegstellen :( …..

Inzwischen ist Tag 9 schon halb um – bis jetzt noch ohne zu sündigen und das wird heute (hoffentlich auch so bleiben). Heute morgen gab es eine Überraschung auf der Waage. Sie zeigte trotz den gut 50g Studentenfutter gestern abend 500g weniger an. Wow. Ich war ehrlich überrascht. Auch wenn die Sojabohnen darin fettfrei geröstet sind und es nicht so viele Kalorien hat … Nicht schlecht. ….

Damit wäre ich jetzt offiziell bei -2kg :) Mal schauen wie weit es noch geht …

„Rezept“ für schnellen Fisch (Es musste wirklich schnell gehen. Wer sehr hungrige kleine Kinder hat, weiß, dass dann keine Zeit mehr zum großen Kochen ist ;) )

  • Seelachs (TK) in entsprechender Menge in einen Dampfgarbeutel in die Mikrowelle geben
  • 1 Zwiebel klein würfeln, in 1 TL Öl anbraten und mit einem Pack passierter Tomaten ablöschen
  • ein bisschen Wasser dazu, eine Messerspritze (oder mehr) Gemüsebrühen-Pulver dazu
  • 1 Paprika (kann natürlich auch was anderes sein) klein würfeln und dazu
  • 1/2 Dose Mais dazu
  • alles aufkochen/ein bisschen einkochen und weicher werden lassen
  • während dessen den Wasserkocher an und Wasser heiß machen für Kartoffelpüree aus der Tüte
  • Mikrowelle anschalten, Fisch fertig dämpfen
  • Kartoffelpüree anrühren
  • alles nach Bedarf würzen
  • bei kleinen Kindern an die Gräten im Seelachs denken!!!

Ich habe die Tomatensoße als Soße gelassen. Alternativ kann man den Fisch natürlich auch direkt reinschneiden und das Kartoffelpü bei Bedarf weglassen. Da mein Mann aber keinen Fisch isst, läuft das bei uns immer einzeln ….
In nicht mal 15 Minuten war alles fertig und es war noch dazu sehr lecker ;) Die restliche Soße gab es heute als Nudelsoße. Natürlich hat mein Mann gestern nichts von der Soße haben wollen. Männer …..

1 Kommentar

  1. Pingback: Sandra's Testblog Amapur Tag 9 – ich bin stolz auf mich

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.