Tolle Tage mit der Tollabox

Boxen wohin man schaut. Diverse Babyboxen überfluten gerade den Markt, es gibt inzwischen sogar eine Teebox und auch die Kreativboxen werden immer mehr. Vor einiger Zeit probierten wir uns schon an der Filibox und waren doch sehr begeistert. Doch die Tollabox hat für uns alles bisher dagewesene getoppt. Sie ist einfach viel tolla! So toll, dass wir inzwischen hier schon eine 2. Box haben und ihr ganz sicher noch weitere Boxen folgen werden. ….

tollabox_inhalt

Das Konzept

Kinder wollen nicht immer einfach etwas bestimmtes zum Basteln vorgesetzt bekommen. Sie wollen entdecken, erforschen, spielen, kreativ sein und dabei vielleicht noch etwas lernen. Sie denken nicht unbedingt in Mustern oder Schubladen wie wir Erwachsenen. Ihr Leben ist bunt – und genauso bunt ist die Tollabox.  Der Grundgedanke dahinter ist PlaYdUcaTiON und bedeutet genau das vorher gesagte. Spielen, forschen, entdecken und Spaß haben.
Im Manifesto der Tollabox heißt es unter anderem “Schmutz ist ok, Kinder sind 100% waschbar.” und “Wir brauchen überhaupt alle mehr Kindergarten im Leben.” Recht haben sie und das ist wohl auch ein Grund, warum die Tollabox so anders ist als die anderen Boxen. Warum sie einzigartig ist. Denn während in anderen Boxen das Projekt mit dem Abschluss des (zum Beispiel) Bastelns zu Ende ist, geht es bei der Tollabox dann erst richtig los!

Wissenswertes zur Box

In bestimmten Dingen unterscheidet sie sich kein Stück von anderen Boxen. Auch sie kommt monatlich und versandkostenfrei. Man kann sie in einem monatlichen Abo bestellen (für 25,90 Euro), das jederzeit kündbar ist, oder aber für 3 bzw. 6 Monate fest (für 22,90 bzw. 20,90 Euro) mit Kündigungsmöglichkeit zum Laufzeitende hin.
Gedacht ist die Box für alle Kinder zwischen 3 und  8 Jahren, wobei man gerade mit den Kleinen schon alles zusammen entdecken sollte und sie nur sehr bedingt bis gar nicht allein darauf loslassen kann.
Beim Bestellen gibt man das Alter der Kinder an, damit die Box dem Alter entsprechend angepasst werden kann. Ob das wirklich funktioniert, kann ich leider nicht sagen. Unsere 2. Box passte zwar vom Alter her perfekt, allerdings schienen laut Facebook alle die gleiche Box bekommen zu haben.

tollabox_box

Regulärer Inhalt

In jeder Tollabox findet man 3 einzelne Projekte, verpackt in Seidenpapier. Auch das ist nicht ungewöhnlich. Was aber anderes (und viel tolla) ist, ist die Versandverpackung. Die ist nämlich so gedacht, dass man durch Einklappen der Laschen eine dauerhafte Box mit Schublade hat. Super! :)
Außerdem drin ein Umschlag für Eltern und eine Geschichte zum Vorlesen. Die erste Box enthielt sogar noch ein zusätzliches Bastelprojekt für die Tollas selbst.

Inhalt Oktober-Box

Seifenblasen, Erbsen und Stimmungs-Smileys – gleich in der ersten Box ging es richtig rund. Das Stimmungsbarometer liegt bei uns immer noch unangetastet hier, das heben wir uns für irgendwann später auf, wenn sein Zimmer fertig ist. Mit dem Seifenblasenprojekt hatten wir sehr viel Spaß und werden garantiert die Mischung nachmachen, was dank Rezept ja kein Problem ist. Der nächste Kindergeburtstag draußen wird garantiert der Hit.
Unser absolutes Lieblingsprojekt waren jedoch die Erbsen und deshalb möchte ich es euch kurz vorstellen.

tollabox_gekeimte Erbsen

Eigentlich ist es recht schnell erklärt. Man nimmt trockene Erbsen, weicht sie über Nacht ein und steckt sie am nächsten Tag mittels Zahnstochern zusammen. Mit dem Faltblatt inkl. Erklärung gab es sehr viele Erbsen und Zahnstocher (reichen problemlos für 3 Basteltage), 1 Pflaster, viele Bauanregungen und 2 Kokospads, um nachher ein paar Erbsen einpflanzen zu können.

Das Schwierige hierbei ist das “über Nacht einweichen”. Mal eben schnell losbasteln geht hier nicht und wie Murphys Law es manchmal so will, begann mit dem Einweichen bei uns gleich das erste Projekt. Eigentlich für danach gedacht, konnte der kleine Mann das Wachsen sofort beobachten, denn dank Krankheit kamen wir erst nach 2 Nächten zu den Erbsen. Der eine Tag am Fenster bei Sonnenschein und die 2 Nächte reichten völlig aus – fast alle der eingeweichten Erbsen waren gekeimt! Aufpieksen ließen sie sich trotzdem noch relativ gut. Beim Bauen zeigte sich aber, dass es für kleine Kinder unter 4 noch ganz schön schwierig ist, mehr als eine Erbse an jedes Ende auf die Zahnstocher zu stecken. Um so viele wie möglich aufzufädeln, reichte einfach die Kraft nicht aus. Trotzdem entstanden tolle Bauwerke und Mann und Sohn bauten in einer seltenen Eintracht. Sohnemann spießte die Erbsen an den Enden auf, der Mann verbaute sie zu Türmen, Häusern und Fantasiegebilden.

tollabox_erbsenbauten

Je nachdem wie fantasievoll man ist, kann man sich problemlos einen halben Tag damit beschäftigen. Man kann Türme oder Häuser bauen, Wettbewerbe mit Freunden oder Geschwistern veranstalten, …. Leider ist die Frustgrenze gerade bei jüngeren Kindern hier sehr viel geringer als anderswo. Ohne den Mann oder mich hätte unser 3.5-jähriger die Erbsen samt Zahnstocher schon nach wenigen Minuten frustriert in die Ecke geschmissen.
Teil 2 des Projektes – das Einpflanzen – haben wir nicht gemacht, denn das hatten wir im Frühjahr schon mit Blumenzwiebeln. Statt dessen haben wir die restlichen Erbsen in der Schale mit Wasser liegen lassen und der Große konnte am nächsten Tag die noch viel längeren Keimwurzeln betrachten.

tollabox_warnhinweis

Selbst daran wird gedacht. Supertoll(a)!

Inhalt November-Box

Die erste Box ist oft supertoll, die 2. so lala und ab der 3. pendelt es sich irgendwie auf einem sehr viel niedrigerem Level ein. Meine Erfahrungen zu einigen Boxen gingen in die Richtung und wenn ich ehrlich bin, erwartete ich ähnliches zur Tollabox. Nichtsdestotrotz haben wir sie noch einmal bestellt und heute kann ich sagen, dass die 2. Box eigentlich viel besser ist als die erste!
Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass mir der Warenwert in der Box völlig egal wäre. So war er bei der ersten Box auch relativ gering. Erbsen und Zahnstocher, die kleinen Bambusstöcke, Papier, Kordel – alles nicht sehr “wertvoll”. Ich weiß, dass es dabei nicht ums Geld geht, aber seien wir mal ehrlich – für 25 Euro im Monat möchte man auch etwas für sein Geld geboten bekommen. Um so erfreuter war ich bei der November Box.

Die “Druckwerkstatt” kommt mit einem Holzklotz, Klebepunkten, Pfeifenreiniger, Schaumstoff, Textilfarbe und sogar einer Tischdecke. Gerade letztere finde ich genial, denn es zeigt, das wirklich mitgedacht wurde. Aus dem Schaumstoff und den Pfeifenreinigern gestaltet man Formen, sucht sich evtl. noch einige andere (wie Büroklammern) zusammen und klebt sie auf den Würfel. Und dann kann gestempelt werden! Am besten geht das natürlich auf der beiliegenden Tasche, aber auch jedes andere Textil geht. Und wer von Farben dann immer noch nicht genug hat, schnappt sich ein paar Filtertüten, Wasser und Farbe und kreiert damit tolle Wasserblumen in der “Farbstation”.

Unser Lieblingsprojekt und zugegeben bisher das einzige, das wir bis jetzt daraus gemacht haben, sind aber die Experimentiere. Wusstet ihr, dass man für richtig tolle Tiere nur eine Stoffwindel und ein paar Zopfgummis braucht? Genau das lag dem Paket bei, genauso wie diverse Tierbilder. Unser Sohn bekam sich gar nicht wieder ein vor Freude – Geschichten oder anderes dazu wollte er gar nicht hören. Der Reihe nach musste der Mann jedes Tier auf dem Blatt nachbauen. Und auch wenn er selbst zwar kein Tier hinbekam, konnte er richtig gut helfen.

tollabox_tierbau

Schlussendlich hat mich die 2. Box sehr viel mehr begeistert als die erste. Vielleicht liegt es am Alter, das eher passend ist, vielleicht auch an den Projekten. 2 haben wir zwar noch nicht gemacht, aber die laufen ja nicht weg. Irgendwann kommen wieder eisige Tage ohne Schnee, an denen Kind “beschäftigt werden will” und genau dann werde ich den Joker aus dem Ärmel ziehen. ;) Denn Spaß wird er hundertprozentig daran haben, das weiß ich genau.

tollabox_esel

Ich bin ein Esel – sieht man doch, oder? …

Fazit

Ich hätte nie gedacht, dass es einen Unterschied zwischen den ganzen Kreativboxen gibt – aber es gibt ihn tatsächlich. Während Sohn bei der Filibox zwar begeistert gebastelt hat, war mit Abschluss des Projektes auch sein Interesse weg. Er hatte dann die Blume oder den Schmetterling fertig und wollte dann auch wieder etwas anderes machen. Bei den Projekten der Tollabox allerdings kennt er kein Ende. Noch heute – Tage, nachdem wir das erste Tuch-Tier zusammengezopft haben – schnappt er sich immer wieder Stoffwindeln und will die Zopfgummis haben. Die Klebeaugen haben wir zwar zur Seite gelegt, damit auch für später noch welche übrig sind, aber mit den Gummis ist der Große inzwischen recht häufig zu Gange. Meist sitzen sie zwar viel zu locker, aber wen stört das schon? Er hat Spaß, er ist kreativ und er lernt dabei.

Ihr merkt vielleicht schon, dass ich restlos begeistert bin. Ich kann es eigentlich kurz fassen – vergesst die Bastelboxen, kauft lieber die Tollabox! Die Kinder haben gerade auf lange Sicht hin sehr viel mehr davon (finde ich zumindest) und vom Preis her ist sie gar nicht soooo viel teurer. Noch dazu lohnt es sich im Moment, aufmerksam durch Facebook zu Stöbern. Ständig gibt es Gutscheine, mit denen man teilweise bis zu 50% sparen kann! Perfekt, um zumindest eine Box zu testen. Außerdem habe ich auch noch 2 Gutscheine für Freunde hier! Sie sind 1x pro Haushalt verwendbar, bis 31.12.2012 gültig und gehen über jeweils 10 Euro.

Die ersten beiden, die hier in den Kommentaren anfragen, bekommen die Gutscheine!

 

Die Oktober-Box wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.


VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 5.0/5 (7 Bewertungen abgegeben)

15 Kommentare

  1. ChrisTa

    Na das wäre doch das richtige für meine Enkeltochter Virginia, als Oma ist man ja immer gefordert und mit solch tollen Boxen erreicht man genau das richtige
    LG

    Antworten
    1. ChrisTa

      ahhh anfragen, ich frage an *gg

      Antworten
      1. Sandra (Beitrag Autor)

        *lach* Ich schick Dir gleich eine Mail mit dem Gutschein :)

        Einen hab ich noch ….

        Antworten
  2. nasch

    Guten Morgen,

    ich habe sie nun schon öfters gesehen und habe bislang nur gutes gehört, dennoch war es mir selbst zum Testen einfach viel zu teuer – aber mit so einem 10€ Gutschein klingt das doch richtig gut und ich würde das gerne nutzen.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Super, dann geht der 2. Gutschein an Dich. :)

      Antworten
  3. Stef

    Hallo Sandra,

    Dein Blogbeitrag war ein Highlight der Woche für uns! Wir freuen uns sehr, dass Ihr so viel Freude mit den Boxen habt. Tolla! Danke für die tollen Zeilen und Bilder. Liebe Grüße Stef vom Tollabox Team

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Danke :)

      Antworten
  4. Sabine

    Hallo Sandra,

    das ist wirklich ein toller und ausführlicher Beitrag über die Tollabox! Da bekommt man endlich mal einen guten Eindruck was einen tolles im Paket erwartet.

    Falls noch weitere Leser die Box testen möchten haben wir bei uns diesen Monat noche einen 15€ Gutschein für die Tollabox: http://www.shopclever.de/tollabox-gutschein

    Zusätzlich verlosen wir auch noch 3 Tollaboxenboxen und 50 Gutscheine mit einem Wert von jeweils 20 Euro …

    Wir sind auf jeden Fall auch von den Tollaboxen begeistert und freuen uns wenn der/die ein oder Andere beim Ausprobieren etwas sparen kann.

    Alaaf aus Köln ;-)
    Sabine

    Antworten
  5. C. Maina

    Ich finde den Blog-Beitrag super interessant.
    Ich war auf der Suche nach Erfahrungen, weil ich gerade von einer lieben Organisation einen Brief bekommen habe, mit dem Angebot, die Tolla Box kostenlos bekommen zu können und bei Gefallen danach auch wohl auch regelmäßig kostenlos. Ich habe mich natürlich jetzt sofort dafür angemeldet und freue mich schon riesig auf die Strahleaugen meiner 3 Kinder.

    Liebe Grüße

    Cathrin

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Oh wow, das ist ja ein tolles Angebot, da würde ich auch nicht nein sagen! :D

      Ich hatte die Box im letzten halben Jahr jeden Monat und bin immer noch total begeistert. Gerade das Planetensystem aus dieser Monatsbox ist total toll ♥

      Antworten
  6. Karla

    Wollte meinem Patenkind etwas sinnvolles zum Geburtstag schenken.
    Und die Tollabox scheint das richtige zu sein.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Ist sie auch! Leider mussten sie vor ein paar Tagen Insolvenz anmelden – die freuen sich im Moment garantiert über jede verkaufte Box doppelt so viel ;)

      Antworten
  7. Michaela

    ♥♥♥♥♥ Klasse Beitrag ♥♥♥♥♥
    Wollte unserem kleinen Neffen etwas zum GB kaufen, und die Tollabox scheint super geeignet zu sein.

    Antworten
  8. Lara

    das ist wirklich ein toller und ausführlicher Beitrag über die Tollabox! Da bekommt man endlich mal einen guten Eindruck was einen tolles im Paket erwartet. Habe mir schon mehrmals überlegt, mir auch eine zu besorgen, aber dein Beitrag ist jetzt der Grund, warum ich sie mir auf jeden Fall hole! :) Danke dafür !
    LG Lara <3

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Leider kommst du ein wenig zu spät, denn (ich glaube) im April wurde die letzte Tollabox ausgeliefert. Es gibt die Tollabox inzwischen nicht mehr. :(

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.